Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: PhII x6 1055
      Mainboard: ASUS M4A785TD-V Evo
      Kühlung: wakü
      Arbeitsspeicher: 4x2GB DDR3-1333 Corsair XMS3 CM3X2G1333C9
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64 Ultimate
      Browser: IE11 + Slimbrowser
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 2x PhII x6 1090, A8-5500, FX-8150, E350 , C50, MA64-2800 - bald me
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1.060
    Danke Danke erhalten 
    526

    Microsoft testet Microcodeupdates für AMD Bulldozer in Windows 10 Build 17672

    Während für diverse Intel CPUs, die am meisten von Spectre und Melldown betroffen waren, bereits Microcodeupdates über Windows Update (und auch Linux) verteilt wurden, fehlten bisher die Updates für AMD.

    Im Windows 10 RS5 Build 17666 waren noch keine entsprechenden Microcodeupdates für AMD enthalten:


    Jedoch sind 2 neue Microcodeupdate im neuen Build 17672 enthalten:


    Hierbei handelt es sich um
    Microcode Update für OR-B2 (Family 15h Model 1 Stepping 2) - 0600063E vom 07.02.2018
    Microcode Update für OR-C0 (Family 15h Model 2 Stepping 0) - 06000852 vom 06.02.2018

    Es ist daher davon auszugehen, dass AMD und Microsoft demnächst weitere Updates, etwa für Trinity/Richland, Kaveri … bis hin zu Ryzen und Epyc testen wird und nach erfolgreichem Test auch als Update für Windows 10 freigegeben wird.

    Verwunderlich ist nur, dass bereits bei Linux enthaltene Microcode Update für Epyc (Family 17h Model 1 Stepping 2) - 08001213 vom 05.12.2017 nicht dabei ist.

    Quellen:
    Windows 10 Redstone 5 Build 17666 vom 05.05.2018
    Windows 10 Redstone 5 Build 17672 vom 12.05.2018

    Kleiner Nachtrag für die Linux-Gemeinde:
    AMD hat die oben genannten Updates auch für Linux freigegeben - siehe Linux Kernel GIT
    Zusammen mit Microcode Update für ZP-B2 (Family 17h Model 1 Stepping 2) - 08001227 vom 09.02.2018
    Geändert von Crashtest (18.05.2018 um 19:59 Uhr)

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu Crashtest für diesen nützlichen Beitrag:

    skibice (19.05.2018), Unbekannter Krieger (21.05.2018)

  3. Beitrag #2
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.501
    Danke Danke gesagt 
    168
    Danke Danke erhalten 
    13
    Was ist dann mit Kabini? Das ist kein Bulldozer Abkömmling.

  4. Beitrag #3
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: PhII x6 1055
      Mainboard: ASUS M4A785TD-V Evo
      Kühlung: wakü
      Arbeitsspeicher: 4x2GB DDR3-1333 Corsair XMS3 CM3X2G1333C9
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64 Ultimate
      Browser: IE11 + Slimbrowser
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 2x PhII x6 1090, A8-5500, FX-8150, E350 , C50, MA64-2800 - bald me
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1.060
    Danke Danke erhalten 
    526
    Kabini (Family 16h) liegt ja zwischen Bulldozer (Family 15h) und Zen (Family 17h). Da kann man nur Abwarten und Hoffen.

    Hab noch die Linux Jünger ergänzt.

    Derzeit ist folgender Punkt fraglich:

    AMD selbst postet die Updates bei Linux für OR-B2, OR-C0 und ZP-B2. Warum keine ZP-B1 Updates ? Was ist mit CPUs/APUs/SoCs dazwischen?
    Viele offene Fragen.
    Geändert von Crashtest (18.05.2018 um 20:03 Uhr)

  5. Beitrag #4
    Gast29012019_2
    Gast
    AMD könnte noch weiter gehen, und alles pätchen was ab AM3/AM3+ läuft z.B Regor habe so ein System unter Windows 10 bei jemanden in Betrieb damals genommen mit 2x 3,6GHz ist ja nicht so das man da nichts mehr mit machen kann.

    Alles was Sockel 939/AM2 und nicht kompatibel zu AM3 ist kann gestrichen werden.

  6. Beitrag #5
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.501
    Danke Danke gesagt 
    168
    Danke Danke erhalten 
    13
    Es gibt zwei Möglichkeiten zu patchen.
    1. Über das Mainboard BIOS und da sind wohl schon alle AM3 Bretter EOL, für die es keinesfalls mehr ein offizielles Update geben wird, höchstens ein Beta und die werden oft nur bei Anfrage herausgegeben.
    2. Per Betriebssystem und da wird MS schon dafür sorgen, dass man dann auch Windows 10 haben muss, wenn man sich mit Linux nicht anfreunden will.

  7. Beitrag #6
    Gast29012019_2
    Gast
    Windows 10 ist ja klar, das alte Systeme heute Out of Order sind. Gut einige werden jetzt sagen man könnte ja bei Windows 7/8 "Extended" Support der nur Sicherheitsupdates erhält dies noch hinzufügen. Ich bin allerdings der Meinung irgendwo muss ein Schlussstrich gezogen werden und damit alles vor Windows 10, sowie ALLE Server-Versionen die einen älteren Systemkern als Windows 10 haben, davon auszuschließen. Die Firmen haben genug Geld und Abschreibungsmöglichkeiten für Systemsoftware um sich den neusten Server auch leisten zu können sprich 2016 wird Support erhalten. Das 2012 R2 hat demnach keinen Support mehr was dies anbelangt.

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    9.107
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von Zidane Beitrag anzeigen
    AMD könnte noch weiter gehen, und alles pätchen was ab AM3/AM3+ läuft z.B Regor habe so ein System unter Windows 10 bei jemanden in Betrieb damals genommen mit 2x 3,6GHz ist ja nicht so das man da nichts mehr mit machen kann.

    Alles was Sockel 939/AM2 und nicht kompatibel zu AM3 ist kann gestrichen werden.
    Alles was 2 Kerne hat, kann auch noch für alle Aufgaben genommen werden, die Du einem Regor zumuten willst.
    Insofern finde ich das Aussperren von AM2 etwas willkürlich.
    Es ist klar, dass solche Systeme ganz zum Schluss an der Reihe sind, weil die Verbreitung entsprechend niedrig ist - aber pauschal gar nix machen, fände ich doof.

    Die spannende Frage ist aber ohnehin, ob und wie AMD es schaffen kann, die Mainboardhersteller zu Bios-updates zu überreden.
    Wenn das nicht mal mehr für AM3+ klappen sollte, dann braucht man sich über Regor und alles davor sowieso keine Gedanken mehr machen.

  9. Beitrag #8
    Gast29012019_2
    Gast
    Auch diese CPUs dürften per Micro Code Update unter Windows zu patchen sein !

    Naja kannst mir glauben das man mit 2.0-2.5GHz AMD X2 Sockel 939/AM2 zwar sehr lange mit ausgekommen ist, aber heute selbst für meine geringen Ansprüche doch nochmal ne andere Hausnummer ist als mit einem Regor der seine 2x 3.6GHz hat. Den unterschied merkt man in der Praxis.

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    9.107
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    5
    Muss ich nicht glauben, ich habe ja selbst Beide da.

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.887
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Zitat Zitat von Crashtest Beitrag anzeigen
    AMD selbst postet die Updates bei Linux für OR-B2, OR-C0 und ZP-B2. Warum keine ZP-B1 Updates ? Was ist mit CPUs/APUs/SoCs dazwischen?
    Viele offene Fragen.
    Ich gehe einfach mal davon aus das die Server Produkte Vorrang haben und die beiden Bulli Ausgaben steckten nunmal nicht nur in den FX Modellen sondern auch in den Opterons.

  12. Beitrag #11
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Siduction 18.1
      Browser: Frickelfuchs

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.684
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Zidane Beitrag anzeigen
    Auch diese CPUs dürften per Micro Code Update unter Windows zu patchen sein !

    Naja kannst mir glauben das man mit 2.0-2.5GHz AMD X2 Sockel 939/AM2 zwar sehr lange mit ausgekommen ist, aber heute selbst für meine geringen Ansprüche doch nochmal ne andere Hausnummer ist als mit einem Regor der seine 2x 3.6GHz hat. Den unterschied merkt man in der Praxis.
    Hab meinen Regor 250 (3,4Ghz) vor kurzem weitergegeben und der funzt noch durchaus für den Alltagskram!
    Was einen bei so gereiften Geräten in der Regel beisst ist der RAM-Mangel

  13. Beitrag #12
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: PhII x6 1055
      Mainboard: ASUS M4A785TD-V Evo
      Kühlung: wakü
      Arbeitsspeicher: 4x2GB DDR3-1333 Corsair XMS3 CM3X2G1333C9
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64 Ultimate
      Browser: IE11 + Slimbrowser
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 2x PhII x6 1090, A8-5500, FX-8150, E350 , C50, MA64-2800 - bald me
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1.060
    Danke Danke erhalten 
    526
    AMD hat Anfang März noch Updates für Trinity, Kaveri, Carizzo, Bristol Ridge, Stoney Ridge, Kabini und Mullins rausgehauen... Die sollten sodann in ein paar Wochen auch dann bei Windows und Linux landen.

  14. Beitrag #13
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: PhII x6 1055
      Mainboard: ASUS M4A785TD-V Evo
      Kühlung: wakü
      Arbeitsspeicher: 4x2GB DDR3-1333 Corsair XMS3 CM3X2G1333C9
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64 Ultimate
      Browser: IE11 + Slimbrowser
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 2x PhII x6 1090, A8-5500, FX-8150, E350 , C50, MA64-2800 - bald me
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1.060
    Danke Danke erhalten 
    526
    Laut Rückfrage bei Microsoft erfolgen derzeit noch Stabilitätstests für AMD bzgl. Microcodes, danach kommt ein Update für die mcupdate_authenticamd.dll für Windows 10 und Server 2016 in div. Varianten (1507, 1511, .... 1803).

    Nach jetzigem Stand kommen folgende Updates:
    CPUID - REV - µCode - Datum (JJJJ.MM.TT)
    00600F12 - OR-B2 - 0600063E - 2018.02.07
    00600F20 - OR-C0 - 06000852 - 2018.02.06
    00610F01 - TN-A1 - 0600111F - 2018.03.05
    00630F01 - KV-A1 - 06003109 - 2018.02.27
    00660F01 - CZ-A1 - 0600611A - 2018.01.26
    00670F00 - ST-A0 - 06006705 - 2018.02.20


    00700F01 - KB-A1 - 07000110 - 2018.02.09
    00730F01 - ML-A1 - 07030106 - 2018.02.09

    00800F11 - ZP-B1 - 08001137 - 2018.02.14
    00800F12 - ZP-B2 - 08001227 - 2018.02.09
    00800F82 - PR-B2 - 08008206 - 2018.02.12
    00810F10 - RV-B0 - 0810100B - 2018.02.12

    Somit sollten alle wichtigen CPUs der Familien Bulldozer, Jaguar/Puma und Zen dabei sein.

    Danke auch an Tanzmusikus bzgl. MCExtractor und Archiv

  15. Beitrag #14
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: PhII x6 1055
      Mainboard: ASUS M4A785TD-V Evo
      Kühlung: wakü
      Arbeitsspeicher: 4x2GB DDR3-1333 Corsair XMS3 CM3X2G1333C9
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64 Ultimate
      Browser: IE11 + Slimbrowser
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 2x PhII x6 1090, A8-5500, FX-8150, E350 , C50, MA64-2800 - bald me
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1.060
    Danke Danke erhalten 
    526
    So nach einigen weiteren Windows 10 RS5 Insider Builds gibt es nur einen kleinen Schritt bisher:

    Seit Build 17692 ist das Update für Trinity/Richland drin



    Bisher nix neues bzgl. den restlichen Updates

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •