Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Frosdedje
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-6200
      Mainboard: AsRock 970 Extreme4
      Kühlung: Arctic Cooling Freezer A30
      Arbeitsspeicher: 8GB DDR3 1600Mhz
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7950 3GB
      Display: Asus PB248Q @ 1680x1050
      SSD(s): Crucial M4 512GB
      Optische Laufwerke: BluRay-Brenner: Asus BW12B1ST
      Soundkarte: Realtek High Definition Audio
      Gehäuse: Cooler Master Elite 330U
      Netzteil: Corsair TX550M 550W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Home Premium 64bit
      Browser: Mozilla FireFox 45.0
      Sonstiges: Turbo-Core-Funktion des FX-6200 deaktiviert; SSD läuft in IDE-Modus Codename: "Röhrendes Kessel"
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    Nahe Frankreich
    Beiträge
    230
    Danke Danke gesagt 
    148
    Danke Danke erhalten 
    76

    Liste der empfehlenswerte Netzteile

    In dieser Liste geht es darum, Netzteilreihen nach ihrer Qualität einzuteilen, wobei sie in drei
    Hauptkategorien zugeordnet werden: Gute Modelle, Brauchbare Modelle, Schlechte Modelle
    Eine andere Kategorie namens Unklar listet die Netzteilhersteller bzw. bestimmte Reihen
    auf, bei dem ich keine Infos über die Bauqualität habe, sodass ich sie einordnen kann.
    Ich versuche dabei, diese Liste so gut es geht, aktuell zu halten und wer Tipps,
    Vorschläge und Fragen zu der Liste hat, kann sich im Diskussionsthread beteiligen
    oder kann eine PN an mich schreiben, ebenso, wenn jemand genaue Infos zu
    Netzteilhersteller/ Serien hat, die in der Kategorie Unklar untergebracht sind.

    Grundlage sind aussagekräftige Netzteiltests, nicht nur die bei Planet3DNow, sondern auch bei PC-Max,
    hardwaresecrets, JonnyGURU, TechPowerUp, HardOCP, etc, wo die Netzteile nicht nur auf ihre Effizienz, sondern
    auch auf eine stabile Spannungsregelung, Restwelligkeit, ordentliche Verarbeitung, etc. getestet wurden.
    Manchmal lässt sich auch anhand der verbaute Elektronik ableiten, wie gut das Netzteil ist, aber das geht nur,
    wenn das gleiche von einem anderen Hersteller (wie z.B Super Flower Golden Green Pro und Kingwin Lazer Gold)
    getestet wurde, ansonsten ist das ganze mehr Pi mal Daumen geschätzt.
    Manchmal frage ich bei einiegn Netzteilkennern zu bestimmten Netzteilreihen über ihre Qualität nach.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Gute Modelle:
    - Antec (EarthWatts [D; Platinium]; TruePower [New, Trio, Quattro (-OC)] High Current Pro,
    High Current Gamer; High Current Gamer Plus (= TruePower New), Signature; CP-850/1000, VP 550W)
    - ADATA (HM-xxxx, BNxxx)
    - Andyson (K Series)
    - Amacrox (Free Earth 88+[AXxxx-88FE], Pure Gold; Free Earth 85+)

    - be quiet (Straight Power E7 (CM); Straight Power E8 (CM); Straight Power E9 (CM);
    Dark Power Pro P9; Pure Power L8 CM)
    - Chieftec (Nitro BPS-xxxC [ab 550W: CWT PSHII], Nitro 88+)
    - Cooler Master (Silent Pro; RealPower Pro [ab 850W]; Silent Pro Hybrid)
    - Cougar (Power (außer 550W), PowerX, CM (außer 550W), CMX, SE, S, SX,
    GX [Restwelligkeitsprobleme beim GX 1050W])

    - CompuCase/HEC (300/350TA-2WX, Win+, 350TB-2WK, xxxTB-2WX)
    - Corsair (AX, HX, TX, TX V2, VX, GS, CX 400W)
    - Enermax (Pro/Modu 87+, Revolution [85+, 87+]; Pro/Modu82+ [II], Liberty ECO [II], MaxRevo, Platimax)
    - EVGA (Classfield SR-2 [identisch zum Antec TruePower Quattro 1200W OC-Version])
    - FSP (60GHN(85), 60HHN(85), 60EPN(80), Everest 85 Plus, Aurum [CM; Xilenser], 60EGA(90), 60EGN(90))
    - Gigabyte (Sumo Power Silver)
    - GlacialPower (GP-AX)
    - Huntkey (Jumper 300G; 300G "Planet3DNow-Edition"; X7 1200W + 900W)
    - High Power (Plus Gold)
    - In Win (Commander II [750-850W])
    - Jou Jye (BITWIN [BW-BxxxJL; Basis: Seasonic S12II])

    - LC Power (Legion X2; Pro-Line Silver Shield)
    - NesteQ (ASM XZero)
    - LEPA (G [Baugleich zu Enermax Pro/Modu87+-Reihe])
    - NZXT (Hale 82)
    - OCZ (Zxxx, ZxxxM Modular; ZS; ZT; ZX; Fatal1ty 700W [Imprevio-Basis] und 750W)
    - PC Power&Cooling (Silencer [MK-II; MK-III]; Turbo-Cool)
    - Rosewill (HIVE [ähnlich dem OCZ ZS Series])
    - Scythe (Stronger [Plug-In], Gouriki 3 [Plug-In]; Basis bei allen Serien: Enhance)
    - Sharkoon (Rush Power M/C)
    - Sapphire (FirePSU, PurePSU)
    - Seasonic (S12II, M12II, M12D, X-Series [Fanless], S12 Energy Plus, Platinium)
    - Silver Power (SP-SSxxx)

    - Silverstone (Element PLUS; Element [bis 600W: Enhance; ab 600W: Seventeam / FSP] [außer ST85EF 850W];
    Strider [STxxF; SST-STxxxx]; Zeus [STxxZF]; Strider Plus ab 600W; NightJar 300-450W; Strider Gold Evolution)
    - SevenTeam (V-Force)
    - Tagan (SuperRock, PipeRock II, PipeRock III)
    -
    Thermaltake (Toughpower XT [TPX-x75M], Thoughpower Grand [ausgenommen das 1200W-Modell];
    ToughPower (TP-xxxxP)
    ; ToughPower XT [Platinium; Gold])
    - Thortech (Thunderbolt (Plus))
    - XFX (Black Edition, XXX Edition, Core Edition PRO [[Basis: Seasonic S12II bei 450-550W;
    Seasonic
    SS-650AT bei 650-850W] [V2-Versionen mit X2B9-Seriennummer nicht empfehlenswert]])
    - Xilence (SPS-XPxxx.SFX) [Usertest bei hardwareluxx; Test bei hardware-academy]

    - Zalman (HP [PLUS] [xxxx-HP; xxxx-HP Plus])

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Brauchbare Modelle:
    - AeroCool (E85; E85M; E80; V12XT außer 1000W-Modell)
    - Akasa (Essential Power (350W-Modell nicht empfehlenswert u.a schlechte Effizienz (keine PFC), schlechte Spannungsregelung)
    - Antec (Basiq, VP 350-350W, EarthWatts)
    - Amacrox (Warrior 80Plus [AXxxx-80EN])

    - ARLT (CWT-made Modelle; siehe hier)
    - Arctic (Power Fusion 550R 550W)
    - Andyson (E Series, F Series, Nuclear Series,)
    - be quiet (Dark Power Pro P8, Dark Power [P6, P7], System Power S6, Pure Power [L6, L7
    300-350W, 630-730W/L7 430-530W], Straight Power [E5 (Zweite Revision besser), E6], SFX Power,
    TFX Power)

    - Club 3D (CSP-DxxxCB)
    - Chieftec (Nitro 350-550W, iArena; Super [CFT-xxx-14CS], SMART Series)
    - Cougar (Power 550W, CM 550W, A 300-760W)
    - CompuCase/HEC (xxxAR-PTF, xxxTP-1WX, xxxTE-2WX; xxxSA-7FX; xxxTB-2WS)

    - Corsair (CX-Modelle [V2] ab 430W-600W [Vergleich CX 430W mit CX 400W])
    - Cooler Master (Silent Pro Gold, UCP; RealPower [Pro bis 850W], Elite Power; GX mit D3-Endung [Enhance-made Modelle])
    - Enermax (Liberty, ECO80+, ErPro80+ (verbesserter Nachfolger der Eco80+),
    NAXN [82+ 450-650W/82+ 750-850W ; 80+])
    - Fractal Design (Newton R2; Integra [400W, 500W])
    - FSP (Epsilon [bis 500W OK aufgrund der Restwelligkeit]; Blue Storm II, Hexa, 60APN; 50/60LE)
    - High Power (Direct12 BR)
    - InterTech (Coba [Nitrox, Ecostar mit aktiven PFC; APE-xxxxF Plus]; XChange; Dragon-Force;)

    - In Win (Commander II [1200W])
    - Jersey (Modular Edition, Black Edition)
    - Kingwin (Mach 1; Lazer Platinium [Ähnlich zum Super Flower Golden KING],
    Lazer Gold [Siehe Superflower Golden Green Modular], Lazer; Stryker Fanless)
    - Lian Li (Silent Force, Maxima Force)
    - LC Power (Metatron [ältere von CWT; neuere von Andyson, aber in vielen Fällen schlechter],
    Silent Giant LCxxxxGP3
    [Beispiel; Review], Pro-Line X_Type, Monolith X)
    - LEPA (N/W [siehe Corsair CX 430-600W], B [450-650W / 750-850W; siehe Enermax NAXN 82+])
    - MS-Tech (Vertigo V-GO Ax.2 [zweite Revision])
    - NesteQ (E²CS X-Strike)

    - OCZ (ModXStream Pro [700W-Modell nicht empfehlenswert]; StealthXStream II, Fatal1ty 400-550W)
    - PowerColor (Gaming; Extreme)
    - Rasurbo (Real&Power 350-450W [Cougar A-Basis], 550-650W [Cougar CM])
    - Rosewill (Capstone; Lightning [Siehe Super Flower Golden Green Pro/Modular])
    - Scythe (Kamariki 4 [Plug-In]; Basis: Topower oder Sirtec,
    Chouriki 2 [Plug-in]; Basis: Sirfa/High Power)
    - SilverStone (Strider Gold; Strider Essential; Element 700W)
    - Seasonic (S12)
    - Seventeam (E-Force)
    - SuperFlower (Amazon 80 Plus, Atlas, Golden [KING; Silent], Golden Green [Modular; Pro], Crown)

    - SilverStone (NighJar 500W)
    - Sharkoon (SHAxxx-12EUP; Silentstorm CM)
    - Sparkle (Gold Class)
    - Spire (BlackDragon)
    - Tagan (PipeRock; EasyCon; Dual Engine, 2-Force [II])
    - Thermaltake (TR2 [TR-xxxP])
    - Topower (SilentEZ; Nano Series)
    - Thermaltake (Litepower (W0292,293,294); Smart [x30W- und x50W-Version])
    - Ultra (X4; LSX)
    - Xilence (XQ Series R2, Modular Series, Eco Series)
    - Xigmatek (NRP-PCx02 400W und 700W, 500- und 600W-Modell nicht zu empfehlen;
    Basis in allen Modelle: CompuCase/HEC-xxxTE-2WX)

    Netzteilreihen, die eine rötliche Markierung tragen, sind allerdings nur bedingt emfpehlenswert.

    ------------------------------------------------------------------------------------------

    Schlechte Modelle:
    - A Power
    - AXP (SimplePower, 750W-Modell etwas besser)
    - ARLT (LowNoise [NO MPT-xxxxP])
    - CaseCom (auch unter den Label Maxsilent in CSL-Computern bekannt)

    - Cooler Master (eXtreme Power [schafft oft gelabelte Leistung nicht und teils extreme Restwelligkeit];
    GX 550-750W mit E3-Endung [zu hohe Restwelligkeit; kein stabiler Betrieb bei Hitze, zum Teil schlechte Verarbeitung])
    - Codegen (alte Modelle wie z.B P4-Modelle anno 2002/03)
    - Diablotek [Beispiel]
    - FSP (Everest [Bei Hitze nicht stabil, sehr schwache Spannungsregelung; HardOCP, JonnyGURU])

    - Huntkey (Greenstar [Beispiel am 350W, 550W-Modell])
    - InterTech (Energon; CombatPower; SinanPower; COBA; SL-500 und SL-700)
    - Jersey (Gaming-Series, CP4)
    - JCP (verbaute Netzteile in deren Gehäuse)
    - Kiss Quiet (alle Modelle [Hersteller: Leadman])
    - Linkworld (Diamond; LPK, LPG, LPS, etc.)

    - LC-Power (Huntkey-made Modelle wie z.B LC6420 Super Silent 420W, Silent Giant LC6xxxGP2
    [V1.3 und zum Teil V2.2])
    - Levicom
    - Logisys
    - MS-Tech (MS-Nxxx-VAL, EP-xxx)
    - Rasurbo (alte Modelle wie Silent&Power, GaminX etc. [höher gelabelt als die verbaute
    Elektronik tatsächlich leisten kann; Beispiel])
    - Rhombutech

    - SuperFlower (alte Modelle wie z.B SF400-12P)
    - Techsolo
    - Tronje
    - Trust
    - Ultron (ECO Forces [Review]; Silent Forces)
    - Xilence (Power, Redwing Series, Redwing Series R3)
    - XION [Ähnlich zu alte AXP-Netzteile; betrifft bestimmte Modelle]

    ---------------------------------------------------------------------------------------

    Unklar:
    - Codegen (MTP-xxxACA/ACB [Hersteller der Elektronik gesucht])
    - MS-Tech (Vertigo V-GO [Elektronik-Lieferant unbekannt])

    - HKC (Hersteller der NT-Elektronik und Einordnung der Netzteile gesucht)
    - Modecom (alle Serien [Hersteller gesucht])
    - Xigmatek (Goliath [Infos gesucht])
    - LEPA (P [mehr Infos gesucht])

    - OCZ (Fatal1Ty 1000W,[Infos gesucht])

    ______________________________________________________________________
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Erläuterungen zu einigen Netzteil-Serien [In Aufbau]:

    - AeroCool V12XT 1000W, Xigmatek NRP-PC 500-600W:
    Beide Modelle weisen eine zum Teil extrem hohe Restwelligkeit über Specs auf, weil beide auf
    leistungsschwächere Modelle (V12XT 1000W auf das 800W-Modell; NRP-PC 500-600W auf das
    400W-Modell) basieren, die nicht oder nur geringfügig verändert wurden.
    Beispiele sind der Usertest eines Xigmatek NRP-PC 600W an einer Chroma Teststation bei 3D-Center
    und der in der Liste verlinkte Planet3DNow Test eines AeroCool V12XT 1000W.


    - Antec CP 850-1000W: Anders als normale ATX-Netzteile besitzt die CP-Reihe von Antec eine sehr
    hohe Bauhöhe als nach ATX-Standard, weil es horizintal mit einem 120mm-Lüfter gekühlt wird.
    (kühlungstechnisch günstiger als bei einem 80mm-Lüfter)
    Daher kann diese Reihe nur in bestimmte Gehäuse von Antec (Twelve Hundred, etc.) verbaut werden,
    aber mit Gehäuse-Modding wäre ein Einbau der CP-Reihe auch in Nicht Antec-Gehäuse möglich.


    - ARLT: Die Elektronikmarktkette vertreibt Netzteile unter eigenen Label,
    deren verbauten Elektronik meistens von zwei Hersteller kommt.
    Die Modelle, wo Elektronik von Casing Macron verbaut sind (u.a in der alten Power-Reihe
    von Xilence verbaut), sind alles andere als gut und sind zu meiden, während die Modelle,
    deren Elektronik von CWT stammt, in Ordnung sind.

    Folgende Modelle sind mit Sicherheit von CWT:
    - ARLT LowNoise PSHII600 600W und PSHII700 700W (Modellname deutet
    auf eine Platine von CWT hin)
    Casing Macron:
    - ARLT LowNoise Netzteil 550W (UL-Nummer [Bild] deutet auf Casing Macron)


    - Arctic Power Fusion 550[xx]; Eingangsspannungen: Diese Reihe ist technisch voneinander
    gleich (da ist jeweils eine alte Seasonic S12-Platine verbaut), aber je nach Modell ist sie für
    unterschiedliche Eingangsspannungen ausgerichtet.
    Das 550R und das 550 sind nur für eine Spannung von 200-240V ausgelegt und tragen
    desshalb keinen 80 Plus-Zertifikat, da Ecos Plug Load Solutions Netzteile mit 115V (Spannung
    im amerikanischer Stromnetz) testet, demnoch schaffen diese Modelle, eine Effizienz von über
    80% zu erreichen. (Siehe z.B Test bei Planet3DNow zum 550R)
    Das 550F und das 550RF sind für alle Spannungsbereiche freigegeben und sind 80 Plus-zertifiziert.


    - be quiet allgemein: Aufgrund diesen Thread, wo über einen sog. "be quiet!-Bug" gesprochen
    wird, kursiert oft der Gedanke, dass be quiet völlig überteuerter Schrott sei, was auf aktuelle
    Baureihen wie die Straight Power E8, Dark Power Pro P9, etc. übertragen wird.
    Diese Aussage, dass es einen "Bug" gäbe, ist völlig überzogen, denn:

    a) Viele Symtome, die in diesen Thread beschrieben wurden, können oft durch andere Sachen
    passieren; Bsp. kann ein nicht startender PC durch gewisse Imkompatiblitäten zwischen NT und
    Mainboard geschenen oder das Netzteil hat einen Baudefekt, etc.
    b) Da be quiet in Deutschland sehr bekannt ist und z.T einen sehr hohen Marktanteil an verkauften
    Netzteile hat, fallen negative Meldungen häufiger auf und diese führen oft zu solchen Meinungen.
    c) Anhand der Pannen, die in den frühreren Serien und Modelle geschehen waren
    wie etwa die schwachen Lüftersteuerung und Startausfälle der ersten E5-Modelle
    mit 350-400W, wurde die Plattformen der nachfolgende Generationen konsequent überarbeitet.
    d) Von FSP-Modelle, die intern der alten be quiet-Modelle entsprechen, sind solche hohe Ausfallsmeldungen nicht bekannt.

    Die aktuellen Modelle von be quiet wie etwa die Straight Power E8-Reihe und
    Dark Power Pro P9-Reihe kann man daher ohne schlechten Gewissen kaufen.


    - Chieftec Nitro BPS-Reihe: Zwar wird in dieser Reihe komplett von CWT auftragsgefertigt,
    allerdings gibt es Qualitätsunerschiede, da hier zwei verschiedene Reihe stecken:
    In den Nitro-Modellen bis 550W [BPS-xxxS] befindet sich die preiswerte DSAII-Platine
    (siehe Corsair CX 430-600W, Chieftec iArena, etc.) und bei der BPS-xxxC eine namens PSHII.


    - Cooler Master GX: Enhance und Seventeam: Es gibt von der GX-Reihe jeweils
    zwei unterschiedliche Versionen:
    Modelle, deren Produktname mit E3 endet z.B dieses 550W, werden von Seventeam
    gefertigt, allerdings sollte man diese aufgrund ihrer schwachen Spannungsstabilität und
    Restwelligkeit meiden. (siehe Reviews bei hardwaresecrets, HardOCP und JonnyGURU)
    D3-Modelle (Beispiel; Review) werden von Enhance hergestellt, sind mit 80 Plus Bronze
    zertifiziert und sind technisch deutlich besser, nur fehlt dort der Überstromschutz. (OCP)


    - +7V-Leitung beim Cooler Master Silent Pro Hybrid: Besonderheit in der Lastverteilung der
    Netzteilreihe ist, dass sich neben den nach ATX-Spezifikation üblichen Spannungen auch eine
    +7V-Leitung vorfindet, die zur Stromversorgung von max. zwei Lüfter genutzt werden kann.
    Allerdings war die Spannungsstabilität dieser Leitung, wie es bei JonnyGURU am 1050W-Modell
    festgestellt wurde, schwach geregelt (manche Lüfter würden schlecht oder nicht mehr arbeiten)
    und die Restwelligkeit wäre, wenn die +7V mit max. 50mV beschränkt ist, deulich überschritten.


    - Corsair CX-Modelle: Die neuen Modelle der Einsteigerklasse CX [V2] mit 430W-600W
    setzen auf ein sehr preiswerte Platine von CWT (DSAII), während beim alten CX 400W eine
    Seasonic S12II-Platine steckt.
    Vergleicht man beide Serien miteinander, stellt man fest, dass die neuen CX technisch
    einen erheblichen Rüchschritt gemacht haben.


    - Enermax Pro/Modu87+ und ErP Lot 6: Enermax hat derzeit eine neue Version
    der Pro/Modu87+ auf dem Markt, die den Standard ErP LOT 6 unterstützt, da es eine
    hohe +5VSB-Effizienz erreicht. (<1W-Verbrauch bei ausgeschaltete oder in Standby
    versetze Geräte; Erklärung bei Wikipadia)
    Erkennbar sind diese Modelle am Zusatz "LOT6" beim Produktnamen.
    Optisch wurden die Farben des Lüftergitters und Lüfters getauscht, ein neues
    Enermax-Logo geprägt und alle Modelle wurden pulverbeschichtet, aber intern halten
    sich die Änderungen in Grenzen. (Wird in einer Mail von Enermax geschildert)



    - HardOCP-Test des Antec High Current Gamer 900W: Beim 900W-Version des Antec High
    Current Gamer 900W ist es der Übertemperaturschutz (OTP) bei ca. 40°C eingreift und ab diesem
    Punkt das Netzteil abschaltet, was die Ausfälle dei Volllast im Review von HardOCP erklären.
    Da HardOCP Netzteile bei einer Temperatur von 50°C (Erklärung in diesem Artikel) testet,
    fielen die Netzteile bei Vollast aus und selbst bei 45°C und bei einem zweiten Testmodell
    knickten die Netzteile bei Vollast ein und schalteten sich ab.
    Da wird auch in diesem Beitrag vom Forum von HardOCP erklärt.


    - Huntkey Jumper 300G 300W: Die Planet3dNow-Version zum Huntkey Jumper / R90 300W
    besitzt gegenüber dem normale Version die gleiche Effizenz, allerdings über eine reduzierte Anzahl an Stecker.
    Dafür wurden die Peak-Leistung erhöht, weil das Jumper 300G größere Leiterbahnen einsetzt und
    SMDs und ein überarbeitetes Controlling machen das Netzteil nicht länger als 14cm.
    Die Spitzenleistung, die das Netzteil abgeben kann, bevor es sich abschaltet, beträgt ca. 400W:
    Danit ist das Huntkey Jumper ein reines 300W-Netzteil, aber nicht ein auf 300W Nennleistung
    runtergelabeltes 400W-Modell. (Erklärung von soulpain)


    - LEPA N und W-Reihe: Während die LEPA N-Reihe ein reines Low-Budget-NT mit entsprechender
    Elektronik (DSAII von CWT, siehe Corsair CX [V2] 430-600W) und Anzahl an PCIe-Stecker ist,
    ist die W-Reihe die teurere Variante des LEPA N (Elektronik eines LEPA W 500W) mit mehr
    Stecker, anderer Optik, aber gleichen Innenaufbau und Bestückung und 80 Plus [Bronze]-
    Zertifizierung von Ecos Plug Load Solutions.


    - LC-Power Metatron-Reihe [LC8xxx]: Alte und neue Revisionen: Ältere Metatron-Modelle
    wie z.B das LC8700 V2.2 Hyperion, LC8850 V2.2 Arkangel oder das LC1200 V2.2 Monolith X
    haben betagte CWT-Platinen verbaut, während die neueren Metatrons mit V2.3 (LC8750II V2.3 Prophecy 2, etc.) aus dem Hause Andyson / CWT stammen, allerdings die meisten Nachfolger gegenüber den Vorgängern schlechter oder
    bleiben insgesamt auf gleichen Niveau.
    (Ausnahme: LC1000 V2.3 Legion X2 mit Andyson K-Series Platine -> besser als das LC1200 Monolith X)


    - LC-Power Super Silent und Silent Giant GPx [LC6xxx]: 12V-Leitung:
    LC-Power lässt immer mehr Modelle aus der Silent Giant und Super Silent-Reihe
    durch Neuauflagen ersetzen, die vorallem mehr Leistung auf der +12V haben, was diese
    zwei Beispiele deutlich machen:
    LC6550 GP2 550W (alt):...+12V1: 17A ; +12V2: 16A -> 12V: 282W
    LC6550 GP2 550W (neu): +12V1: 19A ; +12V2: 19A -> 12V: 364W

    LC6650 GP3 650W (alt):...+12V1: 19A ; +12V2: 19A -> 12V: 368W
    LC6650 GP3 650W (neu): +12V1: 25A ; +12V2: 27A -> 12V: 550W


    - Mehrere Hersteller in einer Netzteilreihe: Es gibt Netzteilreihen, bei denen je nach Wattklasse
    zwei unerschiedliche Elektroniken von zwei oder sogar mehreren Hersteller verbaut sind, wodurch
    die Qualität je nach Modell unterschiedlich ist.
    Einige Beispiele:
    - Antec High Current Gamer: 400-620W: Seasonic ; 750-900W: Delta Electronics
    - Cooler Master Silent Pro: Bis 850W: Enhance ; Ab 850W: FSP
    - Silverstone Element: 500-600W: Enhance ; 650W, 750W, 850W: Seventeam ; 700W: FSP
    - Corsair AX: 650-850W: Seasonic [Basis: X-Series] ; 1200W: Flextronics
    - be quiet Pure Power L7: 300-530W: FSP ; 630-730W: CompuCase/HEC

    - Antec VP: 350W und 550W: Delta Electronics ; 450W: FSP
    - Thermaltake ToughPower Grand: 650-850W: CWT ; 1050-1200W: Sirfa/High Power
    - Xilence XQ Series: 350-650W, 900W, 1200W: Sirfa/ High Power ; 850W und 1000W: Andyson
    - Zalman HP (PLUS): 500-750W: FSP ; 850-1000W: Enhance
    - SilverStone NightJar: 300W und 450W: Etasis Electronics ; 400W: FSP ; 500W: Seventeam


    - Netzteile mit weniger als 300W: Zwar wird dieser Bereich in Zeiten von Green-IT zunehmend
    bedeutender, allerdings sind (halbwegs) aktuelle NTs, insbesondere im ATX-Format, rar.
    Xilence hat dafür die SFX-XP2x0-Reihe mit Enhance-Elektronik und FSP das FSP200-50GSV 200W,
    allerdings braucht man zum Einbau in ATX-Gehäuse eine ensprechende SFX-ATX-Blende.
    (cartft.com zum Beispiel verkauft solche Blenden oder diese kann selbst gebaut werden)

    Für den ATX-Format gibt es so gut wie keine Alternativen, denn es gab das
    FSP Forton/Source FSP250-60EGA(90) 250W mit 80 Plus Gold Effizienz, welches
    aber nach kurzer Zeit nicht mehr in Europa erhältlich ist.


    - Rasurbo Real&Power-Reihe - Cougar A/CM: Rasurbos derzeit aktuelle
    und einzig solide Reihe "Real&Power" baut sich technisch auf die Cougar A-Platine (350-450W)
    bzw. ältere Cougar CM-Serie (550-650W) auf.
    Durch den Austausch einiger Bauteile wie etwa der Primärkondensator (Nippon-Chemicon [Cougar]
    gegen Teapo [Rasurbo], etc.) ist sie preiswerter, die Funktionalität d.h Spannungsregelung,
    Restwelligkeit, tatsächliche Nennleistung, usw. wird dadurch kaum beeinträchtigt.


    - Restwelligkeit der Silent Pro Gold-Reihe: Diese Reihe von Cooler Master hat mit hohe
    Restwelligkeitswerte auf den kleinen Leitungen, der +3,3- und +5V zu kämpfen, allerdings tritt
    das bei bestimmten Modelle und bei gewisse Auslastungen des NTs auf.
    Beim 600W-Modell hatte PC-Max auslaufende Werte sowohl bei +3,3V und +5V nach 80%
    Auslastung gemessen; Anandtech stellte vom 1200W-Modell zu hohe +5V-Werte bei
    Überlast fest, aber das gleiche Modell bei JonnyGURU hielt seine Werte nur
    sehr knapp innerhalb der Specs.

    Die 800W-Version hatte zwar Restwelligkeitswerte innerhalb der Specs (+5V, +3,3V, +12V, +5VSB),
    aber die Restwelligkeit der -12V-Leitung schwanke je nach Belastungsstufe und war z.t über
    und innerhalb der Specs (Test hardwaresecrets).


    - Thermaltake LitePower [W029x] - LitePower Black Edition [LT-x50P]: Neben den
    klassischen LitePower gibt es auch eine mit schwarzer Lackierung und Lüfter und identischen Preis,
    die sich in diesen folgenden Punkten unterscheidet:
    - Identische Anzahl der Anschlüsse (350W) oder größere Anzahl (LT-450P
    mit einem zusätzlichen PCIe-Stecker und zwei weitere SATA-Stecker),
    - Niedrigere Gesamtleistung aller Leitungen (285W beim 350W, 385W beim 450W).
    - Andere Elektronik, die jedoch qualitativ schlecher ist (tatsächlicher Hersteller kaum
    zu identifizieren) als die FSP-Fabrikate der alten LitePower-Modelle.


    - Unterschiede zwischen LEPA und Enermax-Netzteilserien: Da sowohl Enermax als
    auch LEPA Netzteillabels von Ecomastertek sind, sind viele Netzteilserien von LEPA
    identisch (intern und z.T optisch) zu dessen Reihen von Enermax:
    - LEPA G: Enermax Modu87+ [ohne ErP Lot 6]
    - LEPA B: Enermax NAXN 82+ [750-850W] ; NAXN 80+ 450-600W
    - LEPA W: Enermax NAXN 80+
    - LEPA N: Enermax NAXN (Tomahawk II)


    - V2-Version des XFX Core Edition Pro 450W: Auf der Homepage existert neben den
    normalen Version des Core Edition Pro 450W (Produktname: P1-450S-XXB9) eine zweite Auflage.
    (Produktname: P1-450S-X2B9)
    Bei der V2 wurde der Überstromschutz (OCP) rausgeschmissen und bei der Anzahl der PCIe-,
    SATA-, 4pin Molex/HDD- und 4pin Floppy-Stecker wurde der Rotstift angesetzt, die Elektronik
    wurde dabei nicht verändert: Insgesamt gesehen ist die Zweiauflage schlecher.
    Wer sich ein XFX Core Edition Pro 450W kaufen will, soll auf den Produktnamen "XX" achten,
    Bei Geizhals.at ist sowohl das klassische XX-B9 als auch die V2-Revision X2-B9 gelistet.


    - Zalman HP [Plus]-Reihe: Heatpipe-Kühlung: Anstatt von Kühlkörperkonstrukte nutzt Zalman
    für ihre Reihe Heatpipes (eine pro Kühlkörper an der primären und sekundären Bereich des NTs),
    die zu den Kühlkörper am Ende des Netzteils gehen.
    Allerdings sind solche Netzteile sehr lang und passen daher nicht in alle Gehäuse (21cm
    Tiefe bei der HP [Plus]-Reihe) und diese Art von Kühlung ist besonders bei hohe Effizenzen -
    verbunden mit geringer Verlustwärme - nutzlos.
    Eine gleiche Konstruktion findet sich beim Tagan PipeRock III [Foto] wieder.


    - Zwei Versionen des be quiet Straight Power E5: Aufgrund der sehr schwachen
    Lüftersteuerung, wodurch der verbaute Netzteilüfter bei mehreren Lüfter zu Stillstand
    kommt und das Netzteil durch Überhitzung stirbt, hatte be quiet eine zweite Revision
    der Straight Power E5-Reihe herrausgebracht.
    Bei der zweiten Revision wurde nicht nur die Lüftersteuerung überarbeitet,
    sondern es wurde ebenfalls die Effizienz und Restwelligkeit verbessert.

    Erkennbar ist die zweite Revision optisch an:
    - 8pin-PCIe Stecker
    - Prägung des be quiet!-Schriftzugs an der Seite des Netzteils
    - Wabenmuster anstatt Schlitze an den Seiten
    Geändert von Frosdedje (09.02.2012 um 16:39 Uhr) Grund: Eingefügt: Enermax Revolution87+, Spire BlackDragon
    Gruppe bei Steam

    Kino-Ideen für frische Filme:
    Artezooka - Grand Bahama - Charlemagne - Escographie -
    Kaeptewi - Angst und Ängster - Picochet - Tokogava - Telégrafique - Graffiti Banana - JournaPress - Deus Libertas - Hamsterdam - Coadmac - Furrlanka - Napoleon Future - Squarwet - Saljiar - KomGen - Republik Grandia - Dippe

  2. Die folgenden 33 Benutzer sagen Danke zu Frosdedje für diesen nützlichen Beitrag:

    Atlan78 (26.09.2011), Backfire (26.09.2011), beachtlich (07.03.2012), cologne46 (26.09.2011), Cr@zed^ (27.09.2011), Crooky (28.09.2011), däddänät (01.05.2017), Denyo!dP! (27.09.2011), deoroller (27.09.2011), DrunkenGamerTS (04.10.2011), EiRoGGe (26.09.2011), Fruchtnektar (28.09.2011), heimbuec (26.09.2011), jumPM (27.09.2011), Kona (16.03.2014), Lexxington (28.09.2011), Lighthammer (27.09.2011), Linkal (27.09.2011), Makso (27.09.2011), Mighty (26.09.2011), Morrich (26.09.2011), Opteron (26.09.2011), orpheus2k (27.09.2011), rainingblood (27.09.2011), Sagi T 754 (27.09.2011), schiggung (26.09.2011), Slayer Van (26.04.2012), SPawner (26.09.2011), Species_0001 (27.09.2011), Woerns (26.09.2011), x545 (26.09.2011), Zockerherz (27.09.2011)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •