Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 39
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1800X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows und Datenhalde), 2x Crucial M500 960 GB im Raid0 (Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.588
    Danke Danke gesagt 
    218
    Danke Danke erhalten 
    1.900
    Blog-Einträge
    1

    AMD Ryzen Threadripper 1950X - Part Two

    Vor einigen Wochen haben wir unseren Artikel „AMD Ryzen Threadripper 1950X – Part One“ veröffentlicht. Wie der Name vermuten ließ, sollte es nicht bei diesem einen Artikel bleiben. Heute wollen wir uns nun endlich weitere Aspekte rund um Threadripper anschauen: Wieviel Mehrperformance bringt ein höherer Speichertakt? Welchen Einfluss haben Speichertimings auf die Leistung? Bringt SMT eine beachtliche Mehrleistung? Wie leistungsfähig kann Threadripper in BOINC sein?


    Viel Vergnügen beim Lesen!

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 21 Benutzer sagen Danke zu MusicIsMyLife für diesen nützlichen Beitrag:

    bschicht86 (12.10.2017), C4rp3di3m (15.10.2017), Cappuandy (12.10.2017), Casi030 (12.10.2017), cologne46 (Gestern), Complicated (17.10.2017), cyrusNGC_224 (12.10.2017), eratte (12.10.2017), Karli9 (17.10.2017), Krümel (13.10.2017), MagicEye04 (13.10.2017), MIWA (12.10.2017), MrBad (12.10.2017), Onkel_Dithmeyer (12.10.2017), Ritschie (12.10.2017), skelletor (12.10.2017), smoothwater (15.10.2017), Soran (14.10.2017), WindHund (14.10.2017), X1900AIW (12.10.2017), Yoshi 2k3 (12.10.2017)

  3. Beitrag #2
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1800X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows und Datenhalde), 2x Crucial M500 960 GB im Raid0 (Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.588
    Danke Danke gesagt 
    218
    Danke Danke erhalten 
    1.900
    Blog-Einträge
    1
    Einige User hatten nach Part One Wünsche zu individuellen Tests. Allerdings habe ich es nicht geschafft, die Wünsche in ein ordentliches Test-Szenario zu überführen. Vor allem muss ich gestehen, dass mich MeGUI mehr verwirrt hat als alles andere...

    Ich schlage deshalb vor, bestimmte Wünsche hier im Thread abzuarbeiten (sofern es mir möglich ist) - also nicht im Rahmen eines Artikels. Das geht besser, da die Wünsche genauer erfüllt werden können (quasi unter Wunscheinstellungen).

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    4.370
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    2
    Ein paar Benchmarks mit und ohne SMT würden mich noch interessieren.
    Wie sehen die Ergebnisse mit 8Kernen SMT an Aus aus?!
    Ist die Software bei so vielen Kernen einfach an Ende?!
    Wie schaut es mit 2 Programmen aus wenn SMT an Aus ist?

  5. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Irgendwas mit AMD Turion Ultra
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350 @4GHz 1,15V NB@2,6GHz 1,25V
      Mainboard: Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: Cuplex XT DI
      Arbeitsspeicher: 32GB Corsair Vengeance DDR3-1866 CL9
      Grafikkarte: 2x XFX 7970 DD 3GB + Heatkiller
      Display: 2x Asus VG248QE
      SSD(s): Asus RAIDR Express (Win 7)
      Festplatte(n): 2x WD Raptor 1TB Raid0 (WinLH und WinXP)
      Optische Laufwerke: 2x LG GGW-H20L
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Irgendeins aus alter Zeit
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): WinXPPro x86, WinLH x64 UTM, Win7 x64 UTM
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Was so anliegt
      Lieblingsprojekt: Hauptsache, meine CPU hat Spass :D
      Rechner: FX8350 (2x HD7970), Octa-Opteron 8431 (HD7950), Dual-Opteron 6276 (HD7970, HD7950)
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    1.907
    Danke Danke gesagt 
    87
    Danke Danke erhalten 
    27
    Threadripper bietet viele leistungssteigernde Möglichkeiten, wobei diese Optionen in unterschiedlichen Kombinationen auch unterschiedliche Ergebnisse hervorbringen können.
    *Nostalgie*

    Musste man früher nicht auch viel basteln und einstellen, um ein optimales System zu erhalten?

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.080
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    23
    Das nenne ich mal einen umfangreichen Test.
    Da hat sich das Warten ja gelohnt.

    Kannst du noch ein Problem verifizieren das ich bei SiSoftware Sandra Lite mit meinem TR System habe?
    Der Test zur wissenschaftlichen Analyse schmiert dort regelmäßig ab, im Falle der GPU Tests kam es des öfteren gar zur Selbstabschaltung des Systems, wobei ich hier meine GPU Config mit 8 Fiji Chips nicht ausschließen möchte.

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Cappuandy
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen R7 1700 X @OC
      Mainboard: Asus Crosshair VI Hero (WiFi AC)
      Kühlung: NZXT Kraken X62v2 +4 x NB Black Silent Pro
      Arbeitsspeicher: 2 x 8 Gb Gskill Trident-Z 3200C15-GTZ @OC
      Grafikkarte: Powercolor HD 5450 GoGreen Silent > passiv ! :)
      Display: Asus VS248H @ FHD
      SSD(s): OCZ RD400 M2/OCZ Vector 150/ OCZ Trion 150
      Festplatte(n): ext. Seagate Barracuda 1 Tb. 003
      Optische Laufwerke: LG DVD SuperMulti M-Disc Brenner
      Soundkarte: Creativ Sound Blaster Z
      Gehäuse: NZXT Phantom 530 Black
      Netzteil: BeQuiet SP 700W CM
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Firefox | Chrome
      Sonstiges: Hercules Dj-Pro M1001+Speedlink Mic / Razer Mamba Chroma+Goliathus Speed

    Registriert seit
    30.01.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    2.204
    Danke Danke gesagt 
    171
    Danke Danke erhalten 
    7
    Sehr nize @Music.. das waren bestimmt einige Schlaflose Nächte/Stunden und Nervenaufreibende Momente beim Testen und beim Testen und achja beim Testen auch noch..

    Aber Hut ab (Hut-Ab-Smiley-Vorstellen), der Part One war schon gut u. der zweite nun noch besser ! >

    Gruß Andy

  8. Beitrag #7
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von MIWA
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP
      Desktopsystem
      Prozessor: Coming soon
      Display: Phillips 55zoll
      Betriebssystem(e): Linux
      Browser: Firerfox
    • Mein DC

      MIWA beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    867
    Danke Danke gesagt 
    125
    Danke Danke erhalten 
    2
    Super test hab haber bis jetzt die letzte hälfte nur überflogen lese ich nachher in ruher am PC

    60watt mehr Leistungsaufnahme nur durch höheren Speicher Geschwindigkeit
    Das Fazit könnte auch genau Andersrum lauten je nach Anwendung ist es sinnvoll auf langsamer Speicher zu setzen

  9. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    4.370
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    2
    Hab auch mal nen Flüchtigkeitsfehler gefunden:

    Benchmarks: Wieviel Performance bringt SMT?
    Cinebench R15 Multi-Thread..... 2.960..... 2.129.... 39,03.... 2.944.... 21.33.... 38,02

    Der Punkt kommt sicherlich hinter die 2 in der Tabelle ,2.133

    --- Update ---

    OK hier auch:
    Benchmarks: schnellste und langsamste Einstellung
    Geändert von Casi030 (12.10.2017 um 18:31 Uhr)

  10. Beitrag #9
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein DC

      cyrusNGC_224 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
      Lieblingsprojekt: POGS, Asteroids, Milkyway
      Rechner: X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    1.305
    Danke Danke gesagt 
    203
    Danke Danke erhalten 
    10
    Bezüglich Asteroids und POGS im Test: "Mit knapp 83.000 Punkten pro Tag wird der Wert vom 1800X mehr als verdoppelt. Grund hierfür dürfte sein, dass es bei POGS eine relativ stark schwankende Punktevergabe pro Arbeitspaket gibt. Von den abermals über 60 WUs wurden relativ viele Pakete mit 297,18 Punkten belohnt und nur wenige mit weniger Punkten."
    Das Gegenteil ist der Fall: POGS entwertet immer konstant. Die Pakete werden nur in unterschiedlichen Größenabstufungen verteilt. Bei Asteroids ist die Punktevergabe ebenfalls konstant, aber die Laufzeiten können sich je nach Batch verändern. So wird auch der Nachteil des TR gegen den R7 Ryzen zu erklären sein.

  11. Beitrag #10
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1800X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows und Datenhalde), 2x Crucial M500 960 GB im Raid0 (Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.588
    Danke Danke gesagt 
    218
    Danke Danke erhalten 
    1.900
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Ein paar Benchmarks mit und ohne SMT würden mich noch interessieren.
    Wie sehen die Ergebnisse mit 8Kernen SMT an Aus aus?!
    Ist die Software bei so vielen Kernen einfach an Ende?!
    Wie schaut es mit 2 Programmen aus wenn SMT an Aus ist?
    Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du einige Test im Game Mode ohne SMT, richtig? Also tatsächlich den 1.000-Euro-Prozessor auf ein Viertel seiner Threads kastrieren?!

    Welche Tests würdest du denn gerne sehen?



    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    *Nostalgie*

    Musste man früher nicht auch viel basteln und einstellen, um ein optimales System zu erhalten?
    Da hast du natürlich recht. Allerdings haben "damals" die Einstellungen alle inoffiziellen Charakter gehabt. Und bei TR sind zumindest der Memory Access Mode und der Legacy Compatibility Mode offizielle Einflussmöglichkeiten. AMD führt diese Optionen überall mit ins Feld, sodass diese imho einen anderen Stellenwert genießen als es früher der Fall war.

    Insgesamt hast du aber natürlich recht.



    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Kannst du noch ein Problem verifizieren das ich bei SiSoftware Sandra Lite mit meinem TR System habe?
    Der Test zur wissenschaftlichen Analyse schmiert dort regelmäßig ab, im Falle der GPU Tests kam es des öfteren gar zur Selbstabschaltung des Systems, wobei ich hier meine GPU Config mit 8 Fiji Chips nicht ausschließen möchte.
    Da kann ich von mir aus mal einen Blick drauf werfen. Wird aber a) frühestens erst Ende nächster Woche und b) musst du mir das Szenario nochmal genauer beschreiben. Aber das sollten wir hinbekommen...



    Zitat Zitat von MIWA Beitrag anzeigen
    Super test hab haber bis jetzt die letzte hälfte nur überflogen lese ich nachher in ruher am PC

    60watt mehr Leistungsaufnahme nur durch höheren Speicher Geschwindigkeit
    Das Fazit könnte auch genau Andersrum lauten je nach Anwendung ist es sinnvoll auf langsamer Speicher zu setzen
    So könnte man das natürlich auch sehen. Wobei halt selbt Cinebench auf "zu" langsamen Speicher reagiert. Als Verbrauchssicht sicherlich sinnvoll, aus Leistungssicht eher nicht...



    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Hab auch mal nen Flüchtigkeitsfehler gefunden:

    Benchmarks: Wieviel Performance bringt SMT?
    Cinebench R15 Multi-Thread..... 2.960..... 2.129.... 39,03.... 2.944.... 21.33.... 38,02

    Der Punkt kommt sicherlich hinter die 2 in der Tabelle ,2.133

    --- Update ---

    OK hier auch:
    Benchmarks: schnellste und langsamste Einstellung
    Oh, danke. Du hast recht, der Punkt soll woanders hin. Und es ist ein Copy/Paste-Fehler...



    Zitat Zitat von cyrusNGC_224 Beitrag anzeigen
    Bezüglich Asteroids und POGS im Test: "Mit knapp 83.000 Punkten pro Tag wird der Wert vom 1800X mehr als verdoppelt. Grund hierfür dürfte sein, dass es bei POGS eine relativ stark schwankende Punktevergabe pro Arbeitspaket gibt. Von den abermals über 60 WUs wurden relativ viele Pakete mit 297,18 Punkten belohnt und nur wenige mit weniger Punkten."
    Das Gegenteil ist der Fall: POGS entwertet immer konstant. Die Pakete werden nur in unterschiedlichen Größenabstufungen verteilt. Bei Asteroids ist die Punktevergabe ebenfalls konstant, aber die Laufzeiten können sich je nach Batch verändern. So wird auch der Nachteil des TR gegen den R7 Ryzen zu erklären sein.
    Du wirst recht haben. Ich wollte halt ausdrücken, dass die WUs in POGS unterschiedlich viele Punkte abwerfen - aufgrund welcher Ursache auch immer. Und dass der 1950X ziemlich viele davon mit 297 Punkten belohnt bekommen hat - was beim 1800X nicht der Fall gewesen sein muss.

    Insgesamt wissen denke ich alle, was gemeint ist. Zumal es zwischen dem 1800X und dem 2x1800X (aka 1950X) keine allzu großen Unterschiede gibt (weder in puncto Effizienz noch Leistung).

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Alphacool Eisberg
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: XFX HD7770
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.617
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    18
    Sofern ich es nicht überlesen habe.. Wie sieht es denn mit dem UV Potenzial aus?

  13. Beitrag #12
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1800X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows und Datenhalde), 2x Crucial M500 960 GB im Raid0 (Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.588
    Danke Danke gesagt 
    218
    Danke Danke erhalten 
    1.900
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    Sofern ich es nicht überlesen habe.. Wie sieht es denn mit dem UV Potenzial aus?
    3,4 GHz liefen 15 Minuten Prime95 In-place large FFTs mit eingestellten 0,9875 Volt. Habe ich weniger eingestellt, so bootete das System nicht mehr. Das tat es aber auch nicht bei 3,3 oder 3,2 GHz - 0,9875 Volt waren also quasi das Minimum.

    Das steht auf der Overclocking-Seite des Artikels.

  14. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Alphacool Eisberg
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: XFX HD7770
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.617
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    18
    Ah, doch überlesen..

    Sind die Balken im Diagramm zur Leistungsaufnahme mit den Spannungen/Frequenzen aus dem Plot drüber?

    Lassen sich die Spannungen unter Windows evtl. weiter reduzieren? Oder gibt es ein Offset im BIOS (ich nehme an, die Spannungen und Frequenzen wurden fest eingestellt)?

  15. Beitrag #14
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1800X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows und Datenhalde), 2x Crucial M500 960 GB im Raid0 (Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.588
    Danke Danke gesagt 
    218
    Danke Danke erhalten 
    1.900
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    Sind die Balken im Diagramm zur Leistungsaufnahme mit den Spannungen/Frequenzen aus dem Plot drüber?
    Ja.



    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    Lassen sich die Spannungen unter Windows evtl. weiter reduzieren? Oder gibt es ein Offset im BIOS (ich nehme an, die Spannungen und Frequenzen wurden fest eingestellt)?
    Spannungen und Frequenzen wurden, bis auf den AUTO-Wert im Diagramm, fest eingestellt. Da hast du recht.

    Ich habe im Windows versucht, die Spannung mit Ryzen Master zu reduzieren. Dummerweise wollte das Programm immer einen Reboot (obwohl das nach meinem Kenntnisstand bei der Spannung allein nicht sein dürfte) und beim Reboot blieb das System dann wieder hängen und startete nicht.

    Und mit der AI Suite von ASUS ließen sich überhaupt keine Spannungen einstellen. Allerdings fürchte ich, dass das nur eine falsche Version war, denn laut anderen Reviews vom ROG Zenith Extreme bietet die Suite die Funktion - bei mir aber nicht.

    Kurzum: Ich habe zwei Sachen aus Windows heraus ausprobiert bzw. wollte es ausprobieren, hatte aber keinen Erfolg. Deshalb: Möglich, dass aus Windows heraus die Spannungen niedriger einzustellen gehen, während meiner Tests konnte ich das aber nicht herausfinden.

  16. Beitrag #15
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Alphacool Eisberg
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: XFX HD7770
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.617
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    18
    Liegt die idle Spannung auch bei 0.9875V oder schaltet er da korrekt um?

    Die 0.9875V kann man auch andernorts mit der Frequenz und einem Ryzen nicht unterbieten. Evtl. kommt der Sprung in der Betriebsspannung erst unterhalb 3GHz. Sollte dann einen Knick oder eine Stufe in der Effizienzkurve geben. Ungewöhnlich ist die konstante Spannung allerdings schon.

  17. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    4.370
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    Liegt die idle Spannung auch bei 0.9875V oder schaltet..........
    Min wurden mir schon 0,3....V angezeigt.
    Spoiler



    Kannst hier noch ein wenig besser sehen,die 4 Kerne mit 3 unterschiedlichen Spannungen.

    Spoiler
    Geändert von Casi030 (13.10.2017 um 11:48 Uhr)

  18. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.080
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    23
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Da kann ich von mir aus mal einen Blick drauf werfen. Wird aber a) frühestens erst Ende nächster Woche und b) musst du mir das Szenario nochmal genauer beschreiben. Aber das sollten wir hinbekommen...
    Kein Problem, es geht mir ohnehin mehr om eine Verifizierung des Problems. Ich schaue dann am besten auch nochmal nach deinem Problem mit dem AIDA64: FPU VP8 Test.
    Es geht mir speziell um diese beiden Tests:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tests 1.jpg 
Hits:	10 
Größe:	104,8 KB 
ID:	36308

    Wenn ich den Prozessor Test starte schmiert mir regelmäßig der dafür erforderliche Dienst ab und das ganze Programm mus neu gestartet werden:
    Man sieht aber auch das er schonmal durchlief.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fehler CPU Test.PNG 
Hits:	7 
Größe:	90,6 KB 
ID:	36309

    Beim GP Test mit hoher Genauigkeit schmierte der Dienst ebenfalls ab.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fehler GP Test.PNG 
Hits:	6 
Größe:	127,3 KB 
ID:	36310

    In der OpenCL Variante lief er CPU only durch, bei normaler Genauigkeit und nur mit den GPUs hing sich der Rechner ganz auf.

    --- Update ---

    Ich habe den Test mit AIDA64 extreme 592 durchlaufen lassen und kann das Verhalten nur bestätigen.
    Mit SMT läuft er durch, ohne SMT schmiert das Benchmark Modul kurz nach dem Start ab.

  19. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    4.370
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du einige Test im Game Mode ohne SMT, richtig? Also tatsächlich den 1.000-Euro-Prozessor auf ein Viertel seiner Threads kastrieren?!

    Welche Tests würdest du denn gerne sehen?
    .
    Ich muss gestehen ich hatte dein Test am Handy bis Jetzt nur mal überflogen.......

    Du schreibst aber:
    Zudem zählen Takt und Kerne – aber nur reale Kerne. Denn im Game Mode mit 16 Threads ist der Test wesentlich langsamer als mit gleicher Thread-, dafür aber doppelter Kern-Anzahl. SMT gibt auch noch an anderer Stelle eine schlechte Figur ab: Ohne SMT ist der Test, unabhängig von UMA oder NUMA, schneller als mit SMT.


    Das was Ich bis her Getestet hatte mit meinem R51400 im CineBench/BeatBench/HWBOTx265/HDBC schaut genau anders rum aus.
    Deswegen oben auch noch die Frage ob die Software überhaupt mit so vielen Kernen umgehen kann und wie es ausschaut wenn 2 Programme gleichzeitig laufen.
    BZW was passiert wenn HandBrake z.b. "NUR" mit 8Kerne/16 Threads und mit 8 Echten Kernen läuft.


    Lese ich das richtig raus das du die Abschaltungen Nicht im Bios machst?

    Game Mode......
    Hast im Bios keine Option wo steht 2Core / 4Core / 6Core / 8Core...........SMT On/Off?
    Schaut bei mir so aus:

    Spoiler

    HandBrake schaut bei mir so aus:

    R5 1400 @ 3.445MHz , Spannung -100mV , Turbo Aus , restliche Stromsparfunktionen An oder Auto , Windows7 Höchstleistung.
    Ram 8GB G.Skill Kit 3200MHz @ 3066MHz 1,325V CL 14.15.15.30.52.T1
    SOC Voltage 0,95V

    HandBrake 4Kerne 103Watt =16.276730fps


    HandBrake 4Kerne mit SMT 115Watt =20.409914fps

    --- Update ---

    AIDA64 v5.90.4242 Beta: FPU VP8 Test
    Egal ob SMT an oder aus ist,das lüpt.
    Geändert von Casi030 (13.10.2017 um 16:40 Uhr)

  20. Beitrag #19
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1800X
      Mainboard: ASUS Crosshair VI Hero
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: 40" Philips BDM4065UC (3840x2160), 27" ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows und Datenhalde), 2x Crucial M500 960 GB im Raid0 (Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.588
    Danke Danke gesagt 
    218
    Danke Danke erhalten 
    1.900
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    Liegt die idle Spannung auch bei 0.9875V oder schaltet er da korrekt um?
    Ich habe bei dieser Einstellung Spannungswerte zwischen 0,98 und 1,0 Volt gesehen.



    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Min wurden mir schon 0,3....V angezeigt.
    Spoiler



    Kannst hier noch ein wenig besser sehen,die 4 Kerne mit 3 unterschiedlichen Spannungen.

    Spoiler
    Es geht weniger Spannung als 0,9875 Volt - keine Frage. Aber wenn ich diese Spannung fest einstelle und nicht mittels Stromsparmechanismen, dann bootet das System halt nicht.



    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Kein Problem, es geht mir ohnehin mehr om eine Verifizierung des Problems. Ich schaue dann am besten auch nochmal nach deinem Problem mit dem AIDA64: FPU VP8 Test.
    Es geht mir speziell um diese beiden Tests:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Tests 1.jpg 
Hits:	10 
Größe:	104,8 KB 
ID:	36308

    Wenn ich den Prozessor Test starte schmiert mir regelmäßig der dafür erforderliche Dienst ab und das ganze Programm mus neu gestartet werden:
    Man sieht aber auch das er schonmal durchlief.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fehler CPU Test.PNG 
Hits:	7 
Größe:	90,6 KB 
ID:	36309

    Beim GP Test mit hoher Genauigkeit schmierte der Dienst ebenfalls ab.
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fehler GP Test.PNG 
Hits:	6 
Größe:	127,3 KB 
ID:	36310

    In der OpenCL Variante lief er CPU only durch, bei normaler Genauigkeit und nur mit den GPUs hing sich der Rechner ganz auf.
    Das werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.



    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Ich habe den Test mit AIDA64 extreme 592 durchlaufen lassen und kann das Verhalten nur bestätigen.
    Mit SMT läuft er durch, ohne SMT schmiert das Benchmark Modul kurz nach dem Start ab.
    Genau so verhält sich der Benchmark auch bei mir.

    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    AIDA64 v5.90.4242 Beta: FPU VP8 Test
    Egal ob SMT an oder aus ist,das lüpt.
    Dann scheint der Benchmark "nur" ein Problem damit zu haben, wenn SMT bei den zwei Dies deaktiviert wird.

    Ich werde deine Version bei Gelegenheit ausprobieren...



    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Du schreibst aber:
    Zudem zählen Takt und Kerne – aber nur reale Kerne. Denn im Game Mode mit 16 Threads ist der Test wesentlich langsamer als mit gleicher Thread-, dafür aber doppelter Kern-Anzahl. SMT gibt auch noch an anderer Stelle eine schlechte Figur ab: Ohne SMT ist der Test, unabhängig von UMA oder NUMA, schneller als mit SMT.


    Das was Ich bis her Getestet hatte mit meinem R51400 im CineBench/BeatBench/HWBOTx265/HDBC schaut genau anders rum aus.
    Deswegen oben auch noch die Frage ob die Software überhaupt mit so vielen Kernen umgehen kann und wie es ausschaut wenn 2 Programme gleichzeitig laufen.
    Das mag ja sein, dass es mit deinem R5 1400 anders läuft. Auf dem 1950X mit 16/16 bzw. 16/32 sieht das Bild aber nunmal (leider) so aus. Auf Seite 3 des Artikels, also der Seite mit der Gegenüberstellung der Ergebnisse mit und ohne SMT, steht auch, dass ich spekuliere, dass HandBrake eben nicht endlos skaliert - zumindest bei Fast 1080p/30.

    Ich glaube, dass ist der Punkt, worauf du hinaus willst. Aber das steht schon im Artikel drin...



    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    BZW was passiert wenn HandBrake z.b. "NUR" mit 8Kerne/16 Threads und mit 8 Echten Kernen läuft.
    Was meinst du mit "8 Echten Kernen"? Meinst du eine Gegenüberstellung von 8/16 mit 8/8? Oder verstehe ich da was falsch?



    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Lese ich das richtig raus das du die Abschaltungen Nicht im Bios machst?
    Doch, SMT habe ich im BIOS deaktiviert. Es ist aber egal, ob ich SMT im BIOS oder über Ryzen Master deaktiviere. Das Ergebnis bleibt gleich.



    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Game Mode......
    Was ist dir am Game Mode unklar?



    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Hast im Bios keine Option wo steht 2Core / 4Core / 6Core / 8Core...........SMT On/Off?
    Doch, habe ich. Wieso?

  21. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    4.370
    Danke Danke gesagt 
    34
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Ich habe bei dieser Einstellung Spannungswerte zwischen 0,98 und 1,0 Volt gesehen.

    Es geht weniger Spannung als 0,9875 Volt - keine Frage. Aber wenn ich diese Spannung fest einstelle und nicht mittels Stromsparmechanismen, dann bootet das System halt nicht.
    Ich hab ihn so verstanden als ob er wissen wollte ob die Spannung auch bei manueller Änderung noch im Windows runter geht.



    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Dann scheint der Benchmark "nur" ein Problem damit zu haben, wenn SMT bei den zwei Dies deaktiviert wird.

    Ich werde deine Version bei Gelegenheit ausprobieren...
    Das könntest ja auch durch Kernabschaltung Gegentesten.



    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Das mag ja sein, dass es mit deinem R5 1400 anders läuft. Auf dem 1950X mit 16/16 bzw. 16/32 sieht das Bild aber nunmal (leider) so aus. Auf Seite 3 des Artikels, also der Seite mit der Gegenüberstellung der Ergebnisse mit und ohne SMT, steht auch, dass ich spekuliere, dass HandBrake eben nicht endlos skaliert - zumindest bei Fast 1080p/30.

    Ich glaube, dass ist der Punkt, worauf du hinaus willst. Aber das steht schon im Artikel drin...


    Was meinst du mit "8 Echten Kernen"? Meinst du eine Gegenüberstellung von 8/16 mit 8/8? Oder verstehe ich da was falsch?

    Doch, SMT habe ich im BIOS deaktiviert. Es ist aber egal, ob ich SMT im BIOS oder über Ryzen Master deaktiviere. Das Ergebnis bleibt gleich.

    Was ist dir am Game Mode unklar?
    Hattest dir die Auslastung denn nicht angesehen beim Testen?
    Ja diese Problematik mein ich,wenn du natürlich nicht drauf geachtet hast und HandBrake z.b. nur max 18 oder 20 Threads verwendet,dann kann es natürlich gut möglich sein das HandBrake SMT "Kerne" verwendet hatte weil du ja auch so gut wie keinen Unterschied beim Verbrauch hast.
    Ich hab mit meinem ja schon rund 13Watt Unterschied.......
    Deswegen auch den Test mit weniger Kernen und SMT.
    Das sehe ich ja auch bei mir das die SMT "Kerne" meist zu erst verwendet werden.
    Diese Mode allgemein....ich kann z.b. auch im Bios CineBench , GeekBench.......laden,nur läuft das CineBench Profil z.b. nicht wirklich.
    Die CPUs,Ram,Mainboard sind ja nicht alle gleich,aber die Einstellungen sind Fest für Alle Komponenten.
    Ich verwende lieber die Default Einstellung und stell ansonsten alles von Hand ein wie auch die Kernabschaltung....SMT.......und alles im Bios.
    Softwareabschaltungen hatten doch noch nie wirklich Funktioniert,meist wurd es doch nur Ausgeblendet und die Kerne waren immer noch Aktiv was man am Stromverbrauch sehen konnte.





    Zitat Zitat von MusicIsMyLife Beitrag anzeigen
    Doch, habe ich. Wieso?
    Hattest darüber auch die Kerne Abgeschaltet mit und ohne SMT?
    Wie genau kannst Kerne Abschalten und kannst auch die Dies einzeln Schalten?
    Geändert von Casi030 (13.10.2017 um 19:04 Uhr)

  22. Beitrag #21
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von MIWA
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP
      Desktopsystem
      Prozessor: Coming soon
      Display: Phillips 55zoll
      Betriebssystem(e): Linux
      Browser: Firerfox
    • Mein DC

      MIWA beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    867
    Danke Danke gesagt 
    125
    Danke Danke erhalten 
    2
    Was mich noch interessieren würde wäre ob man die DIEs Einzelne untervolten kann
    Bei epyc soll jedes DIE ja mit seiner optimalen Spannung laufen

  23. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700@-0,1375V - FX-8350 4GHz@1,27V - PhenomII X4-945
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0 - Gigabyte GA-M56S-S3
      Kühlung: Wraith Spire - TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L. - 4x2GB DDR2-800
      Grafikkarte: XFX RX460 passiv - Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB - Crucial M4 128GB
      Festplatte(n): nix - Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB
      Optische Laufwerke: nix - 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: nix - Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: 3xBeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Win7 HP, Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatte in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350 + RX460 , X4-945, X4-5350, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    7.376
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    3

    Wow!

    Wäre es möglich die Ergebnisse für 2666MHz bei den Speichertests auch mit in die Tabellen einzubauen? Der Unterschied zwischen 1833 und 3066 ist natürlich bei einigen Anwendungen enorm - aber mir stellt sich dann die Frage, liegt es an den doch seehr niedrigen Takt von 1833 oder ist vielleicht schon bei weniger Takt kaum noch eine Steigerung möglich? Vor allem im Hinblick auf die doch dünne Luft im Bereich von 3200MHz.

    Bei den Boinc-Werten wurden wohl Mittelwerte genommen? Ich persönlich nehme da lieber immer den Median, weil der eben wunderbar die Ausreißer rausfiltert. Das ist dann zwar nur noch ein theoretischer Wert, aber in der Praxis kommt er über einen langen Zeitraum doch ganz gut hin.

  24. Beitrag #23
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.557
    Danke Danke gesagt 
    1.025
    Danke Danke erhalten 
    67

  25. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700
      Mainboard: MSI X370 Gaming Pro Carbon
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws 4 DDR4-2666
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX200 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB
      Festplatte(n): Samsung HD103UJ 1 TB, Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 16.10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.080
    Danke Danke gesagt 
    22
    Danke Danke erhalten 
    23
    Du hast wohl deinen Rechenknecht wieder in den Kühlschrank verbannt...?

  26. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.557
    Danke Danke gesagt 
    1.025
    Danke Danke erhalten 
    67
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Du hast wohl deinen Rechenknecht wieder in den Kühlschrank verbannt...?
    Nö, es sei den +23° sind Kühlschrank Temperatur...

    http://abload.de/img/furmark_oxmsaa1080p_1buu4n.jpg

    Nur die zwei mit einer Brücke: http://abload.de/img/imag0039gqzv9.jpg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •