Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Moderation DC

    Avatar von unterstudienrat
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Opteron 170/175 @2,5-2,8GHz
      Mainboard: 2x DFI Lanparty UT nf4 Ultra-D
      Kühlung: AC WaKü
      Arbeitsspeicher: 8x512MB A-Data Vitesta PC4000 200 MHz @2,5; 3, 3, 11
    • Mein DC

      unterstudienrat beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, F@H, POEM
      Lieblingsprojekt: F@H & SIMAP
      Rechner: Opteron170, 175
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    14.07.2003
    Ort
    Anne Elbe
    Beiträge
    6.991
    Danke Danke gesagt 
    259
    Danke Danke erhalten 
    751
    Blog-Einträge
    2

    Schnelleinstieg für Pentathlon Newbies

    Nach dem Pentathlon ist vor dem Pentathlon!
    Ich fasse hier für alle Neugierigen mal die wichtigsten Sachen für einen Schnelleinstieg zusammen.
    Wie kann ich hier mit von er Partie sein?

    Folgende Schritte sind erforderlich:
    1.Gehe auf die offizielle Website und lade das aktuell Programm Boinc für das verwendete OS herunter. http://boinc.berkeley.edu/
    2.Dann das Programm installieren
    3.Projekt auswählen und dort anmelden
    4.Bitte noch dem richtigen Team beitreten

    Auf der HP des Projektbetreibers unter „Mein Konto“ erfolgt der Teambeitritt
    Dort nach dem Team „Planet 3DNow!“ suchen und diesem beitreten

    Dieser Teil dauert ~ 5-10 Minuten

    Für jeden der dieses tut und der nicht aktiver einsteigen möchte ist es ratsam das Marathon Projekt auszuwählen und über die gesamte Dauer des Pentathlon laufen zu lassen.
    Dieses sorgt dafür das wir bei dem Projekt welchen über die gesamten Laufzeit des Pentathlon present ist für das erforderliche „Grundrauschen“.
    Es macht außerdem unseren aktiveren Teil der DC-User deutlich flexibler, so das bei der Bekanntgaben der folgenden Projekte vorgearbeitet werden kann!

    Die, welche Blut geleckt haben und aktiver am Pentathlon teilnehmen wollen.
    Für jede bekanntgegebenen Disziplin wird ein entsprechenden Thread erstellt sein.
    In dessen Startpost werden alle relevanten Informationen stehen, sobald strategische Informationen durch User entdeckt werden, wird der Startpost aktualisiert (falls es dem Thread Ersteller) entgangen sein sollte kann ihn jeder eine PN schreiben mit der Bitte auf Ergänzung.

    Risiken und Nebenwirkungen:
    Im ersten Moment scheint alles normal.
    Warm wird es den Komponenten im Gehäuse werden, also die Kühlung nicht außer acht lassen!
    Aber durch den Dauerlauf der eingesetzten PCs kommt es, je nach PC auch zu einem höheren Strombedarf.
    Hier kann der ein oder andere am Ende des Jahres eine Überraschung erleben.

    Mal ein kleines Beispiel an Hand meines eingesetzten i7 3770K. (Verbrauch unter BOINC Last ~100W/h)
    Wenn dieser über die ganze Laufzeit des Pentathlon (15 Tage plus 5 Tage Vorrechnen für das erste Projekt) aktiv ist.
    0,1KW x 24h x 20d x 0,30€ = 14,40€ (ich rechne das jetzt nicht in Zigaretten um)

    Bei jedem wo der PC sowieso 24/7 an ist entstehen nur Kosten die das Strom Delta, also die Differenz zwischen IDLE und BOINC!

    Bitte berücksichtigt dieses, aber Vorsicht der Pentathlon kann süchtig machen!!!

    Wir nehmen kein Geld für den Support beim Pentathlon, bezahlen tut das jeder an seinen Stromanbieter in kWh


    Gruß

    D.U.
    Geändert von unterstudienrat (21.05.2018 um 09:41 Uhr)
    Wenn Dir einer meiner Beiträge gefallen hat, kannst Du ihn durch klicken auf das Symbol berwerten

  2. Die folgenden 18 Benutzer sagen Danke zu unterstudienrat für diesen nützlichen Beitrag:

    Atlan78 (21.05.2018), cyrusNGC_224 (20.05.2018), Emploi (21.05.2018), Fritz Brinkhoff (20.05.2018), Haubi (11.05.2019), JagDoc (20.05.2018), joe carnivore (20.05.2018), LordNord (21.05.2018), manni.deutsch (20.05.2018), MIWA (24.05.2018), MrBad (22.05.2018), neletma (29.05.2018), Olle Kalesche (20.05.2018), seTTam (27.01.2020), thorshammer (20.05.2018), Thyler Durden (20.05.2018), WindHund (20.05.2018), Yarismann (20.05.2018)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    9.106
    Danke Danke gesagt 
    1.187
    Danke Danke erhalten 
    70

  4. Beitrag #3
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Thyler Durden
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad E595
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen R9 3900x
      Mainboard: ASUS Prime X370-Pro
      Kühlung: Wakü mit 420 Mora 3
      Arbeitsspeicher: Corsair CMK16GX4M2B3200C16
      Grafikkarte: MSI R9 290X
      Display: EIZO EV3285
      SSD(s): 1x 1GB 1x 0,5GB 1x0,12GB
      Festplatte(n): 1x 3GB
      Optische Laufwerke: n.A.
      Soundkarte: Creative Sound Blaster Zx
      Netzteil: be quiet! Straight Power 10 600W
      Betriebssystem(e): Win 10 pro
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Thyler Durden beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Querbeet
      Lieblingsprojekt: POEM
      Rechner: AMD R9-3900x; AMD R7 1700; AMD R5 1600; AMD R5 2400G; ThinkPad 595 & 495; Xeon E5-2630L v4 ES; J1900
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    27.06.2002
    Ort
    Tyrol
    Beiträge
    518
    Danke Danke gesagt 
    196
    Danke Danke erhalten 
    60
    DC Boincen ist wie mit Sprachen lernen oder handwerken, einfach anfangen, probieren und machen...
    offizieller "P3DN complainer"
    Spoiler

    DC Pixel

  5. Beitrag #4
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von Fritz Brinkhoff
    • Mein System
      Notebook
      Modell: i7-3632QM
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3700X // Ryzen 9 3900X
      Mainboard: Asus Prime B350-Plus // MSI B450-A Pro
      Kühlung: 2y Scythe Fuma 2
      Arbeitsspeicher: 32 GB Ballistix DDR4-3000@3200 // 32 GB G.Skill DDR4-3600
      Grafikkarte: RX 5700 Red Dragon, HD 7970 // Geforce GTX 1660 Super, 970
      Display: BenQ GL2760H
      SSD(s): Crucial MX500 500GB // Samsung 850 EVO 256 GB
      Festplatte(n): 1 TB WD SATA
      Optische Laufwerke: hatter
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 5 // Name vergessen, Karton ist auf Dachboden
      Netzteil: Corsair RMi 850W // be Quiet 700 W
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 // Windows 10 Pro x64
    • Mein DC

      Fritz Brinkhoff beim Distributed Computing

      Rechner: Ryzen 9 3900X, Ryzen 7 3700X, RX 5700, HD 7970, GTX 1660 Super, 970
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    25.12.2002
    Ort
    Märkisch Kongo
    Beiträge
    95
    Danke Danke gesagt 
    42
    Danke Danke erhalten 
    34

    Tipp Vom Newbie zum Pentathlonverrückten

    Nach dem Schnelleinstieg vom Unterstudienrat tauchen unweigerlich weitere Fragen auf. Hier sollen die wichtigsten oder drängendsten Fragen für Neueinsteiger geklärt werden. Wer hier nicht fündig wird bzw. mehr Infos sucht, dem sei der Teil für Fortgeschrittene weiter unten im Text ans Herz gelegt.


    Erklärungen/Begriffe/Abkürzungen


    BM = BOINC Manager
    WU(s) = Work Unit(s)
    VM = Virtual Machine
    Bunkern = WUs werden heruntergeladen, berechnet und zur späteren Abgabe/hochladen aufbewahrt (gebunkert). Vorsicht, WUs haben eine beschränkte "Haltbarkeit"!
    Checkpoints = Während der Berechnung von WUs wird der aktuelle Stand zwischengespeichert. Wird der BM beendet, startet die Berechnung der WUs später an den Checkpoints
    Race = Wettkampf zwischen verschiedenen Teams in einem oder mehrerer Projekte



    Welche BOINC-Version sollte ich runterladen?

    Es gibt den BOINC Manager für viele Betriebssysteme und sogar für Android Smartphones. Man muss nur darauf achten, für sein OS die richtige Version zu erwischen. Für Windows wird eine "normale" Version angeboten und eine mit "Virtual Box". Zum Thema Virtual Box/Virtual Machine gibt es in dem Fortgeschrittenen-Thread (Link oben) einen eigenen Punkt.
    Einfach gesagt ermöglicht die Virtual Box die Nutzung von Apps für andere Betriebssysteme unter Windows.
    Es gibt Projekte, die die Version mit Virtual Box voraussetzen. Damit wäre diese Version die bessere Wahl.



    Bei welchem Projekt soll ich mitmachen?

    Das kann jeder selbst für sich entscheiden. Am besten die Projektkurzbeschreibung lesen und entscheiden, ob einem die Suche nach Primzahlen, Asteroiden oder neuen Medikamenten besser gefällt. Einige Projekte bieten auch Unterprojekte an (z.B. YOYO, WCG, PrimeGrid...), die man einzeln auswählen kann.



    Ich möchte an einem Projekt teilnehmen, aber im BM wird es nicht aufgelistet oder die Neuregistrierung funktioniert nicht.

    Im BM sind zwar viele, aber nicht alle Projekte vorgegeben. Man kann sie aber manuell hinzufügen. Auf der jeweiligen Projektseite ist der erforderliche Link gleich auf der Startseite oder unter "Teilnahme" bzw. "Participate" zu finden.

    Ist die Erstellung eines Accounts über den BM nicht möglich, wird möglicherweise ein "Invitation Code" benötigt. Häufig findet man den gleich auf der Seite der Projekte. Dann muss man den Account über die Projektseite erstellen und danach im BM hinzufügen.



    Teilnahme für das Team Planet 3DNow!

    Will man für ein bestimmtes Team (also für den grünen Planeten ) rechnen, muss man bei jedem neu beigetretenem Projekt auch das Team wählen. Wem das zu müssig ist, der kann auch über den Cluster Account von P3D mitrechnen. Dafür braucht man den "schwachen Schlüssel". Dann gibt es allerdings keine individuelle Statistik. Wie das geht, zeigt beispielhaft dieser Beitrag zum Pentathlon 2018:
    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...id-Querfeldein

    Eine Übersicht über die Projekte, die dies ermöglichen:
    https://www.planet3dnow.de/vbulletin...lusterprojekte



    AMD, Intel, MAC, ARM... Windows, Linux, VM und Co. Gibt es Unterschiede bei den Laufzeiten der WUs?

    Ja, die gibt es. Die Standard-Apps der Projekte sind unterschiedlich gut optimiert und haben auf verschiedenen CPUs und unter unterschiedlichen Betriebssystemen zum teil gravierend unterschiedliche Laufzeiten. Auch der Einsatz von SMT oder Hyperthreading hat einen Einfluss auf die Laufzeit.

    Tendenziell scheinen die Projekte unter Linux am schnellsten zu laufen. Hier sind insbesondere Universe und WCG bis zu doppelt so schnell. Sofern verfügbar sind bei Intel CPUs AVX Apps schneller, bei AMD CPUs, die FMA4 unterstützen, geht dafür die Post ab.



    Vergleich der Laufzeiten

    Einen guten Überblick über Laufzeiten, Creditausbeute, Checkpoints usw. bietet WUProp unter https://wuprop.boinc-af.org/ und dann auf "Results" klicken.
    Man kann verschiedene CPUs, GPUs, Projekte und Betriebssysteme auswählen und die Laufzeiten vergleichen. Damit auch genug Futter für die Datenbank geliefert wird, kann man WUProp neben anderen Projekten laufen lassen, ohne die eigene Rechenleistung zu beeinträchtigen. Die App selber ist "NCI" (Non-CPU-Intensive) und sammelt nebenbei die oben genannten Werte. Umso mehr Daten geliefert werden, desto besser wird die Übersicht.



    Meine WUs brechen kurz nach dem Start mit Berechnungsfehler ab

    Meistens passiert das bei GPU Apps. Schuld sein kann der Grafikkartentreiber. Für ältere Grafikkarten auch mal einen (deutlich) älteren Treiber versuchen. Aber auch übertaktete CPUs und Speicher sind Fehlerquellen.
    Enigma@Home benötigt z.B. von AMD einen Treiber, der nicht neuer als Mitte 2018 sein darf.

    Einige Projekte benötigen aber auch Microsoft Visual C++, was dann in der Regel auf der Startseite der Projekte mehr oder weniger gut sichtbar steht.
    Beachte: Es muss genau die Version installiert sein, die das Projekt fordert. Wird z.B. Microsoft Visual C++ 2015 benötigt, muss auch genau dieses installiert werden. Die Verisonen von Microsoft Visual C++ beinhalten nicht die Vorgängerversionen.

    Android 7 und später sind leider bei vielen Projekten inkompatibel. Die WUs brechen kurz nach dem Start mit Berechnungsfehler ab. Mit Android 8.1 kann es aber schon wieder funktionieren.



    Statistiken

    Wer seine eigene Leistung oder die seines Teams mit anderen vergleichen möchte, findet hier die passenden Statistiken:

    http://stats.planet3dnow.biz (einmaliges registrieren notwendig)
    https://boincstats.com/de
    https://stats.free-dc.org



    Credits und Badges

    Für getane Arbeit bekommt man Credits. Die Menge schwankt zwischen den Projekten sehr stark, es ist nicht einheitlich nach Zeit oder CPU-Leistung. Bei World Community Grid werden zudem Punkte statt Credits vergeben. Ein Punkt entspricht etwa 7 Credits.
    Viele Projekte geben kleine Belohnungen für langfristige Teilnahme in Form von "Badges" aus. Das sind eine Art Trophäen, die nach Dauer und/oder Menge der geleisteten Arbeit vergeben werden.
    Wer seine Signatur mit den bisher gesammelten Badges aufwerten will, findet z.B. unter https://signature.statseb.fr/ eine Möglichkeit die Badges aller Projekte zusammenzufassen.



    Races

    Es gibt eine unzählige Anzahl an BOINC Races. Dabei treten Teams gegeneinander an und wer zum Schluss die meisten Credits gesammelt hat, gewinnt das Rennen. Hier kommt es dann auf das Bunkern und die richtige Auswahl der Apps und ggf. bei den Projekten auf das "beste" Unterprojekten an, sprich, das was am meisten Credits bringt. Denn auch zwischen den Unterprojekten werden die Credits nicht gleich verteilt. Also immer im Forum verfolgen, wie man am besten fährt!

    Hier einige Beispiele für Races:
    Jährlich am 5. Mai richtet Seti-Germany (SG) den BOINC Pentathlon aus https://www.seti-germany.de/boinc_pentathlon/
    Im August gibt es das Seti Wow! Event, ebenfalls von SG https://www.seti-germany.de/Wow/ - Update: Seti@Home wurde zum 31.03.2020 beendet
    Über das ganze Jahr laufen Races bei Formula BOINC unter http://formula-boinc.org/ oder bei BOINC Stats unter https://boincstats.com/de/stats/challenge/team/overview




    Windows Update und Races

    Leider hat Windows die unangenehme Eigenschaft sich an jedem zweiten Dienstag im Monat mit Updates zu versorgen und danach den Rechner neu zu starten. Dies kann Stunden dauern und leider hat es in der Vergangenheit oft auch nicht ohne Probleme geklappt, sodass manch Rechner durch Bootschleifen unbrauchbar wurde. Gerade bei langfristigen Races wie dem Pentathlon eine blöde Sache. Hier, wenn möglich, die automatischen Updates deaktivieren oder hinauszögern bzw. schon vorher manuell anstoßen.



    Wer den Start in ein neues BOINC-Leben überstanden hat und jetzt mehr will, wird als Fortgeschrittener hier fündig.
    Für projektspezifische Fragen bietet das Forum den jeweils passenden Thread.


    Optimierte Apps

    Achtet man auf die Temperaturentwicklung in den Rechnern bei Nutzung der Standard-Apps fällt schnell auf, dass die Prozessortemperatur bei dem ein oder anderen Projekt deutlich stärker steigt als bei anderen. Hochoptimierte Apps nutzen die Funktionen moderner CPUs besser aus und verursachen durch höheren Stromverbrauch mehr Abwärme.

    Bei Projekten, deren Apps nicht so gut optimiert sind, ist dann noch Luft nach Oben. Das haben Enthusiasten für sich entdeckt und selbst optimierte Apps entwickelt. Da aber auch die Projektbetreiber nicht schlafen, sind diese optimieren Apps vielleicht in ein paar Monaten sogar langsamer als neuere Standard-Apps. Also immer die Augen aufhalten.

    Zum Beispiel gibt es optimierte Apps für Seti@Home (Lunatics 0.45 beta 6; Stand 01/2019) http://lunatics.kwsn.info/
    Am besten testen, wie die original Apps laufen. Die Lunatics GPU brauchen bei mir ca. 3x so lange!
    Es gibt auch noch die Möglichkeit weitere Parameter für die App einzugeben und so noch etwas mehr rauszuholen: https://www.planet3dnow.de/vbulletin...=1#post5249475

    Update: Aufgrund von Problemen mit Seti und der RX 5700 gibt es eine neue Lunatics 0.46, allerdings nur für die AMD/ATI GPU App:
    https://setiathome.berkeley.edu/foru...030148#2030148

    Für TN-Grid: https://bitbucket.org/sirzooro/pc-boinc/downloads/
    Hier sollen die optimierten Apps inzwischen regulär vom Projekt verteilt werden.

    RakeSearch läuft optimiert etwa 3,5x so schnell: https://rake.boincfast.ru/rakesearch...ead.php?id=224

    Für Acoustics@Home: https://www.planet3dnow.de/vbulletin...=1#post5227400
    Hinweis: Das Projekt ist seit Anfang April 2019 down.

    Die Apps müssen von Hand ins das jeweilige Projektverzeichnis kopiert werden und dem BM über eine app_config.xml schmackhaft gemacht werden.

    Je nach CPU-Architektur sind SSE2/3/4.x, AVX oder FMA Apps effektiver. Im Zweifel hilft nur Ausprobieren oder im Falle der Lunatics die Nutzung eines Benchmarkscriptes: https://www.planet3dnow.de/vbulletin...=1#post5211720


    BOINC unter Linux

    Für die Nutzung von CUDA unter Linux müssen verschiedene Pakete installiert werden. Eine Anleitung für das inzwischen eingestellte Projekt Seti@Home gibt es hier:
    https://www.planet3dnow.de/vbulletin...=1#post5247409


    Ich bekommen keine neuen WUs

    Entweder hat das Projekt keine oder wenig Arbeit verfügbar oder wird immer nur häppchenweise etwas rausgegeben. Der BM fragt aber auch nicht regelmäßig nach und dadurch läuft der PC im Leerlauf.

    Mit einer 'update.bat' kann man dem BM auf die Sprüge helfen.

    Windows:
    Code:
    cls
    :START
    time /t
    timeout 20
    "C:\Program files\Boinc\boinccmd.exe" --project url_einfügen update
    
    GOTO START
    Linux:
    Code:
    #!/bin/sh
    #Zeit m
    SLEEP=240s
    PROJEKT=url_einfügen
    
    while true
    do
    sleep $SLEEP
    boinccmd --project $PROJEKT update
    
    done
    Bei Timeout/Sleep ggf. die Zeit anpassen, die Projekte haben unterschiedliche Wartezeiten zwischen den Anfragen.




    Fehlermeldungen


    "Tasks won't finish in time"
    "PC has reached limit of tasks"
    "Transient http error"

    So oder so ähnlich werden die Fehlermeldungen ausgegeben. Beim ersten lief der BM in der Vergangenheit zu wenig und es wird eine Prognose getroffen, wie viele WUs bis zum Ablauf der "Haltbarkeit" fertig werden. Wie man das behebt, steht in der Manuellen Konfiguration unter Punkt 3.

    Beim zweiten wird von Projektseite die Anzahl der WUs pro PC, Host oder CPU Kern begrenzt. Zur Umgehung der Beschränkung und bei Uploadproblemen in der Manuellen Konfiguration unter Punkt 1.



    Manuelle Konfiguration - erweiterte Einstellungen

    Übersicht über die Befehle: https://boinc.berkeley.edu/wiki/Client_configuration

    1. Client Config - Grundlegende Programmeinstellungen

    1.1 In der cc_config.xml kann man grundlegende Einstellungen für den BM festlegen. Ein Tool hierfür findet Ihr im ersten Kommentar.

    Hier einige Beispiele:
    Rückt das Projekt pro CPU Kern nur eine bestimmte Anzahl an WUs raus, kann man z.B. über den Befehl <ncpus>64</ncpus> dem Projekt mehr Kerne (hier 64) vorgaukeln und entsprechend mehr bunkern.
    Vorsicht: Der BM startet dann auch die Anzahl von Aufgaben entsprechend der Angaben! Die Angabe der Kernanzahl mit "-1" bewirkt die Nutzung der tatsächlich vorhandenen Kerne.
    Den Befehl <ngpus> gibt es auch, der wird allerdings in den jeweiligen app_config.xml eingetragen.

    Standardmäßig überträgt der BM nur zwei Datenpakete gleichzeitig. Diese Anzahl kann erhöht oder auch pro Projekt beschränkt werden. Beispiel folgt weiter unten.

    Werden fertige WUs einfach nicht hochgeladen, könnte der Eintrag <http_1_0>1</http_1_0> Abhilfe schaffen.

    Eine cc_config.xml kann z.B. so aussehen:

    Code:
    <cc_config>
       <options>
       	<max_file_xfers>16</max_file_xfers>
    	<max_file_xfers_per_project>4</max_file_xfers_per_project>
    	<ncpus>-1</ncpus>
    	<http_1_0>1</http_1_0>
       </options>
    </cc_config>
    Änderungen können im laufenden Betrieb im BM über 'Optionen/Konfiguration einlesen' eingelesen werden.

    Auf ein Tool für die bequeme Änderung der Parameter hat LordNord im ersten Kommentar hingewiesen.


    2. App Config - Einstellungen für bestimmte Apps/Unterprojekte festlegen (auch Anzahl der gleichzeitig laufenden WUs)


    2.1 In jedem Projektverzeichnis kann eine Konfigurationsdatei app_config.xml für die vorhandenen Apps erstellt werden. Manchmal wird sie auch schon vom Projekt mitgeliefert.
    Darin kann man z.B. auf Grafikkarten zwei oder mehr WUs parallel berechnen lassen, um die GPUs besser auszunutzen.

    Achtung: Erstellt oder ändert man hier etwas, verschwinden bereits vorhandene WUs aus dem BM und werden nicht gewertet!

    Beispiel:

    Code:
    <app_config>
      <app>
        <name>Name der App</name>
        <gpu_versions>
          <gpu_usage>0.50</gpu_usage>
          <cpu_usage>0.1</cpu_usage>
        </gpu_versions>
      </app>
    </app_config>
    Hierbei werden pro GPU WU 0,1 CPU Kerne zugewiesen. Die Erfahrung zeigt, dass trotzdem so viel CPU Anteile genommen werden, wie gerade benötigt (also bis zu einem ganzen Kern).
    0,5 GPU bedeuten 2 WUs gleichzeitig. 0,33=3 WUs und 0,25=4 WUs.

    Falls man den Namen der App nicht kennt, Boinc ohne Namen in der app config starten. In der Ereignisanzeige wird dann der Name vorgeschlagen.

    Sieht dann ca. so aus:

    10.09.2018 17:04:49 | Milkyway@Home | Your app_config.xml file refers to an unknown application ''. Known applications: 'milkyway'


    Hat ein Projekt mehrere Unterprojekte, oder möchte man nicht alle Leistung nur einem Projekt geben, kann dies auch beschränkt werden.
    Beispiel aus http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...-home-Marathon

    Code:
    <app_config>
      <app>
        <name>GetDecics</name>
        <max_concurrent>4</max_concurrent>
      </app>
    <app>
      <name>getSeptics</name>
        <max_concurrent>4</max_concurrent>
      </app>
    <project_max_concurrent>4</project_max_concurrent>
    </app_config>

    2.2 Bei manchen Projekten kann man auch über eine .CONFIG Datei einzelne Parameter für eine App steuern, um die Leistung zu optimieren. Dazu kopiert man den Namen der *.EXE und fügt hinten .CONFIG an. Aufpassen, dass sich nicht ein .TXT einschleicht.

    Beispiel: collatz_sieve_1.30_windows_x86_64__opencl_ati_gpu.exe -> collatz_sieve_1.30_windows_x86_64__opencl_ati_gpu.config

    Hier ein Beispiel für Collatz (GPU):
    https://boinc.thesonntags.com/collat...style=&start=0

    AppName.CONFIG
    Code:
    verbose=1
    kernels_per_reduction=48
    sleep=1
    threads=9
    lut_size=18
    reduce_cpu=0
    sieve_size=30
    cache_sieve=1

    3. Client_state - Hier werden die Verwendungszeiten des BM gespeichert

    3.1 Um dem BM vorzugaukeln, dass die ganze Zeit gerechnet wurde/wird, damit reichlich WUs geladen werden, müssen in den Dateien Client_state.xml und Client_state_prev.xml einige Einträge geändert werden. Am besten nur nach "0." jeweils "99" einfügen und die anderen Zahlen so lassen.
    Wichtig: Vorher den BM beenden!

    Beispiel:
    Code:
    <time_stats>
        <on_frac>0.99xxxx</on_frac>
        <connected_frac>0.99xxxx</connected_frac>
        <cpu_and_network_available_frac>0.99xxxx</cpu_and_network_available_frac>
        <active_frac>0.99xxxx</active_frac>
        <gpu_active_frac>0.99xxxx</gpu_active_frac>

    3.2
    Häufig, inbesondere wenn man ein Projekt zum ersten Mal rechnet, wird die voraussichtliche Laufzeit vom BM falsch vorausgesagt. WUs sollen Stunden dauern, obwohl sie nach Minuten fertig sind. Dies korrigiert sich zwar nach einigen oder erst sehr vielen abgelieferten WUs, will man bunkern muss aber sofort eine Lösung her. Da die Menge der ausgelieferten WUs (auch) davon abhängt, wieviel der Rechner voraussichtlich benötigen wird, kann man hier nachhelfen:
    Code:
    <project>
        <duration_correction_factor>
    Beispiel: Bei mir sollte eine Einstein WU 4 Stunden und 10 Minuten dauern. In <duration_correction_factor> stand "1.000000", was 250 Minuten entsprach. Wurde der Wert auf "0.100000" wurden nur noch 25 Minuten veranschlagt.

    Natürlich geht das auch anders herum, wenn die Laufzeit zu kurz angesetzt ist und damit zu viele WUs gezogen werden.




    Bunkern/Host Einträge/Mehrere BM Instanzen


    Bunkern bedeutet, im BM viele WUs zu laden und zu berechnen, sie aber erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Wertung hochzuladen.
    Im BM kann die Internetverbindung nur ganz oder gar nicht gekappt werden. Will man zum Bunkern neue WUs nachladen, die fertigen aber noch nicht hochladen, kann man über Host-Einträge den Datentransfer einzelner Projekte unterbinden. Dies geht aber nur bei unterschiedlichen Projekten. Will man vom gleichen Projekt Arbeit nachladen, werden unweigerlich die fertigen WUs gemeldet. Man kann den Verlust minimieren, indem man im BM die Uploadrate auf 0,01 kb beschränkt. Bei ganz kleine Ergebnissen von wenigen Bytes hilft aber auch das nicht.

    Das Team von Rechnekraft.net hat eine ausführliche Anleitung mit verschiedenen Möglichkeiten des Bunkerns erstellt. Besonders die Methode 6 - Mehrere BOINC Instanzen - kann sehr hilfreich sein. Hier bitte auch die Kommentare lesen, da die Anleitung schon etwas älter ist: https://www.rechenkraft.net/forum/vi...p?f=92&t=11662
    Eine weitere Anleitung: https://www.rechenkraft.net/forum/vi...p?f=92&t=16614
    Die Anleitung ist für Windows. Zu Linux gibt es hier einen Tipp.
    Ein großer Vorteil von weiteren Instanzen scheint auch zu sein, dass man diese auf andere PCs mitnehmen kann: https://www.planet3dnow.de/vbulletin...=1#post5239865
    Dies ist besonders hilfreich, wenn man zu viele WUs erhalten hat oder auf einen schnelleren PC umziehen möchte. Ein Umzug mit der "Hauptinstanz" ist nicht möglich.


    Viele Hosteinträge sind unter https://krnlpnc.com/bunkerer/ zu finden. Einfach Projekt und IP4 und/oder IP6 auswählen und in den dort angegebenen Dateipfaden die Einträge einfügen.

    Update 03.05.2020: Der Zugriff auf die Seite ist aktuell gesperrt. Hier alle Einträge, die ich vorher abgreifen konnte:

    Spoiler


    Windows: C:\Windows\system32\drivers\etc\hosts
    Linux: /etc/hosts

    Die Host-Dateien haben keine Endung. Vorsicht, dass sich beim Speichern kein .txt oder so einschleicht.
    Unter Windows vorher ggf. den Schreibschutz entfernen und den Texteditor als Administrator starten.

    Im Normalfall sind die Einträge nach dem Speichern sofort aktiv. Zu Sicherheit kann man unter Windows die Kommandozeile (cmd) als Admin aufrufen und mit dem Befehl "ipconfig -flushdns" auf Nummer Sicher gehen.



    Nutzung einer Virtuellen Maschine

    Laufen Apps unter anderen Betriebssystemen als dem eigenen deutlich schneller und will man diesen Umstand ohne paralleler Installation eines zweiten Betriebssystems nutzen, ist die VM die erste Wahl. Wie das unter Windows eingerichtet wird, findet Ihr hier: http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...oinc-aufsetzen

    Beachte: GPU Apps laufen in der VM Umgebung nicht!



    Statistik für Fortgeschrittene für WCG unter Linux

    Koschi hat im Forum dereinst ein schönes Script gepostet, mit dem die Ausbeute der Unterprojekte von WCG verglichen werden kann.
    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/...=1#post5176832





    Viele Angaben stammen von P3D Nutzern, vor allem aus den Pentathlon-Threads. Ich habe versucht überall zu den Autoren zu verlinken, damit ich mich nicht mit fremden Federn schmücke. Insbesondere die Skripte und alles was mit Linux zu tun hat, stammt garantiert nicht von mir. Bin unter Linux schon froh, wenn ich den BM mit apt-get installiert bekomme . Wenn ich jemanden vergessen habe als Quelle zu nennen, bitte melden. Es wird umgehend eingepflegt!
    Geändert von Fritz Brinkhoff (05.05.2020 um 19:30 Uhr)

  6. Beitrag #5
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von Fritz Brinkhoff
    • Mein System
      Notebook
      Modell: i7-3632QM
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3700X // Ryzen 9 3900X
      Mainboard: Asus Prime B350-Plus // MSI B450-A Pro
      Kühlung: 2y Scythe Fuma 2
      Arbeitsspeicher: 32 GB Ballistix DDR4-3000@3200 // 32 GB G.Skill DDR4-3600
      Grafikkarte: RX 5700 Red Dragon, HD 7970 // Geforce GTX 1660 Super, 970
      Display: BenQ GL2760H
      SSD(s): Crucial MX500 500GB // Samsung 850 EVO 256 GB
      Festplatte(n): 1 TB WD SATA
      Optische Laufwerke: hatter
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 5 // Name vergessen, Karton ist auf Dachboden
      Netzteil: Corsair RMi 850W // be Quiet 700 W
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 // Windows 10 Pro x64
    • Mein DC

      Fritz Brinkhoff beim Distributed Computing

      Rechner: Ryzen 9 3900X, Ryzen 7 3700X, RX 5700, HD 7970, GTX 1660 Super, 970
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    25.12.2002
    Ort
    Märkisch Kongo
    Beiträge
    95
    Danke Danke gesagt 
    42
    Danke Danke erhalten 
    34

    Tipp Einmal Eins für Pentathlon Newbies

    Ist jetzt alles in Beitrag 4 eingebaut: https://www.planet3dnow.de/vbulletin...=1#post5204284
    Geändert von Fritz Brinkhoff (04.05.2020 um 16:31 Uhr)

  7. Beitrag #6
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von LordNord
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3900X @ 100Watt
      Mainboard: Asrock B450M Pro4
      Kühlung: Enermax Aquafusion 240mm
      Arbeitsspeicher: 2x16GB DDR4 3200 @ 3533
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 480 OC
      Display: AOC Q3279VWFD8
      SSD(s): Crucial MX300 525GB
      Festplatte(n): 2x WD40EZRX
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Be quiet! Pure Power 9 600W
      Betriebssystem(e): Win 10 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      LordNord beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    07.09.2005
    Ort
    54° 30m26s N, 9° 45m24s O - 9m ü.NN
    Beiträge
    1.914
    Danke Danke gesagt 
    194
    Danke Danke erhalten 
    400
    Für die manuelle Konfiguration kann ich auch das kleine Windows-tool ccConfig.exe empfehlen,
    dies packt alle mir bekannten Optionen der cc_config.xml in eine GUI.
    Bei mir hat es immer tadellos funktioniert, höchstens musste ich dem tool manuell die cc_config.xml suchen.

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von koschi
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: R9 3900X
      Mainboard: Asus PRIME X370 PRO
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB DDR4 Corsair Vengeance LPX 3000@3000
      Grafikkarte: Sapphire Pulse Vega 56, EVGA GTX1060 SC 3GB
      Display: HP ZR24w
      SSD(s): Samsung EVO Plus 870 1TB & 850 500GB, Crucial MX500 1TB
      Optische Laufwerke: PIONEER BDR-209DBK
      Soundkarte: Nubert nuPro A-20 (USB), Pioneer SE-MS7BT(K) (BT)
      Gehäuse: Fractal Design Define R5 PCGH
      Netzteil: BeQuiet! StraightPower 11 650W
      Betriebssystem(e): Ubuntu LTS
    • Mein DC

      koschi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: sieher Banner
      Lieblingsprojekt: WCG, Einstein
      Rechner: R7 3900X @ 85W + Vega 56 & GTX 1060 3G 8 x Odroid C2, 8 x Odroid XU4, 4 x Odroid N2, 3 x Nvidia Jet
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    0511
    Beiträge
    2.638
    Danke Danke gesagt 
    47
    Danke Danke erhalten 
    43
    Zitat Zitat von Fritz Brinkhoff Beitrag anzeigen
    Statistik für Fortgeschrittene für WCG unter Linux
    Spoiler
    Danke für den Hinweis, war mir noch nicht aufgefallen.
    Werde ich die Tage mal anpassen!
    Grüße, Martin

  9. Beitrag #8
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von Fritz Brinkhoff
    • Mein System
      Notebook
      Modell: i7-3632QM
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3700X // Ryzen 9 3900X
      Mainboard: Asus Prime B350-Plus // MSI B450-A Pro
      Kühlung: 2y Scythe Fuma 2
      Arbeitsspeicher: 32 GB Ballistix DDR4-3000@3200 // 32 GB G.Skill DDR4-3600
      Grafikkarte: RX 5700 Red Dragon, HD 7970 // Geforce GTX 1660 Super, 970
      Display: BenQ GL2760H
      SSD(s): Crucial MX500 500GB // Samsung 850 EVO 256 GB
      Festplatte(n): 1 TB WD SATA
      Optische Laufwerke: hatter
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 5 // Name vergessen, Karton ist auf Dachboden
      Netzteil: Corsair RMi 850W // be Quiet 700 W
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 // Windows 10 Pro x64
    • Mein DC

      Fritz Brinkhoff beim Distributed Computing

      Rechner: Ryzen 9 3900X, Ryzen 7 3700X, RX 5700, HD 7970, GTX 1660 Super, 970
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    25.12.2002
    Ort
    Märkisch Kongo
    Beiträge
    95
    Danke Danke gesagt 
    42
    Danke Danke erhalten 
    34
    Zitat Zitat von LordNord Beitrag anzeigen
    Für die manuelle Konfiguration kann ich auch das kleine Windows-tool ccConfig.exe empfehlen,
    dies packt alle mir bekannten Optionen der cc_config.xml in eine GUI.
    Bei mir hat es immer tadellos funktioniert, höchstens musste ich dem tool manuell die cc_config.xml suchen.
    Schickes Ding, werde ich mir für die nächste Gelegenheit bereit halten!

    Zitat Zitat von koschi Beitrag anzeigen
    Danke für den Hinweis, war mir noch nicht aufgefallen.
    Werde ich die Tage mal anpassen!
    Hatte den Token beantragt, den gibt es aber noch nicht. Die Datenschutzvereinbarung von WCG ist noch nicht fertig
    Sie haben mir aber einen Link zum Forum geschickt wo beschrieben ist, wie man derzeit trotzdem an die Daten kommt. Man scheint sich erst einloggen zu müssen und dann klappt's auch mit dem Nachbarn

    https://www.worldcommunitygrid.org/f...fset,20#582183

    Hab nur keine Ahnung wie das ins Skript einbaut. Bin in solchen Sachen damals hier stehen geblieben:

    10 Print "Wer das liest ist doof!"
    20 Goto 10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •