Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 35 von 35
  1. Beitrag #26
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von camo
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    2.524
    Danke Danke gesagt 
    68
    Danke Danke erhalten 
    43
    Zitat Zitat von olafk Beitrag anzeigen
    Rechne einfach mal was EIN einziger Standard PC bei 24/7 in nur einem Jahr verbraucht:

    Bei nur 114W was unter Last nun wirklich schon utopisch ist ergibt das bereits 1 Megawattstunde.

    Dann rechne was 1MWh an CO2 produziert, genaue Daten dazu gibt bei deinem Stromversorger, üblich sind Werte um die 0,50 kg pro kWh also 0,5Tonnen für 1MWh und das für nur einen einzigen PC...

    Nun multipliziere das ganze einfach mit der ungefähren Anzahl der Teilnehmer an den ganzen Distributed kram...
    Gerne, aber ich habe mir etwas besseres überlegt. Bis gestern wurden über alle BOINC-Projekte ca. 66,5 * 10^9 Credits errechnet, siehe boincstats.com. Keine Ahnung wie viele Jahre das gedauert hat.

    Wenn ich jetzt mal ein nicht optimiertes System mit AMD Athlon X2 4000+ nehme, der eine Leistungsaufnahme von 113 Watt hat und pro Tag im 24-Stunden Dauerlauf ca. 500 Credits errechnet, komme ich auf eine täglich notwendige Energie von 113 W * 24 h=2712 Wh, bzw. 2,712 kWh. Für 66,5 Milliarden Credits bräuchte dieser Rechner 133*10^6 Tage. Das erfordert eine Energie von rund 3,607*10^8 kWh. Pro kWh werden ca. 0,5kg CO² produziert. Das bedeutet es werden/wurden 1,8035 * 10^8 kg , bzw. 180348 Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre gepustet.

    Ich will dich nicht langweilen, aber im Jahr 2005 hat allein der Verkehr in Deutschland 164,124 Millionen Tonnen CO² produziert, siehe Umweltbundesamt.

    Übrigens, unser Team IBERCIVIS sucht noch Verstärkung. Die Kernfusion könnte einmal alle Energieprobleme der Menschheit lösen. Für mehr Information kann ich den Eintrag im DC-Wiki empfehlen.

  2. Beitrag #27
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von wolle23
    Registriert seit
    08.04.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.198
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    3
    Oh Mann... was hab ich da eigentlich losgetreten? Es sollte nicht zum CO² Thread werden und die DC-Leistungsträger sollten nicht zur "Umweltsau" herabgewürdigt werden, ich wollte nur zusätzlich das Bewustsein schärfen, daß es auch eine Schattenseite gibt.

    Ich habe selbst diverse KWh´s in SETI gepumpt - den Sinn mag ich mal bezweifeln... Einige Races haben meine Stromrechnung temporär verdreifacht - und es hat trotzdem Spaß gemacht.

    So sollte es doch sein: Etwas Nutzen, etwas Spaß und nebenbei erledigt kaum Mehraufwand.

  3. Beitrag #28
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von TAL9000
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Packard Bell EasyNote TS11-HR-138GE
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X // Intel Core i5-2500 // i3-540
      Mainboard: MSI B350 PC Mate // Fujitsu D2990-A14 // Intel DH55TC
      Kühlung: Arctic Liquid Freezer 240 + 2x SilverStone FW121 // EKL V26898-B963-V2 // Intel Boxed S115x
      Arbeitsspeicher: 2x16GB G.Skill DDR4-3200 // 2x2GB Kingston DDR3-1333 // 2x2GB elixir DDR3-1600
      Grafikkarte: Gigabyte Aorus RX 580 8GD5 // HIS Radeon RX 460 iCooler 2GB // OnCPU Intel GMA HD Graphics
      Display: 26" iiyama ProLite E2607WS-1 1920x1200
      SSD(s): Samsung SSM 850 EVO 250GB // SK Hynix Canvas SL308 250GB // OCZ Trion 150 120GB
      Festplatte(n): Samsung HD154UI 1,5TB // Western Digital Caviar Blue 640GB // Seagate Barracuda 7200.11 500GB
      Optische Laufwerke: - // Samsung TS-H653J // LG GH20NS15
      Soundkarte: OnBoard
      Gehäuse: Enermax iVektor schwarz // Esprimo P400 // TFX Desktop
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W // be quiet! S6-SYS-UA-350W // Seasonic SS-250TFX
      Betriebssystem(e): Win10pro x64 // Win7pro x64 // Ubuntu 18.04 XFCE (Mint 19.1)
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Danke thorsam KVM ATEN CS1764 4-fach Desktop USV APC BR900GI NAS QNAP TS431+TS431P2-4G je 4x4TB
    • Mein DC

      TAL9000 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: was halt so geht
      Lieblingsprojekt: SIMAP
      Rechner: CPU Intel Xeon X3220+X3460+X3470+i5-750+Q9550 GPU Radeon HD 5770+6770+5830+2x 5850+2x RX560
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    nähe Giessen
    Beiträge
    3.576
    Danke Danke gesagt 
    233
    Danke Danke erhalten 
    112
    Zitat Zitat von camo Beitrag anzeigen
    Wenn ich jetzt mal ein nicht optimiertes System mit AMD Athlon X2 4000+ nehme, der eine Leistungsaufnahme von 113 Watt hat und pro Tag im 24-Stunden Dauerlauf ca. 500 Credits errechnet, komme ich auf eine täglich notwendige Energie von 113 W * 24 h=2712 Wh, bzw. 2,712 kWh. Für 66,5 Milliarden Credits bräuchte dieser Rechner 133*10^6 Tage. Das erfordert eine Energie von rund 3,607*10^8 kWh. Pro kWh werden ca. 0,5kg CO² produziert. Das bedeutet es werden/wurden 1,8035 * 10^8 kg , bzw. 180348 Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre gepustet.

    Ich will dich nicht langweilen, aber im Jahr 2005 hat allein der Verkehr in Deutschland 164,124 Millionen Tonnen CO² produziert, siehe Umweltbundesamt.
    .
    Bei sowas hat mein alter Mathe Lehrer immer noch q.e.d. drunter geschrieben.
    TAL9000

  4. Beitrag #29
    User002
    Gast
    Zitat Zitat von camo Beitrag anzeigen
    Gerne, aber ich habe mir etwas besseres überlegt. Bis gestern wurden über alle BOINC-Projekte ca. 66,5 * 10^9 Credits errechnet, siehe boincstats.com. Keine Ahnung wie viele Jahre das gedauert hat.

    Wenn ich jetzt mal ein nicht optimiertes System mit AMD Athlon X2 4000+ nehme, der eine Leistungsaufnahme von 113 Watt hat und pro Tag im 24-Stunden Dauerlauf ca. 500 Credits errechnet, komme ich auf eine täglich notwendige Energie von 113 W * 24 h=2712 Wh, bzw. 2,712 kWh. Für 66,5 Milliarden Credits bräuchte dieser Rechner 133*10^6 Tage. Das erfordert eine Energie von rund 3,607*10^8 kWh. Pro kWh werden ca. 0,5kg CO² produziert. Das bedeutet es werden/wurden 1,8035 * 10^8 kg , bzw. 180348 Tonnen Kohlendioxid in die Atmosphäre gepustet.

    Ich will dich nicht langweilen, aber im Jahr 2005 hat allein der Verkehr in Deutschland 164,124 Millionen Tonnen CO² produziert, siehe Umweltbundesamt.

    Übrigens, unser Team IBERCIVIS sucht noch Verstärkung. Die Kernfusion könnte einmal alle Energieprobleme der Menschheit lösen. Für mehr Information kann ich den Eintrag im DC-Wiki empfehlen.
    Öhm...Ich will ja nicht pedantisch wirken, und ich bin auch keine Mathematikleuchte, aber so ganz kann die Rechnung nicht hinhauen...

    Wenn gemäß obigen Beispiel für ~500 Credits etwa 1,35 Kilogramm CO2 entstehen dann kann das mit 180 Tausend Tonnen für 66 Milliarden Credits nicht so ganz hinhauen?

    Gut Dreisatz dürfte ich grade noch so hinbekommen...

    500 Credits ~ 1,35 kg Co2
    5000 ~13,5 kg
    50000 ~ 135 kg
    500000 ~1,35 t
    5 Mio ~13,5 t
    50 mio ~ 135 t
    500 mio ~ 1350t (dürfte dann dem Co2 Ausstoß des P3d Outputs entsprechen :-) )
    5 Mill. ~ 13500 Tonnen
    50 Milliarden ~ 135000 Tonnen

    OK..es zeichnet sich wohl ab, dass die Rechnung doch stimmt. Das ist tatsächlich Peanuts, wenn wir über die globalen Umweltprobleme und Co2 <> BOINC Vollast sprechen...


    *Edit*

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch an das gesamte P3D - Distributed Computing Team !

    Die teils heftige Outputsteigerung liegt sicherlich auch mit dem K10 - Release zusammen...Wenn ich bedenke, wie wenig Credits mein kleiner Sempron @1600Mhz noch im Vergleich zum aktuellen X3 abgeworfen hat...Immerhin - ein viertel milliönchen konnte ich durch zahlreiche "Stresstests" mit bei steuern.

    Naja, und dann kommen ja hoffentlich bald der Deneb in 45nm, der A schneller die WUs berechnen wird, und B dabei noch weniger Strom verbrauchen wird...

    Grüße!
    Geändert von User002 (09.08.2008 um 13:30 Uhr)

  5. Beitrag #30
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Pjack
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire Timeline 3810TZ
      Desktopsystem
      Prozessor: i5 3570K @ 4,5 GHz @ 1,200 V
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme4
      Kühlung: Grafikkarte und CPU @ Wakü
      Arbeitsspeicher: 8 GB G.Skill Eco (DDR3-2000 / CL9 @ 1,5 V)
      Grafikkarte: ATI Radeon HD 7870 (GPU @ 1150 MHz)
      Display: LG L227WTP (1680x1050)
      Festplatte(n): M4 64 GB + 320 GB + 1,5 TB + 3x1 TB
      Optische Laufwerke: Extern (brauch ich kaum)
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Cooler Master CM 690
      Netzteil: Cooler Master Silent Pro 600 W
      Betriebssystem(e): Windows Seven Ultimate x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Sunbeam Rheobus, Aquastream XT, Gehäuse komplett gedämmt
    • Mein DC

      Pjack beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    329
    Danke Danke gesagt 
    36
    Danke Danke erhalten 
    1
    Auch von mir Glückwunsch zur halben Milliarde.

    Zur CO²-Diskussion: Solange Leute Autos mit dickem Hubraum fahren oder für ihren Urlaub einmal um die ganze Welt fliegen fühle ich mich sicher nicht als Umweltsünder weil ich DC betreibe.

  6. Beitrag #31
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    1.295
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von TiKu Beitrag anzeigen
    Interessant, dass gerade jemand, der einst mit den RC5-Projekten, die im Gegensatz zu den meisten anderen Projekten wirklich absolut 0 zur Wissenschaft beitragen, seinen Strom wirklich verschwendet hat, den Zeigefinger erhebt.
    Da stand nun wirklich EINDEUTIG da das es damals völlig Wurst war weil die Leistungsaufname mangels Stromsparmodi gleich blieb, die 2W gegenüber IDLE hatte man auch wenn nur Word oder der Explorer einfach offen waren...
    Nebenbei war das damals auch alles andere als Sinnlos, denn nicht umsonst haben endlich welche kapiert das solche "Billigcodes" auf dauer nicht taugen. ohne das wäre es wohl heute noch "State of the Art"... Auf jedenfall sinnvoller als viele moderne Distributed Sachen wo bei einem Erfolg nur einige Firmen dadurch einen riesen Reibach machen weil sie alleine die Ergebnisse weiterverwenden dürfen...

    Irgendwo muss ich dir aber zustimmen. Rechner länger laufen zu lassen als nötig, ist nicht im Sinne des Erfinders von DC. Extra Rechner zu kaufen erst recht nicht.
    Aber genau das ist ja das was heute üblich ist, da werden teilweise extra mit Highendgrakas bestückte Quadcore Rechner zusätzlich angeschafft damit sie im 24/7 Betrieb rechnen...

    Bei mir ist es so, dass mein (einziger) Rechner wahrscheinlich so oder so durchlaufen würde (okay, nachts vll. nicht immer), da auf ihm verschiedene Serverdienste laufen. DC hat bei mir auch dafür gesorgt,
    Bei mir läuft ein kompletter Server, der braucht aber IDLE nur um die 20W und bei aktivem Betrieb als Proxy, File-, Emailserver, Router um die 25W. Unter vollast wären es schon etwa 55W die der 1,4GHz GeodeNX Rechner saugt, damit eindeutig zu viel für sowas...
    Leider gibts momentan keine sinnvollen Alternativen da weiter zu sparen, da wirklich Energiesparende Motherboards mit unter 5W Vollast so teuer sind das man das Geld erst in 10 Jahren wieder raushat, und DSL Modems mit unter 5W auch einfach keiner bauen will

    beim Kauf von Hardware bzw. allgemein elektrischen Geräten (angefangen bei Lampen) extrem auf den Stromverbrauch zu achten - etwas was ich sonst wahrscheinlich nicht in dem Maß machen würde.
    Bei Glühlampen ist doch alleine das nervige ständige auswechseln nach wenigen 100 Betriebsstunden ein Grund oder solchen Schrott wo immer es geht nicht mehr zu nutzen oder?
    Auch bei anderen Geräten mach ausser den "Papa zahlt" das wohl inzwischen jeder, schliesslich sollte inzwischen jeder kapiert haben das man z.B. mit einem modernen Kühlschrank schon nach wenigen Jahren echten Gewinn macht selbst wen der alte auch schon Klasse A war und nicht viel später auch die Gesamtumweltenerbilanz positiv wird.
    .
    EDIT :
    .

    Zitat Zitat von Pjack Beitrag anzeigen
    Auch von mir Glückwunsch zur halben Milliarde.

    Zur CO²-Diskussion: Solange Leute Autos mit dickem Hubraum fahren oder für ihren Urlaub einmal um die ganze Welt fliegen fühle ich mich sicher nicht als Umweltsünder weil ich DC betreibe.
    Wer 24/7 DC berechnet ist eindeutig ein Umweltsünder, da geht nichts dran vorbei, sicher gibts schlimmeres, aber das "Andere sind schlimmer" ändert trotzdem nichts an den Tatsachen...

    Nebenbei, das mit dem Auto ist typisch Deutsch, selbst die ach so bösen "Amis" sind uns da weit vorraus, dort werden Prozentual längst viel mehr sparsame Kleinwagen verkauft als bei uns...
    Liegt aber einfach daran das es eigentlich garkeine modernen sparsamen Kleinwagen "Made in Germany" gibt, weil sie laut deutsche Autoindustrie ja garkeiner haben will...

    Das mit dem Flugzeug stimmt, für 1 Jahr DC mit einem Lowendrechner rechnen käme man vieleicht 1500km weit, das reicht nicht für Fernreisen... Andererseits bringt DC bisher garnichts, während die Urlaubsreisenden durch die vielen Tourismusmilliarden (alleine aus Deutschland sind es mehrere Milliarden!) schon seit Jahren verhindern das halb Südeuropa und andere Bereiche dank Klimawandel zur unbewohnbaren Wüste werden... Es hat schon seinen Grund warum selbst die "Umweltschützer" nicht vehement gegen Fernreisen sind, noch überwiegt eindeutig der Vorteil...

  7. Beitrag #32
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Pjack
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire Timeline 3810TZ
      Desktopsystem
      Prozessor: i5 3570K @ 4,5 GHz @ 1,200 V
      Mainboard: Asrock Z77 Extreme4
      Kühlung: Grafikkarte und CPU @ Wakü
      Arbeitsspeicher: 8 GB G.Skill Eco (DDR3-2000 / CL9 @ 1,5 V)
      Grafikkarte: ATI Radeon HD 7870 (GPU @ 1150 MHz)
      Display: LG L227WTP (1680x1050)
      Festplatte(n): M4 64 GB + 320 GB + 1,5 TB + 3x1 TB
      Optische Laufwerke: Extern (brauch ich kaum)
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Cooler Master CM 690
      Netzteil: Cooler Master Silent Pro 600 W
      Betriebssystem(e): Windows Seven Ultimate x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Sunbeam Rheobus, Aquastream XT, Gehäuse komplett gedämmt
    • Mein DC

      Pjack beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    329
    Danke Danke gesagt 
    36
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von olafk Beitrag anzeigen
    Wer 24/7 DC berechnet ist eindeutig ein Umweltsünder, da geht nichts dran vorbei, sicher gibts schlimmeres, aber das "Andere sind schlimmer" ändert trotzdem nichts an den Tatsachen...

    Nebenbei, das mit dem Auto ist typisch Deutsch, selbst die ach so bösen "Amis" sind uns da weit vorraus, dort werden Prozentual längst viel mehr sparsame Kleinwagen verkauft als bei uns...
    Liegt aber einfach daran das es eigentlich garkeine modernen sparsamen Kleinwagen "Made in Germany" gibt, weil sie laut deutsche Autoindustrie ja garkeiner haben will...

    Das mit dem Flugzeug stimmt, für 1 Jahr DC mit einem Lowendrechner rechnen käme man vieleicht 1500km weit, das reicht nicht für Fernreisen... Andererseits bringt DC bisher garnichts, während die Urlaubsreisenden durch die vielen Tourismusmilliarden (alleine aus Deutschland sind es mehrere Milliarden!) schon seit Jahren verhindern das halb Südeuropa und andere Bereiche dank Klimawandel zur unbewohnbaren Wüste werden... Es hat schon seinen Grund warum selbst die "Umweltschützer" nicht vehement gegen Fernreisen sind, noch überwiegt eindeutig der Vorteil...
    Jeder der nicht im Wald von Beeren und Wurzeln lebt ist ein Umweltsünder, jedes oder fast jedes Hobby erzeugt auf irgendeine Weise wieder CO² nur zum Vergnügen des Menschen.
    Wenn Leute aus Spaß an der Freude mit dem Auto unnötig durch die Gegend heizen, andere ihren Plasmafehrnseher mit 2 Meter Bildschirmdiagonale anglotzen oder was weiß ich was machen dann ist rechnen für die Wissenschaft sicher das kleinste Übel.
    Und auch wenn es kindisch ist zu sagen "Die machen das und das, also kann ich ja das machen!" ist es im Endeffekt nun einmal so, denn wenn Du sagst die DC'ler sind Umweltsünder kannst Du genauso gut sagen dass der allergrößte Teil der Leute in Deutschland Umweltsünder sind und da kommen die Leute die crunchen sicher nicht an erster Stelle, wenn da ganz nebenbei sogar noch was sinnvolles gerechnet wird.

  8. Beitrag #33
    Leitung Moderation
    Moderation
    Avatar von Riddler82
    • Mein System
      Notebook
      Modell: 3x Lenovo: X61, T61, Z50-70
      Desktopsystem
      Prozessor: i7-3770
      Mainboard: Asus P8H77-M Pro
      Kühlung: Arctic Alpine 12
      Arbeitsspeicher: 4x8GB DDR3-1600 A-Data
      Grafikkarte: XFX RX480 8GB
      Display: Samsung Syncmaster 245B + 2443
      SSD(s): 1x WD Blue 1TB
      Festplatte(n): 1x Toshiba 4TB+3TB, 1x4TB HGST, 1x Seageate 4TB
      Optische Laufwerke: LG BluRay-Brenner
      Soundkarte: Realtek ALC892
      Gehäuse: Fractal Design Core 3000
      Netzteil: Seasonic Focus 650W
      Betriebssystem(e): Win10 Pro/64, Linux 64bit (wechselnd)
      Browser: Primäre: Firefox, sekundär: Wechselnd
    • Mein DC

      Riddler82 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Dieses und jenes
      Rechner: FX-8350, X2 5200+
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns, irgendwo in Bayern
    Beiträge
    5.653
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    83
    Deine Kritik in allen Ehren olafk, aber ausgerechnet ein Projekt das sich mit dem Knacken von Codes beschäftigt als "sinnvoll" hinzustellen und gleichzeitig zu behaupten dass die anderen Projekte nur dazu dienen dass Firmen Reibach machen mit Ergebnissen die es laut dir ja noch gar nicht gibt (?) ist schon etwas seltsam

    Zumal gerade aus dem medizinischen Bereich schon durchaus einige interessante Ergebnisse gibt, die ganz transparent und für alle verfügbar sind...

    Mal ganz davon abgesehen, dass DC wohl einen weitaus geringeren Anteil an der CO2 produktion hat, wie du geschätzt hast, wenn man sich die Rechnung oben ansieht.
    Selbst wenn die Rechnung um den Faktor 10 zu niedrig angesetzt wäre, ist DC ganz bestimmt eins der Harmlosesten Hobbys und erzeugt so geringe Mengen an extra CO2, dass deine Kritik imho völlig ins leere läuft, zumal ich im Gegensatz zu dir der Ansicht bin, dass DC durchaus sinnvoll sein kann. (außer man cruncht für Chess oder Seti oder so )
    Geändert von Riddler82 (09.08.2008 um 18:08 Uhr)

  9. Beitrag #34
    Administration Avatar von TiKu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7-4771
      Mainboard: ASUS Z87-PRO (C2)
      Kühlung: Enermax ETS-T40-TB
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB DDR3-1866 Crucial Ballistix Sport XT
      Grafikkarte: Intel HD Graphics 4600
      Display: BenQ FP222WH 1680x1050
      SSD(s): Samsung 840 EVO 500 GB
      Festplatte(n): Seagate Barracuda 7200.14 3TB SATA3
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183A SATA schwarz
      Gehäuse: BitFenix Shinobi schwarz
      Netzteil: be quiet! E9-400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 SP1, Linux Mint
      Browser: Vivaldi
      Sonstiges: Tastatur: Logitech MK300 Maus: Logitech M510
    • Mein DC

      TiKu beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Folding@Home
      Lieblingsprojekt: Folding@Home
      Rechner: Intel Core i7-4771, AMD A10 5700
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.11.2001
    Ort
    Unterföhring
    Beiträge
    14.685
    Danke Danke gesagt 
    107
    Danke Danke erhalten 
    763
    Zitat Zitat von olafk Beitrag anzeigen
    Auf jedenfall sinnvoller als viele moderne Distributed Sachen wo bei einem Erfolg nur einige Firmen dadurch einen riesen Reibach machen weil sie alleine die Ergebnisse weiterverwenden dürfen...
    Es steht ja jedem selbst frei an solchen Projekten teilzunehmen oder es zu lassen. Folding@Home geht bspw. mit seinen Ergebnissen sehr offen um (Link) und veröffentlicht dazu mehrere Paper pro Jahr. Auch andere Projekte veröffentlichen ihre Ergebnisse regelmäßig in Papern.
    Davon abgesehen sehe ich bei medizinischen Projekten eine Kommerzialisierung weniger kritisch, da ich im Ernstfall lieber ein Medikament habe, das durch "Schmarotzen" von Rechenzeit bei Freiwilligen entwickelt wurde, als gar kein Medikament.
    Zitat Zitat von olafk Beitrag anzeigen
    Aber genau das ist ja das was heute üblich ist, da werden teilweise extra mit Highendgrakas bestückte Quadcore Rechner zusätzlich angeschafft damit sie im 24/7 Betrieb rechnen...
    Ich sehe sowas wie gesagt auch etwas kritisch. Allerdings muss man auch sehen, dass dabei am Ende etwas sinnvolles herauskommt: Unterstützung für die Forschung. Andere haben Hobbies wie Autos tunen und damit durch die Gegend kacheln. Die Umweltbelastung wird da auch nicht niedriger sein, eher noch höher. Kommt dabei am Ende etwas sinnvolles raus?
    Zitat Zitat von olafk Beitrag anzeigen
    Wer 24/7 DC berechnet ist eindeutig ein Umweltsünder, da geht nichts dran vorbei, sicher gibts schlimmeres, aber das "Andere sind schlimmer" ändert trotzdem nichts an den Tatsachen...
    Zähl mal deine Hobbies auf. Ich wette wir finden auch da eine Umweltsünde.
    Zitat Zitat von olafk Beitrag anzeigen
    Andererseits bringt DC bisher garnichts
    Zum einen betreiben die meisten Projekte Grundlagenforschung und über deren Fortschritte wird in den Medien selten berichtet, weil sie für die breite Masse in aller Regel zu abstrakt sind. Zum anderen hast du offensichtlich nicht nach Veröffentlichungen der Projekte gesucht (oder hast du nur bei RC5 gesucht? ), sonst hättest du schon allein bei Folding@Home mehrere dutzend Argumente gegen diese Aussage gefunden: http://folding.stanford.edu/English/Papers

  10. Beitrag #35
    User002
    Gast
    Wäre doch auch Schade die neuen und effizienten Rechner nicht für BOINC rechnen zu lassen. Auch wenn sie etwas höhere TDP haben...
    Den Sempron 3000+ hatte ich mir vor gut 14 Monaten für 30€ boxed gekauft.

    KEIN Qool & Quiet / TDP 63 Watt
    Den X3 gibts mittlerweile schon für etwas mehr als 70 €

    http://geizhals.at/deutschland/a323501.html

    bei 3x 2,1 GHZ untervoltetem Standardtakt in etwa 65 Watt TDP

    Bei 3x 1600 MHZ kann ich die alten 63 Watt TDP des Sempron 3000+ (1x 1600MHZ Original) ganz locker unterbieten. Schätze dann TDP 45 sind machbar <0.9 V...

    Grüße!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •