Seite 88 von 92 ErsteErste ... 3878848586878889909192 LetzteLetzte
Ergebnis 2.176 bis 2.200 von 2290
  1. Beitrag #2176
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 2700x
      Mainboard: ASUS ROG Strix X470-F Gaming
      Kühlung: be quiet! Dark Rock Pro 4
      Arbeitsspeicher: 2 x 8192 MB G.Skill F4-3200C14D-16GTZ
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und Cruical MX200 500
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    8.320
    Danke Danke gesagt 
    85
    Danke Danke erhalten 
    512
    PC1: R7 2700x & Dark Rock Pro 4, Strix X470-F Gaming, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200 CL14, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, MX200 500 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, Crosshair 6 Hero, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200 CL16, RX 480 Gaming X 8G, SSD 950 Pro 512, 840 Pro 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  2. Beitrag #2177
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Nosyboy
    • Mein System
      Notebook
      Modell: LENOVO Y520-15, Intel i7-7700HQ, W10-H
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 5 1600X 14nm / 95W
      Mainboard: GA-AB350M-Gaming
      Kühlung: Xigmatek HDT-S1283
      Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance LPX (2x, 8GB, DDR4-3200)
      Grafikkarte: Sapphire NITRO Radeon RX 470 8GB
      Display: Samsung C27FG70
      SSD(s): Crucial MX200 (256GB) / Crucial MX100 (512GB)
      Festplatte(n): 2TB Seagate Barracuda Green (ST2000DL003-9VT166)
      Soundkarte: on Board
      Gehäuse: Chieftec Midi Tower
      Netzteil: Enermax Pro 87+ 500W
      Betriebssystem(e): WIN 10 Pro
      Browser: Opera / Vivaldi
      Sonstiges: Logitech MX518

    Registriert seit
    28.11.2001
    Ort
    Switzerland
    Beiträge
    2.004
    Danke Danke gesagt 
    20
    Danke Danke erhalten 
    1
    Haha, was würde MS auch ohne Google machen, aber so kann man offensichtlich von seinen eigenen Lücken ablenken...

  3. Beitrag #2178
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von psychocyberdisc
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP EliteBook 745 G4 (Z2W06EA#ABD), 14 Zoll
      Prozessor: AMD PRO A12-9800B (Bristol Ridge, 4 × 2700 MHz, bis zu 3600 MHz, 2 MB L2-Cache)
      Mainboard: HP 8236 (BIOS-Version 01.23)
      Arbeitsspeicher: 2 × Micron MTA8ATF1G64HZ-2G3B1 (insgesamt 16.384 MB, DDR4-2400)
      Grafikkarte: AMD Radeon R7 (Graphics Core Next 1.2, 758 MHz)
      Display: 2560 × 1440 Bildpunkte, HP EliteDisplay E273q (1FH52AA#ABB, 2560 × 1440 Bildpunkte, extern)
      SSD(s): Samsung SSD 850 PRO (1 TB), Samsung Portable SSD T5 (2 TB, extern)
      Festplatte(n): HGST HTS541010A9E680 (Travelstar 5K1000), extern, zur Datensicherung
      Optische Laufwerke: Pioneer BDR-XD05T (BD-RE), extern
      Soundkarte: Conexant SmartAudio HD (Audio by Bang & Olufsen)
      Netzteil: 45 Watt
      Betriebssystem(e): Microsoft Windows 10 Pro (Version 1803, 64-Bit)
      Browser: Mozilla Firefox 62.0 (64-Bit) mit uBlock Origin
      Sonstiges: HP UltraSlim Docking Station (D9Y32AA#ABB), Microsoft IntelliMouse Optical, Cherry G81-3000LPDDE-0

    Registriert seit
    31.03.2004
    Ort
    Mystery Lake, Hinterland
    Beiträge
    2.230
    Danke Danke gesagt 
    212
    Danke Danke erhalten 
    114
    Das kostenlose Upgrade von einer alten Lizenz (Windows 7 oder Windows 8.1) aufs neuere Windows 10 klappt auch im Februar 2018 problemlos. Ich habe vorgestern ein 2012 gekauftes HP EliteBook 8460p mit einer größeren SSD ausgestattet und dabei auch gleich von Windows 7 Professional auf Windows 10 Pro per Neuinstallation aktualisiert.


  4. Beitrag #2179
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von cologne46
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 3700
      Desktopsystem
      Prozessor: A10-5700
      Mainboard: Asrock FM2A75 Pro4-M
      Kühlung: EKL Alpenföhn Groß Clockner mit be quiet! Silent Wings PWM
      Arbeitsspeicher: 16GB G.Skill 2400
      Grafikkarte: HD 7660D
      Display: 19" Viewsonic VP191b
      SSD(s): Corsair Neutron XTI 480 GB
      Festplatte(n): Seagate ST6000VN 6 TB
      Optische Laufwerke: LG BH16
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Sharkoon Revenge Economy
      Netzteil: BeQuiet 300W
      Betriebssystem(e): Win 7 x64
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      cologne46 beim Distributed Computing

      Lieblingsprojekt: medizinische
      Rechner: A10-5700
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    549
    Danke Danke gesagt 
    226
    Danke Danke erhalten 
    20
    Danke für die Info.
    Auch wenn ich wohl erst wechsel wenn der Support für Win 7 abgelaufen ist.

  5. Beitrag #2180
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350 @4GHz 1,15V NB@2,6GHz 1,25V
      Mainboard: Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: Cuplex XT DI
      Arbeitsspeicher: 32GB Corsair Vengeance DDR3-1866 CL9
      Grafikkarte: 2x XFX 7970 DD 3GB + Heatkiller
      Display: 2x Asus VG248QE
      SSD(s): Asus RAIDR Express (Win 7)
      Festplatte(n): 2x WD Raptor 1TB Raid0 (WinLH und WinXP)
      Optische Laufwerke: 2x LG GGW-H20L
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Irgendeins aus alter Zeit
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): WinXPPro x86, WinLH x64 UTM, Win7 x64 UTM
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.220
    Danke Danke gesagt 
    109
    Danke Danke erhalten 
    53
    Kannst dir ja einen billigen ebay-key organisieren und Win10 auf irgend einer SSD "sichern". Ich hab bei mir im Rechner auch eine SSD mit Win10 liegen, die aber nie genutzt wird. (Einmal zum DX12-Test von AotS)
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  6. Beitrag #2181
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung P580
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 5820k @ 1,2GHz / 0.75V - 4,2GHz / 1,2V
      Mainboard: ASUS X99-A
      Kühlung: Thermaltake BigTyp Revo
      Arbeitsspeicher: 4x GeIL 1500MHz CL16 @ 1333MHz 14-14-14-32 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1150)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Phenom II X4 965 @ 3,7 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.228
    Danke Danke gesagt 
    149
    Danke Danke erhalten 
    20
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    (Einmal zum DX12-Test von AotS)
    Funktioniert das bei Dir? DX12 o. Vulcan schmiert bei mir direkt zum desktop ab noch bevor Spielegrafik zu sehen ist...

    Gruß,
    skell.
    E46:
    E92:

  7. Beitrag #2182
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    ich könnte schon wieder kotzen.

    ich hab die zwangsupgrades maximal verzögert. halt das, was die einstellungen hergeben. und zusätzlich habe ich das eigentlich mit o&o shutup per gruppenrichtlinie unterbunden. installiert habe ich das anniversary update. und die regulären 12 monate verzögerung sind noch nicht um.

    trotzdem hat die kiste vorhin ungefragt angefangen, das letzte upgrade runterzuladen. und vor allem kann ich es nicht verhindern. selbst wenn ich den updater beende und deinstalliere, fängt er nach dem nächsten neustart wieder an.

    was bitte ist das denn schon wieder für ein quark ....

    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	w10-upgrade.jpg 
Hits:	341 
Größe:	66,1 KB 
ID:	36735  
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  8. Beitrag #2183
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von psychocyberdisc
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP EliteBook 745 G4 (Z2W06EA#ABD), 14 Zoll
      Prozessor: AMD PRO A12-9800B (Bristol Ridge, 4 × 2700 MHz, bis zu 3600 MHz, 2 MB L2-Cache)
      Mainboard: HP 8236 (BIOS-Version 01.23)
      Arbeitsspeicher: 2 × Micron MTA8ATF1G64HZ-2G3B1 (insgesamt 16.384 MB, DDR4-2400)
      Grafikkarte: AMD Radeon R7 (Graphics Core Next 1.2, 758 MHz)
      Display: 2560 × 1440 Bildpunkte, HP EliteDisplay E273q (1FH52AA#ABB, 2560 × 1440 Bildpunkte, extern)
      SSD(s): Samsung SSD 850 PRO (1 TB), Samsung Portable SSD T5 (2 TB, extern)
      Festplatte(n): HGST HTS541010A9E680 (Travelstar 5K1000), extern, zur Datensicherung
      Optische Laufwerke: Pioneer BDR-XD05T (BD-RE), extern
      Soundkarte: Conexant SmartAudio HD (Audio by Bang & Olufsen)
      Netzteil: 45 Watt
      Betriebssystem(e): Microsoft Windows 10 Pro (Version 1803, 64-Bit)
      Browser: Mozilla Firefox 62.0 (64-Bit) mit uBlock Origin
      Sonstiges: HP UltraSlim Docking Station (D9Y32AA#ABB), Microsoft IntelliMouse Optical, Cherry G81-3000LPDDE-0

    Registriert seit
    31.03.2004
    Ort
    Mystery Lake, Hinterland
    Beiträge
    2.230
    Danke Danke gesagt 
    212
    Danke Danke erhalten 
    114
    Kein Quark, sondern Windows 10 in seiner ganzen Pracht.

    Ich hatte schon mal erwähnt, dass die Gruppenrichtlinien in den verschiedenen Versionen von Windows 10 stetig an Effektivität verloren haben. Die aktivierte Einstellung Keine Treiber in Windows-Updates einschließen zeigt bei mir überhaupt keine Wirkung. Du erinnerst dich?

    Windows 10 Version 1709 ist bei mir an vielen Stellen auf Englisch, was zuvor unter der Version 1703 nicht der Fall war. Beispiel:


    Ich habe noch zwei momentan ungenutzte Lizenzen für Windows 8.1 Pro. Demnächst werde ich mal testen, ob sich der für Windows 10 gedachte Grafiktreiber unter Windows 8.1 installieren lässt. Offiziell wurde Bristol Ridge von Windows 8.1 nie unterstützt. Andererseits hat die AMD Radeon R7 im PRO A12-9800B dieselbe Hardare-ID wie im Vorgänger PRO A12-8800B, nämlich VEN_1002&DEV_9874.

  9. Beitrag #2184
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 880K (Godavari)
      Mainboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3HP
      Kühlung: Noctua NH-U9B mit 2x NF-B9 Redux PWM (an NA-YC1)
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ares F3-2133C11D-16GAR: 2x 8 GiB DDR3-2133 (3,5 GiB nutzbar mit x86)
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 650 Ti, 1024 MiB, Rev 2.0
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    6.959
    Danke Danke gesagt 
    390
    Danke Danke erhalten 
    47
    @cruger: Hat sicher damit zu tun: https://www.borncity.com/blog/2018/0...ate-kb4092077/

    Grüße
    Dalai
    Echte Hilfe kann's nur bei Rückmeldungen geben! Ich will schließlich auch dazulernen.
    Jeder Beitrag - auch dieser - kann mit der Waage unter dem Avatar bewertet werden.


  10. Beitrag #2185
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 2700x
      Mainboard: ASUS ROG Strix X470-F Gaming
      Kühlung: be quiet! Dark Rock Pro 4
      Arbeitsspeicher: 2 x 8192 MB G.Skill F4-3200C14D-16GTZ
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und Cruical MX200 500
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    8.320
    Danke Danke gesagt 
    85
    Danke Danke erhalten 
    512
    <Demnächst werde ich mal testen, ob sich der für Windows 10 gedachte Grafiktreiber unter Windows 8.1 installieren lässt.
    Der letzte WHQL für Windows 7 lies sich bei mir einwandfrei installieren. Neuere habe ich selber noch nicht ausprobiert aber denke die werden das genauso tun.
    Geändert von eratte (09.03.2018 um 10:27 Uhr)
    PC1: R7 2700x & Dark Rock Pro 4, Strix X470-F Gaming, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200 CL14, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, MX200 500 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, Crosshair 6 Hero, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200 CL16, RX 480 Gaming X 8G, SSD 950 Pro 512, 840 Pro 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  11. Beitrag #2186
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 2700X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: CoolerMaster MasterLiquid Pro 280
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3200 14-14-14-34-2T
      Grafikkarte: RX Vega 64 Liquid
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): Samsung 850 EVO 512GB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 960 EVO 1TB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Fractal Design - Define C
      Netzteil: Enermax Platimax 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.677
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    138
    Was zum Teufel ist mit den verkackten Apps von Windows auf einmal los?



    Jetzt startet der Scheiß schon nach einem Neustart, obwohl die Hintergrund-Aktivität komplett ausgeschaltet ist?

    Ahhja: Smartscreen ist übrigens auch komplett deaktiviert, und läuft trotzdem ...
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  12. Beitrag #2187
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    Zitat Zitat von BoMbY Beitrag anzeigen
    Ahhja: Smartscreen ist übrigens auch komplett deaktiviert, und läuft trotzdem ...
    hast du alle module im sicherheitscenter deaktiviert? bei mir läuft dann kein smartscreen-task mehr.

    aber das thema hintergrund-aktivität einiger apps, die eigentlich stillgelegt sein sollten, nervt mich auch.

    Zitat Zitat von Dalai Beitrag anzeigen
    thx, das passt wie die faust aufs auge. was für ein scheiß.

    den vogel schießt der verlinkte pc-world-artikel ab ...

    https://www.computerworld.com/articl...telemetry.html

    This latest pushed upgrade seems to involve an obscure setting called the Diagnostic Data level. As best I can tell, Win10 1607 and 1703 machines with the Diagnostic Data level set to zero – the “Security” setting – are getting forced onto Win10 version 1709. Those who send more data to Microsoft – say, the “Basic Health & Quality” level – don’t seem to be getting the forced upgrade.

    Put another way, if this analysis is correct: if you’ve set your machine to send the minimum amount of telemetry to Microsoft, you’re going to get upgraded.

    Moreover, this forced upgrade doesn’t go through Windows Update. It happens even if you’ve turned the Windows Update service off.
    keine ahnung, ob das so stimmt. bei mir trifft es exakt aber zu.
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  13. Beitrag #2188
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    imho fühlt sich das wie eine digitale enteignung an. man ist nicht mehr herr seines eigenen rechners.

    und selten habe ich so verdutzt und hilflos vor der kiste gesessen, weil ich das upgrade nicht verhindern konnte.

    und nach nur kurzer zeit habe ich schon wieder einen ganzen din-a4-zettel an sachen gefunden, die durch das "upgrade" - aka neue version über die alte drüberinstallieren - verändert wurden. von nervigen kleinigkeiten bis hin zu echten ärgernissen. dass nach einem upgrade meistens irgendwas im netzwerk nicht funktioniert (vor allem drucker), bin ich mittlerweile gewohnt.

    da ich oldschool immer noch einen 3rd-party-bootmanager benutze, um mehrere betriebssysteme zu verwalten und die jeweiligen system-partitionen gegeneinander zu verstecken, partitioniere ich vor einer installation die platte von hand und VERZICHTE ganz bewusst auf das anlegen der windows-boot- und recovery-partition.

    natürlich hat das "upgrade" den bootmanager zerlegt. und hat komplett ungefragt meine platte umpartioniert, indem die system-partition verkleinert und eine recovery-partition drangehängt wurde. sorry leute, aber DAS GEHT GAR NICHT. ihr habt mit verlaub gesagt den allerwertesten offen. und da kommt nur scheiße bei raus.

    man kann nur hoffen, dass es in den usa mal wieder eine sammelklage gibt und das so extrem ins geld geht, dass es microsoft so richtig weh tut. sonst gibt es keinerlei lerneffekt.
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  14. Beitrag #2189
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    Zitat Zitat von psychocyberdisc Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon mal erwähnt, dass die Gruppenrichtlinien in den verschiedenen Versionen von Windows 10 stetig an Effektivität verloren haben. Die aktivierte Einstellung Keine Treiber in Windows-Updates einschließen zeigt bei mir überhaupt keine Wirkung. Du erinnerst dich?
    DAS und genau DAS funktioniert bei mir immerhin. bei mir gibt es keine ungewollten treiber-updates. und er zeigt die konfigurierte gruppenrichtlinie im update-dialog auch an.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	treiberupdates.jpg 
Hits:	25 
Größe:	74,7 KB 
ID:	36763

    Zitat Zitat von psychocyberdisc Beitrag anzeigen
    Kein Quark, sondern Windows 10 in seiner ganzen Pracht.
    das ding ist einfach broken.

    jetzt haben sie noch mehr aus der alten systemsteuerung in die neuen einstellungen migriert. was vorher halbswegs übersichtlich war (z.b. das zuweisen von standard-programmen) ist jetzt eine unübersichtliche, platzverschwenderische und teils disfunktionale katastrophe.

    HALLO, ICH HABE PLATZ UND DER DARF AUCH GENUTZT WERDEN. ALLEIN SCHON UM NICHT STÄNDIG SINNLOS RUMZUSCROLLEN ZU MÜSSEN. ICH HABE EINEN GROSSEN MONITOR UND KEIN SMARTPHONE.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	standardprogramme.jpg 
Hits:	26 
Größe:	107,1 KB 
ID:	36764

    lustig ist auch, dass viele hilfe-links in der alten systemsteuerung, die früher die online-hilfe aufgerufen haben, mittlerweile zu einer generischen windows 10 produktseite oder gar ins leere führen.

    oder was mir von anfang an auf den keks ging, ist die kastrierung von msconfig.

    dann erlebt man sowas ...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	autostart.jpg 
Hits:	33 
Größe:	65,3 KB 
ID:	36765

    karteileiche ... und nun? bei ms-config stand da eine komplett sinnvolle PFADANGABE dahinter. jetzt kann ich selbst in der registry rumsuchen, wo der eintrag zugehört oder wieder mal auf ein externes tool wie autoruns zurückgreifen.

    sorry, aber windows 10 ist sowas von beta. und es macht überhaupt keinen sinn, den anwendern ständig zwangsupgrades mit total überflüssigen neuen funktionen unterzujubeln, wo sie von beginn an so viele basics nicht im griff haben.

    wenn sie ein betriebssystem haben wollen, wo alles und alle dialoge erneuert werden, dann sollen sie das machen und dem kunden genau dann präsentieren, wenn es fertig ist. und nicht so wie jetzt, so dass man sich als beta-tester fühlt und sich nach einem upgrade ständig mit diesem scheiß rumärgern muss.

    die benutzerführung eines betriebssystems kann nicht wie jetzt ein work-in-progress sein, das ist im wahrsten sinne KONTRAPRODUKTIV.
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  15. Beitrag #2190
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 880K (Godavari)
      Mainboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3HP
      Kühlung: Noctua NH-U9B mit 2x NF-B9 Redux PWM (an NA-YC1)
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ares F3-2133C11D-16GAR: 2x 8 GiB DDR3-2133 (3,5 GiB nutzbar mit x86)
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 650 Ti, 1024 MiB, Rev 2.0
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    6.959
    Danke Danke gesagt 
    390
    Danke Danke erhalten 
    47
    Zitat Zitat von cruger Beitrag anzeigen
    den vogel schießt der verlinkte pc-world-artikel ab ...

    keine ahnung, ob das so stimmt. bei mir trifft es exakt aber zu.
    Jep, dieses Detail fand ich auch heftig, sollte es stimmen. Und leider kann ich bei sowas nicht mehr an einen Fehler glauben, zumal MS bisher nichts zu den Vorkommnissen gesagt hat...

    [EDIT]
    Sie haben sich doch schon dazu geäußert und sprechen zumindest für 1703 von einem Fehler: Microsoft admits the bug (again). Dennoch habe ich Zweifel daran, dass es ein Versehen ist, Systeme mit deaktivierter Telemetrie zum Upgrade zu zwingen.
    [/EDIT]

    Zitat Zitat von cruger Beitrag anzeigen
    imho fühlt sich das wie eine digitale enteignung an. man ist nicht mehr herr seines eigenen rechners.
    Nicht nur das. Windows wird immer mehr zur Selbstbeschäftigungstherapie: Not enough space to install 1709:
    The first thing I noticed after the system started checking into Windows update was how sluggish the machine had become. In reviewing the task manager both the CPU and the drive was pegged at 100% utilization causing the device to respond slowly.
    Man kauft einen Rechner, schaltet ihn ein, um ihn zu benutzen, darf aber erstmal Windows u.U. mehrere Stunden dabei zuschauen, wie es mit sich selbst spielt. Und das ist auch nicht nur auf Komplettrechner beschränkt, sondern trifft mit Sicherheit auch auf eigene Installationen zu.

    Im Studium habe ich gelernt, dass ein OS nur dann gut ist, wenn man es nicht bemerkt, dass es da ist. Windows ist spätestens seit Win7 genau das Gegenteil davon, versucht an Stellen mitzudenken, wo es nicht passt, den Nutzer zu bevormunden, gibt nichtssagende Fehlermeldungen (wenn überhaupt) aus usw.

    natürlich hat das "upgrade" den bootmanager zerlegt. und hat komplett ungefragt meine platte umpartioniert, indem die system-partition verkleinert und eine recovery-partition drangehängt wurde.
    Kannst du dazu noch weitere Details nennen, welchen Bootmanager du verwendest und welche OS du damit bootest, und vielleicht auch noch, wie die Partitionierung aussah und wie sie danach aussieht? Ich würde gern das Risiko für die von mir betreuten Systeme einschätzen, auf denen zwar der Windows Bootmanager genutzt wird, aber selbstverständlich eine eigene Partitionierung ohne überflüssige separate Bootpartition vorhanden ist.

    sorry leute, aber DAS GEHT GAR NICHT. ihr habt mit verlaub gesagt den allerwertesten offen.
    In der Tat. Dass der MBR überschrieben wird, kennt man ja - und damit ist i.d.R. auch der eigene Bootmanager weg. Aber Umpartitionieren? WTF?

    man kann nur hoffen, dass es in den usa mal wieder eine sammelklage gibt [...]
    Da hab ich wenig Hoffnung.

    Grüße
    Dalai
    Geändert von Dalai (10.03.2018 um 04:29 Uhr) Grund: Ergänzung
    Echte Hilfe kann's nur bei Rückmeldungen geben! Ich will schließlich auch dazulernen.
    Jeder Beitrag - auch dieser - kann mit der Waage unter dem Avatar bewertet werden.


  16. Beitrag #2191
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    Zitat Zitat von Dalai Beitrag anzeigen
    Kannst du dazu noch weitere Details nennen, welchen Bootmanager du verwendest und welche OS du damit bootest, und vielleicht auch noch, wie die Partitionierung aussah und wie sie danach aussieht? Ich würde gern das Risiko für die von mir betreuten Systeme einschätzen, auf denen zwar der Windows Bootmanager genutzt wird, aber selbstverständlich eine eigene Partitionierung ohne überflüssige separate Bootpartition vorhanden ist.
    ich benutze seit einer weile boot-us. hat sich als ganz zuverlässig herausgestellt.

    ich kenne natürlich die möglichen probleme, aber in der regel lasse ich boot-us seinen bootmanager in den mbr schreiben. alternativ kann man boot-us auch in eine primäre partition oder auf einen externen datenträger schreiben lassen. wenn der mbr mal überschrieben wird (wie vermutlich jetzt beim w10-upgrade) lässt sich das glücklicherweise relativ einfach wieder herstellen.

    ich probiere immer mal wieder unterschiedliche betriebssysteme aus, vm's haben mir hin und wieder zu viele einschränkungen. also habe ich 3 primäre partitionen mit derzeit 3 windows installation, die über boot-us gestartet werden. boot-us markiert die inaktiven partionen dann als versteckt, damit sich die betriebssysteme nicht gegenseitig "sehen" und auf die jeweils anderen partitionen zugreifen können.

    das windows 10 upgrade hat einerseits den bootmanager lahmgelegt, da vermutlich der mbr überschrieben wurde. und das upgrade hat die erste primäre partition verkleinert und dahinter (also zwischen partition 1 und 2) eine rund 500mb große Partition für das "Windows Recovery Environment" angelegt.
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  17. Beitrag #2192
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 880K (Godavari)
      Mainboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3HP
      Kühlung: Noctua NH-U9B mit 2x NF-B9 Redux PWM (an NA-YC1)
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ares F3-2133C11D-16GAR: 2x 8 GiB DDR3-2133 (3,5 GiB nutzbar mit x86)
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 650 Ti, 1024 MiB, Rev 2.0
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    6.959
    Danke Danke gesagt 
    390
    Danke Danke erhalten 
    47
    Zitat Zitat von cruger Beitrag anzeigen
    also habe ich 3 primäre partitionen mit derzeit 3 windows installation, die über boot-us gestartet werden. boot-us markiert die inaktiven partionen dann als versteckt, damit sich die betriebssysteme nicht gegenseitig "sehen" und auf die jeweils anderen partitionen zugreifen können.

    [...] und das upgrade hat die erste primäre partition verkleinert und dahinter (also zwischen partition 1 und 2) eine rund 500mb große Partition für das "Windows Recovery Environment" angelegt.
    Also wurden aus 3 primären Partitionen durch das Upgrade 4 primäre Partitionen? Einerseits kann ich den Sinn einer separaten Partition für das Windows RE nachvollziehen, als Schutz vor (versehentlichen) Änderungen an dieser Umgebung im normalen Betrieb, andererseits ist das Risiko solcher Änderungen ziemlich klein, und deshalb IMO eine solche Partition entbehrlich. Wieso das Upgrade die Partitionierung überhaupt ändert, ist mir völlig schleierhaft, ist es doch "nur" eine Neuinstallation inkl. Übernahme (fast) aller Programme und Einstellungen.

    Grüße
    Dalai

  18. Beitrag #2193
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    Zitat Zitat von Dalai Beitrag anzeigen
    Also wurden aus 3 primären Partitionen durch das Upgrade 4 primäre Partitionen?
    offen gestanden habe ich darauf gar nicht geachtet, so dass ich das mal googlen musste. sollte aber eine zusätzliche primäre partition gewesen sein.

    über sinn oder unsinn mag man streiten. ich möchte schlicht und ergreifend gefragt werden, wenn ein betriebssystem solche änderungen vornimmt.

    bei der installation auf einer leeren platte kann man das anlegen der boot-, recovery- und system-partition ja noch nachvollziehen (im sinne von sehen und verstehen). wenn ich mich aber einmal aus meinen ganz eigenen gründen für eine bestimmte einstellung meines systems entschieden habe, möchte ich bei nachträglichen änderungen wie gesagt gefragt oder wenigstens informiert werden.

    aber ich habe ohnehin das gefühl, dass microsoft die entscheidungsfreiheit des normal-anwenders stück für stück einschränken möchte.
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  19. Beitrag #2194
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    nächster schreikrampf.

    hab am wochenende das erste mal den windows store für Halo Wars 2 Ultimate benutzt (basis-spiel + season pass).

    mein gott, ist das ein scheiß. die bedienung ist echt aus der hölle.

    key eingeben, spiel wird der bibliothek hinzugefügt. klicke ich in meiner store-bibliothek das spiel an, erscheint ... "Information zu Geräten, auf denen dieses Spiel ausgeführt werden kann, finden Sie unter "Verfügbar auf". Es kann auf diesem Gerät nicht ausgeführt werden."

    häää?

    es hat eine weile und einen ausflug in den xbox-hub gebraucht, bis ich dort über die suche nach Halo Wars 2 zurück in den store gelangt bin, wo ich er mir dann das hauptspiel anzeigt hat, das ich dann installieren konnte. warum geht das nicht direkt über die bibliothek? liegt das daran, dass die ultimate edition eine art bundle ist?

    dann zeigt er mir im store die diversen dlc-inhalte des season pass an mit dem hinweis "Dieses Produkt gehört Ihnen". in der bibliothek ist neben halo wars 2 ultimate aber auch der season pass aufgeführt, hier mit dem hinweis Diese App wird auf Ihrem Gerät nicht unterstützt. Dieses Produkt gehört Ihnen.

    großartig. aber nachdem erst nur das basisspiel installiert wurde, wie installiere ich jetzt den rest? da gibt es keinerlei button. oder sind die dlc's bereits mitinstalliert worden? ja? nein? vielleicht? wo kann ich das sehen? gar nicht?


    ich blicke wirklich nicht durch, was für eine grütze.

    wenn microsoft wissen will, warum niemand diesen müll benutzt, sollen sie sich mal vertrauensvoll an mich wenden.

    und wie viele jahre bastelt microsoft jetzt schon an diesem zustand rum?
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  20. Beitrag #2195
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 15-AY031NG
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 2700x
      Mainboard: ASUS ROG Strix X470-F Gaming
      Kühlung: be quiet! Dark Rock Pro 4
      Arbeitsspeicher: 2 x 8192 MB G.Skill F4-3200C14D-16GTZ
      Grafikkarte: MSI GTX 1080 Gaming X 8G
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und Cruical MX200 500
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 3 x NF-S12A u. 2 x NF-P12 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics 780 HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: i7-980x - Rest nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    8.320
    Danke Danke gesagt 
    85
    Danke Danke erhalten 
    512
    PC1: R7 2700x & Dark Rock Pro 4, Strix X470-F Gaming, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200 CL14, GTX 1080 Gaming X 8G, SSD 960 Pro 512, MX200 500 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 860, Lian Li PC-A51. Win10 Pro 64.
    PC2: R7 1700x & NH-D14, Crosshair 6 Hero, 16 GB G-Skill Trident Z DDR4-3200 CL16, RX 480 Gaming X 8G, SSD 950 Pro 512, 840 Pro 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic Platinum 660, Lian Li PC-V700. Win10 Pro 64.
    Server: Xeon E3-1245 V2 & NH-C12P SE14, P8H77-M Pro, 16 GB G-Skill DDR3-1600, SSD 830 128, 4 x 3 TB WD Red HDD, Seasonic X-Series X-400FL, Lian Li PC-V600. Server 2008 R2 64
    HTPC: I5-6500 & NH-L12, H170M-E D3, 8 GB G-Skill DDR3-1600, SSD SM951 256 & BD/DVD Brenner, Seasonic G-Series 360G, Lian Li PC-C50, Win8.1 Pro 64

  21. Beitrag #2196
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Alphacool Eisberg
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: PowerColor RX Vega 56 (Ref)
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.820
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    18
    Es war einmal..

    ... ein Arbeitsrechner, der im Sommer 2015 mit Win10 aufgesetzt wurde. Zweieinhalb Jahre lief er ohne Murren mal mehr mal weniger 24/7 (ist Druck/Scanserver für's Büro). Kein Wunder, waren die Windows Updates doch komplett deaktiviert, Einstellungen blieben erhalten, Features wurden weder hinzugefügt, noch gelöscht oder geändert. Doch dann, eines Tages während einer Grippe Epidemie, als das Herrchen erst im Urlaub und dann krank war, kam die Schutzleiterprüfung. Der Rechner war hinterher aus, beim hochfahren schien sich unbemerkt der Windows Update Dienst zurück gesetzt zu haben, Cortana war auch wieder da. Nach dem üblichen 5maligen Abschießen des Prozesses war Cortana wieder weg und (falsche) Sicherheit wieder hergestellt (der Windows Update Dienst blieb unbemerkt). Am nächsten Montag begrüßte dann der Anmeldebildschirm, seltsamerweise, denn der Rechner war nur gesperrt zurückgelassen worden. Nach dem Anmelden dann die Erleuchtung - freudig teilt Windows mit, Updates installiert haben zu dürfen. Panisch versucht das Herrchen selbige wieder zu entfernen - erfolglos. Bei zweien klappt es, drei davon bieten erst gar keine Option zum deinstallieren an. Mit schlechter Vorahnung letztlich die Dienste geprüft, Windows Update wieder deaktiviert und vermeintlich alles als "stillgelegt" betrachtet. Vermeintlich, denn alle paar Stunden nervt der Windows Update Assistent, er sei abgestürzt. Nach einigen Dialogen, die weggeklickt wurden, ploppt dann die Vollbildmeldung in weißer Schrift auf blauem Grund auf, dass Updates zum installieren bereit stünden. Wo sind die dezenten BalloonTips aus den Vorgängern geblieben? BlueScreens hat man doch mit was anderem assoziiert. Ein hastiger Blick auf den Update Dienst offenbart jedoch weiterhin deaktiviert. Damit wurde der Fall erstmal als weiterer Negativpunkt in der Windows User Experience Akte abgelegt. Eine Woche später, montags zu Arbeitsbeginn, der Rechner verkündet seinen Wunsch neustarten zu wollen, um die Installation von Updates abschließen zu können. Ein mit leicht geschwollener Halskrause begleiteter Blick in die Dienste wies den Windows Update Dienst nun als aktiviert aus. Nachdrückliches beenden und deaktivieren des Dienstes verhieß zunächst Erfolg. Die Updates konnten weitestgehend wieder gelöscht werden. Cortana freute sich auch mal wieder, andere Tasks begrüßen zu dürfen. Nicht lange. 5maliges Töten reicht wie immer, doch das Maß ist voll. Tipps in der Registrierung Cortana zu deaktiveren, jucken sie nicht. Kurzerhand wurde Cortana in ihrem Zuhause aufgespürt und C:\Windows\SystemApps\Microsoft.Windows.Cortana_xyz gelöscht. Endlich Ruhe! Dienstag und Mittwoch ist Herrchen auf Schulung, ein kurzer Blick zur Mittagspause am Mittwoch ertappt man Windows gerade beim Installieren von Updates. In Gedanken an den Film "die Wutprobe" das Büro verlassend, wird sich schonmal ein Schlachtplan für den Donnerstag überlegt. Am Donnerstag Morgen erscheint dann nach Aufwecken des Monitors die Anmeldemaske, mit neuem Hintergrundbild (Wie? Da waren noch offene Programme?). Nach der Anmeldung springen gleich die an die Taskleiste angehefteten Standard Microsoft Apps ins Auge, die dort zuletzt 2015 entfernt wurden. Ein Blick in die Systeminfo lässt die schlimmsten Befürchtungen zur Gewissheit werden - 1709! Windows Update Dienst deaktivieren? Fehlanzeige. Option ausgegraut. Stattdessen grinst Cortana wieder fröhlich im Taskmanager. Wenig verwunderlich, war ja der komplette SystemApps Ordner wieder hergestellt. Allerdings nicht lange. Ohne Option, die Windows Updates abzustellen, bleibt eigentlich nur noch eine Möglichkeit. Systemwiederherstellung mit Herstellungszeitpunkt Sommer 2015. Ein Neustart in die Wiederherstellungsoptionen bringt aber schnell Ernüchterung, gähnende Leere. Kurz vor Ostern, die letzten Nerven bündelnd, wird der Plan gefasst:

    Win10 kommt weg!
    Für einen grünen Planeten braucht man jeden einzelnen Grashalm.

    Never change a broken system!
    In case of sensible data.

  22. Beitrag #2197
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von ICEMAN
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 4535s
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD PII X2 550 BE @ X4 B50
      Mainboard: ASUS M4A88TD-M/USB3
      Kühlung: Noctua NH-U9F
      Arbeitsspeicher: 4GB Crucial DIMM Kit DDR3 1333 & Patriot AMD Kit 8GB DDR3 1600
      Grafikkarte: ATI HD5770
      Display: 22" TFT Samsung 223BW
      SSD(s): Samsung 830 128GB
      Festplatte(n): 1TB Samsung
      Optische Laufwerke: DVD-ROM & DVD-Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: FRACTAL DESIGN DEFINE XL Titanium
      Netzteil: Enermax PRO82+ II 425W 80PLUS® Bronze
      Betriebssystem(e): Windows 10 64bit Prof.
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      ICEMAN beim Distributed Computing

      Rechner: AMD PII X2 550 BE @ X4 B50
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    17.10.2000
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    6.204
    Danke Danke gesagt 
    280
    Danke Danke erhalten 
    130
    Darf man fragen, warum du die Updates nicht möchtest?
    "Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten. Wer nicht fragt, bleibt ein Narr für immer."

  23. Beitrag #2198
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Alphacool Eisberg
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: PowerColor RX Vega 56 (Ref)
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.820
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    18
    Weil ICH Herr meines Rechners bin und nicht Microsoft. ICH entscheide, wann und welche Updates ich installiere. Seit 3 Jahren hat sich NICHTS geändert. Noch immer werden irgendwelche Einstellungen zurückgesetzt und ungefragt Sachen installiert (weswegen ich die Updates damals ausgestellt habe). Sollen sie meinetwegen einen "ich bin schon groß, ich darf das" Modus einführen, aber das aktuelle Verhalten geht mir auf die Nüsse! Der Administrator(-Account) wird zusehends entmachtet. Die Definition eines Arbeitsrechners lautet nicht "ein Rechner der Arbeit macht". Und genau das tut Windows mehr und mehr. Ich werde schließlich nicht dafür bezahlt, meinen Rechner zum Selbstzweck zu administrieren.
    Für einen grünen Planeten braucht man jeden einzelnen Grashalm.

    Never change a broken system!
    In case of sensible data.

  24. Beitrag #2199
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    23.443
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.047
    mit reinen sicherheitsupdates habe ich keine probleme, so man sie denn wenigstens zeitlich ein wenig zurückstellen kann. um etwaige fehler auszuschließen.

    aber alles darüber hinaus geht mir auf den keks, insbesondere die zwangsupgrades a.k.a. neuinstallation. es geht gar nicht, wenn man irgendwann das gefühl hat, dass das betriebssystem sich verselbstständigt und ein eigenleben entwickelt.
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  25. Beitrag #2200
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: dv6-2028ez; 6465b
      Prozessor: M600; A6-3410MX
      Mainboard: -;-
      Kühlung: -;-
      Arbeitsspeicher: 4GB DDR2 800; 8GB DDR3 1600
      Grafikkarte: Mobility HD4550; HD6530G
      Display: 15"(1366x768);14"(1600x900)
      SSD(s): -;240GB SSD Samsung 840
      Festplatte(n): 500GB;2nd HD 500GB Toshiba
      Optische Laufwerke: Blueray Drive;-
      Gehäuse: dv6-2028ez; 6465b
      Netzteil: HP 90W
      Betriebssystem(e): Win 7 hp; Win8.1 Pro
      Browser: UX Nightly 64bit
    • Mein DC

      ONH beim Distributed Computing

      Rechner: M600, A6-3410MX
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    31.08.2009
    Ort
    AG CH
    Beiträge
    2.829
    Danke Danke gesagt 
    202
    Danke Danke erhalten 
    3
    Zitat Zitat von cruger Beitrag anzeigen
    mit reinen sicherheitsupdates habe ich keine probleme, so man sie denn wenigstens zeitlich ein wenig zurückstellen kann. um etwaige fehler auszuschließen.
    Ich frage mich da dann immer, wieso kauft ihr nicht die passende Windows Version?
    Grundsätzlich ist es richtig, wenn der DAU bevormundet wird!

    Pro ist halt nicht mehr Pro sondern eher Home Premium, ... Imho nicht für den Produktiveinsatz geeignet.

Seite 88 von 92 ErsteErste ... 3878848586878889909192 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •