Umfrageergebnis anzeigen: Wie viel würdest Du für ein hochwertiges 300W-ATX-Netzteil ausgeben?

Teilnehmer
906. Diese Umfrage ist geschlossen
  • 10-19 EUR

    46 5,08%
  • 20-29 EUR

    62 6,84%
  • 30-39 EUR

    252 27,81%
  • 40-49 EUR

    264 29,14%
  • 50-59 EUR

    146 16,11%
  • 60-69 EUR

    65 7,17%
  • 70-79 EUR

    33 3,64%
  • 80-89 EUR

    17 1,88%
  • 90-99 EUR

    11 1,21%
  • mehr als 100 EUR

    10 1,10%
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 51 bis 63 von 63
  1. Beitrag #51
    Gesperrt

    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    757
    Danke Danke gesagt 
    5
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von trosti
    Das ganze Zubehöhr ist sowieso total überteuert, dir ist schon klar das eine schöne Bilster/Kartonverpackung teilweise deutlich mehr als der Inhalt kostet?...
    Hi...

    Wenn man Einzelfälle berücksichtigt - und ich nehme an, dass du mit dem Begriff "teilweise" von Einzelfällen sprichst - dann ist mir das schon klar..

    Die Lüfter die da für 5-20€ Verkauft werden kosten in China/Taiwan hergestellt vielleicht 0,5-2€, inkls Verpackung usw. sind wir bei ca, 1-4€ inkls der Lieferung per Schiff nach DE.
    Nun hast du ungefähr die Gewinnspanne, da knallt jeder nochmal 100-200% drauf und dann kommst du irgendwann auf die 20€ für einen eigendlich max.4€ hergestellten Lüfter.
    FInde ich durchaus interessant die Rechnung. Würde mir wünschen, wenn du das mal nicht so sehr allgemein ausführen würdest sondern etwas detaillierter. ALso Abnahme von wievielen Tausendereinheiten/Preisstaffelungen, Aufschläge in % jeweils von Preis X im Großhandel/Einzelhandel und bei welchem Händler?

    Netzteile sind da sogar noch schlimmer, in der c´t war mal ein Bericht darüber.
    Billgichinanetzteil 500W 1,20€, wird hier für 30-40€ vertickt.
    Vielleicht noch wichtig bei solchen Überlegungen, dass Hersteller von Netzteilen ihren Gewinn mit der gesamten Produktpalette erzielen. EIn einzelnes Produkt für ein bestimmtes Segment muss da nicht unbedingt Gewinn erzielen solange der Betrieb ausgelastet ist und es der Markt erfordert mit Dumpingabgeboten zu konkurrieren. Solche Hersteller überleben aber nicht lange, wenn alle Netzteile in dieser Preisklasse verkauft werden.. Das im Handel die Gewinnspannen höher sein können als beim Produzenten ist nichts ungewöhnliche..Die Billigstnetzteile kosten normalerweise ab etwa 8€ und ab 30€ findet man schon Netzteile mit ordentlichen Komponenten - wenn es nicht unbedingt ein 1KW Netzteil für 30€ sein soll ;-)

    http://geizhals.at/deutschland/?cat=...&bl1_id=30&xf=

    Markengeräte kosten das 2-3fache, kosten aber auch im Handel oft das 3Fache.
    Wenn jedes Unternehmen zum Selbstkostenpreis arbeiten würde, dann würde die Wirtschaft nicht funktionieren und du und ich wären arbeitslos. Leider kann ich mir ein Netzteil nicht aus einem Baumstamm nagen und es ist auch etwas schwierig von hier nach China zu laufen um 10000 Netzteile einzukaufen. Also beinhaltet der Endkundenpreis eben auch die Dienstleistung und Know verschiedener Firmen, Zulieferer usw. und deren Arbeiter wollen auch von ihrer Arbeit leben. Auch hier wäre es im übrigen mal interessant zu wissen was ein "Markengerät" der 1000 Watt Klasse mit Kabelmanagement tatsächlich kostet. Ausgehend von deinen 1,20€ und dem dreifachen Preis - also 3,60€ - kann ich mir so recht nicht vorstellen. Ich vermute mal mindestens den zehnfachen Preis
    Wenn die Gier bei dieser Art zubehöhr nicht so extrem währe würde ein richtig gutes 80+Silver 500W inkls Kabelmanagment nur 50€ kosten und dabei hat dann immer noch jeder gute 100% dran verdiehnt.
    Viel mehr kosten die Netzteile ja auch nicht - soulpain sprach aktuell von 65€ inkl. Mehrwertsteueralso knapp über den von dir genannten 50€ netto und ich gehe mal davon aus, dass diese Preisgrenze mit den kommenden Netzteilgenerationen durchaus im Bereich des möglichen liegt. Dann kosten 80+Gold/Platin Netzteile vielleicht so viel - und ich persönlich hoffe ja mal, dass die Hersteller mal ein bisschen noch was im Bereich innovativer Kühllösungen und Hardwaremonitoring in Netzteilen investieren. Und so wie es ausschaut sind Netzteile mit 300 Watt und 80+ Silver in der Herstellung eher noch schwieriger - vermutlich auch teurer - als die 500 Watt Klasse. Daher eben auch keine Angebote am Markt weil es der Kunde nicht zahlt.
    Geändert von starrlight (24.11.2010 um 21:19 Uhr)

  2. Beitrag #52
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Blutschlumpf
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1700X
      Mainboard: MSI B350 Carbon
      Kühlung: TR Macho B
      Arbeitsspeicher: 2x8GB DDR4
      Grafikkarte: RX480 8GB + AC Twin Turbo 3
      Display: DELL 2407 WFP-HC (24Zoll SPVA)
      SSD(s): 256GB OCZPetrol, 500GB Evo 850
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: -
      Soundkarte: onboard sound
      Gehäuse: NZXT Phantom
      Netzteil: BeQuiet Staight Power 10 400W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Feuerfuchs

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Erkelenz (zw. MG und AC)
    Beiträge
    1.445
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich würde sagen 40 Euro sind ok, 50 mit Kabelmanagement
    Sollte dann aber zumindest 80 Bronze und nen 6pol. PCIe Stecker haben.

  3. Beitrag #53
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Pitt G.
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-60
      Mainboard: ASRock 939Dual-VSTA
      Kühlung: Boxed
      Arbeitsspeicher: 4*1GB Kingston DDR 400
      Grafikkarte: ASUS EN8600 GTS
      Display: 19"Eizo S1901SH-BK 1280*1020
      Festplatte(n): Intel X-25M 80GB
      Optische Laufwerke: LG GGW-H20L
      Soundkarte: onboard CMedia CM6501
      Gehäuse: Chieftec Dragon DX-01BD-U-OP
      Netzteil: Enermax Liberty ELT620AWT
      Betriebssystem(e): WinVista HomePremium 32 Bit
      Browser: IE

    Registriert seit
    17.07.2002
    Beiträge
    1.532
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von Schecki Beitrag anzeigen
    Darf man fragen warum?

    Ganz einfach Du verrätst doch nicht dem Verkäufer eines nicht mit einem Preis ausgezeichneten Produkts bereits im Vorab, dass Du u.U. mehr zahlen würdest als er verlangen würde.

    es gab irgendwo mal ein Zitat, auf die Frage warum ein baugleiches Auto eines Herstellers in D soviel mehr kostet als im Ausland und die Antwort war, dass mann dass verlangt, was der Markt bereit wäre zu zahlen

  4. Beitrag #54
    Gesperrt

    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    757
    Danke Danke gesagt 
    5
    Danke Danke erhalten 
    1
    .....
    es gab irgendwo mal ein Zitat, auf die Frage warum ein baugleiches Auto eines Herstellers in D soviel mehr kostet als im Ausland und die Antwort war, dass mann dass verlangt, was der Markt bereit wäre zu zahlen
    Waren die tatsächlich baugleich?
    Die meisten Autos bei EU Reimport sind nicht ganz baugleich und unterscheiden sich z.B. beim Kühler oder der Art der Heizung oder anderen kleineren Details.
    Sollte aber auch selbst bei identischen Fahrzeugen auch nicht verwundern, dass bei unterschiedlichem Lohnniveau die Preise ganz anders sind. In Indien gibts afaik Autos für 2000€ zu kaufen - die wären hier z.T. gar nicht zulassungsfähig ;-)
    Besonders auffällig ist der Preisunterschied bei diesem Fahrzeug:

    http://www.google.de/images?hl=de&q=...og&sa=N&tab=wi

    In den Staaten kostet der als V6 um die 18000 $, als V8 knapp 25000 $, also ziemliches Schnäppchen für die Motorleistung - als Importfahrzeug in Deutschland um die 50000€ !

    Sorry für Offtopic ;-)

  5. Beitrag #55
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von trosti
    • Mein System
      Notebook
      Modell: MSI GX60 A10-5770, R9 290X, Crucial MX100 256GB, 2x4GB PC1866
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-9590
      Mainboard: Gigabyte 990FA-Gaming
      Kühlung: Cooler Master Seidon 120XL
      Arbeitsspeicher: 4x4GB Patriot Viper 1866MHz CL9
      Grafikkarte: 2x Sapphire R9 390 Nitro
      Display: AOC G2770PF
      SSD(s): Toshiba Q Pro 256GB, Samsung 850Pro, Samsung PM961 256 GB, Crucial MX200 250GB
      Festplatte(n): 1x Seagate Momentus 7200.14 3TB, 1x Samsung F1 1TB
      Soundkarte: OnBoard
      Gehäuse: Aerocool P7-C1
      Netzteil: Seasonic 1000W 80Plus Gold
      Betriebssystem(e): Win10 H 64bit

    Registriert seit
    11.12.2001
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    260
    Danke Danke gesagt 
    4
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von starrlight Beitrag anzeigen
    Waren die tatsächlich baugleich?
    Die meisten Autos bei EU Reimport sind nicht ganz baugleich und unterscheiden sich z.B. beim Kühler oder der Art der Heizung oder anderen kleineren Details.
    Das ist quatsch!
    Die Technische Basis ist immer gleich bei EU Fahrzeugen, lediglich die Ausstattung veriiert.
    Schlicht weils viel billiger ist die gleichen Teile zu verwenden.
    Im Topsegment das eh alles an Ausstattung besitzt gibts im EU Umland auch keine Unterschiede, allerdings kann es passieren das das Auto kein deutsch "spricht". Kann man aber "nachrüsten".
    Das in anderen Ländern, Schweden z.B., die Autos für uns so "billig" sind liegt an der schwedischen Luxussteuer. Die Autoindustrie muss das Auto dort zwangsläufig so kalkulieren das es trotz der Steuer bezahlbar bleibt. Da beim Reimport die Schwedensteuer nicht bezahlt wird sondern nur unsere MWST sind die Teile für uns so "billig"


    Zitat Zitat von starrlight Beitrag anzeigen
    FInde ich durchaus interessant die Rechnung. Würde mir wünschen, wenn du das mal nicht so sehr allgemein ausführen würdest sondern etwas detaillierter. ALso Abnahme von wievielen Tausendereinheiten/Preisstaffelungen, Aufschläge in % jeweils von Preis X im Großhandel/Einzelhandel und bei welchem Händler?
    In der c´t damals war von 1000 abnahme die Rede, das ist nicht sonderlich viel.
    Und das die Preise bei noch mehr natürlich weiter sinken, im übrigen wurde von 30cent gewinn pro NT geredet wen mich mein Gedächnis nicht gerade verlässt.


    Zitat Zitat von starrlight Beitrag anzeigen
    Vielleicht noch wichtig bei solchen Überlegungen, dass Hersteller von Netzteilen ihren Gewinn mit der gesamten Produktpalette erzielen. EIn einzelnes Produkt für ein bestimmtes Segment muss da nicht unbedingt Gewinn erzielen solange der Betrieb ausgelastet ist und es der Markt erfordert mit Dumpingabgeboten zu konkurrieren. Solche Hersteller überleben aber nicht lange, wenn alle Netzteile in dieser Preisklasse verkauft werden.. Das im Handel die Gewinnspannen höher sein können als beim Produzenten ist nichts ungewöhnliche..Die Billigstnetzteile kosten normalerweise ab etwa 8€ und ab 30€ findet man schon Netzteile mit ordentlichen Komponenten - wenn es nicht unbedingt ein 1KW Netzteil für 30€ sein soll ;-)
    Naja, kein Hersteller wird einzelne Produkte ohne Gewinn verkaufen.
    Das währe schlicht selbstmord bei den kleinen Margen, da wird über die Masse gewinn gemacht.
    Und sicher gibts ordendliche NTs für, naja bei 30 wirds schon arg knapp, eher 40€ in der 300-350W Klasse aber ein gutes 500W NT mit 80+silber und Kabelmanagement kriegst doch nicht unter 80€ eher sogar um 100€.
    Geändert von trosti (24.11.2010 um 22:58 Uhr)

  6. Beitrag #56
    Gesperrt

    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    757
    Danke Danke gesagt 
    5
    Danke Danke erhalten 
    1
    Das ist quatsch!
    Die Technische Basis ist immer gleich bei EU Fahrzeugen, lediglich die Ausstattung veriiert.
    Schlicht weils viel billiger ist die gleichen Teile zu verwenden.
    Es ist teurer immerdie gleichen Teile zu verwenden und es ist auch gar nicht nötig, da die Zulieferer Teile in unterschiedlichen Qualitäten im Angebot haben.
    Alleine für meinen PKW gibt es gefühlte zwanzig! verschiedene Kühler Modelle verschiedener Zulieferer von 30€ bis 300€ je nach dem ob Automatik (Da wird das Getriebeöl zusätzlich über den Kühler gekühlt) oder mit Klimaanlage (da ist dann ebenfalls ein extra Anschluss nötig) oder mit beidem oder komplett ohne oder Schaltgetriebe usw... und das jeweils von verschiedenen Herstellern (glaube es gibt da fünf verschiedene Zulieferer für dieses Bauteil)
    ....
    Was für den deutschen Markt bestimmt ist hat meistens die höchste Qualität - jedenfalls direkt ab Werk....Und die PKW Herstller verbauen unterschiedliche Anbauteile auch ab der Basisaustattung. Hinzu kommt das was du angesprochen hast.
    Schau mal bei Autoteile 24 de nach verschiedener Ware wenns dich interessiert. Da kannst nach Fahrzeugschein aussuchen und bekommst für alles mögliche verscheidene teile.. Ist Ähnlich ja auch bei Netzteilen. Die Unterschiede sind dann auf der Platine und bei der Qualität der Komponenten zu suchen.

    Spoiler

    In der c´t damals war von 1000 abnahme die Rede, das ist nicht sonderlich viel.
    Und das die Preise bei noch mehr natürlich weiter sinken, im übrigen wurde von 30cent gewinn pro NT geredet wen mich mein Gedächnis nicht gerade verlässt.
    Wäre interessant, wenn du das mal näher in Erfahrung bringen kannst. Klingt erstmal sehr wenig, aber bei den 10€ Endkundenpreis Netzteilen durchaus wahrscheinlich. Auch im OEM-Bereich kann ich mir so niedrige Margen noch vorstellen - wobei China auch andere Löhne, Kosten, Auflagen und Gesetze/Steuern und Rohstoffpreise und ggf. auch riesige Stückzahlen hat.
    Naja, kein Hersteller wird einzelne Produkte ohne Gewinn verkaufen.
    Sollte eigentlich nicht so sein, bei Firmen die schwarze Zahlen schreiben. Der Netzteilmarkt ist aber hart umkämpft... Üblicherweise wird dann der Preisdruck an irgendjemanden weitergegeben (Lohndumping, üble Arbeitsbedingungen, niedrige Umweltsstandards usw..)

    Und sicher gibts ordendliche NTs für, naja bei 30 wirds schon arg knapp, eher 40€ in der 300-350W Klasse aber ein gutes 500W NT mit 80+silber und Kabelmanagement kriegst doch nicht unter 80€ eher sogar um 100€.
    Stimmt, das hab ich grade auch erst gesehen..
    Was wohl auch daran liegt, dass es kaum oder gar keine 500 Watt 80+ Silver NTs gibt. Die Designs sollen ja angeblich auch die gleichen sein wie bei den ~600/700/800 Watt Modellen, die kaum mehr kosten. SO gesheen zahlt man eben auch ein Stück weit fürt die Exklusivität einen Preisaufschlag - nehme ich mal an.
    Es ist anscheinend schwierig so weit runter mit der Leistung bei der hohen Effizienz zu kommen. Zum Vergleich gibts bei 80+ Bronze und 500 Watt modular schon ganz gut Auswahl...
    http://geizhals.at/deutschland/?cat=...80+PLUS+Bronze

    ab ~58€ aufwärts.
    Geändert von starrlight (24.11.2010 um 23:57 Uhr)

  7. Beitrag #57
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.591
    Danke Danke gesagt 
    349
    Danke Danke erhalten 
    2.122
    Zitat Zitat von starrlight Beitrag anzeigen
    Stimmt, das hab ich grade auch erst gesehen..
    Was wohl auch daran liegt, dass es kaum oder gar keine 500 Watt 80+ Silver NTs gibt. Die Designs sollen ja angeblich auch die gleichen sein wie bei den ~600/700/800 Watt Modellen, die kaum mehr kosten. SO gesheen zahlt man eben auch ein Stück weit fürt die Exklusivität einen Preisaufschlag - nehme ich mal an.
    Es ist anscheinend schwierig so weit runter mit der Leistung bei der hohen Effizienz zu kommen. Zum Vergleich gibts bei 80+ Bronze und 500 Watt modular schon ganz gut Auswahl...
    http://geizhals.at/deutschland/?cat=...80+PLUS+Bronze

    ab ~58€ aufwärts.
    Immerhin gibts das Cougar SE mit 400W und Silver ... gefällt mir eigentlich 65 Euronen ... 2xPCIe 6 Pol ... nicht schlecht .. aber ein 8Pol besser, könnte man bei 32A@12V eigentlich auch erwarten, aber naja vielleicht bräuchte man dann doch die 450-500W Klasse ..

    Edit: Komisch .. laut Cougar Webseite gibts auch ein 460W SE Modell mit Silver. Aber auf der geizhals Liste:
    http://geizhals.at/eu/a515056.html

    Gähnende Leere ... hat das kein Shop, weils brandneu ist, oder ist das schon wieder ausverkauft ?
    Geändert von Opteron (25.11.2010 um 00:10 Uhr)

  8. Beitrag #58
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von maximus_hertus
    • Mein System
      Notebook
      Modell: ASUS EEE-PC 1101HA
      Desktopsystem
      Prozessor: Core i7 920 @ 3,6 GHz / 1,15V
      Mainboard: EX58-Extreme
      Kühlung: Wakü
      Arbeitsspeicher: 6GB DDR3/PC12800
      Grafikkarte: MSI HD5870/1G
      Display: Eyefinity@5760x1200
      Festplatte(n): Hitachi 7K1000.B 1,0 Tbyte SATA2
      Optische Laufwerke: LG DVD+-RW
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Silverstone TJ07 schwarz
      Netzteil: Corsair VX 750W
      Betriebssystem(e): Win 7 Pro x64
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    16.03.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.281
    Danke Danke gesagt 
    15
    Danke Danke erhalten 
    4
    Leider sind 300W etwas unglücklich. Besser sind 200 - max 250W. Es gibt ja immer mehr Home-Server / VDRs / Stromspar-Rechner etc. Da sind selbst 300W regelrecht überdimensioniert.

  9. Beitrag #59
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von soulpain

    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Disneyland
    Beiträge
    2.485
    Danke Danke gesagt 
    36
    Danke Danke erhalten 
    1.960
    Blog-Einträge
    18
    Die Lüfter die da für 5-20€ Verkauft werden kosten in China/Taiwan hergestellt vielleicht 0,5-2€, inkls Verpackung usw. sind wir bei ca, 1-4€ inkls der Lieferung per Schiff nach DE.
    Nun hast du ungefähr die Gewinnspanne, da knallt jeder nochmal 100-200% drauf und dann kommst du irgendwann auf die 20€ für einen eigendlich max.4€ hergestellten Lüfter.
    Die Rechnung ist alleine schon deshalb falsch, weil Du einer breiten Preisspanne ähnliche Kosten unterstellst. Es macht einen Unterschied, ob per Luftfracht oder verschifft, mit günstigem oder teuren Lagertyp, mit Distributor oder einer weiteren Firma mit brand dazwischen, unterschiedlichen Materialpreisen beim jeweiligen Lieferanten und verschiedenen Speditionen, die das Produkt auf dem Landweg anliefern. Nicht zu vergessen sind Lieferumfang, Vertragsbedingungen und Währungsschwankungen.

    Es ist doch logisch, wenn 3-4 Parteien mitverdienen, dass der Gewinn dann den größten Teil ausmacht. Das hat selten etwas mit Habgier zu tun. Die meisten Vertriebe kalkulieren immer mit derselben Gewinnmarge. Händler sogar oft nur mit 10% und müssen damit ihre Familien ernähren. Der Rest mit 20-25%. Klar, dass sich das summiert, aber einzeln genommen ist es nicht viel. Von Fixkosten einmal abgesehen, Du die garnicht berücksichtigt hat. Schließlich müssen Personal, Steuern und Reparaturen an den Geräten in der Herstellung etc. bezahlt werden.

  10. Beitrag #60
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    417
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    61
    Hi soulpain,

    die Umfrage ist nicht sehr geschickt formuliert, finde ich.
    Was heisst denn hochwertig? Dass das Ding 3x mal so lange hält, wie ein Billignetzteil? Oder 80+ Gold? Oder Features wie Monitoring und Kabelmanagment...?

    Ein Netzteil, das mehrere PC-Generationen lang hält und auch durch hohe Effizenz die Umwelt schont, das aufallsicher ist und dem man empfindliche Hardware auch gern anvertraut (geringer Ripple, Schutzfunktionen, wertige Verarbeitung), das muss dann eben technischen Laien mit seinen Vorteilen auch erstmal verkauft werden. Sonst wird man immer die Antwort bekommen, also maximal würde ich so wenig wie eben möglich ausgeben...

    mfg, Reina.

  11. Beitrag #61
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von soulpain

    Registriert seit
    19.02.2008
    Ort
    Disneyland
    Beiträge
    2.485
    Danke Danke gesagt 
    36
    Danke Danke erhalten 
    1.960
    Blog-Einträge
    18
    Was heisst denn hochwertig?
    Steht doch im Text.

  12. Beitrag #62
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von Scrooge
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon II X4 630
      Mainboard: GA-MA790FX-DS5
      Kühlung: Thermalright Ultra 120 eXtreme
      Arbeitsspeicher: 4 GB OCZ
      Grafikkarte: Passive Radeon HD2600XT
      Optische Laufwerke: LG GSA-H12N
      Soundkarte: Onboard
      Netzteil: Seasonic S12II-380
      Betriebssystem(e): Win 7 64Bit
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    08.07.2007
    Beiträge
    95
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zur Zeit hab ich ein S12II-300 im 24/7 Einsatz und bin sehr zufrieden damit.

    Da ich wie gesagt das Netzteil im Dauereinsatz habe (Homeserver) wären für mich auch kleine Netzteile der 80+ Gold Klasse von Interesse und ich wäre bereits bis zu 60€ hinzublättern.

    Kabelmanagement ist hingegen nicht besonders wichtig, darauf kann ich verzichten.

  13. Beitrag #63
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von trosti
    • Mein System
      Notebook
      Modell: MSI GX60 A10-5770, R9 290X, Crucial MX100 256GB, 2x4GB PC1866
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-9590
      Mainboard: Gigabyte 990FA-Gaming
      Kühlung: Cooler Master Seidon 120XL
      Arbeitsspeicher: 4x4GB Patriot Viper 1866MHz CL9
      Grafikkarte: 2x Sapphire R9 390 Nitro
      Display: AOC G2770PF
      SSD(s): Toshiba Q Pro 256GB, Samsung 850Pro, Samsung PM961 256 GB, Crucial MX200 250GB
      Festplatte(n): 1x Seagate Momentus 7200.14 3TB, 1x Samsung F1 1TB
      Soundkarte: OnBoard
      Gehäuse: Aerocool P7-C1
      Netzteil: Seasonic 1000W 80Plus Gold
      Betriebssystem(e): Win10 H 64bit

    Registriert seit
    11.12.2001
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    260
    Danke Danke gesagt 
    4
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von starrlight Beitrag anzeigen
    Es ist teurer immerdie gleichen Teile zu verwenden und es ist auch gar nicht nötig, da die Zulieferer Teile in unterschiedlichen Qualitäten im Angebot haben.
    Das unterschiedliche Qualität in einer Modellreihe angeboten wird hat nichts mit der Qualität zu tuen, sondern mit dem wechseln von Zulieferern weil die die Menge nicht mehr pünktlich liefern oder aber ein anderer das Zeug zur angeblich gleichen Quali noch billiger liefern kann!
    Daher kommt auch das verschiedenen Bauteile verbaut werden.
    Das hat aber mit dem reimport aus z.B. Schweden oder Spanien rein gar nix zu tuen.
    Da ich schon nebenbei (bin selber Kommunikationselektroniker) in der Industrieelektronik gearbeitet habe kann ich dir einiges über die verbauten Teile verraten.
    Auch Bosch arbeitet nicht alleine sondern geben Aufträge an kleine Firmen weiter oder auch direkt über VW.
    So geschehen bei uns, wir haben zu DM Zeiten die Zündelektronikplatine für VW/Audi gebaut. Gute 500 000stk, an denen unser gesammtgewinn bei sagenhaften 6pfennig/stk lagen! Du Ahnst nicht mit welchen Druck die Zulieferer geknebelt werden.
    Bezahlt wurden 6,60DM/stk, später eingegossen und mit Anschlüssen versehen wurde (was unter 4€ gekosten haben muss da wir mit 4€ zu "teuer" waren)das Teil als Ersatz für über 100DM verkauft.
    Haben das ganze hinterher geschmissen weil:
    1. das ganze auf dauer nicht rentabel war
    2. die Zahlungsmoral auch bei so liquiden Firmen wie VW beschissen ist (halbes Jahr aufs Geld warten war nicht so prickelnd, schließlich mussten wir die Bautteile finanzieren)

    Zitat Zitat von starrlight Beitrag anzeigen
    Sollte eigentlich nicht so sein, bei Firmen die schwarze Zahlen schreiben. Der Netzteilmarkt ist aber hart umkämpft... Üblicherweise wird dann der Preisdruck an irgendjemanden weitergegeben (Lohndumping, üble Arbeitsbedingungen, niedrige Umweltsstandards usw..)
    Der Netzteilmarkt wirft nach wie vor riesige Gewinnmargen auf, so hart umkämpft ist der nicht den sonst währen die Preise schon deutlich realistischer.
    Lohndumping usw. gibts auch in EU leider zu genüge und auch so richtig extrem.
    Es wird halt viel "geblendet" mit immer neuen Zertifizierungen usw. um die Preise Stabil zu halten bzw. die Geräte immer weiter zu verteuern. Die meisten leben auch von Ihren Namen wie z.B. Bequiet und Enermax.
    Irgendwann ist hier aber Essig und auch gute NTs werden wieder billig.

    PS:
    Cougar teile sind aber, mM.n, noch weit davon entfernt wirklich gut zu sein.
    An die NTs der "großen" kommen die Dinger IMHO nicht ran.
    HEC war nunmal immer nur Mittelmaß.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •