Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 193
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22

    AMD-Grafikkarten unter Linux: Treiber, OpenCL, BOINC, amdconfig und headless per ssh

    Moin moin,

    Da es in letzter Zeit öfters mal Fragen zum Thema Linux und OpenCL mit AMD-Hardware gegeben hat, wollte ich mal eine kleine Anleitung schreiben. Über diesen Weg habe ich alle meine Linux-Systeme erfolgreich aufsetzen können. In dieser Anleitung gebe ich beide Wege der Installation des AMD-Grafiktreibers (fglrx) an. Mit dem neuen 14.4 final funktioniert bei mir auch wieder die Paketerstellung und Installation. Zudem gehe ich den Weg der Verwendung einer aktuellen BOINC-Version ohne Installation. Damit BOINC nicht gleich losrechnet, sobald das System hochgefahren ist. Für Übertakter sicher interessant und man hat mehr Kontrolle über BOINC. Bei dieser Variante sitzen alle Konfigurationsdateien (für remote-Zugriff etc.) im Verzeichis aus welchem man den BOINC-Client auch startet.

    Genug gelabert, los geht's!

    Ich gehe einfach mal davon aus, dass Befehle wie cd, rm oder ls bekannt sind. Falls nicht, oder noch Unsicherheit besteht... hier gibt es LINUX-KONSOLENBEFEHLE in einer Übersicht.

    1. Installation von Ubuntu 14.04 auf einem Rechner mit 64bit-Prozessor (ich gehe davon aus, dass alle Cruncher immer aktuelle Hardware haben)

    1.1 Man erstellt sich einen USB-Stick für die Installation von Ubuntu 14.04. Hierfür lädt man das passende Image von der Ubuntu-Hompage. Für Leute, die am Headless-Betrieb interessiert sind, empfehle ich lieber Ubuntu-Gnome. Dieses System nutzt einen anderen Display Manager, welcher etwas einfacher zu benutzen ist.
    Spoiler

    Alles weitere dann an entsprechender Stelle weiter unten.
    Mit Hilfe von PendriveLinux erstellt man sich den bootfähigen USB-Stick samt Ubuntu-Installer. In Pendrive-Linux kann man direkt die entsprechende Distribution (Ubuntu 64bit) auswählen.
    1.2 Man steckt den USB-Stick in den gewünschten Rechner und installiert sich ein frisches Ubuntu.

    1.3 Per
    sudo apt-get update
    und
    sudo apt-get dist-upgrade
    bringt man das System auf den neuesten Stand. Sollte ein Update des Kernels erfolgt sein, so kann ein Neustart notwendig sein. Im Zweifelsfall einfach einen machen.

    2. Installation des AMD-Grafiktreibers (manuell oder Paketerstellung)

    2.1 Zunächst benötigt man erstmal die Vorraussetzungen für die Installation des Treibers. Die Abhängigkeiten für den Bau des Treibers weiß ich nicht genau, jedoch hat ein
    sudo apt-get build-dep fglrx fglrx-amdcccle
    bisher immer gereicht. Da wir ein 64bit System aufsetzen und einige Projekte 32bittig sind, braucht der Treiber zum Bau auch noch
    sudo apt-get install lib32gcc1.
    Will man die Pakete bauen und dann installieren, so benötigt man noch
    sudo apt-get install dh-make build-essential dh-modaliases execstack dkms linux-headers-generic
    und dann ist man ausgestattet.

    2.2 Jetzt wird der Treiber runtergeladen. Der aktuelle Treiber 14.4 funktioniert momentan sehr gut. Dieser wird dann beispielhaft unter ~/Downloads gespeichert. Das Archiv wird entzippt
    unzip amd-catalyst-14-4-linux-x86-x86-64.zip
    Es wird ein Ordner erstellt, in den wir nun wechseln.
    cd fglrx-14.10.1006
    Der Treiber wird jetzt installiert:

    2.2.1 Manuelle, direkte Installation
    sudo ./amd-driver-installer-14.10.1006-x86.x86_64.run
    Wenn ihr das Ganze in einer grafischen Umgebung macht, dann öffnet sich ein grafischer Installer. Diesem einfach folgen und den Treiber direkt installieren, nicht die Pakete bauen lassen.

    2.2.2 Manuelle, Paketbau- und Installationsanleitung
    Für diesen Fall führen wir
    sudo ./amd-driver-installer-14.10.1006-x86.x86_64.run --listpkg
    aus und lassen uns damit die Paketbaumöglichkeiten anzeigen.
    Spoiler

    Dann lassen wir uns die Pakete bauen mit dem Befehl
    sudo ./amd-driver-installer-14.10.1006-x86.x86_64.run --buildpkg Ubuntu/trusty

    für den Fall, dass wir Ubuntu in der Version 14.4 verwenden. Die Codenamen entnimmt man zur Not der Wikipedia.
    Nun baut der Installer die .deb-Pakete und legt sie in das selbige Verzeichnis. Ein einfaches
    sudo dpkg --install *.deb
    sorgt für die Installation aller gebauten Pakete. Achtung! Hier dürfen natürlich keine weiteren, unbeteiligten .deb-Pakete in diesem Ordner liegen. Sonst werden die mit installiert.

    2.3 Nachdem der Treiber installiert ist, muss vor dem Neustart
    sudo amdconfig --initial
    ausgeführt werden. Besitzt das System mehrere Grafikkarten von AMD, so muss es
    sudo amdconfig --initial --adapter=all
    lauten.

    2.4 Neustart!

    2.5 Jetzt brauchen wir noch das OpenCL-SDK von AMD, damit unter Linux die Grafikkarte für OpenCL zur Verfügung steht. Das Ding kann man sich HIER ziehen. Natürlich die 64bit Version für Linux.

    2.6 Nach dem Download, will das Paket mit
    tar –vxf AMD-APP-SDK-v2.9-lnx64.tgz
    entpackt werden.

    2.7 Nun hängen in dem Ordner einige Dateien mehr ab. Da wird nun mit
    sudo ./Install-AMD-APP.sh
    das APP SDK installiert.

    2.8 Neustart!

    2.9 Zum Testen, ob die Karte dem System zur Verfügung steht, macht man
    clinfo

    Der Output sollte dann so aussehen:
    Spoiler


    Wird die Grafikkarte nicht aufgeführt, lief irgendwas schief.


    3. Installation von BOINC

    3.1 Boinc wird eigentlich nicht installiert, sondern nur entpackt. Heruntergeladen wird die aktuelle stable-Version von HIER.

    3.2 Das wird mit
    sh boinc_7.2.42_x86_64-pc-linux-gnu.sh
    entpackt. Nun hängt da ein Ordner BOINC rum.

    3.2 Wir wollen ja nicht immer eine Konsole auf haben, in der der Client läuft. Dafür gibt es ein supertolles Programm namens screen. Das schnappen wir uns mit
    sudo apt-get install screen

    3.3 Jetzt gehen wir mit
    cd BOINC
    in den Boinc-Ordner. Dort können wir mit
    screen ./run_client
    nun den Client starten. Jetzt machen wir uns die tollen Eigenschaften von Screen zunutze. Mit dem Drücken von STR+A auf der Tastatur und einem anschließenden Druck auf D minimiert sich Screen und wir sind wieder in der alten Konsole. Und der Client rennt auf der virtuellen Konsole im Screen munter weiter. Und wenn wir wieder an den Client müssen aus irgendwelchen Gründen? Ganz simpel: mit
    screen –r
    holen wir die virtuelle Konsole mit dem Client wieder nach vorne. Haben wir mehrere Screens am Laufen, werden uns die laufenden Screens angezeigt. Mit der Prozess-ID können wir die einzelnen Screens wieder öffnen.
    screen –r 33475
    für den Screen mit der Prozess-ID 33475.

    3.4 So, da der Client im Screen rennt, öffnen wir uns mit
    ./run_manager
    den BOINC-Manager. Es sollte nun die Karte als OpenCL-Device angezeigt werden und nutzbar sein!

    4. Eine Einführung in amdconfig, welches das CCC unter Windows ersetzt, da das CCC unter Linux (wie von mickythebeagle bereits bemerkt) ein Witz ist. Wichtiges zum Betrieb mehrerer AMD-Grafikkarten in einem PC. Diese haben Device-IDs, welche man sich mit
    amdconfig --list-adapters
    anzeigen lassen kann. Will man nun eine spezielle Grafikkarte ansprechen, so macht man das mit
    amdconfig --adapter=0 --BEFEHL
    Bevor ihr versucht, einer Karte eine Taktrate zuzuweisen und dabei versehentlich die 1000 MHz für die HD7970 auch der HD5850 aufdrückt, probiert es am besten mit einem harmlosen Befehl wie --odgt oder --odgc aus.

    4.1 Hardware-Parameter auslesen. Ob es der Grafikkarte unter der Belastung durch Milkyway oder Collatz noch thermisch gut geht, findet man mit
    amdconfig --odgt
    heraus. od steht hier für "OverDrive" und gt für "GetTemperature".
    Will man darüber hinaus auch die Taktraten und die Auslastung der GPU in Prozent [%] auslesen, so bietet sich
    amdconfig --odgc
    an. gc steht hier für "GetClocks".

    4.2 Hardware-Parameter ändern. Overclocking! Der Heilige Gral für Cruncher, um auch das letzte Bisschen Leistung aus den Karten zu pressen. Aber nicht übertreiben und immer auf Rechenfehler achten! Testet die neuen Taktraten immer mit einem Projekt, welches die Ergebnisse gegenrechnen lässt. Milkyway und Einstein eignen sich dafür. Zunächst muss das Overclocking erst einmal freigeschaltet werden. Damit akzeptiert man den damit einhergehenden Garantieverlust.
    amdconfig --od-enable
    Ein entpsrechender Hinweis erscheint und es kann los gehen. Mit
    amdconfig --od-setclocks=500,1200
    setzt man einen Coretakt von 500 MHz und einen Ramtakt von 1200 MHz. Die Grenzen für die Übertaktung gibt das Tool vor und lassen sich per
    amdconfig --odgc
    auslesen. Hier findet man nun die neu eingestellten Taktraten. Diese sind aber nach einem Neustart wieder auf Standard gestellt. Ist man mit den gewählten Taktraten zufrieden und möchte diese dauerhaft setzen, so nutzt man
    amdconfig --odcc
    Hat man es sich anders überlegt, oder nötigt einen die durch den Pentathlon ausgelöste Hitzewelle dazu, so kann man mittels
    amdconfig --odrd
    die Default-Werte der Karte wiederherstellen.

    4.3 Die Lüftersteuerung lässt sich auch per Konsole bearbeiten. Will man seine Lüfter auf eine bestimmte Geschwindigkeit setzen, so benutzt man
    amdconfig --pplib-cmd "set fanspeed DEVICE-ID PROZENT"
    und das sieht dann, wenn man seine Karte mit der ID 0 auf 100% dauerhafte Lüftergeschwindigkeit setzen will wiefolgt aus:
    amdconfig --pplib-cmd "set fanspeed 0 100"
    Will man wieder auf den Automatikbetrieb wechseln, kann man entweder den Rechner neu starten oder aber die Automatik folgendermaßen wieder aktivieren:
    amdconfig --pplib-cmd "set fanspeed 0 auto"
    Hat man mehrere Karten, muss man die Device ID halt entsprechend der Karte anpassen. Siehe oben.

    4.4 Durchgehende Überwachung der Parameter. führt man die --odgc oder --odgt Befehle in der Konsole aus, bekommt man den aktuellen Wert ausgegeben. Für eine kontinuierliche Ausgabe gibt uns AMD kein Tool mit, dafür hat aber Linux bereits eines an Bord. Unser Kumpel für diesen Fall heisst watch. Angenommen, wir wollen kontinuerlich die GPU-Temperatur überwachen, so benutzen wir
    watch amdconfig --odgt
    um uns in der aktuellen Konsole die Temperatur anzeigen zu lassen. Watch erneuert dann standardmässig alle 2 s die Abfrage des Befehls mit dem jeweils aktuellen Wert. Möchte man eine schnellere oder langsamere Anzeige haben, so lässt sich dieser Wunsch per Option an watch übergeben. Ich möchte alle 0.5 s den Temperaturwert aktualisiert haben, also
    watch -n 0,5 amdconfig --odgt
    Und schon wird es mir angezeigt.

    4.4.1 Überwachung von amdconfig per GUI-Tool. Für die Windows-Verwöhnten und Konsolenhasser nach einem Tipp von cyrusNGC_224 (Danke an dieser Stelle dafür).
    HIER kann man sich AMDOverdriveControl runterladen. Man bekommt ein deb-Installatiospaket, welches man via
    sudo dpkg -i amdoverdrivectrl_1.2.7_amd64.deb
    installieren kann. Die Anwendung sollte dann im Programme-Menü auftauchen. Ich kann das hier NICHT TESTEN, weil Nvidia-GraKa. Sollte aber so funktionieren. Bitte daher um Rückmeldung, falls es nicht geht.

    4.5 Überwachung der restlichen PC-Temperaturen. Da auch der Prozessor und das Mainboard Temperatursensoren und die Lüfteranschlüsse Drehzahlsensoren haben, will ich hier kurz sensors vorstellen. Das Programm wird mit
    sudo apt-get install lm-sensors
    installiert. Nun muss das Programm noch die vorhandenen Sensoren einlesen. Das machen wir einmalig nach der Installation mittels
    sudo sensors-detect
    Jetzt werden wir gefragt, welche Sensoren da abgetastet werden sollen. Meiner Erfahrung nach einfach alle mit yes abtasten lassen und bei der Nachfrage nach dem Kernelmodul auch mit yes antworten, damit sensors immer zur Verfügung steht. Nach einem Neustart ist das Kernelmodul geladen und wir können die Werte mit
    sensors
    abfragen. Hier ist natürlich auch wieder watch von Interesse, mit welchem wir einfach die Werte beim Crunchen überwachen können.
    watch sensors
    Das soll es hier auch erst einmal mit der Überwachung der Hardware sein soweit.


    5. Der Headless-Betrieb! Jetzt geht es ans Eingemachte, aber trotzdem keine Angst davor haben. Es wird in diesem Kapitel eine kleine Übung für einen Konsolen-basierten Texteditor geben. Den braucht man später dann auch, um Boinc remote zu konfigurieren.
    Wer träumt nicht davon, einfach 50 Rechner herumstehen zu haben, auf welche man durch einen einzigen PC bequem zugreifen kann und auch systemrelevante Aufgaben durchführen kann? Und dabei noch keinerlei CPU/GPU-Last durch einen graphischen Desktop.... für den Cruncher ein Traum. Dank aktueller AMD-Treiber jetzt auch im Crunching-Betrieb mit GPUs kein Problem mehr! Aber eines nach dem Anderen....

    5.1 Den Fernzugriff ermöglichen. Wir benötigen einen ssh-server, um dann später per SSH auf den Rechner zugreifen zu können. Den installieren wir uns mit
    sudo apt-get install openssh-server

    5.2 Den Fernzugriff nutzen unter Windows. Man lädt sich Putty runter. Das kann man dann starten und trägt die IP-Adresse des Linux-Rechners ein und verbindet. Man wird nach Login und Passwort gefragt und schon seit ihr auf eurem Rechner.

    5.3 OpenCL headless ermöglichen. Der wohl schwierigste Teil der ganzen Reise. Zunächst die Anleitung für den Gnome3-Desktop, da diese deutlich kürzer und einfacher ist. Gnome verwendet den Display Manager GDM, wohingegen Unity (der Windowmanager von Ubuntu) den Display Manager LightDM verwendet.

    5.4 Headless mit GDM. Quelle: http://www.mayankdaga.com/running-op...y-on-amd-gpus/
    Zunächst müssen wir als root einige Systemdateien ändern. Zum einen
    sudo nano /etc/gdm/init/Default
    hier muss noch vor dem Ende der Datei (Die 0 am Ende) folgendes eingetragen werden:
    xhost +
    chmod uog+rw /dev/ati/card*

    Danach müssen wir der Konsole noch mitteilen, wie das mit dem X-Server laufen soll. Dafür müssen wir auch wieder in einer Systemdatei herumfummeln.
    sudo nano /etc/bashrc
    in welcher wir dann folgende Zeilen hinzufügen müssen:
    case $DISPLAY in '') export DISPLAY=:0;; *) ;; esac
    WICHTIG: die '' sind zwei einzel-Symbole und nicht das einfache Anführungszeichen!

    Wenn alles gespeichert ist, dann sollte nach einem Neustart OpenCL auch per SSH zugängig sein. Also einfach
    clinfo
    per SSH ausführen und schauen, ob die Karte(n) aufgeführt werden.

    5.5 Headless mit LightDM.
    -to do-
    Geändert von EselTreiber (20.05.2014 um 22:23 Uhr) Grund: Version 0.4



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  2. Die folgenden 12 Benutzer sagen Danke zu EselTreiber für diesen nützlichen Beitrag:

    eratte (06.05.2014), heizzr (26.04.2014), Kater Sylvester (24.04.2014), LordNord (24.04.2014), mickythebeagle (23.04.2014), MIWA (18.03.2019), Olle Kalesche (30.05.2015), olsen_gg (22.10.2014), Raspo (23.04.2014), Sabroe SMC (27.04.2014), Soran (30.10.2014), ][HOD][-Drakon (15.06.2017)

  3. Beitrag #2
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Asus A6ja + Asus A52jc+ 6 Kaveri Books
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5- 2630
      Mainboard: ASRock X99 Extreme4
      Kühlung: Akasa Venom Medusa
      Arbeitsspeicher: 4x48 DDR4
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC
      Display: 2x Dell U2412M
      SSD(s): 240GB Patriot Pyro SE + 2x Crucial CT960M500SSD1
      Festplatte(n): 4 x 2TB Samsung 204UI + 1x 1TB WD
      Optische Laufwerke: 2x LG BD-Brenner
      Soundkarte: on Board
      Gehäuse: Coolermaster HAF 932
      Netzteil: Be quiet! PurePower L8 600 Watt
      Betriebssystem(e): Win-7x64
      Browser: FireFox
      Sonstiges: und noch viele viele AMD Rechner. Und das Wichtigste, die Freundin mein AMIGA-3000
    • Mein DC

      mickythebeagle beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home , Malariacontrol.net
      Lieblingsprojekt: Asteroids, Malaria
      Rechner: E3-1230V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Düsseldorf , das Zentrum des Universums !
    Beiträge
    528
    Danke Danke gesagt 
    195
    Danke Danke erhalten 
    0
    Eine Klasse Anleitung !
    Das dürfte vielen Linux Usern die Angst vorm Terminal haben diese jene nehmen.

  4. Beitrag #3
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Raspo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Oneplus One 64GB
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1800X / 2x Opteron 6380 2,5 GHz
      Mainboard: Asus Crosshair VI / Asus KGPE D16, Rev. 1.04
      Kühlung: be quiet silent loop 280 / 2x Noctua NH-U12DO
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB G.Skill 3866 / 8x 4 GB Kingston ECC
      Grafikkarte: RX 480 Red Devil / Radeon 5450 passiv
      Display: Philips 40PFL5605H
      SSD(s): Samsung 960 Evo / Crucial M4 128 GB
      Festplatte(n): Intel 80GB / 320GB WD
      Optische Laufwerke: - / Asus Bluray
      Soundkarte: onboard @ Dali Zensor 1 / -
      Gehäuse: Phanteks Evolv ATX TG / Fractal Design Define XL
      Netzteil: Seasonic Prime 660W Platin / CM Silent Pro M2 850W
      Betriebssystem(e): Win 10 64bit / Win10 64bit Pro
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      Raspo beim Distributed Computing

      Rechner: FX8370E + HD7970 + HD7750 2x Opteron 6176 + HD7870 + HD7750 3x Intel NUC 5x Odroid U2
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Hamburg, meine Perle
    Beiträge
    1.140
    Danke Danke gesagt 
    215
    Danke Danke erhalten 
    26
    Klasse, Eseltreiber.

    Ich werde es probieren .

  5. Beitrag #4
    Moderation DC

    Avatar von Ritschie
    • Mein System
      Notebook
      Modell: hp EliteBook 755 G3; AMD A12 PRO-8800B
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI X399 Gaming Pro Carbon AC
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV, i-PCPS, i-KOM, Watercool HTF4 LT
      Arbeitsspeicher: 4 x 8 GB G.Skill DDR4-3200
      Grafikkarte: ATI Radeon R9-280X, Watercool Heatkiller GPU-X3 R9-280X Ni-Bl
      Display: 23'' HP Pavilion 2310i 1920x1080
      Festplatte(n): Western Digital Caviar Blue WD5000AAKX
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH-20LS
      Gehäuse: Cooler Master Cosmos 1000
      Netzteil: be quiet! DARK POWER PRO P11 550W
      Betriebssystem(e): openSUSE Leap 15.1
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Ritschie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home; LHC@home
      Lieblingsprojekt: LHC@home - Sixtrack
      Rechner: Threadripper 1950X, Ryzen7 1700X, FX-8300, Dual-Opteron 6276, Athlon 200GE
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    /home
    Beiträge
    1.354
    Danke Danke gesagt 
    200
    Danke Danke erhalten 
    238
    Das Ganze jetzt noch für openSUSE und ich wär happy

    Gruß,
    Ritschie


    Sind wir nicht alle ein bisschen grün?!

  6. Beitrag #5
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Asus A6ja + Asus A52jc+ 6 Kaveri Books
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5- 2630
      Mainboard: ASRock X99 Extreme4
      Kühlung: Akasa Venom Medusa
      Arbeitsspeicher: 4x48 DDR4
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC
      Display: 2x Dell U2412M
      SSD(s): 240GB Patriot Pyro SE + 2x Crucial CT960M500SSD1
      Festplatte(n): 4 x 2TB Samsung 204UI + 1x 1TB WD
      Optische Laufwerke: 2x LG BD-Brenner
      Soundkarte: on Board
      Gehäuse: Coolermaster HAF 932
      Netzteil: Be quiet! PurePower L8 600 Watt
      Betriebssystem(e): Win-7x64
      Browser: FireFox
      Sonstiges: und noch viele viele AMD Rechner. Und das Wichtigste, die Freundin mein AMIGA-3000
    • Mein DC

      mickythebeagle beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home , Malariacontrol.net
      Lieblingsprojekt: Asteroids, Malaria
      Rechner: E3-1230V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Düsseldorf , das Zentrum des Universums !
    Beiträge
    528
    Danke Danke gesagt 
    195
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hab mal genau nach der Anleitung installiert.
    Der drecks Catalyst hat ja unter Linux noch nicht mals ne lüfter Einstellung ?

    Wollte mal eine XFX HD6850 testen. Die hat ja beim System Start 73% Lüfter Speed, und das hält keiner aus.

  7. Beitrag #6
    Moderation DC

    Avatar von Ritschie
    • Mein System
      Notebook
      Modell: hp EliteBook 755 G3; AMD A12 PRO-8800B
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI X399 Gaming Pro Carbon AC
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV, i-PCPS, i-KOM, Watercool HTF4 LT
      Arbeitsspeicher: 4 x 8 GB G.Skill DDR4-3200
      Grafikkarte: ATI Radeon R9-280X, Watercool Heatkiller GPU-X3 R9-280X Ni-Bl
      Display: 23'' HP Pavilion 2310i 1920x1080
      Festplatte(n): Western Digital Caviar Blue WD5000AAKX
      Optische Laufwerke: LG Electronics GH-20LS
      Gehäuse: Cooler Master Cosmos 1000
      Netzteil: be quiet! DARK POWER PRO P11 550W
      Betriebssystem(e): openSUSE Leap 15.1
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Ritschie beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home; LHC@home
      Lieblingsprojekt: LHC@home - Sixtrack
      Rechner: Threadripper 1950X, Ryzen7 1700X, FX-8300, Dual-Opteron 6276, Athlon 200GE
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    /home
    Beiträge
    1.354
    Danke Danke gesagt 
    200
    Danke Danke erhalten 
    238
    Zitat Zitat von mickythebeagle Beitrag anzeigen
    Der drecks Catalyst hat ja unter Linux noch nicht mals ne lüfter Einstellung ?
    Äh, hat er das unter Windows? Wär mir noch gar nicht aufgefallen. Regelt das nicht das GraKa-BIOS?

    Gruß,
    Ritschie


    Sind wir nicht alle ein bisschen grün?!

  8. Beitrag #7
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Alles kein Thema. Auch unter Linux geht das. Ich wollte das Kapitel amdconfig eigentlich erst später machen. Aber hier für dich mal die Möglichkeit der Lüftereinstellung. Diese ist nur temporär, d.h. nach einem Neustart wieder auf Standard. Sehr praktisch, wenn man mal einen Fehler gemacht hat und die Standard-Einstellungen wieder haben möchte.
    Mit
    amdconfig --pplib-cmd "set fanspeed 0 100"
    setzt du die Lüftergeschwindigkeit von device 0 auf 100%. Wenn es wieder zurück zur Automatik gehen soll:
    amdconfig --pplib-cmd "set fanspeed 0 auto"

    Kommt aber auch noch in den Guide zusammen mit allen anderen wichtigen amdconfig Optionen.



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  9. Beitrag #8
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Asus A6ja + Asus A52jc+ 6 Kaveri Books
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5- 2630
      Mainboard: ASRock X99 Extreme4
      Kühlung: Akasa Venom Medusa
      Arbeitsspeicher: 4x48 DDR4
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC
      Display: 2x Dell U2412M
      SSD(s): 240GB Patriot Pyro SE + 2x Crucial CT960M500SSD1
      Festplatte(n): 4 x 2TB Samsung 204UI + 1x 1TB WD
      Optische Laufwerke: 2x LG BD-Brenner
      Soundkarte: on Board
      Gehäuse: Coolermaster HAF 932
      Netzteil: Be quiet! PurePower L8 600 Watt
      Betriebssystem(e): Win-7x64
      Browser: FireFox
      Sonstiges: und noch viele viele AMD Rechner. Und das Wichtigste, die Freundin mein AMIGA-3000
    • Mein DC

      mickythebeagle beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home , Malariacontrol.net
      Lieblingsprojekt: Asteroids, Malaria
      Rechner: E3-1230V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Düsseldorf , das Zentrum des Universums !
    Beiträge
    528
    Danke Danke gesagt 
    195
    Danke Danke erhalten 
    0
    ich kenne die Befehle, aber andere evtl. nicht.




    und der allerwichtigste ist dann auch erst mal dieser :

    aticonfig --adapter=0 --od-gettemperature

    Mann soll ja auch wissen wie warm die Karte wird.

    @Ritschie ,
    Das Bios der XFX ist ja das Prob: da wird immer 73% Lüfterspeed geregelt .
    Geändert von mickythebeagle (24.04.2014 um 12:36 Uhr)

  10. Beitrag #9
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Richtig, allerdings bevorzuge ich die Kurzform. Wenn nur eine Karte verbaut ist, dann ist die Adapter-Auswahl nicht notwendig. Ein einfaches
    amdconfig --odgt
    reicht da.



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  11. Beitrag #10
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von wintermute_3dc
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo L520
      Prozessor: Intel Core i3-2310M 2.1 GHz
      Mainboard: Intel
      Arbeitsspeicher: 8GB
      Grafikkarte: Intel HD Graphics 3000
      Display: 15,6''
      Betriebssystem(e): Fedora
    • Mein DC

      wintermute_3dc beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Constellation
      Lieblingsprojekt: Constellation
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    693
    Danke Danke gesagt 
    150
    Danke Danke erhalten 
    38
    Boinc meldet bei mir leider immer noch "No usable GPUs found".
    clinfo erkennt auch die Grafikkarte (s. Spoiler). Liegt es vielleicht an der Grafikeinheit des i3? Stört das?

    Spoiler
    Straße, das ist das große, unbeheizte Zimmer ausserhalb des Serverraums und der Kaffeeküche.
    There may be Dragons!!!

  12. Beitrag #11
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Asus A6ja + Asus A52jc+ 6 Kaveri Books
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5- 2630
      Mainboard: ASRock X99 Extreme4
      Kühlung: Akasa Venom Medusa
      Arbeitsspeicher: 4x48 DDR4
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC
      Display: 2x Dell U2412M
      SSD(s): 240GB Patriot Pyro SE + 2x Crucial CT960M500SSD1
      Festplatte(n): 4 x 2TB Samsung 204UI + 1x 1TB WD
      Optische Laufwerke: 2x LG BD-Brenner
      Soundkarte: on Board
      Gehäuse: Coolermaster HAF 932
      Netzteil: Be quiet! PurePower L8 600 Watt
      Betriebssystem(e): Win-7x64
      Browser: FireFox
      Sonstiges: und noch viele viele AMD Rechner. Und das Wichtigste, die Freundin mein AMIGA-3000
    • Mein DC

      mickythebeagle beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home , Malariacontrol.net
      Lieblingsprojekt: Asteroids, Malaria
      Rechner: E3-1230V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Düsseldorf , das Zentrum des Universums !
    Beiträge
    528
    Danke Danke gesagt 
    195
    Danke Danke erhalten 
    0
    Dann schalte die igp des i3 doch mal im Bios/Uefi aus ?

    Dann siehste ja obs daran liegt !

  13. Beitrag #12
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von wintermute_3dc
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo L520
      Prozessor: Intel Core i3-2310M 2.1 GHz
      Mainboard: Intel
      Arbeitsspeicher: 8GB
      Grafikkarte: Intel HD Graphics 3000
      Display: 15,6''
      Betriebssystem(e): Fedora
    • Mein DC

      wintermute_3dc beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Constellation
      Lieblingsprojekt: Constellation
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    693
    Danke Danke gesagt 
    150
    Danke Danke erhalten 
    38
    Zitat Zitat von mickythebeagle Beitrag anzeigen
    Dann schalte die igp des i3 doch mal im Bios/Uefi aus ?

    Dann siehste ja obs daran liegt !
    Es gibt keine Option um es komplett abzuschalten.
    Straße, das ist das große, unbeheizte Zimmer ausserhalb des Serverraums und der Kaffeeküche.
    There may be Dragons!!!

  14. Beitrag #13
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Schreib' uns mal die ersten Zeilen des Boinc-Logs hier rein. Da kann man schon mal etwas mehr Infos bekommen.

    In etwa so weit mit zensierten IDs und so.

    Spoiler
    Geändert von EselTreiber (24.04.2014 um 13:36 Uhr)



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  15. Beitrag #14
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von wintermute_3dc
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo L520
      Prozessor: Intel Core i3-2310M 2.1 GHz
      Mainboard: Intel
      Arbeitsspeicher: 8GB
      Grafikkarte: Intel HD Graphics 3000
      Display: 15,6''
      Betriebssystem(e): Fedora
    • Mein DC

      wintermute_3dc beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Constellation
      Lieblingsprojekt: Constellation
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    693
    Danke Danke gesagt 
    150
    Danke Danke erhalten 
    38
    Log:
    Spoiler
    Straße, das ist das große, unbeheizte Zimmer ausserhalb des Serverraums und der Kaffeeküche.
    There may be Dragons!!!

  16. Beitrag #15
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Ah, du verwendest Fedora, richtig? OS: Linux: 3.13.5-101.fc19.x86_64
    Unter Fedora habe ich das ehrlich gesagt noch nie zum Laufen bekommen. Aber hier hat jemand ein ähnliches Problem gehabt, vielleicht hilft dir das weiter: http://boinc.berkeley.edu/dev/forum_thread.php?id=8571



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  17. Beitrag #16
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von wintermute_3dc
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo L520
      Prozessor: Intel Core i3-2310M 2.1 GHz
      Mainboard: Intel
      Arbeitsspeicher: 8GB
      Grafikkarte: Intel HD Graphics 3000
      Display: 15,6''
      Betriebssystem(e): Fedora
    • Mein DC

      wintermute_3dc beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Constellation
      Lieblingsprojekt: Constellation
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    24.10.2004
    Beiträge
    693
    Danke Danke gesagt 
    150
    Danke Danke erhalten 
    38
    Zitat Zitat von EselTreiber Beitrag anzeigen
    Ah, du verwendest Fedora, richtig? OS: Linux: 3.13.5-101.fc19.x86_64
    Unter Fedora habe ich das ehrlich gesagt noch nie zum Laufen bekommen. Aber hier hat jemand ein ähnliches Problem gehabt, vielleicht hilft dir das weiter: http://boinc.berkeley.edu/dev/forum_thread.php?id=8571
    *Backenaufblas*
    Danke für den Link, das sieht komplexer aus. Auf die schnelle hat es nicht funktioniert.
    Straße, das ist das große, unbeheizte Zimmer ausserhalb des Serverraums und der Kaffeeküche.
    There may be Dragons!!!

  18. Beitrag #17
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Raspo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Oneplus One 64GB
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1800X / 2x Opteron 6380 2,5 GHz
      Mainboard: Asus Crosshair VI / Asus KGPE D16, Rev. 1.04
      Kühlung: be quiet silent loop 280 / 2x Noctua NH-U12DO
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB G.Skill 3866 / 8x 4 GB Kingston ECC
      Grafikkarte: RX 480 Red Devil / Radeon 5450 passiv
      Display: Philips 40PFL5605H
      SSD(s): Samsung 960 Evo / Crucial M4 128 GB
      Festplatte(n): Intel 80GB / 320GB WD
      Optische Laufwerke: - / Asus Bluray
      Soundkarte: onboard @ Dali Zensor 1 / -
      Gehäuse: Phanteks Evolv ATX TG / Fractal Design Define XL
      Netzteil: Seasonic Prime 660W Platin / CM Silent Pro M2 850W
      Betriebssystem(e): Win 10 64bit / Win10 64bit Pro
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      Raspo beim Distributed Computing

      Rechner: FX8370E + HD7970 + HD7750 2x Opteron 6176 + HD7870 + HD7750 3x Intel NUC 5x Odroid U2
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Hamburg, meine Perle
    Beiträge
    1.140
    Danke Danke gesagt 
    215
    Danke Danke erhalten 
    26
    Ich habs nicht hinbekommen.
    Nach dem Neustart der Catalyst Installation 2.4 sagt er die Konfiguration klappt nicht und etwas mit low Mode oder sowas. Er bot diverse Möglichkeiten, aber da kam ich nicht weiter :-(.

    Und danach noch Grub zerschossen, da kommt doch Freude auf.

    Edit:
    Konnte den Fehler näher eingrenzen.
    Es liegt nicht am Catalyst-Treiber.
    Schon nachdem ich sudo...update und ...dist-upgrade gemacht habe, kommt es nach Neustart zu Grafikfehlern, wodurch das System praktisch unbedienbar wird.
    Äußerst uncool, wo kann man sich beschwerden ;-)?
    Geändert von Raspo (26.04.2014 um 17:51 Uhr)

  19. Beitrag #18
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Du nutzt das normal-Ubuntu mit Unity? Damit hatte ich auch schonmal Grafikfehler in Verbindung mit AMD Karten. Der Bildschirm wurde nur halb oder klötzchenweise angezeigt.



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  20. Beitrag #19
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Raspo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Oneplus One 64GB
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1800X / 2x Opteron 6380 2,5 GHz
      Mainboard: Asus Crosshair VI / Asus KGPE D16, Rev. 1.04
      Kühlung: be quiet silent loop 280 / 2x Noctua NH-U12DO
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB G.Skill 3866 / 8x 4 GB Kingston ECC
      Grafikkarte: RX 480 Red Devil / Radeon 5450 passiv
      Display: Philips 40PFL5605H
      SSD(s): Samsung 960 Evo / Crucial M4 128 GB
      Festplatte(n): Intel 80GB / 320GB WD
      Optische Laufwerke: - / Asus Bluray
      Soundkarte: onboard @ Dali Zensor 1 / -
      Gehäuse: Phanteks Evolv ATX TG / Fractal Design Define XL
      Netzteil: Seasonic Prime 660W Platin / CM Silent Pro M2 850W
      Betriebssystem(e): Win 10 64bit / Win10 64bit Pro
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      Raspo beim Distributed Computing

      Rechner: FX8370E + HD7970 + HD7750 2x Opteron 6176 + HD7870 + HD7750 3x Intel NUC 5x Odroid U2
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Hamburg, meine Perle
    Beiträge
    1.140
    Danke Danke gesagt 
    215
    Danke Danke erhalten 
    26
    Ja, das normale Ubuntu.
    Was wäre die Alternative?

  21. Beitrag #20
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Nahezu unendlich viele. Ich nehme Ubuntu Gnome, wegen dem GDM als Displaymanager. Gibt aber noch Kubuntu mit KDE, Xubuntu mit Xfce oder Lubuntu mit LXDE.....
    Woher der Fehler mit dem zerstückelten Bildschirm kommt, weiss ich aber auch bis heute nicht. Einige Rechner produzieren ihn... andere nicht.



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  22. Beitrag #21
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Raspo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Oneplus One 64GB
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1800X / 2x Opteron 6380 2,5 GHz
      Mainboard: Asus Crosshair VI / Asus KGPE D16, Rev. 1.04
      Kühlung: be quiet silent loop 280 / 2x Noctua NH-U12DO
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB G.Skill 3866 / 8x 4 GB Kingston ECC
      Grafikkarte: RX 480 Red Devil / Radeon 5450 passiv
      Display: Philips 40PFL5605H
      SSD(s): Samsung 960 Evo / Crucial M4 128 GB
      Festplatte(n): Intel 80GB / 320GB WD
      Optische Laufwerke: - / Asus Bluray
      Soundkarte: onboard @ Dali Zensor 1 / -
      Gehäuse: Phanteks Evolv ATX TG / Fractal Design Define XL
      Netzteil: Seasonic Prime 660W Platin / CM Silent Pro M2 850W
      Betriebssystem(e): Win 10 64bit / Win10 64bit Pro
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      Raspo beim Distributed Computing

      Rechner: FX8370E + HD7970 + HD7750 2x Opteron 6176 + HD7870 + HD7750 3x Intel NUC 5x Odroid U2
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Hamburg, meine Perle
    Beiträge
    1.140
    Danke Danke gesagt 
    215
    Danke Danke erhalten 
    26
    Hab Xubuntu und Gnome probiert, bei beiden wurde der Installationsbildschirm nicht richtig dargestellt.

    Mist verdammter. Die einzige Version, mit der ich überhaupt installieren konnte war die Beta2.

  23. Beitrag #22
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Dann schnapp' dir zur Not das Ubuntu 13.10 und schau, ob es mit der alten Version funktioniert. Rennt hier auch noch auf einem Rechner. Das mit dem Installer ist aber auch arg merkwürdig. Da weiss ich auch nicht weiter.



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  24. Beitrag #23
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Raspo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Oneplus One 64GB
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 1800X / 2x Opteron 6380 2,5 GHz
      Mainboard: Asus Crosshair VI / Asus KGPE D16, Rev. 1.04
      Kühlung: be quiet silent loop 280 / 2x Noctua NH-U12DO
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB G.Skill 3866 / 8x 4 GB Kingston ECC
      Grafikkarte: RX 480 Red Devil / Radeon 5450 passiv
      Display: Philips 40PFL5605H
      SSD(s): Samsung 960 Evo / Crucial M4 128 GB
      Festplatte(n): Intel 80GB / 320GB WD
      Optische Laufwerke: - / Asus Bluray
      Soundkarte: onboard @ Dali Zensor 1 / -
      Gehäuse: Phanteks Evolv ATX TG / Fractal Design Define XL
      Netzteil: Seasonic Prime 660W Platin / CM Silent Pro M2 850W
      Betriebssystem(e): Win 10 64bit / Win10 64bit Pro
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      Raspo beim Distributed Computing

      Rechner: FX8370E + HD7970 + HD7750 2x Opteron 6176 + HD7870 + HD7750 3x Intel NUC 5x Odroid U2
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    12.02.2008
    Ort
    Hamburg, meine Perle
    Beiträge
    1.140
    Danke Danke gesagt 
    215
    Danke Danke erhalten 
    26
    Hatte ich heute Nacht indirekt mit Linux Mint 16 probiert. Selbes Problem.

  25. Beitrag #24
    Gesperrt
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Asus A6ja + Asus A52jc+ 6 Kaveri Books
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Xeon E5- 2630
      Mainboard: ASRock X99 Extreme4
      Kühlung: Akasa Venom Medusa
      Arbeitsspeicher: 4x48 DDR4
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X OC
      Display: 2x Dell U2412M
      SSD(s): 240GB Patriot Pyro SE + 2x Crucial CT960M500SSD1
      Festplatte(n): 4 x 2TB Samsung 204UI + 1x 1TB WD
      Optische Laufwerke: 2x LG BD-Brenner
      Soundkarte: on Board
      Gehäuse: Coolermaster HAF 932
      Netzteil: Be quiet! PurePower L8 600 Watt
      Betriebssystem(e): Win-7x64
      Browser: FireFox
      Sonstiges: und noch viele viele AMD Rechner. Und das Wichtigste, die Freundin mein AMIGA-3000
    • Mein DC

      mickythebeagle beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Asteroids@home , Malariacontrol.net
      Lieblingsprojekt: Asteroids, Malaria
      Rechner: E3-1230V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    21.10.2009
    Ort
    Düsseldorf , das Zentrum des Universums !
    Beiträge
    528
    Danke Danke gesagt 
    195
    Danke Danke erhalten 
    0
    Kann man bei dem neuen Client unter Ubuntu nicht die Ansicht ändern ?

    Ich meine :

    3. Installation von BOINC

    3.1 Boinc wird eigentlich nicht installiert, sondern nur entpackt. Heruntergeladen wird die aktuelle stable-Version von HIER.

    3.2 Das wird mit
    sh boinc_7.2.42_x86_64-pc-linux-gnu.sh
    entpackt. Nun hängt da ein Ordner BOINC rum.


    dann bla bla bla ...........

    Der rennt ja, aber nur in der Kompackt Ansicht.

  26. Beitrag #25
    Themenstarter
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 1920X
      Mainboard: AsRock X399 Taichi
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 4GB Crucial DDR4-2133 @ 2666 13-12-12-36-48-1T
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Enermax Platimax 500W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arx02: 1920X+1030GT+980Ti arx01: i7-5820k arx48: 2x Xeon 2650 v4 ES arxc2: Ordoid C2 - : i5-3570
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    141
    Danke Danke gesagt 
    23
    Danke Danke erhalten 
    22
    Die sollte man ganz gewöhnlich wie unter Windows über Ansicht/erweiterte Ansicht umschalten können. Wenn du Unity verwendest, dann befindet sich die Leiste mit den MEnüs ganz oben am Bildschirmrand. Ist eine Unity-Eigenheit.... weswegen ich es auch nicht nutze.



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •