Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Commander
    Commander
    Avatar von DjKlm2013
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3600x
      Mainboard: MSI B450 GAMING PLUS MAX
      Kühlung: BEQUIET DARK ROCK 4
      Arbeitsspeicher: G.Skill DDR4 3000 32GB
      Grafikkarte: Palit Nvidia Geforce GTX 1060 6GB
      Display: Samsung S24F350
      SSD(s): 3x 1TB Samsung 960 Evo
      Festplatte(n): 2x 4TB Seagate
      Optische Laufwerke: Keins
      Soundkarte: Creative Omni 5.1
      Gehäuse: NZXT
      Netzteil: BEQUIET PURE POWER11 500W
      Betriebssystem(e): MICROSOFT WINDOWS 10PRO
      Browser: VIVALDI/FIREFOX/EDGE/TOR

    Registriert seit
    25.01.2013
    Ort
    Im schönen Siegerland
    Beiträge
    197
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0

    UPDATE: Jemand noch Sockel 7 Hardware über? Oder ne passende AGP Grafikkarte?

    Hi P3Dler,

    hab mal wieder Bock auf Win98 Retro basteln.

    Hat jemand noch irgendwas Richtung Pentium 120-233 + Sockel 7 Motherboard (ATX Standard) + SD-Ram +Grafikkarte über?

    Natürlich gegen Bares!

    Gruß DjKlm

    Update:

    Hab jetzt von nem Bekannten ein Gigabyte ga 7ix rev 1.1 + Athlon K7 500 + 256MB RAM bekommen.

    Läuft soweit ganz gut, außer das das Board sehr zickig ist was Grafikkarten angeht.

    Folgende habe ich noch zum testen:

    Riva TNT2 32MB AGP - läuft aber naja macht ab und zu bei Microsoft Monstertruck Madness sobald man 3D Beschleunigung auswählt Probleme mit der Darstellung

    Geforce 2 MX100 32MB AGP - wird falsch erkannt als MX400 und naja lässt sich nicht installieren

    Geforce 4 MX 400 64MB AGP - Wird ordentlich installiert läuft auch, macht allerdings genau das gleiche Verhalten wie die Riva TNT2 bei Monster Truck Madness

    Jemand ne Idee was für ne Karte geeigneter ist?

    LG DjKlm
    Geändert von DjKlm2013 (22.03.2020 um 23:55 Uhr)

  2. Beitrag #2
    Redaktion
    Redaktion
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.810
    Danke Danke gesagt 
    138
    Danke Danke erhalten 
    73
    Ich hätte ein FIC PA-2005 mit 4x 16MB EDO-RAM und passenden Kühler liegen. Als Prozessor könnte ich nur einen K6 mit 200MHz bieten.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Commander
    Commander
    Avatar von DjKlm2013
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3600x
      Mainboard: MSI B450 GAMING PLUS MAX
      Kühlung: BEQUIET DARK ROCK 4
      Arbeitsspeicher: G.Skill DDR4 3000 32GB
      Grafikkarte: Palit Nvidia Geforce GTX 1060 6GB
      Display: Samsung S24F350
      SSD(s): 3x 1TB Samsung 960 Evo
      Festplatte(n): 2x 4TB Seagate
      Optische Laufwerke: Keins
      Soundkarte: Creative Omni 5.1
      Gehäuse: NZXT
      Netzteil: BEQUIET PURE POWER11 500W
      Betriebssystem(e): MICROSOFT WINDOWS 10PRO
      Browser: VIVALDI/FIREFOX/EDGE/TOR

    Registriert seit
    25.01.2013
    Ort
    Im schönen Siegerland
    Beiträge
    197
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hört sich schon mal gut an. Aber leider ist das Board kein ATX :-(

    Sonst bräuchte ich noch ein passendes Gehäuse.

    Schade... Ich behalte es mal im Hinterkopf..

    Gruß DjKlm

  4. Beitrag #4
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Demnächst wird jemand bei eBay 5 Stück ASUS P5A unterschiedlichster Revisionen anbieten. Nur dafür bieten die Verrückten inzwischen Goldbarren … .
    SD-RAM und eine legendäre ASUS V3400 sollte man dagegen problemlos für sehr wenig/wenig Geld bekommen.
    Wobei zu so einem kleinen Pentium wohl eher ein Chaintech 5IFM oder ein ASUS XP55T2P4 passt. WIN98 hatte eigentlich bessere CPU. Deine kleinen CPU sind mehr Win95A bis B.
    Passende Boards von ASUS und sogar Gb. mit dem TX-Chipsatz liegen hier auch noch rum, aber die haben auch alle nur AT.

  5. Beitrag #5
    Commander
    Commander
    Avatar von TrippleM

    Registriert seit
    29.07.2002
    Ort
    Köln
    Beiträge
    179
    Danke Danke gesagt 
    40
    Danke Danke erhalten 
    0
    Müsste folgendes Bundle noch im Keller haben:

    Pentium MMX 233 mit Lüfter Arctic Cooling
    Asus P/I-XP55T2P4
    4x 32 MB EDO-Ram 60NS
    Grafikkarte nVidia Riva 128
    Grafikkarte 3Dfx Voodoo 1
    Soundkarte Soundblaster

    Bei Interesse schau ich gerne mal ...

    Gruß

  6. Beitrag #6
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    79
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    TrippleM, schönes Set!

  7. Beitrag #7
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Head Beitrag anzeigen
    TrippleM, schönes Set!
    Bingo. Wobei ein Pentium 223MMX eher ein Einstieg bei WIN98 war, Win95 kannte noch kein MMX. Und je nach Revision der XP55T2P4 kann man ohne Basteln bis zum K6-III 400 aufrüsten. Zumal man dank dem Board und WIN98 keine Treiber für den Chipsatz extra installieren muss. Je nach BIOS-Stand sind auch HD mit 20 GB kein Problem.

  8. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Sonstiges: Zuviel Details, das muss nicht veröffentlicht werden.
    • Mein DC

      olsen_gg beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG SCC1, HSTB, wechselnde..
      Lieblingsprojekt: alle medizinisch / pharmazeutischen Projekte
      Rechner: i7-4790S, i7-4790T, 3x E3-1230v2, 2x Opteron 3280, 3x Athlon 5350, J1900, 13x ARM...
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    2.132
    Danke Danke gesagt 
    123
    Danke Danke erhalten 
    1
    Irgendwo hier muss noch ein AMD-K6-III 550+ herumliegen, aber der wird vermutlich nicht passen, war glaube ich ein Super-Sockel-7.
    Aber selbst wenn ich ihn finde, muss es Zufall sein. K.A. wo er ist.
    Spoiler

  9. Beitrag #9
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    16.10.2004
    Ort
    Röttenbach
    Beiträge
    566
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    1
    Ich hab hier noch ein recht eingestaubtes P5A Rev 1.04 das lange Zeit mit ner kleinen AMD K6/2-CPU und wenig Speicher als fli4l-Router gespielt hat. Ist eine MGA-Graphikkarte, 2 Netzwerkkarten und eine ISDN-Karte drin. Interesse?

    Mfg Rolf

  10. Beitrag #10
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von olsen_gg Beitrag anzeigen
    Irgendwo hier muss noch ein AMD-K6-III 550+ herumliegen
    Wirklich ein K6-III 550+ ? Dafür bieten irre Interessenten im Internet mehr als 10 000 USD. Ich tippe auf einen Irrtum oder auf eine Fälschung. Denn die wenigen damals gefertigten Exemplare gelangten nie in den Handel. Glaubwürdig wäre ein K6-2+ 550. Da gab es damals (so 2002 -2003 ) hier im Forum ein Angebot über 100 Stück aus den USA und dann wurde hier ein bereitwilliger Importeur mit Kreditkarte gesucht. Die sollten damals 20 Euro das Stück kosten.

  11. Beitrag #11
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    58
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    In der Regel sind die Embedded-Versionen besser. Da für die Industrie gedacht, wurden die genauer selektiert. K6-III+ sind für den Consumer-Bereich gedacht.

    Bzgl. ATX-Gehäuse: Wenn es ein gutes ATX-Gehäuse ist, kann es auch AT-Boards aufnehmen. Schau Dir doch mal die Bohrungen und Montagelöcher an, ob das nicht auch passt. Statt ATX-Netzteil kann man auch ein AT-Netzteil einbauen, wenn das AT-Netzteil nicht eins der allerersten ist und einfach größer gebaut ist.

  12. Beitrag #12
    Redaktion
    Redaktion
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.810
    Danke Danke gesagt 
    138
    Danke Danke erhalten 
    73
    Also einen K6-III+ 450 (1,6V) hab ich selber noch im Betrieb, läuft auch anstandslos mit 600MHz
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  13. Beitrag #13
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Also einen K6-III+ 450 (1,6V) hab ich selber noch im Betrieb, läuft auch anstandslos mit 600MHz
    Das ist und bleibt aber trotzdem ein K6-III+ 450 --- ist halt nur übertaktet. Es wurden ja zumindest noch 2019 bei eBay noch K6-III+ 400 (1,6 Volt) für 10 Euro angeboten, mit dem Versprechen "läuft mit 600 MHz" - nur dann stimmt extern nichts mehr … . Und damit ist die CPU produktiv real unbrauchbar.

  14. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Sonstiges: Zuviel Details, das muss nicht veröffentlicht werden.
    • Mein DC

      olsen_gg beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG SCC1, HSTB, wechselnde..
      Lieblingsprojekt: alle medizinisch / pharmazeutischen Projekte
      Rechner: i7-4790S, i7-4790T, 3x E3-1230v2, 2x Opteron 3280, 3x Athlon 5350, J1900, 13x ARM...
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    2.132
    Danke Danke gesagt 
    123
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von PT428 Beitrag anzeigen
    Wirklich ein K6-III 550+ ? Dafür bieten irre Interessenten im Internet mehr als 10 000 USD. Ich tippe auf einen Irrtum oder auf eine Fälschung. Denn die wenigen damals gefertigten Exemplare gelangten nie in den Handel. Glaubwürdig wäre ein K6-2+ 550. Da gab es damals (so 2002 -2003 ) hier im Forum ein Angebot über 100 Stück aus den USA und dann wurde hier ein bereitwilliger Importeur mit Kreditkarte gesucht. Die sollten damals 20 Euro das Stück kosten.
    Ja, ich muss ihn erstmal finden. Damals wurde alles noch in den Deckel geprägt. Aber es mag schon sein, dass du recht hast.
    Was ich sicher weiß, ist dass Windows ihn immer als K6-III angezeigt hat.
    Wenn er mir wieder über den Weg läuft, weiss ich mehr.
    Spoiler

  15. Beitrag #15
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von olsen_gg Beitrag anzeigen
    Damals wurde alles noch in den Deckel geprägt.
    Die Prägungen wurden auch gefälscht, auch bei Intel. Erinnere Dich bitte an das Theater mit den ersten K5 und K6, wo viele die PC abstürzten. Und dann musste damals ein deutscher Versender sogar eine CPU-Rückrufaktion für mehr als 100 CPU starten. Findest Du alles nachlesbar auf älteren Heise c't Archiv DVD.

  16. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Sonstiges: Zuviel Details, das muss nicht veröffentlicht werden.
    • Mein DC

      olsen_gg beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG SCC1, HSTB, wechselnde..
      Lieblingsprojekt: alle medizinisch / pharmazeutischen Projekte
      Rechner: i7-4790S, i7-4790T, 3x E3-1230v2, 2x Opteron 3280, 3x Athlon 5350, J1900, 13x ARM...
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    2.132
    Danke Danke gesagt 
    123
    Danke Danke erhalten 
    1
    Gut, den Vorgang kenne ich nicht, aber die Prägung einigermaßen ordentlich fälschen würde ja auch heißen: Deckel ab und neuer Deckel drauf, oder?
    Wie auch immer, meiner lief ohne jegliche Probleme über Jahre hinweg - allerdings auch immer nur auf Standarttakt.
    Damals wusste ich noch nicht einmal, wie übertakten richtig geschrieben wird.

    --- Update ---

    Und:
    Der PC, der durch den K6 ersetzt wurde, war noch ein Pentium60 mit 1MB-Vega-Grafik, der K6 hatte dann schon eine Voodoo-Banshee mit 6 oder 8MB zur Seite. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Spoiler

  17. Beitrag #17
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zu Slot-Zeiten wurden sogar eine Masse gefälschte Celeron als Pentium II verkauft! Da erschien dann auch ein Artikel in einer Zeitschrift vom Chip-Verlag, wo deren CPU-Spezi erklärte "Fälscher könnten mit einem Lötkolben und den Cache-Bausteinen aus jedem Celeron fast echte Pentium II machen". Da lief nicht nur meine Galle über. In einer öffentlichen Videoschaltung bot ich dem Idioten meinen Nadellötkolben an und ein x-mal besserer Spezi als ich bot ihm die Cache-Chips an. Damit war der damalige CPU-Spezi der Chip blamiert bis auf die Knochen. Zum gleichen Zeitpunkt erschien in der PC Professionell ein 3 seitiger Fachartikel, wo erklärt wurde warum es nie wieder Sockel-CPU, sondern nur noch Slot-CPU geben wird. Auch denen warf ich dann einige böse Grobheiten an den Kopf. Na ja - es war einmal. Alles aus und vorbei.

  18. Beitrag #18
    Redaktion
    Redaktion
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.810
    Danke Danke gesagt 
    138
    Danke Danke erhalten 
    73
    Zitat Zitat von PT428 Beitrag anzeigen
    Das ist und bleibt aber trotzdem ein K6-III+ 450
    Hab ich was anderes geschrieben?

    Zitat Zitat von PT428 Beitrag anzeigen
    nur dann stimmt extern nichts mehr … . Und damit ist die CPU produktiv real unbrauchbar.
    Was stimmt dann nicht mehr? Und warum wird der Prozessor aufeinmal unbrauchbar? Bitte aufklären!
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  19. Beitrag #19
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von dFeNsE
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5-2690
      Mainboard: Asus Rampage IV Formula
      Kühlung: LC Power LC120 + Reeven Euros
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB DDR3 1600 Geil Black Dragon
      Grafikkarte: XFX Radeon RX Vega 56 /Samsung HBM2
      Display: 2x HP 20"
      SSD(s): Transcend SSD370s 240GB, Samsung SM871 256GB, Intel Pro2500 240GB, Sandisk 960GB, 120GB WD Green,
      Festplatte(n): 1TB Toshiba, 750GB Seagate, 4TB WD Red
      Optische Laufwerke: TSSC-SH183A
      Soundkarte: Onboard Supreme FX III
      Gehäuse: Fractal Design Define XL
      Netzteil: Corsair TX650
      Betriebssystem(e): Win10 Pro
      Browser: FF
      Sonstiges: 2. System: Mac Mini, Core2Duo 2.16GHz, Lion 10.7.3 Tablet: Tolino Tab 8, Intel Atom Z3735F, 16GB
    • Mein DC

      dFeNsE beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@home
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    E-NRW
    Beiträge
    5.083
    Danke Danke gesagt 
    223
    Danke Danke erhalten 
    78
    Multi auf 2 sollte auch beim K6-III zu 600MHz verhelfen. Oder war das nur auf K6-2 und K6-2+ beschränkt?

    Meine K6 Zeiten sind schon soo lange vorbei. Aktuell habe ich zwar einen K6-2 550 aufgebaut, aber den nutze ich kaum.
    Geändert von dFeNsE (19.03.2020 um 18:17 Uhr)
    (((i)))
    Wir hätten euch gerne einen funktionierenden Planeten hinterlassen, aber wir hatten leider keinen Bock!

  20. Beitrag #20
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von dFeNsE Beitrag anzeigen
    Multi auf 2 sollte auch beim K6-III zu 600MHz verhelfen. Oder war das nur auf K6-2 und K6-2+ beschränkt?
    Meine K6 Zeiten sind schon soo lange vorbei. Aktuell habe ich zwar einen K6-2 550 aufgebaut, aber den nutze ich kaum.
    Ein alter K6-2 550? Echt? Wirklich kein K6-2+ 550? Und auf welches Board bezieht sich Deine Multi Aussage? Damals hingen leider der CPU-Takt und der BUS-Takt meistens noch eng zusammen. Natürlich konnte man statt 66 MHz auch 75 MHz oder statt 100 auch 110 einstellen, nur dann stimmte oftmals im RAM-, PCI- und AGP-Bereich nichts mehr und die Kiste wurde oftmals instabil. Und genau das meine ich mit unbrauchbar. Absolute Stabilität hat mir schon immer sehr viel bedeutet. Und weil ich (fast) nichts übertaktet habe, ist bei mir auch eigentlich nie etwas gestorben.

  21. Beitrag #21
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von dFeNsE
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5-2690
      Mainboard: Asus Rampage IV Formula
      Kühlung: LC Power LC120 + Reeven Euros
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB DDR3 1600 Geil Black Dragon
      Grafikkarte: XFX Radeon RX Vega 56 /Samsung HBM2
      Display: 2x HP 20"
      SSD(s): Transcend SSD370s 240GB, Samsung SM871 256GB, Intel Pro2500 240GB, Sandisk 960GB, 120GB WD Green,
      Festplatte(n): 1TB Toshiba, 750GB Seagate, 4TB WD Red
      Optische Laufwerke: TSSC-SH183A
      Soundkarte: Onboard Supreme FX III
      Gehäuse: Fractal Design Define XL
      Netzteil: Corsair TX650
      Betriebssystem(e): Win10 Pro
      Browser: FF
      Sonstiges: 2. System: Mac Mini, Core2Duo 2.16GHz, Lion 10.7.3 Tablet: Tolino Tab 8, Intel Atom Z3735F, 16GB
    • Mein DC

      dFeNsE beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@home
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    E-NRW
    Beiträge
    5.083
    Danke Danke gesagt 
    223
    Danke Danke erhalten 
    78
    Ja...K6-2 550:



    Wenn ich den Multi auf 2x einstelle, läuft er mit 600MHz...alles andere ändert sich nicht. Bustakt bleibt bei 100MHz, oder auf was auch immer er gerade eingestellt ist.
    Wenns 66MHz sind, dann läuft das Teil halt mit 6x 66MHz...etc.




    Bei K6-2 und K6-2+ war der Multi 2x intern als 6x ausgelegt...das hatte mit dem Board nix zu tun.
    Das war ja der Trick. So konnte man auf einigen älteren Boards, die keinen höheren Multipliktoren ermöglichten trotzdem die schnellen CPU laufen lassen.
    Ob das aber nun für alle Taktvarianten der CPU galt, weiß ich nicht mehr. Für die schnelleren in jedem Fall.

    Das hatte dann auch erst mal nix mit dem externen Takt zu tun. Der war ja separat einzustellen.
    Geändert von dFeNsE (19.03.2020 um 19:20 Uhr)
    (((i)))
    Wir hätten euch gerne einen funktionierenden Planeten hinterlassen, aber wir hatten leider keinen Bock!

  22. Beitrag #22
    Redaktion
    Redaktion
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.810
    Danke Danke gesagt 
    138
    Danke Danke erhalten 
    73
    Genau den 6er Multi meinte ich und zudem hab ich ein Board, was einen 100er FSB hat. Gut, der CPU reichen die 1,6V dafür nicht mehr, aber sonst ist das absolut stabil.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  23. Beitrag #23
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Diesen Trick habe ich ja auf dem P und XP55T2P4 genutzt für die K6-III 400 - wenn ich mich richtig erinnere. Aber das der K6-2/K6-2+ 550 mit 600 MHz läuft, wenn der Multi auf 2x steht, ich meine das ist neu für mich. Kann ich ja mal austesten. Muss sowieso meinen PC06 mal wieder näher betrachten. Und das ein K6-III+ 450 mit 600 MHz läuft, ist auch überraschend. Das sind immerhin 33% mehr. Wobei ich K6-III+ niemals in den Händen hatte. Das war damals so etwas wie Goldstaub … .
    Man lernt halt nie aus - egal wie alt man ist.

  24. Beitrag #24
    Redaktion
    Redaktion
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.810
    Danke Danke gesagt 
    138
    Danke Danke erhalten 
    73
    Meiner liess sich sogar mit >700MHz booten, aber dann schon stark in Richtung 3V, da wars mir dann doch zu gefährlich
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  25. Beitrag #25
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.03.2020
    Beiträge
    84
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Schnurer meinte mal (so um 1999?) an einem Sonntagvormittag gegen 11 Uhr in einer E-Mail an mich, dass die K6-2+ und K6-III+ für weit mehr als 550 MHz geeignet sind. Aber da waren ebend die neuen Athlon und so hätten billige K6 dem Unternehmen AMD das Geschäft mit den neuen Athlon kräftig verdorben. Deshalb gab es ja auch so viele Gerüchte über weit schnellere K6 CPU, die vernichtet wurden. Und dann war da auch noch das Problem mit dem Multiplikator.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •