Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von heavy-Ions@boinc
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    2.172
    Danke Danke gesagt 
    88
    Danke Danke erhalten 
    6

    ATI-GPUs bei GPUGRID!

    http://www.gpugrid.net/forum_thread.php?id=1458#13411
    Es gibt in ein paar Tagen die erste Test-Appl für ATI Karten.
    User die eine 5870 haben werden gebeten in den Einstellungen für GPUGRID Test-WUs zuzulassen damit sie die ATI_Appl und entsprechende WUs bekommen.
    Also gute neuigkeiten für alle ATI-User

  2. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu heavy-Ions@boinc für diesen nützlichen Beitrag:

    Crashtest (09.11.2009), DanysAhne (09.11.2009), heimbuec (12.03.2011)

  3. Beitrag #2
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Gipsel
    Registriert seit
    10.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.289
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    81
    Ich würde mal ganz stark darauf tippen, daß das eine OpenCL-Variante ist. Das läßt sich nämlich von CUDA verhältnismäßig einfach portieren. Also wird die sehr wahrscheinlich auf die HD4000er und HD5000er Serien beschränkt sein (ältere unterstützen nicht alle von OpenCL geforderten Features). Außerdem wird wohl ein aktueller Treiber sowie eine der 6.10.x-BOINC-Versionen erforderlich sein.

  4. Beitrag #3
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von heavy-Ions@boinc
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    2.172
    Danke Danke gesagt 
    88
    Danke Danke erhalten 
    6
    Wagst du eine Performance-Prognose?
    Ist eine 5870 einer GTX280/285 ebenbürdig?

  5. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Gipsel
    Registriert seit
    10.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.289
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    81
    Hmm, sehr schwierig zu sagen. Erstens weiß ich nicht, ob sie wirklich OpenCL benutzen. Ich würde aber mal glatt vermuten, daß sie das damit gebastelt haben. Das würde auch zu der zeitgleich angekündigten Multi-CPU-App passen, denn bekanntermaßen unterstützt AMDs OpenCL-Lösung ja auch CPUs als Backend (benötigen SSE3, wird automatisch vektorisiert und auf die CPU-Kerne verteilt). Dann ist OpenCL für GPUs noch in einem ziemlich frühen Zustand. Könnte also sein, daß da noch ein paar wichtige Performance-Optimierungen fehlen. Von der ersten Version würde ich noch nicht zu viel erwarten.

    Allgemein macht GPUGrid Molekulardynamik, ähnlich wie Folding@home. Wenn ich das richtig verstanden habe, lassen die da auch ziemlich große Systeme rechnen, bei denen auch schon bei Folding ATIs von der Rechenleistung mit den nvidias mithalten konnten (von der Rechenleistung, nicht ppd). Die ATIs werden bei Folding ja ziemlich dadurch ausgebremst, daß sie im Gegensatz zur CUDA-Variante ihr shared memory (local data share) nicht nutzen können (Folding wurde hauptsächlich für die HD3000er Serie geschrieben). Mit OpenCL besteht diese Einschränkung ja nicht mehr. Insofern könnte das gut ausgehen. Hängt aber auch sehr von der konkreten Umsetzung ab und wann AMD z.B. die Image-Erweiterung für OpenCL nachliefert (ziemlich wichtig für speicherintensive Sachen).

  6. Beitrag #5
    Lord of the Stats
    Special
    Lord of the Stats
    Avatar von Twodee
    • Mein DC

      Twodee beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    8.773
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    290
    Von der Genauigkeit her, müßte es Single Precision sein, oder? Double P. wird ja noch nicht von ATI in OpenCL unterstützt [wobei das aber auch nicht von GPUGrid benötigt wird...], ansonsten hätten die ATIs wieder die Nase weit vorne.

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.392
    Danke Danke gesagt 
    1.082
    Danke Danke erhalten 
    541

    das Testen kann losgehen ....

    Spoiler



    Es gibt bisher nur ne 32Bit App - was für'n SCH***
    http://www.gpugrid.net/download/acem...x86__ati14.exe


    Wie soll man als x64 User die verwenden, wenn AMD nur die 64bit OpenCL.dll im SDK(x64) mit liefert ?


    Nachtrag:
    der Server geht jetzt und liefert WUs für die Class ATI 1.4 !

    man benötigt den 9.11rc Treiber + die 32Bit opencl.dll aus dem SDK - gibts da:
    http://developer.amd.com/gpu/ATIStre...s/default.aspx

    nur für folgende GPUs:

    ATI Radeon™ HD
    5870
    5850
    5770
    5750
    4890
    4870 X2
    4870
    4850 X2
    4850
    4830
    4770
    4670
    4650
    4550
    4350

    ATI FirePro™
    V8750
    V8700
    V7750
    V5700
    V3750

    AMD FireStream™
    9270
    9250

    ATI Mobility Radeon™ HD
    4870
    4860
    4850X2
    4850
    4830
    4670
    4650
    4500 Series
    4300 Series

    ATI Mobility FirePro™
    M7740

    ATI Radeon™ Embedded
    E4690 Discrete GPU
    Nachtrag 2:
    die App crasht noch....

    http://www.gpugrid.net/forum_thread.php?id=1458#13466

    had to stop Collatz to get the 4 GPUGrid Wu's to run but they only ran about 2 Seconds before Erring out. They also locked up the System for a little while after erring out but it cleared itself and started running again without re-booting ...
    Geändert von Crashtest (11.11.2009 um 02:33 Uhr)

  8. Beitrag #7
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Gipsel
    Registriert seit
    10.10.2002
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.289
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    81
    Einer hat es auf seiner HD47x0/HD48x0 zum Laufen gekriegt. Allerdings sind 173ms pro Schritt nicht wirklich schnell, oder? Was erreicht man denn mit einer nv-Karte (sollte die Angabe bei den Test-WUs überhaupt vergleichbar sein)? Mit der verlinkten WU würde die ATI hochgerechnet nur gute 1600 credits/Tag machen. Da kann man nur auf Besserung hoffen

    Das Problem ist wohl, daß mit OpenCL nur die HD5000er Karten shared memory (Local Data Share) nutzen können, bei den HD4000er Karten wird das ziemlich langsam (wird in den Speicher ausgelagert). Ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, daß das bei ATI Priorität hat. Die werden OpenCL wohl eher für die neueren Karten optimieren und zuerst noch ein paar fehlende Erweiterungen nachschieben. Wer shared memory mit HD4000er-Karten nutzen will, muß entweder Brook+/CAL oder die DirectX11 Compute-Shader benutzen (das CS SM4.1 unterstützt shared memory der HD4000er). Insofern sieht das für die Performance der HD4000er-GPUs bei GPUGrid erstmal nicht so gut aus.
    Geändert von Gipsel (11.11.2009 um 16:07 Uhr)

  9. Beitrag #8
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von heavy-Ions@boinc
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    2.172
    Danke Danke gesagt 
    88
    Danke Danke erhalten 
    6
    eine GTX260 mit 216 shadern bei ~1.6GHZ brachte so zwischen 9000-12.000 credits am tag.
    wenn die 4er ATIs also nur bei 1600 rum liegen wären das ja mal nur knapp 20% der Leistung einer 260er
    Greif denen doch mal unter die arme

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von koschi
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: R7 1700 @ 3200 (1.05V) oder 3600 (1.2v)
      Mainboard: Asus PRIME X370 PRO
      Kühlung: Thermaright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB DDR4 Corsair Vengeance LPX 3000
      Grafikkarte: Sapphire Pulse Vega 56, EVGA GTX1060 SC 3GB
      Display: HP ZR24w
      SSD(s): Samsung EVO 870 Plus 1TB & 850 500GB, Crucial MX500 1TB
      Optische Laufwerke: PIONEER BDR-209DBK
      Soundkarte: Nubert nuPro A-20 (USB), Pioneer SE-MS7BT(K) (BT)
      Gehäuse: Fractal Design Define R5 PCGH
      Netzteil: BeQuiet! StraightPower 11 650W
      Betriebssystem(e): Ubuntu LTS
    • Mein DC

      koschi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: sieher Banner
      Lieblingsprojekt: WCG, Einstein
      Rechner: R7 1700 @ 3.2 + Vega 56 8 x Odroid C2, 8 x Odroid XU4, 4 x Odroid N2, 3 x Nvidia Jetson TK1
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    12.11.2001
    Ort
    0511
    Beiträge
    2.440
    Danke Danke gesagt 
    36
    Danke Danke erhalten 
    34
    Die Zeit pro Schritt ist nicht wirklich vergleichbar, die liesse sich maximal vielleicht innerhalb der WU Serien vergleichen, ansonsten schwankt die recht stark.
    Grüße, Martin

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.392
    Danke Danke gesagt 
    1.082
    Danke Danke erhalten 
    541
    Warum muss es gleich OpenCL sein - CAL & Brook sind doch schon "ausgereift" - der OpenCL Support entspricht noch nicht mal was MS unter einer Alphaversion versteht ...

  12. Beitrag #11
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von heavy-Ions@boinc
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    2.172
    Danke Danke gesagt 
    88
    Danke Danke erhalten 
    6
    Zitat Zitat von Crashtest Beitrag anzeigen
    Warum muss es gleich OpenCL sein - CAL & Brook sind doch schon "ausgereift" - der OpenCL Support entspricht noch nicht mal was MS unter einer Alphaversion versteht ...
    wahrscheinlich weil openCL die zukunftssichere alternative ist. man braucht dann auch keine neue app für die multi-cpu app.
    Für ein projekt wie GPUGRID wäre es von vorteil wenn sie nur eine einzige appl pflegen/entwickeln müßten, die dafür aber auch auf ATI/NVIDIA GPUs, Cell, CPU, whatever läuft.

  13. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von heimbuec
    • Mein System
      Notebook
      Modell: DELL Latitude E 6410
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel XEON 1230V3
      Mainboard: ASRock Z87 Prof4
      Kühlung: Alpenföhn Wasser
      Arbeitsspeicher: 2 x 8192 MB DDR3 Corsair Vengeance LP 1866
      Grafikkarte: MSI GeForce GTX 960 Gaming 2G
      Display: LG 24" TFT DELL 23"
      SSD(s): Samsung SSD 850 EVO 500GB (465 GB)
      Optische Laufwerke: Pioneer DVD-Brenner + LG DVD-Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Chieftech Mesh CA-01B-B-SL
      Netzteil: BeQuiet PURE POWER L7 | 530W
      Betriebssystem(e): Windows10 Ultimate 64
      Browser: Firefox 47.0
      Sonstiges: Gehäuse gedämmt mit BeQuiet! Dämmmatten
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      heimbuec beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Aqua + Rosetta + FreeHAL
      Rechner: PhII 1090T
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    10.01.2008
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    2.699
    Danke Danke gesagt 
    512
    Danke Danke erhalten 
    27
    Blog-Einträge
    3
    Gibt's hier egentlich Neues "an der Front"?
    Ich würd' gerne mal wieder GPUGRID rechnen (lassen).


  14. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.392
    Danke Danke gesagt 
    1.082
    Danke Danke erhalten 
    541
    die von GPUGRID haben noch so ihre Probleme mit AMDs SDK wird sicher nix bis September ...

    Fred

    Given the expected ETA's of the next two APP SDK's and some knowledge of the researchers timetable, I don't expect another sustained attempt until around Aug.

    If the drivers are not stable for a range of cards then by the time you debug/find work arounds, the next APP SDK will be out, making your efforts worthless. ATI even changed the name from SDK to APP SDK. It's down to ATI to have a useable APP SDK from which to work from.
    Aber die von GPUGRID sind selber schuld - warum geben die den Source nicht frei damit es mal mit CAL & Brook probiert werden kann ?!?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •