Seite 5 von 156 ErsteErste 1234567891555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 3898
  1. Beitrag #101
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 9.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    16.001
    Danke Danke gesagt 
    141
    Danke Danke erhalten 
    684
    Der Wert beim sequentiellen Lesen fällt etwas niedrig aus, aber alle anderen Werte sind erwartungsgemäß.
    Da würde ich mir keinerlei weitere Gedanken machen. Da bremst wirklich nichts deine 840 EVO aus.

    Man sollte immer die Relationen im Auge behalten. Hier zum Beispiel eine (durch SATA 3Gb/s ausgebremste) M500:



    PS: Ich weiß, dass die S.M.A.R.T. Fehlerwerte erhöht sind. Angeblich ist dies jedoch normal bei einer M500 ausgeliefert mit Firmware MU02.

    Und schon sehen die Werte deiner 840 EVO gar nicht so schlecht aus. Oder vergleich sie mit einer alten PM800:



    PPS: Die wird auch von Mal zu Mal langsamer. Ich bin trotzdem froh keine SSD mit Indilinix oder SandForce Controller genommen zu haben.
    Geändert von SPINA (27.01.2014 um 18:56 Uhr)

  2. Beitrag #102
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    10.796
    Danke Danke gesagt 
    107
    Danke Danke erhalten 
    643
    Klar kann er damit auch leben, ist ja auch die frage was da etwas bremst. Die 830 zeigt aber das mehr geht auf dem System und normal würde man vermuten das die 840 Evo mindestens das gleiche schafft. Schreiben ist ja etwas anderes da da der Cache der Evo mit reinspielt.
    PC1: R9 3950X & NH-D15, Crosshair 8 Hero, 64 GB Ballistix Sport LT@DDR4-3200 CL14, RX 5700 XT Evoke OC, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R9 3900X & NH-D14, Strix X470-F Gaming, 32 GB G.Skill RipJaws DDR4-3200 CL16, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 950 Pro 256, MX200 500 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, P8H77-M Pro, 32 GB Corsair DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: R5 3400G & NH-C12P SE14, B450 Aorus M, 16 GB Ballistix Sport LT DDR4-3000, SSD SM951 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win10 Pro 64

  3. Beitrag #103
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Sje8607
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu, C2D T7500, 3 GB RAM, 320 GB HDD, Win 8.1 x64
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 5 1600 [12 nm]
      Mainboard: Asrock B450M Steel Legend [EFI P2.50]
      Kühlung: Scythe Mugen
      Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-3000 CL16 G.Skill
      Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 770OC 4 GB
      Display: NEC SyncMaster EA223WM @1680x1050 @60 Hz
      SSD(s): HP EX900 M.2 120 GB
      Festplatte(n): TOSHIBA DT01ACA100(1 TB) + WDC WD10EZEX (1 TB)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS95 DVD-RW DL Brenner SATA
      Soundkarte: Realtek HD-Audio
      Gehäuse: Fractal Arc mit Fenster
      Netzteil: Seasonic Focus Gold 650 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Mozilla Firefox 68.x.x ESR x64
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Halle/Westfalen
    Beiträge
    2.564
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    74
    Das die meine 840 RVO langsamer beim lesen ist als die 830 fällt nur in Benchmarks auf, sonst ist kaum ein Unterschied zu bemerken.
    Nur Programme lassen sich schneller installieren, was an der höheren Schreibgeschwindigkeit liegt.
    Aber ich will trotzdem raus finden warum die SSD langsamer ist als sie sein sollte
    Hauptrechner: Ryzen 5 1600 [12 nm], 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 770 OC 4 GB, 120 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    Bastelrechner: Core i5-2500K @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 120 GB (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
    Nostalgie-Athlon: Athlon Thunderbird @ 900 Mhz (Slot A), 512 MB SD-RAM PC133, Voodoo 3 2000 AGP 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM, CD-RW, Win 98SE
    Nostalgie-Athlon XP: Athlon XP 3200+ @ 2,2 Ghz, 1 GB DDR-400, Radeon 9800 XL 128 MB, 160 GB HDD,DVD-ROM/RW, Win XP
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  4. Beitrag #104
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 9.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    16.001
    Danke Danke gesagt 
    141
    Danke Danke erhalten 
    684
    Hast du schon die aktuelle Firmware EXT0BB6Q auf der SSD oder ist es noch die ältere EXT0BB0Q?

  5. Beitrag #105
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Sje8607
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu, C2D T7500, 3 GB RAM, 320 GB HDD, Win 8.1 x64
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 5 1600 [12 nm]
      Mainboard: Asrock B450M Steel Legend [EFI P2.50]
      Kühlung: Scythe Mugen
      Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-3000 CL16 G.Skill
      Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 770OC 4 GB
      Display: NEC SyncMaster EA223WM @1680x1050 @60 Hz
      SSD(s): HP EX900 M.2 120 GB
      Festplatte(n): TOSHIBA DT01ACA100(1 TB) + WDC WD10EZEX (1 TB)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS95 DVD-RW DL Brenner SATA
      Soundkarte: Realtek HD-Audio
      Gehäuse: Fractal Arc mit Fenster
      Netzteil: Seasonic Focus Gold 650 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Mozilla Firefox 68.x.x ESR x64
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Halle/Westfalen
    Beiträge
    2.564
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    74
    Ich hab die aktuelle Firmware drauf.
    Hauptrechner: Ryzen 5 1600 [12 nm], 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 770 OC 4 GB, 120 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    Bastelrechner: Core i5-2500K @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 120 GB (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
    Nostalgie-Athlon: Athlon Thunderbird @ 900 Mhz (Slot A), 512 MB SD-RAM PC133, Voodoo 3 2000 AGP 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM, CD-RW, Win 98SE
    Nostalgie-Athlon XP: Athlon XP 3200+ @ 2,2 Ghz, 1 GB DDR-400, Radeon 9800 XL 128 MB, 160 GB HDD,DVD-ROM/RW, Win XP
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  6. Beitrag #106
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 9.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    16.001
    Danke Danke gesagt 
    141
    Danke Danke erhalten 
    684
    Vielleicht ist das sogar der Grund. Es ist ja kein feststehendes Gesetz, dass eine neue Firmware schneller ist als die vorangegangene.

  7. Beitrag #107
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Sje8607
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu, C2D T7500, 3 GB RAM, 320 GB HDD, Win 8.1 x64
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 5 1600 [12 nm]
      Mainboard: Asrock B450M Steel Legend [EFI P2.50]
      Kühlung: Scythe Mugen
      Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-3000 CL16 G.Skill
      Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 770OC 4 GB
      Display: NEC SyncMaster EA223WM @1680x1050 @60 Hz
      SSD(s): HP EX900 M.2 120 GB
      Festplatte(n): TOSHIBA DT01ACA100(1 TB) + WDC WD10EZEX (1 TB)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS95 DVD-RW DL Brenner SATA
      Soundkarte: Realtek HD-Audio
      Gehäuse: Fractal Arc mit Fenster
      Netzteil: Seasonic Focus Gold 650 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Mozilla Firefox 68.x.x ESR x64
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Halle/Westfalen
    Beiträge
    2.564
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    74
    Ehrlich gesagt hab ich nicht nach geguckt wie schnell die SSD mit der alten Firmware war, ich bin eher davon ausgegangen das die Firmware mögliche Bug's fixen soll.
    Wenn es nach Samsung's Magician geht liegt meine 840 EVO fast im Soll ...

    Mal abgesehen von Magician und AS SSD kommt meine 840 EVO bei Crystal Disk Mark und HDTach besser weg.
    Hauptrechner: Ryzen 5 1600 [12 nm], 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 770 OC 4 GB, 120 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    Bastelrechner: Core i5-2500K @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 120 GB (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
    Nostalgie-Athlon: Athlon Thunderbird @ 900 Mhz (Slot A), 512 MB SD-RAM PC133, Voodoo 3 2000 AGP 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM, CD-RW, Win 98SE
    Nostalgie-Athlon XP: Athlon XP 3200+ @ 2,2 Ghz, 1 GB DDR-400, Radeon 9800 XL 128 MB, 160 GB HDD,DVD-ROM/RW, Win XP
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  8. Beitrag #108
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.833
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Dann benche mal im Abgesicherten Modus von Windows. Irgendwas dürfte da beim Lesen nach einiger Zeit passieren, was die Zugriffe stört und die Ergebnisse verschlechtert. AS-SSD zeigt ja die Mittelwerte der Wiederholungen an, CrystalDiskMark die Bestwerte der einzelnen Durchläufe und wenn der Unterschied so groß ist, dann ist die Konstanz der Performance das Problem. Dies dürfte aber nicht an der SSD liegen, eher an einer SW oder z.B. an Thermischer Drosselung der SSD (die Evo hat sowas) oder der CPU. Prüfe also die Temperaturen um das auszuschließen und schau mit dem Taskmanager und Resourcen Monitor, was sich während des Tests im Hintergrund tut, vor allem welche anderen Programme derweil auf die SSD zugreifen.

    Wenn Du die Temperaturen z.B. mit HWInfo kontrollierst, kannst Du auch gleich prüfen, ob die CPU wirklich einen konstanten Takt hält oder doch rauf- und runter taktet, was die Performance bei den AMD Systemen eben stark beeinträchtigt.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:33 ---------- Vorheriger Beitrag um 18:13 ----------

    Es könnte auch noch an der Fragmentierung liegen, obwohl die Werte von CDM dagegen sprechen. Dass die Fragmentierung durchaus eine messbaren Unterschied machen kann, sieht man in diesem Thread.

  9. Beitrag #109
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Sje8607
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu, C2D T7500, 3 GB RAM, 320 GB HDD, Win 8.1 x64
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 5 1600 [12 nm]
      Mainboard: Asrock B450M Steel Legend [EFI P2.50]
      Kühlung: Scythe Mugen
      Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-3000 CL16 G.Skill
      Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 770OC 4 GB
      Display: NEC SyncMaster EA223WM @1680x1050 @60 Hz
      SSD(s): HP EX900 M.2 120 GB
      Festplatte(n): TOSHIBA DT01ACA100(1 TB) + WDC WD10EZEX (1 TB)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS95 DVD-RW DL Brenner SATA
      Soundkarte: Realtek HD-Audio
      Gehäuse: Fractal Arc mit Fenster
      Netzteil: Seasonic Focus Gold 650 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Mozilla Firefox 68.x.x ESR x64
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Halle/Westfalen
    Beiträge
    2.564
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    74
    Zu hohe Temperaturen kann ich ausschließen, z.Z. ist mein Wohnung mangels Heizung recht kalt.
    Im Wohnzimmer sind grade mal 19°C, im Rechner wird kaum etwas über 30°C warm im idle und selbst unter unter Last sind die Temperaturen im grünen Bereich.
    Unter Last wird meine CPU bei der aktuellen Raumtemperatur maximal 52°C war, die 7850 bloß 56°C und die SSD wird nicht wärmer als 30°C.
    Wenn ich das Energie-Profil auf Höchstleistung einstelle taktet mein X4 stabil auf 3,6 Ghz, das hab ich mit einem 2ten Monitor und Prime95 getestet.
    Vom Leistungsindex wird meine SSD mit 7,9 Punkten bewertet, Fragmentierung würde mich wundern, TRIM und Garbage Collection sollten sowas ja verhindern.
    TRIM ist jedenfalls aktiv.
    Eigentlich bleibt bloß noch der Catalyst 13.9 AHCI-Treiber als Verdächtiger über.
    Hauptrechner: Ryzen 5 1600 [12 nm], 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 770 OC 4 GB, 120 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    Bastelrechner: Core i5-2500K @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 120 GB (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
    Nostalgie-Athlon: Athlon Thunderbird @ 900 Mhz (Slot A), 512 MB SD-RAM PC133, Voodoo 3 2000 AGP 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM, CD-RW, Win 98SE
    Nostalgie-Athlon XP: Athlon XP 3200+ @ 2,2 Ghz, 1 GB DDR-400, Radeon 9800 XL 128 MB, 160 GB HDD,DVD-ROM/RW, Win XP
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  10. Beitrag #110
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.833
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Sje8607 Beitrag anzeigen
    Fragmentierung würde mich wundern, TRIM und Garbage Collection sollten sowas ja verhindern.
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Die Fragmentierung passiert auf Filesystemebene unnd bewirkt, dass die Dateien nicht in zusammenhängenden Bereichen, also nicht in aufeinander folgenden LBAs stehen. Damit werden viele kurze Zugriffe auf die einzelnen Fragmente nötig statt weniger lange Zugriffe. Die SSDs erreichen aber erst bei lange Zugriffen die maximalen seq. Transferraten, wie man im Vergleich zu den 4k Werte ja auch sieht. Daher schadet die Fragmentierung auf Dateieben den Transferraten von SSD eben auch und auch wenn es nicht so massiv wie bei HDDs ist, so ist es eben doch messbar.

    Zitat Zitat von Sje8607 Beitrag anzeigen
    Eigentlich bleibt bloß noch der Catalyst 13.9 AHCI-Treiber als Verdächtiger über.
    Dann probiere doch mal den MSAHCI aus.

  11. Beitrag #111
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Sje8607
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu, C2D T7500, 3 GB RAM, 320 GB HDD, Win 8.1 x64
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 5 1600 [12 nm]
      Mainboard: Asrock B450M Steel Legend [EFI P2.50]
      Kühlung: Scythe Mugen
      Arbeitsspeicher: 16 GB DDR4-3000 CL16 G.Skill
      Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 770OC 4 GB
      Display: NEC SyncMaster EA223WM @1680x1050 @60 Hz
      SSD(s): HP EX900 M.2 120 GB
      Festplatte(n): TOSHIBA DT01ACA100(1 TB) + WDC WD10EZEX (1 TB)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS95 DVD-RW DL Brenner SATA
      Soundkarte: Realtek HD-Audio
      Gehäuse: Fractal Arc mit Fenster
      Netzteil: Seasonic Focus Gold 650 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Mozilla Firefox 68.x.x ESR x64
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Halle/Westfalen
    Beiträge
    2.564
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    74
    Der MS-Treiber ist beim seq. Lesen deutlich schneller, sonst etwas langsamer.
    Hier noch mal beide Treiber im Vergleich:

    Ich werd erstmal den MS-Treiber laufen lassen und auf den nächsten AMD-Treiber warten und den Testen wenn er raus ist.
    Hauptrechner: Ryzen 5 1600 [12 nm], 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 770 OC 4 GB, 120 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1909 x64
    Bastelrechner: Core i5-2500K @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 120 GB (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
    Nostalgie-Athlon: Athlon Thunderbird @ 900 Mhz (Slot A), 512 MB SD-RAM PC133, Voodoo 3 2000 AGP 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM, CD-RW, Win 98SE
    Nostalgie-Athlon XP: Athlon XP 3200+ @ 2,2 Ghz, 1 GB DDR-400, Radeon 9800 XL 128 MB, 160 GB HDD,DVD-ROM/RW, Win XP
    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  12. Beitrag #112
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 9.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    16.001
    Danke Danke gesagt 
    141
    Danke Danke erhalten 
    684
    Mit dem Microsoft-Treiber verschenkt man meist etwas Leistung. Ich würde trotzdem zu ihm raten bei AMD und nVidia Chipsätzen.

    Er ist einfach das Rundumsorglos-Paket. Nur bei Intel-Chipsätzen würde ich es in Betracht ziehen den RST(e)-Treiber vorzuziehen.

  13. Beitrag #113
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.833
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Naja, ob der vielleicht messbare Unterschied eine Rolle spielt? Bei Notebooks stimme ich Dir zu, da ermöglicht nur der Intel Treiber die volle Nutzung alle Energiesparoptionen. Man sollte aber auf jeden Fall einen aktuellen Intel Treiber von der Intel Homepage ziehen und keinen alten von der Treiber-CD oder aus dem Download Bereich des Board- bzw. Computerherstellers nehmen, den während der MSAHCI von Microsoft für Win7 schon von Anfang an TRIM und Platten über 2TB unterstützt, kann der Intel Treiber das erst ab Version 9.6 (TRIM) bzw. 10.1 (>2TB). Größere Platten im RAID sogar erst ab 10.5 oder 10.6

    Auskunft über die verwende Treiberversion gibt übrigens Drive Controller Info.

  14. Beitrag #114
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.073
    Danke Danke gesagt 
    141
    Danke Danke erhalten 
    10
    Aktueller Stand im SSD-Dauertest

    http://techreport.com/review/25889/t...t-500tb-update

    OK, wurde schon am 9.1. upgedated, aber ich hab zumindest hier nichts davon mitbekommen
    Scour

  15. Beitrag #115
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.833
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Die 840 (None-Pro) müssten so auf 800 bis 900TB kommen, das wäre aufgrund der anderen Tests zu erwarten.

    Von der 840 Pro 128GB gibt es hier einen Endurance Test, die schneidet dort aber bzgl. der Schreibgeschwindigkeit viel besser als bei Techreport ab. Die 128GB 840 Pro hat dort mehr als 3PB geschrieben, die 256GB müsste also etwa doppelt so viel schaffen, wird bei der "Geschwindigkeit" mit der Techreport arbeitet also noch einige Jahre brauchen und längst nicht mehr aktuell sein, wenn der Test zuende geht.

    Übrigens sieht man dort auch gut, wie konservativ die Garantierten Zyklen angegeben sind:


    Weiter sieht man gut, dass die Badblock wie bei vielen anderen SSD im Dauerschreibtest auf xtremesystems.org so etwa nach der Hälfte der Zeit anfangen zu steigen:


    Aber erst wenn die ECC-Recoveries massiv ansteigen, dann wird es wirklich kritisch und die NANDs sind dem Ende nah.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:24 ---------- Vorheriger Beitrag um 17:05 ----------

    Die Crucial m4 64GB hatte nach 1382.3TiB und 23748 P/E Zyklen noch keinen ECC-Fehler, bei 2156.46TiB und 37520 P/E Zyklen wurde sie zuletzt erwähnt, da war sie auch am Ende.

    Wenn SSDs also schon im Neuzustand eine ständig steigende Anzahl an ECC-Fehlern zeigt, taugt deren NAND nichts und wenn man eine Consumer SSD für Enterprise Anwendungen nehmen will, dann braucht man sie noch lange nicht bei Erreichen der Garantierten Zyklen (MWI 1 oder 0, bzw. 10 bei Sandforce) auswechseln, wie die 840 Pro zeigt hält sie 6 mal so viel aus und der Verschleiß fing erst wirklich nach der dreifachen Anzahl von P/E Zyklen an, sondern wenn die ECC Fehlerrate anfängt massiv zu steigen.

  16. Beitrag #116
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 3700X
      Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
      Kühlung: Noctua NH-U12A
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3600 16-16-16-32-48-1T
      Grafikkarte: RX 5700 XTX
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): AORUS NVMe Gen4 SSD 2TB, Samsung 960 EVO 1TB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 850 EVO 512GB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Phanteks Evolv ATX
      Netzteil: Enermax Platimax D.F. 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.969
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    140
    Zitat Zitat von Holt Beitrag anzeigen
    Die 840 (None-Pro) müssten so auf 800 bis 900TB kommen, das wäre aufgrund der anderen Tests zu erwarten.
    Ich hätte eher damit gerechnet, dass die günstigen SSDs kaum 100 Schreibzyklen aushalten würden. Mit 400 bis 500 Schreibzyklen bevor die ersten Fehler auftreten, sollte jede SSD bei normalen Nutzern problemlos fünf Jahre halten.
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  17. Beitrag #117
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu AH530
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-3470 (Austausch)
      Mainboard: Asus P8Z77-V LX (RIP MSI Z77A-G45)
      Kühlung: LC-Power Cosmo Cool LC-CC95
      Arbeitsspeicher: 8GB Crucial DDR3-1600
      Grafikkarte: Zotac 260 GTX
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Plextor M5S, Crucial M4, Sandisk SSD U100, Sandisk Ultra Plus, Crucial M500
      Festplatte(n): WD 10EALS. ST1500DM003, WD20EARS, HD154UI
      Optische Laufwerke: LG GH-20NS, Pioneer BDR-208
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NoName
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.073
    Danke Danke gesagt 
    141
    Danke Danke erhalten 
    10
    Bei den Dauertests auf Extremesystems hat die 840 keine 500TB geschafft. Da hat man bei Techreport wohl ein besseres Exemplar erwischt.

    Aber wer würde so eine SSD weiter einsetzen wenn immer mehr Dateien zerschossen werden? Da nützt es doch nicht so viel wenn sie noch ein bißchen hält bevor sie nur noch vor Fehlern strotzt?
    Scour

  18. Beitrag #118
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.833
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Man Preis kann man das nicht unbedingt festmachen, sondern eben an der Qualitätsstufe der jeweils verwendeten NANDs. Gute NANDs kosten Geld und wer nicht selbst die NANDs fertigt, hat heutzutage sogar oft Probleme überhaupt genug gute NANDs zu bekommen, weshalb dann eben gerne Restwafer gekauft und die NANDs selbst gebinnt, verpackt und beschriftet werden.

    Samsung ist ein NAND Hersteller, der größte sogar und die NAND Hersteller verwenden allgemein nur die NANDs mit eriner ausreichenden Qualität für ihre eigenen SSDs, die sitzen ja auch an der Quelle. Daher ist es generell immer empfehlenswert SSDs von Herstellern mit eigener NAND Fertigung zu kaufen und bei ein paar Hundert Zyklen, haben bisher nur die OCZ SSDs schlapp gemacht. Die 840er haben in allen Test zwischen 3000 und 4000 P/E Zyklen erreicht, auch wenn nur 1000 Zyklen garantiert werden. Das muss aber so sein, denn die SSD sollten auch bei Erreichen der garantierten P/E Zyklen die Daten noch 12 Monate halten können und mit steigender Zyklenzahl nimmt die Zeit ab, die die Daten im NAND erhalten bleiben. Daher müssen die NANDs eine guten SSD immer viel mehr als die garantierten Zyklen schaffen, sonst wird diese Bedingung der JEDEC JSED 218 nicht erfüllt.

    Die TLC der 840 (None-Pro) bzw. 840 Evo sind zwar technisch weniger haltbar weil da 3 Bits pro Zelle gespeichert werden, aber alles andere als Minderwertig, denn die halt locker das dreifache der Garantierten P/E Zyklen aus. Minderwertig sind dagegen NANDs, die die übliche Spezifikationen des Typs bzgl. Haltbarkeit und Data Retention Time nicht erfüllen. Solche gibt es auch, da die Fertigungprozesse nicht für alle Wafer und nicht einmal auf allen Bereichen des Wafers genau gleich ablaufen und darauf ergeben sich eben unterschiedliche Eingenschaften bzgl. Zyklenfestigkeit und DRT für die Dies.Diese kann man messen (binnen) und die Dies in Qualitätsstufen einteilen, genau wie es bei CPUs und RAMs ebenfalls Unterschiede gibt und sich manche höher Taken lassen als andere und dabei einige mehr und andere nicht ganz so viel Spannung brauchen. Die besten werden dann am teuersten verkauft und bei NANDs landen eben die besten NAND alls eMLC in den Enterprise SSDs, die noch guten in den eigenen SSD der NAND Hersteller oder werden entsprechend teuer verkauft. Die minderwertigen NANDs gehen günstiger für USB-Stick, billige Smartphone, Tablets, Spielzeug, etc. raus und wer die in SSD verbaut ist selbst selbst Schuld oder werden gar nicht erst vom Wafer geschnitten und der wird dann günstig als Restwafer zum Selbstbinnen verkauft.

  19. Beitrag #119
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.062
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    5
    Nur aus Neugierde - aus welcher Waferfab hast Du dieses Fachwissen erworben?
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  20. Beitrag #120
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von yourgreatestfear
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude XT2 (Samsung SSD 128GB-RBB)
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Q9550 2,83 @ 0,99 - 3,2
      Mainboard: Asus P5Q-Deluxe
      Kühlung: Coolermaster GeminII S
      Arbeitsspeicher: 4 x 2GB DDR2 PC800 CL4 Corsair XMS2 DHX
      Grafikkarte: Asus GTX 960 Turbo 2G
      Display: 30" Dell 3008WFP @2560x1600 & 22"LG @1650x1050
      SSD(s): Crucial MX200 250 GB
      Festplatte(n): 2x WD Velociraptor 300GB @ RAID 0 Intelcontroller
      Optische Laufwerke: Samsung DVD-RW/DL
      Soundkarte: Creative X-Fi Titanium PCIe
      Gehäuse: Zalman HD 160 Plus schwarz
      Netzteil: BeQuiet 400W Pure Power L8
      Betriebssystem(e): Win10 64Bit H + diverse in VMware
      Browser: FF

    Registriert seit
    17.08.2003
    Ort
    Dresden - Germany
    Beiträge
    3.486
    Danke Danke gesagt 
    26
    Danke Danke erhalten 
    56
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Nur aus Neugierde - aus welcher Waferfab hast Du dieses Fachwissen erworben?
    Holt scheint zu glauben, wer NANDs kauft hätte keine Mitsprache / keinen Einfluss auf die Qualität der Ware die er kauft und würde nur den Abfall abbekommen von veralteten Produktionslinien bzw. dem was übrigbleibt nachdem der Hersteller sich für die eigene Palette bedient hat.

    NANDs in Eigenproduktion herzustellen bedeutet nicht, dass man eine höhere Qualität für die eigenen Produkte verwendet. Wenn überhaupt dann eher noch im Gegenteil (ohne zu behaupten, das es tatsächlich eintritt) ... man wird dazu verleitet das zu verbauen was auf dem Markt keinen Absatz mehr findet da es wegen Kleinigkeiten nicht in die Grenzwerte des Nachfragers mehr passt, um nicht zuviel der Produktion abschreiben zu müssen. Schlimmer noch, wenn man mal miese Ausbeute hat muss man Kundenforderungen aus den Chargen bedienen, die eigentlich für Eigenverbrauch vorgesehen waren, was abermals dazu verleiten kann die eigenen Qualitätsansprüche anzupassen.

    Auch wenn die theoretische Möglichkeit besteht, dass ein NAND-Hersteller das Beste vom Besten für die eigene Palette verwendet und anderen dies vorenthält, so kann man gerade bei Samsung wohl kaum derartiges behaupten.
    Geändert von yourgreatestfear (04.02.2014 um 01:22 Uhr)
    Missing:

  21. Beitrag #121
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME, Universe@HOME, Asteroids@HOME
      Lieblingsprojekt: SETI@HOME
      Rechner: Xeon E3-1245V2; Raspberry Pi 3; NUC6i3BNH
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    7.004
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    8
    Ja diese Aussage von Holt halte ich auch für Unsinn.
    Spezifikation ist das Stichwort.
    Ob nun im eigenen Haus bestellt wird oder als externer Künde.
    Die Qualität der Lieferung ist hoffentlich spezifikationsgemäß.
    Wenn nicht, bestellt/kaufe ich als Erzeuger schlicht dort nicht mehr.
    Geändert von tomturbo (04.02.2014 um 08:35 Uhr)

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

  22. Beitrag #122
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    10.796
    Danke Danke gesagt 
    107
    Danke Danke erhalten 
    643
    Warum sollte man eine SSD mit TLC kaufen wenn es Alternativen gibt die zum Teil weniger kosten bei vergleichbarer Leistung und deren Nand von den Angaben schon haltbarer sind? Egal ob man das ausreitzt oder nicht kaufe ICH nicht freiwillig das weniger haltbare Produkt.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 07:30 ---------- Vorheriger Beitrag um 07:17 ----------

    OCZ: Garantie für viele Produkte gestrichen

    OCZ Storage Solutions Limited Warranty
    Geändert von eratte (04.02.2014 um 07:41 Uhr)
    PC1: R9 3950X & NH-D15, Crosshair 8 Hero, 64 GB Ballistix Sport LT@DDR4-3200 CL14, RX 5700 XT Evoke OC, SSD 960 Pro 512, 950 Pro 512 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R9 3900X & NH-D14, Strix X470-F Gaming, 32 GB G.Skill RipJaws DDR4-3200 CL16, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 950 Pro 256, MX200 500 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, P8H77-M Pro, 32 GB Corsair DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: R5 3400G & NH-C12P SE14, B450 Aorus M, 16 GB Ballistix Sport LT DDR4-3000, SSD SM951 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win10 Pro 64

  23. Beitrag #123
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Mente
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 3950X
      Mainboard: Asus ROG Crosshair VII Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15 SE-AM4
      Arbeitsspeicher: 3466 CL14 G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB DDR4-3000, CL14-14-14-34 (F4-3000C14D-16GTZ)
      Grafikkarte: Sapphire 5700XT @ Arctic Accelero Twin Turbo III
      Display: MSI Optix MAG27CQ
      SSD(s): 2*Vector150 480gb,Vector 180 256gb,Sandisk extreme 240gb,RD400 512gb
      Optische Laufwerke: Sony
      Gehäuse: Cooler Master MasterCase 5
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W
      Betriebssystem(e): Win 10 pro
      Browser: IE 11 Lunacape
    • Mein DC

      Mente beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: constalation astroids yoyo
      Lieblingsprojekt: yoyo doking
      Rechner: Ryzen 3950x
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    2.044
    Danke Danke gesagt 
    47
    Danke Danke erhalten 
    2
    Hi

    die Frage die sich ergibt ist eigentlich, wie sieht es mit anderen Aktuellen Produkten aus von verschiedenen Herstellern.
    Die Behauptung von Holt ist schön und gut, der Pferdefuss kommt wenn sie das tun würden, wäre ihr interner Preiß weitaus
    höher wie ihr externer Preiß, was dann zu Preißlichen nachteilen führen würde.
    Klar kann ich das intern subvensionieren aber das machen grade die Zahlen fixierten manager nicht lange mit in so großen Firmen.
    Fakt ist doch das oft externe Preise weitaus billiger sind wie interne ... Da hängt deine Theorie leider gewaltig Holt.


    lg

  24. Beitrag #124
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von SPINA
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700 (YD1700BBAEBOX)
      Mainboard: ASUS PRIME X370-PRO
      Arbeitsspeicher: Crucial 16GB Kit DDR4-2400 (CT2K8G4DFD824A)
      Grafikkarte: MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G
      Display: LG Electronics 27UD58P-B
      SSD(s): Samsung 960 EVO (MZ-V6E250BW) & Crucial MX300 (CT750MX300SSD1)
      Festplatte(n): Western Digital Blue (WD40EZRZ)
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH24NSD1
      Gehäuse: Lian Li PC-7NB
      Netzteil: Seasonic PRIME Gold 650W
      Betriebssystem(e): CentOS 7.x (x86-64) & Debian 9.x (x86-64)

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    16.001
    Danke Danke gesagt 
    141
    Danke Danke erhalten 
    684
    Man teilt den NAND Flash schon in verschiedene Grades ein. Allerdings drucken die Hersteller meist nur bei den höchsten Güten überhaupt ihren Namen auf. Ansonsten würde eine schlechte Qualität auf sie zurück fallen. Die schlechteren Grades müssen vom Käufer mit irgendwelchen Phantasiebezeichnungen selbst gelabelt werden. Und jeder Chip erfüllt natürlich die Spezifikationen des jeweiligen Tiers, wie tomturbo schon zu Recht angemerkt hat. Und eine eigene Fertigung für NAND Flash zu haben ist schon ein Wettbewerbsvorteil. So kommt man günstiger an als schnell und zugleich langlebig selektierte Chips.

  25. Beitrag #125
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Mente
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 3950X
      Mainboard: Asus ROG Crosshair VII Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15 SE-AM4
      Arbeitsspeicher: 3466 CL14 G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB DDR4-3000, CL14-14-14-34 (F4-3000C14D-16GTZ)
      Grafikkarte: Sapphire 5700XT @ Arctic Accelero Twin Turbo III
      Display: MSI Optix MAG27CQ
      SSD(s): 2*Vector150 480gb,Vector 180 256gb,Sandisk extreme 240gb,RD400 512gb
      Optische Laufwerke: Sony
      Gehäuse: Cooler Master MasterCase 5
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W
      Betriebssystem(e): Win 10 pro
      Browser: IE 11 Lunacape
    • Mein DC

      Mente beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: constalation astroids yoyo
      Lieblingsprojekt: yoyo doking
      Rechner: Ryzen 3950x
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    23.05.2009
    Beiträge
    2.044
    Danke Danke gesagt 
    47
    Danke Danke erhalten 
    2
    ich drücke es mal anders aus, bei LCD Panals gibt es hersteller die ihre besten Panal verkaufen und diese nicht selber in ihren Serien einbauen, zb. auch Samsung wird dort genannt.
    (zulieferung der Loewe Geräte zb.) es ist also sehr wohl möglich das ich meine beste Qualität nicht nur selber nutze sondern auch anbiete auf dem markt.

Seite 5 von 156 ErsteErste 1234567891555105 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •