Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3700X
      Mainboard: Gigabyte AORUS Gaming 7 Wi-Fi
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
      Grafikkarte: AMD Radeon RX 5700XT 50th Anniversary
      Display: Nixeus NX-EDG27
      SSD(s): Toshiba XG5 256GB & Sandisk 3D Ultra 2TB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    1.087
    Danke Danke gesagt 
    647
    Danke Danke erhalten 
    91

    Frage Echtzeit-Messdaten speichern - hohe CPU-Last nach 1-2 Tagen

    Hallo Leute,
    habe mal eine Frage an euch. Gleich vorweg, ich bin kein Programmierer, befasse mich gerade nur mit dem genannten Problem. Zu den Basics: Wir haben eine Delphi-Anwendung, die jede Sekunde ca. 20 Sensordaten in eine Datei aufzeichnet und diese abspeichert. Am Anfang der Laufzeit ist das kein Problem, aber nach 1-2 Tagen haben wir bei jedem Schreibzugriff einen Peak auf ca 40% CPU-Last auf beiden Kernen (Core2Duo P8400), obwohl unsere Anwendung eigentlich nicht explizit auf Multicore ausgelegt ist. Wir versuchen gerade, das ganze etwas zu ergründen. Ist das etwas, was der Tasmanager von Windows 7 irgendwie eigenständig veranlasst? Ich kann das nicht besser erläutern, versuche aber etwaige Fragen mit unseren Programmierern zu besprechen. ;-) Wenn ihr noch einen Tipp parat habt, wie man diese Peaks verhindern kann (vll indem man die Datei irgendwie anders speichert), dann nur zu, bin für Vorschläge offen. Ich danke an dieser Stelle schon mal.

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.357
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Was ist noch verbaut?

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3700X
      Mainboard: Gigabyte AORUS Gaming 7 Wi-Fi
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
      Grafikkarte: AMD Radeon RX 5700XT 50th Anniversary
      Display: Nixeus NX-EDG27
      SSD(s): Toshiba XG5 256GB & Sandisk 3D Ultra 2TB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    1.087
    Danke Danke gesagt 
    647
    Danke Danke erhalten 
    91
    Inwiefern was ist noch verbaut? 250GB HDD, 4 GB RAM, Windows 7. Ist ein Notebook...

  4. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.357
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Wie schaut es nach nem Neustart aus?
    Vom Desktop bereich kann ich z.b. sagen das mehr Ram und ne SSD ne große Abhilfe geschaffen haben.
    Beim Notebook hab ich im Grunde genau das gleiche wie beim Desktop früher,nach ein paar Tagen geht kaum noch was weils einfach zu gemüllt ist.Die HDD ist nur noch am suchen,der Ram ist voll.......Nach nem Neustart geht es wieder.Hier wird auch zuerst mal die HDD raus fliegen und ne SSD rein kommen.
    Windows 7 ist aber auch schon voller geworden.
    Hatte mir vor Jahren ein Intel Tablet gekauft und Windows 7 drauf gemacht.Am Anfang funktionierte es noch halbwegs,hatte es Anfang des Jahres noch mal versucht......kann man vergessen,da geht nix mehr mit,der Intel ist völlig überfordert damit........

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von BoMbY
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 3700X
      Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite
      Kühlung: Noctua NH-U12A
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB, G.Skill F4-3200C14D-32GVK @ 3600 16-16-16-32-48-1T
      Grafikkarte: RX 5700 XTX
      Display: Samsung CHG70, 32", 2560x1440@144Hz, FreeSync2
      SSD(s): Samsung 850 EVO 512GB, Samsung 840 EVO 1TB, Samsung 960 EVO 1TB
      Optische Laufwerke: Sony BD-5300S-0B (eSATA)
      Gehäuse: Phanteks Evolv ATX
      Netzteil: Enermax Platimax 750W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.11.2001
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    4.959
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    140
    Kann es sein, dass die Datei die ganze Zeit offen gehalten wird? Dann könnte es eventuell ein Problem mit dem Windows-Dateicache sein. Oder generell ein Memory-Leak.
    @AMD: You could always send me an NDA and your prototypes, so I could test your new stuff for you, instead of searching for leaks about it.

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 (Pinnacle Ridge)
      Mainboard: ASUS Prime X370-A
      Kühlung: Noctua NH-U12S mit 1x NF-F12
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT weiß (BLS2K8G4D32AESCK): 2x 8 GiB DDR4-3200 (CL16) @ 1,25V
      Grafikkarte: Zotac GeForce GTX 1060 6GB AMP Edition
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    7.086
    Danke Danke gesagt 
    391
    Danke Danke erhalten 
    49
    Zitat Zitat von Yoshi 2k3 Beitrag anzeigen
    [...] haben wir bei jedem Schreibzugriff einen Peak auf ca 40% CPU-Last auf beiden Kernen (Core2Duo P8400), obwohl unsere Anwendung eigentlich nicht explizit auf Multicore ausgelegt ist.
    Logisch. Windows schiebt einen Thread immer auf den (virtuellen) Kern, der gerade frei ist. Ein Multithreading liegt nur dann vor, wenn mehrere Threads mehrere Kerne belasten können, d.h. bei einem Dual Core die Last deutlich über 50% liegt.

    Wir versuchen gerade, das ganze etwas zu ergründen. Ist das etwas, was der Tasmanager von Windows 7 irgendwie eigenständig veranlasst?
    Der Taskmanager macht da gar nichts, denn der liest nur Daten aus dem OS aus. Wenn irgendjemand etwas eingenständig tut, dann ist es das OS.

    Wenn ihr noch einen Tipp parat habt, wie man diese Peaks verhindern kann (vll indem man die Datei irgendwie anders speichert), dann nur zu, bin für Vorschläge offen. Ich danke an dieser Stelle schon mal.
    Ohne Kenntnis der Software wird da keiner etwas dazu sagen können. Was sagt denn der Programmierer der Software dazu? Lass mich raten: der ist nicht mehr greifbar und du wurdest nun damit beauftragt.

    MfG Dalai
    Echte Hilfe kann's nur bei Rückmeldungen geben! Ich will schließlich auch dazulernen.
    Jeder Beitrag - auch dieser - kann mit der Waage unter dem Avatar bewertet werden.


  7. Beitrag #7
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3700X
      Mainboard: Gigabyte AORUS Gaming 7 Wi-Fi
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
      Grafikkarte: AMD Radeon RX 5700XT 50th Anniversary
      Display: Nixeus NX-EDG27
      SSD(s): Toshiba XG5 256GB & Sandisk 3D Ultra 2TB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    1.087
    Danke Danke gesagt 
    647
    Danke Danke erhalten 
    91
    Nein, so schlimm ist das nicht. ;-) Der Programmierer sitzt ein Büro weiter und ist greifbar. Wir versuchen das eben gemeinsam rauszufinden.

    Zum thema Taskmanager: Das wollte ich nicht sagen, wie heißt das Dingh in Windows, was das verwaltet? Der task Scheduler ist auch was anderes. Mir fällt aber der genaue Begriff nicht ein -.-

    @BoMbY
    Das ist möglich, ich werde das mal erfragen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •