Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 36 von 36
  1. Beitrag #26
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.155
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    Wo wird bei DVI das Sub-D Stecksystem verwendet?
    Dessen Anschluss ist doch etwas anders aufgebaut.
    https://de.wikipedia.org/wiki/D-Sub
    https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Visual_Interface

  2. Beitrag #27
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: XFX RX 570 8G (P8DFD6)@1180 & 2150 MHz@starkem, fortdauerndem UV | ASRock RX 570 8G@das Gleiche
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf) | SanDisk Ultra Plus 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win8.x x64, Win7 x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: frühere GPUs: Asus RX 480 O8G@580 O8G, VTX3D 7850 1G

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    4.170
    Danke Danke gesagt 
    1.766
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von 67nonac
    AMD selbst baut keine SSDs - AMD lässt bauen.
    Er hatte nichts anderes behauptet.

    Zitat Zitat von 67nonac
    In diesem Falle wird die SSD von OCZ/Toshiba hergestellt und dann auf AMD umgelabelt
    Meinst du, dass diese SSDs zunächst einen OCZ- und/oder Toshiba-Aufkleber und/oder entsprechende Erkennungsstrings erhalten, welche dann gegen AMD-Aufkleber und -Strings getauscht werden? Falls nicht, ist die Vorsilbe 'um' überflüssig.

  3. Beitrag #28
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Julian@Athlon

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    883
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von 67nonac Beitrag anzeigen
    AMD selbst baut keine SSDs - AMD lässt bauen.
    In diesem Falle wird die SSD von OCZ/Toshiba hergestellt und dann auf AMD umgelabelt
    Ich wüsste nicht wo ich behauptet hätte die SSD sei von AMD wie du sagst "gebaut". Ich habe den Marken/Handelsnamen genutzt.

    Im Übrigen wurden die Radeon R7 SSDs der letzten 2 Jahre von ocz produziert (so eine habe ich zum Beispiel im Desktop PC), die aktuellen R3 SSDs sind von Galt.

    Quelle: http://www.pcgameshardware.de/SSD-Ha...3-TLC-1194398/
    Geändert von Julian@Athlon (19.08.2016 um 15:03 Uhr)

  4. Beitrag #29
    Gesperrt

    Registriert seit
    09.12.2004
    Beiträge
    224
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Santas Little Helper Beitrag anzeigen
    Und kein DVI am Mainboard, dafür aber veraltetes D-Sub? Sorry, aber diesen Anschlussstandard sollte man wirklich endlich mal sterben lassen. Auch wenn beim Einen oder Anderen noch n oller D-Sub Moni steht, kann man den auch einfach per billigem Adapter anschließen.
    Das gilt für deinen veralteten DVI Schrott genauso. Wer es unbedingt braucht nimmt auch hier einen Adapter.

  5. Beitrag #30
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    5.110
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    22
    Zitat Zitat von Species_0001 Beitrag anzeigen
    Medion verbaut ja meist FSP Netzteile. nicht unbedingt High End Serien, aber grundsolide sind die dann schon
    Naja, 2 Dinge:
    a) ist in diesem Rechner wohl eher ein HEC Netzteil drin
    b) sind die FSP Netzteile mehr oder weniger gut, je nach Design und so weiter.
    Die Epsilon getauften Teile (ähnlich be quiet E5 und E6 sowie ähnlich) sind da nicht wirklich besonders toll.
    Das liegt einerseits daran, dass man die selbe Plattform für 350W und auch 1000W verwendet hat, andererseits auch daran, dass man zu sehr gequetscht hat und dadurch eher kurzlebige Kondensatoren mit nur 8mm Durchmesser verbaute. Das ganze dann auch noch unter die Kabel verbuddelt. Dass das nicht unbedingt langlebig ist, sollte klar sein...

    --- Update ---

    Zitat Zitat von 67nonac Beitrag anzeigen
    AMD selbst baut keine SSDs - AMD lässt bauen.
    In diesem Falle wird die SSD von OCZ/Toshiba hergestellt und dann auf AMD umgelabelt
    Richtig, aber man kann das ganze über AMD beziehen. Und das ganze ist eine eher lowerendige Version.
    Das gleiche auch beim Speicher...

    Sprich man kann von AMD, so denn man möchte, CPU, Speicher und SSD bekommen.
    Dass AMD das ganze nicht selbst herstellt und nur quasi als Distributor mit eigenen Marken agiert, ist nicht das Entscheidende. Das ist, dass man alles aus einer Quelle beziehen kann und sich nicht mit verschiedenen Quellen rumschlagen muss...

    Was man also noch braucht, ist ein Gehäuse samt Netzteil (hier bietet sich Compucase an, die ebenso beides anbieten. Womit man hier spekulieren könnte, dass das Gehäuse auch von Compucase gefertigt wurde), was im Falle eines Bundles auch noch gewaltig Transportkosten einspart, wenn das ganze als Komplettpaket angeboten wird...

    Und ggF noch eine Drehscheibenplatte...
    Und ein Mainboard...

    Macht also, je nach Konfiguration des Eimers also gerade mal 3 (AMD, NT/Case sowie MoBo Hersteller) bis vier Quellen, mit denen man sich rumschlagen darf...

    Das dürfte das ganze deutlich einfacher machen, für den Fertigkistenbastler...

  6. Beitrag #31
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    24.144
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.048
    Zitat Zitat von [3DC]Payne Beitrag anzeigen
    Das ist, dass man alles aus einer Quelle beziehen kann und sich nicht mit verschiedenen Quellen rumschlagen muss...
    kann man das aus einer quelle beziehen?

    meines wissens hat amd mit vertrieb und logistik der gebrandeten produkte nichts zu tun.

    arbeitsspeicher = dataram / patriot
    ssd's = ocz / toshiba

    die distributoren beziehen die komponenten nicht über amd, sondern über den jeweiligen hersteller.

    gleiches gilt für den support, zumindest für die einzelhandelsprodukte. den wickelt amd nicht selbst ab, sondern die jeweiligen hersteller.

    hab ich eine defekte ssd, wende ich mich an toshiba. hab ich defekten arbeitsspeicher, wende ich mich an dataram (wobei es den webauftritt radeonmemory mittlerweile nicht mehr zu geben scheint).

    hat man als endkunde, händler oder distributor überhaupt jemals kontakt zu amd?

  7. Beitrag #32
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.155
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    Ähm....nö, DU wendest dich als Endkunde bei Support Anfragen an den Hersteller des Systems.

  8. Beitrag #33
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    24.144
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.048
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Ähm....nö, DU wendest dich als Endkunde bei Support Anfragen an den Hersteller des Systems.
    das tue ich auch, wenn in dem rechner eine cyrix-cpu, eine hercules-grafikkarte und eine connor-festplatte steckt.

    man möge mich korrigieren, aber meines leiht bzw. lizenziert amd hier nur seine marke "radeon". d.h. allein für den bezug der komponenten hat auch der oem-hersteller keinen kontakt zu amd.

    medion bezieht die sachen über die distribution oder direkt beim jeweiligen hersteller. amd hat dabei weder etwas mit dem vertrieb, noch mit dem support zu tun.

    wobei es natürlich sein kann, dass bei solchen amd-branded pc's amd als vermittler fungiert und/oder über amd bestimmte konditionen ausgehandelt werden.

    aber der grundgedanke "alles aus einer hand" war eigentlich immer der umstand, dass die produkte selbst und vor allem der dazugehörige support aus einer hand kommen. also amd-cpus, grafikkarten und chipsätze. wenn ich plötzlich bei technischen problemen mich an einen dritt-hersteller wie toshiba oder dataram wenden muss, ist das nach meinem verständnis nicht mehr aus einer hand. egal, ob das den endkunden oder den oem-hersteller betrifft.

  9. Beitrag #34
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    24.144
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.048
    mal ganz unabhängig von der frage, ob das alles tatsächlich aus einer hand ist oder nicht, tut amd sich bei solchen service-berichten keinen gefallen.

    https://forums.anandtech.com/threads...pport.2460787/

    wenn man das mal zusammenträgt, werden die unterschiedlichen radeon-branded-3rd-party-produkte offenbar von patriot, visiontek, dataram, ocz/toshiba und galt hergestellt. und anscheinend gibt es keinen zentralen service von amd, sondern die jeweiligen hersteller wickeln das komplett selbst ab.

  10. Beitrag #35
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    546
    Danke Danke gesagt 
    9
    Danke Danke erhalten 
    1
    Ich frage mich bei sowas immer, wer sich so einen "Service" ausdenkt Das ist einfach nur total hohl und nicht von 12 bis Mittag gedacht.

  11. Beitrag #36
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge T450
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Mint 19.2
      Browser: Frickelfuchs/opera

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.796
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Fliwatut Beitrag anzeigen
    Ich frage mich bei sowas immer, wer sich so einen "Service" ausdenkt Das ist einfach nur total hohl und nicht von 12 bis Mittag gedacht.

    Das Marketing

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •