Seite 104 von 104 ErsteErste ... 45494100101102103104
Ergebnis 2.576 bis 2.588 von 2588
  1. Beitrag #2576
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Morkhero
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4600+
      Mainboard: MSI K8N Neo2-54G Platinum
      Kühlung: Zalman CNPS9500 LED
      Arbeitsspeicher: 4 GB G.Skill PC3200
      Grafikkarte: HIS ATI Radeon HD4670 IceQ AGP
      Display: Dell U2212HM
      Festplatte(n): 74GB WD Raptor, einer 200er und eine 1 TB (Caviar Black) WD
      Optische Laufwerke: Toshiba SH-S138L ; Pioneer DVD-105
      Soundkarte: Audigy Player
      Gehäuse: Chieftec Big Tower
      Netzteil: Coolermaster SilentPro 500
      Betriebssystem(e): Windows XP
      Browser: Firefox
      Sonstiges: lahme Kiste ^^

    Registriert seit
    03.02.2002
    Ort
    Bill Gates' Klo
    Beiträge
    4.259
    Danke Danke gesagt 
    15
    Danke Danke erhalten 
    98
    gerade mal nachgeschaut beim auto wie alt die vorderreifen sind ^^.... scheint wohl als wären die von 2011 ..die hinten sind von 2016.
    da werd ich wohl irgendwann wieder mal wechseln müssen .....

    und dieses jahr hat die kiste auch noch tüv ..das motorrad ebenfalls
    Commodore C64, Floppy 1541-II, Datasette,Trafos, Resetschalter, 2 Joysticks................................ ich respektiere euch alle auch wenn ich klein schreibe Wörter, Abkürzungen die ich hasse: rushen, farmen, craften, crunchen, App, Meeting, Selfie, liken, trollen, populistisch, Mining, grinden, Backer

  2. Beitrag #2577
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    477
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Ich hab das erste mal was über Theater mit Steuerketten gehört, noch vor A3 3.2 und vor R32, da ging es um Micras. Mittlerweile kenn ich auch allgemein SO_viel, daß man pauschal eher nicht sagen sollte, die Japaner wären weit vorn. Nicht verallgemeinernd, vorn, dem stimme ich aber weiterhin zu
    Wobei was Automatikgetriebe angeht, da mühenn sich die Japaner weiterhin stark ja nicht besser zu sein als die Deutschen.

    Ketten wurden wirklich übel nicht nur wegen schlechter Haltbarkeit, sondern wegen Füßgängerschutz (!) Um da vermeindlich werbewirksam genug Sterne zu erreichen muß man die frontentsprechend modellieren. Das geht in der Konstruktion der Karosse und Produktion des Autos (Einbau der Motoren) wohl am wirtschaftlichsten, wenn die Kette weit nach hinten wandert (an welcher Stelle der Motor wie hoch aufbaut).
    Wenn man die Kette aber anschliessend tasuchen muß, muß der Motor direkt raus. Sonst ist man 3 Tage dran. Somit wird in der regulären Werkstatt der Tausch auch nach 360Tkm teurer als beim Zahnriemen 3x bei 120Tkm. WENN die Kette überhaupt die 360Tkm aushält...

    Probleme schreibe ich "Plastik" zu und der Schmierung. Die Unzuverlässigkeit in der Konstruktion sind demgegenüber imho nur kleine Ausreisser.
    Ich hab an meinem BHZ letztes Jahr kleine Revision gemacht. Alles was "nicht mehr wirklich heiel" - "schon teildefekt" war + irgendwie schwach aussah. Bei 263Tkm.
    Alles was aus Guss/Alu war, sah nach dem Abwaschen wie neu aus. Alles was aus Kunststoff war und noch ab Werk, dürfte man nicht fest anfassen... Beim Besorgen der Teile hab ich beim bezahlen übrigens festgestellt, daß nach dem Öl neuerdings Kunstoff das neue schwarze Gold ist.
    Lego Stephanies Haus würde an der Teiletheke wohl mindestens 200€ kosten...

    Schmierung ist dem Flottenverbrauch geschuldet, bei dem man sich irgendwas rechnet und vorweist, was auf der Strasse absolut keine Relevanz hat. Dafür haut man 75W-85 in die Hypoide, 75W ins Hs-Getriebe und 0W-30 auch noch mit gesenkten HTHS in den Motor. Das ist eine absolut Frechheit!
    Die s.g. Volumenhersteller, egal ob Premium oder nicht, nutzen NICHTS was sowas metallurgisch auffgangen könnte. Es gibt z.B. Plasmabeschichtung und es gibt das s.g. Photonen-Honen usw. usw., das findet man aber glaub ich nicht in einem VW Up... Und der ist für das gebotene schon teuer.

    BMWs, die waren eh schon immer anfällig was Pleuellager angeht. Das was da aber jetzt an diesen Schäden beim N20 mit LL-14 FE Ölen aufläuft ist der pure Wahn. Die "besten" haben grad so 40Tkm hinbekommen. Probleme bei 60Tkm sind dann nicht grad extrem selten -> Müll. Jetzt soll das - erstmal bei den Amis...? - LL-17 geben. Da bin ich mal gespannt.
    Audi S5 mit 508 ab Werk? Ja, macht mal. VIEL GLÜCK. "Die sind dafür ausgelegt". Na klar doch. Sicher. Macht mal.

    "Die Japaner können es aber." Nein. Können es nicht. Die Plörre die Honda in die Handschalter füllt ist quasi ein Dauerthema auf Bitog.
    Subaru. Einer von M-T hat von dem dünnsten Motoröl was Subaru auch empfehlt über 5W-30 und 0W-40 bis 5W-40 (die von VW und Benz Benziner usw.) durchgewechselt. Und Analysen machen lassen. Und selbst was "analysiert", wie z.B. Spritverbrauch oder Durchzug. Real.
    Nicht 100ml auf 100km konnte er zwischen der dünnsten Plörre und 5W-40 ausrechnen. Die einzigen Veränderungen waren, der Motor hörte sich nicht mehr an als wenn jede zweite Schraube lose wäre und die Gebrauchtölanalysen ergaben MASSIV weniger Metallabrieb in den Proben als mit der Werksplörre.

    So ein Abrieb betrifft eben auch die Ketten.

  3. Beitrag #2578
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.872
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34
    Hä? Fußgängerschutz?
    Glaube das hat mehr was mit Umweltgründe oder Kostenersparnis zu tun.
    BMW hatte mal die Kette hinten weil die dachten das die ein Leben lang hält.

    Pleuellager war ein Thema früher beim M3 aber sonst untypisch. Die alten 6 Zyl. BMW Motoren hielten ewig wenn man sie nicht misshandelt hat. Die 4Zyl. wie M43 hielten auch ewig und hatten noch nicht dieses Umwelt und Elektronikgedöns.

    Das nächste ist auch Ölabstreifringe, bei VW/Audi ganz böse. Die haben dann eine Überarbeitung nachgelegt wo ein Experte auch meinte das das gar nicht halten kann.

    Ich frage mich eigentlich warum neuere Autos, gebraucht mit relativ viel KM derart viel Wert sind. Da ist dann einmal richtig was kaputt und es lohnt sich nicht mehr. Aber auch bei 15 Jahre alten wo man sich an den Kopf greift.

    Bei den ganzen Ölen gehts leider auch wieder ums Spritsparen. Ich hatte mal ausversehen eins gekauft und mich gewundert warum der Ölverbrauch explosionsartig angestiegen ist. Ausserdem ist der HTHS Wert unter aller Sau.

  4. Beitrag #2579
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    477
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von ghostadmin Beitrag anzeigen
    Hä? Fußgängerschutz?
    Jep. u.a.

    Glaube das hat mehr was mit Umweltgründe oder Kostenersparnis zu tun.
    Da kann ich mir vorerst keine Szenarios ausdenken bei welchen es umweltfreundlicher ist die Ketten hinten statt vorn zu machen.

    Pleuellager war ein Thema früher beim M3 aber sonst untypisch.
    Nö.
    Die alten 6 Zyl. BMW Motoren hielten ewig wenn man sie nicht misshandelt hat.
    Wie alt müßen sie sein? Bei den nicht gnaz so alten hat immer wieder mal starke Ölsäufer dabei. Auch mit 5W-40.
    Wobei ich von den kleineren 4Zyl. sprach, und warum. Da ist jetzt sontwas aus dem Konzern als Gegenbeispiel (?) eher ungeeignet.

    Das nächste ist auch Ölabstreifringe, bei VW/Audi ganz böse. Die haben dann eine Überarbeitung nachgelegt wo ein Experte auch meinte das das gar nicht halten kann.
    Die (Öl)Kanäle an den Kolben waren zu schmall. Mit dickeren ist das Thema imho weg. Ist natürlich wie auch oben nichts wofür man anschliessend Pluspunkte vergeben sollte...
    VAG kann man erstmal hochhalten, daß sie auf die gemischte Einspritzung gegangen sind und gehen. Also im Saugrohr wie auch direkt. Wie Lexus es einmal ne Weile hatte. Damit sind sie bei dem Thema Verkokung einfach raus. Und sie die Drücke redesignt haben, womit die Schmocke in AGRs sich jetzt 1/3 so schnell/langsam sammelt wie davor (AGR von CRBC z.B.). Das sind schon ganz gute Schritte. Auch gegenüber anderen Herstellern.

    Ich hätte natürlich und trotzdem aber immernoch weit mehr zu poltern als zu loben. Z.B. diese absoluten Laien verbauten und verbauen noch immer größtenteils DPFs die man nicht einfach so aus dem Abgasstrang schrauben kann. Nein. Natürlich nicht als einzigen. Wo denkt ihr hin...

    Nicht eingeweihte müßen sich das so vorstellen, daß wenn beim Handschalter eine neue Kupplung fällig wäre, man das nur als ein Ganzes mit dem Getriebe ersetzen kann/muß.
    ICH BIN MIR SICHER, daß wenn Automaten/Doppelkuppler jetzt nicht auch in der EU auf dem Vormarsch wären, die sich die Mühe machen würden das in den nächsten Jahren beim Handschalter auch so zu konstruieren...
    Ich hab jetzt trotzdem nur "Laien" geschrieben, weil selbst "Vollidioten" dem nicht ganz gerecht wäre. Von daher tun es auch weniger kraftvolle Ausdrücke, da die wirklich gerechten sich alle eh im Bereich der rechtlich relevanten Obszönitäten bewegen.

    Bei den ganzen Ölen gehts leider auch wieder ums Spritsparen. Ich hatte mal ausversehen eins gekauft und mich gewundert warum der Ölverbrauch explosionsartig angestiegen ist. Ausserdem ist der HTHS Wert unter aller Sau.
    Hier liegst du direkt goldrichtig.

    Japaner noch. Skyactiv. Ein Verbrennungsprozess bei welchem der Ölpeilstab noch eine weitere Markierung - für Kraftstoffeintrag - hat. No shit Sherlock!
    Mit einem spitzen 5W-40 gestartet fährt man nach 7500km quasi ein 5W-30 der dünneren Sorte. Oder gar einen dicken 0W-30? Und wenn man das einfüllt was sie selbst raten? Mit einem dünneren 0W-20 dann?
    Mit über 6% Diesel + 1.4% Biodiesel, im Motoröl. Nach 7500km. Eisenabrieb im Öl mehrfach größer als in einem alten 1.9tdi mit einem 5W-40 C3 Öl.

    Klar. Egal. Wenn ich das max. 3 Jahre fahre, passt es. Und wenn ich sowas mit 65Tkm kaufen will und es selbst weitere 65Tkm fahren möchte? Oder gar bis 200Tkm? Ist ja auch ein Diesel oder? Von jemanden der wie so meist keinen Plan von nichts hat und immer wegen Wartungsheft nur die Vertragswerkstatt besuchte? Nö. Behalt es.

    Ja. Solange ebenso Laien gebrauchte kaufen werden die Preise für solche hoch bleiben.
    Geändert von HalbeHälfte (10.02.2019 um 13:08 Uhr)

  5. Beitrag #2580
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.872
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34
    Zitat Zitat von HalbeHälfte Beitrag anzeigen
    Jep. u.a.
    wo ist der Sinn?

    Da kann ich mir vorerst keine Szenarios ausdenken bei welchen es umweltfreundlicher ist die Ketten hinten statt vorn zu machen.
    Nicht beim Einbauort sondern Spritersparnis/Abgasverhalten

    Nö.
    Beim E46 M3

    Wie alt müßen sie sein? Bei den nicht gnaz so alten hat immer wieder mal starke Ölsäufer dabei. Auch mit 5W-40.
    Bei den E46/E39 6 Zyl z.b. M54 330i hat das schon angefangen, wieder wegen Ölabstreifringe



    Die (Öl)Kanäle an den Kolben waren zu schmall.
    https://www.autobild.de/artikel/oel-...-11525331.html

  6. Beitrag #2581
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung P580
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 5820k @ 1,2GHz / 0.75V - 4,2GHz / 1,2V
      Mainboard: ASUS X99-A
      Kühlung: Thermaltake BigTyp Revo
      Arbeitsspeicher: 4x GeIL 1500MHz CL16 @ 1333MHz 14-14-14-32 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1150)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Phenom II X4 965 @ 3,7 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.257
    Danke Danke gesagt 
    153
    Danke Danke erhalten 
    20
    Zitat Zitat von ghostadmin Beitrag anzeigen
    Beim E46 M3
    Bei dem ganz besonders, aber auch im 8 Zylinder im E9x sollte man die durchaus mal tauschen.

    Die "alten" 6 Zylinder Sauger (ich hatte ja 2 mit M52B28 ) sind quasi unkaputtbar.
    Der 1, den ich mit ~120k km zum Totalschaden verarbeitet habe, hatte nie etwas, der 2., den ich von 80k - 220k km gefahren bin, hatte zum Schluss was an der VANOS, das wars. Der läuft bestimmt heute noch.
    Mein alter 318iS mit Steuerkette brauchte übrigens auch nur einmal eine neue Kopfdichtung. Das ist alles kein Vergleich zu dem Mist, der heute produziert wird. Sich längende Steuerketten - sowas DARF einfach nicht sein. Gruß an VW!

    Gruß,
    skell.
    E46:
    E92:

  7. Beitrag #2582
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    477
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Was habt ihr immer mit VW? Ich schrieb doch schon von Nissan und meine wirklich fette Baustelle mit Stuerketten war ein damals mir unbekanntes (MKB) Aggregat aus einem 530d Pullen, auf einer Holzpalette fixieren und zum Schrotti verfrachten. Da ist die Kette gerissen und hat alles klein gehaufen was sie auf dem Weg finden konnte. Irgendwo in den Untiefen des NAS hab ich meine ich noch gar paar Fotos davon.

    @ghostadmin
    "Nö", nicht nur M3 E46. JA, ich sprach aber vom Einbauort. Richtig?
    Der Sinn... ist so garnicht mein Steckpferdchen. Ich meine die Fronts versucht man nun so zu "modellieren", daß der angefahrene Fußgänger genehmer auf der Haube abrolt, man dem nicht zuerst ausschliesslich gegen die Knie knallt und der beim Abrollen auch nicht mit der Birne gleich durch die Scheibe durchtaucht. Das zur Sicherheit. Das kann man [u]kleinwenig[/i] damit steuern. Bedeutet aber, daß die Hauben recht tief anfangen müßen und einen leichten Bogen machen. Der zur Scheibe hin steigt.
    Motoren mit Kette bauen dagegen andersrum. Die sind an der Kettenseite am höhsten. Also hat man sie sozusagen gedreht.

    So hab ich diese Erklärung jedenfalls in Erinnerung. Ok, beim X6 wäre das fast egal aber der kriegt teils auch die Motoren von den 5ern oder?

    "Wegen der geringen Breite und kleinen Bohrungen". Ok. Beides dann. Wobei "Wahrscheinlich ist, dass ein Teil der Partikel stattdessen die Bohrungen verstopft."
    Was denn nun?

    @skelletor
    Für die V8 gilt das sogar "nicht weniger" als für die E46
    Geändert von HalbeHälfte (11.02.2019 um 09:01 Uhr)

  8. Beitrag #2583
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung P580
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 5820k @ 1,2GHz / 0.75V - 4,2GHz / 1,2V
      Mainboard: ASUS X99-A
      Kühlung: Thermaltake BigTyp Revo
      Arbeitsspeicher: 4x GeIL 1500MHz CL16 @ 1333MHz 14-14-14-32 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1150)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Phenom II X4 965 @ 3,7 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.257
    Danke Danke gesagt 
    153
    Danke Danke erhalten 
    20
    Naja, der E46 frisst die Lagerschalen förmlich - beim V8 ist es etwas weniger heikel. Nachdem ich beim E46 nach 115k km angesichts der Schalen fast in Ohnmacht gefallen wäre, habe ich beim E92 besonders frühzeitig getauscht, aber noch nicht dringend unnötig.
    Leichte Spuren auch da, aber die wären noch eine Weile guten Gewissens gegangen. 80 - 100k km scheint ein guter Anhalt. (Beim e46 eher 80, beim E92 vielleicht eher Richtung 100)
    Kommt natuerlich auch immer auf die Nutzung an.

    Aber gut, das sind ja auch keine Brot und Butter Motoren - wie die Problemmotoren aus dem VW Lager.

    Gruß,
    skell.
    E46:
    E92:

  9. Beitrag #2584
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    477
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Also grad bei so einem Auto erwarte ich eher nicht, daß ich alle 80-100Tkm eine große Motorrevision machen muß. Grad die Teile sind ja die Galionsfiguren und Werbeträger für die Motortechnik. Bei durchgehend Motoren aus der mittlerweile blödsinnigen "Engine of the year" Serie. Mit 10W-60 gefahren...
    Von der Länge her ist der Thread auf M-T zum Ölverbrauch von EA888gen3 übrigens ein gutes Stück kürzer als der "Club der toten Turbolader", der BMW Diesel abhandelt.

    Aber ja, VAG hat da die "Kolbenringzone" in besagten ne ganze Weile versemmelt. Eskalationsstufe 1 Wären diese Probleme wenigstens nur wie beim N55, wäre das nur Eskalationsstufe 2...
    Geändert von HalbeHälfte (11.02.2019 um 09:55 Uhr)

  10. Beitrag #2585
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung P580
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 5820k @ 1,2GHz / 0.75V - 4,2GHz / 1,2V
      Mainboard: ASUS X99-A
      Kühlung: Thermaltake BigTyp Revo
      Arbeitsspeicher: 4x GeIL 1500MHz CL16 @ 1333MHz 14-14-14-32 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1150)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Phenom II X4 965 @ 3,7 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.257
    Danke Danke gesagt 
    153
    Danke Danke erhalten 
    20
    Zitat Zitat von HalbeHälfte Beitrag anzeigen
    Also grad bei so einem Auto erwarte ich eher nicht, daß ich alle 80-100Tkm eine große Motorrevision machen muß.
    Naja, so groß ist sie auch wieder nicht - ~1k fuer den E46 und 1,5k fuer den E92.
    Was man BMW vorhalten muss, dass sie das nicht in den offiziellen Serviceplan aufgenommen haben...
    Bei Motoren, die bis knapp 8k U/min (bzw. 8,5k U/min) drehen, darf schon mal etwas Wartungsaufwand anfallen.

    Gruß,
    skell.
    E46:
    E92:

  11. Beitrag #2586
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    477
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Ja so ist man noch fein raus. wenn die Hubzapfen der Kurbelwelle aber auch nicht mehr ok sind usw. Wenn noch die Kurbelwelle geschliffen werden muss - was ja nicht gängig ist, aber auch nicht extrem selten ist - wird schon was anderes...
    Es gibt SO vieles was auf den Wartungfsplan sollte, und es nicht ist, da brauch ich es widerum nicht nur BMW anpinnen.

    Manchmal staun ich aber schon womit man Probleme haben kann... Man baut seit Jahrzehnten Boxermotoren und hat dann beim Cayman GT4 ungelöste (?!) Probleme mit Zündspulen. Zündspulen... Was ist das denn? Oder diese never ending story mit den platzenden Ausgleichsbehältern (Kühlwasser) bei BMW.

  12. Beitrag #2587
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ghostadmin

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Dahoam Studios
    Beiträge
    10.872
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    34
    Zitat Zitat von HalbeHälfte Beitrag anzeigen
    Der Sinn... ist so garnicht mein Steckpferdchen. Ich meine die Fronts versucht man nun so zu "modellieren", daß der angefahrene Fußgänger genehmer auf der Haube abrolt, man dem nicht zuerst ausschliesslich gegen die Knie knallt und der beim Abrollen auch nicht mit der Birne gleich durch die Scheibe durchtaucht. Das zur Sicherheit. Das kann man [u]kleinwenig[/i] damit steuern. Bedeutet aber, daß die Hauben recht tief anfangen müßen und einen leichten Bogen machen. Der zur Scheibe hin steigt.
    Motoren mit Kette bauen dagegen andersrum. Die sind an der Kettenseite am höhsten. Also hat man sie sozusagen gedreht.
    Die aktuellen Autos schauen ja eher so aus als ob die Front vorne recht hoch ist und möglichst flächig. Also wie eine Schrankwand.

  13. Beitrag #2588
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    477
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Ja. Du brauchst große Öffnungen, wenn du das alles auch beim Klimawandel es doch schaffen willst es zu kühlen...

    Gibts diesjahr Pläne bezüglich Karosse versiegeln? Grad in einem Oldboys Forum müsste es doch die besten Tipps für kaum Aufwand und beste Ergebnisse geben (?)
    Meine Truppe experimentiert seit halben Jahr mit Dodo Future Armour und ich schätze das kann was werden. Der Winter war jetzt nicht besonders salzig, aber es hat auch am Heck überlebt. Das ist wie Polymerwachse, nur zum Aufsprühen. Und ist im Wasser gelöst. Kann also auch auf feuchten Lack (!)

    Normalerweise muß der Hobell pfeffertrocken sein und das nervt schon (trocknen bis in die Dichtungsritzen). Damit nicht. Hält so 2-3 Monate. Ist eben kein Wachs. Dafür aber wirklich kinderleicht. Lappen nass machen, wischen, mit dem zweiten Lappen trocken abwischen. Fertig.
    Für Gummi eher weniger gedacht, aber es hellt nicht auf und bleicht unlackierte Kunststoffe nicht aus. Schnell abgewischt und wieder ok.

    Da ich eh schon immer keine Lust hatte die Autos 2x im Jahr zu wachsen (Mitte Frühling, Mitte Herbst) wird das wohl die Standzeit des Wachses soweit verlängern, daß ich es nur noch im Frühling machen werde.
    Das Armour selbst ist aber nicht glanzverstärkend. Also nix in der Tür Flugzeuge am Horizont spiegeln sehen Macht aber sonst top Job und trübt andererseits auch nicht ein.

    Zum Schluss Tipp für Preiswertes in Bestquali: Die beiden Wachse von FinishKare, also Hi-Temp und Pink Paste Wax. Die Händler mögen die eigentlich nicht. Man sollte halt am besten viel verbrauchen und oft kaufen... Beide sind keine Showroom-Wachse (look), aber sehr robust. Vor allem Hi-Temp.

Seite 104 von 104 ErsteErste ... 45494100101102103104

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •