Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.694
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.448
    Blog-Einträge
    24

    Tyan zeigt Server-Board für Ryzen

    AMD hat für Server-Aufgaben eigentlich seine dedizierten Server-Prozessoren Epyc vorgesehen. Allerdings ist ein Epyc-Server mit allem, was dazugehört, oft wie mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Einen Epyc für AM4 gibt es zwar nicht, doch wie schon in der Vergangenheit unterstützen auch heute viele Desktop-Prozessoren von AMD die ECC-Fehlerkorrektur.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 9 Benutzer sagen Danke zu Nero24. für diesen nützlichen Beitrag:

    bschicht86 (12.06.2018), Dr4go (13.06.2018), MIWA (12.06.2018), Sje8607 (12.06.2018), ThePowerOfDream (12.06.2018), Thyler Durden (14.06.2018), Unbekannter Krieger (13.06.2018), WindHund (13.06.2018), Yoshi 2k3 (12.06.2018)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 32GB Quad @2666MHz
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.442
    Danke Danke gesagt 
    126
    Danke Danke erhalten 
    53
    Da bin ich aber mal gespannt zwecks ECC, gerade in Verbindung mit einer APU. Meinem 2200G wollte kein Board ECC zugestehen, einem R3 1200 dagegen schon.

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.838
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Sehe ich das richtig das die guten alten AM3 Befestigungslöcher und nicht die für den AM4 Sockel zum Einsatz kommen?

  5. Beitrag #4
    Gast29012019_2
    Gast
    Das Problem hat ja auch die neue Qnap NAS mit Ryzen Prozessor. Die unterstützen auch kein ECC Speicher, liegt aber nicht am Prozessor.

  6. Beitrag #5
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von MIWA
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Zbook X2 G4
      Desktopsystem
      Prozessor: 2600X
      Mainboard: Asus B350-F Strike
      Kühlung: Eule aus Österreich ;)
      Arbeitsspeicher: EUDIMM 2666mhz Dual Rank X8
      Grafikkarte: 1070
      Display: Phillips 55zoll
      SSD(s): Intel DC3600P
      Betriebssystem(e): Windows und Linux
      Browser: Firerfox EDGE
    • Mein DC

      MIWA beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    27.10.2015
    Beiträge
    1.273
    Danke Danke gesagt 
    270
    Danke Danke erhalten 
    8
    sehr schönes board

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    8.983
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    5
    Endlich mal was ohne Blingblingleuchtleucht. Allein deswegen würde ich es in Betracht ziehen.

  8. Beitrag #7
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Sightus
    • Mein DC

      Sightus beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einige
      Rechner: Neumodische Taschenrechner mit grafischer Oberfläche
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.12.2006
    Beiträge
    1.180
    Danke Danke gesagt 
    76
    Danke Danke erhalten 
    5
    Das wird vermutlich sauteuer...

  9. Beitrag #8
    Gast29012019_2
    Gast
    Das Layout wirkt ungewohnt, der fehlende M2 Slot ist kein Beinbruch zur Not steckt man eine M2 Steckkarte in einen der PCIe Slots. Was gut ist, ist der interne Grafikchip nicht den üblichen Schrott den man auf Serverboards so findet, er kann eine Grafikkarte ersetzen, und keine VGA-Schnittstelle braucht keine Sau heute mehr wenn der Chip HDMI, DVI, DP als Ausgabe ermöglicht.


    https://www.amd.com/Documents/AMD_Embedded_Radeon_E8860_ProductBrief.pdf


    Die Lochabstände sind AM4, macht ja kein Sinn AM3 Kühler auf eine AM4 CPU zu verschrauben, nur weil das Foto wohl ohne Backplate gemacht wurde.

    EU-DIMM wäre Plicht, sofern die nicht unterstützt werden macht so ein Board kein Sinn.

  10. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    8.983
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    5
    oinkoink.

  11. Beitrag #10
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    64
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat aus dem Artikel: "..wo es doch selbst Desktop-Mainboards von ASUS können". Aha welche Boards sind das? Mich frustet es etwas, dass dieses "Feature" ECC nirgends verbaut wird. Warum eigentlich? Hält da Intel die Hand drauf oder ist das technisch zu aufwändig?

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 860K
      Mainboard: MSI A88XM Gaming
      Kühlung: Noctua NH-U12P
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Corsair Vengeance PC3-17066U, 2x 8GB GSkill Ares PC3-17066U
      Grafikkarte: PowerColor RX Vega 56 (Ref)
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    2.904
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    18
    Zitat Zitat von Zidane Beitrag anzeigen
    Was gut ist, ist der interne Grafikchip nicht den üblichen Schrott den man auf Serverboards so findet, er kann eine Grafikkarte ersetzen, und keine VGA-Schnittstelle braucht keine Sau heute mehr wenn der Chip HDMI, DVI, DP als Ausgabe ermöglicht.
    Serverhardware heißt potentieller Einsatz am KVM Switch, wo VGA/analog bevorzugt wird (Kabellänge, unproblematischer beim Handling, ...). Daher würde ich da einen voll beschalteten DVI Anschluss erwarten.

  13. Beitrag #12
    Gast29012019_2
    Gast
    Zitat Zitat von e-junkie Beitrag anzeigen
    Zitat aus dem Artikel: "..wo es doch selbst Desktop-Mainboards von ASUS können". Aha welche Boards sind das? Mich frustet es etwas, dass dieses "Feature" ECC nirgends verbaut wird. Warum eigentlich? Hält da Intel die Hand drauf oder ist das technisch zu aufwändig?

    Bei jedem Asus oder Asrock Board, steht das sowohl U und EU-Speicher unterstützt werden mit Verwendung einer Ryzen (C)PU. Und ich habe sowohl auf dem Asrock B350 Fatalt1y a/nc als auch auf dem Asus B350 TUF Plus Gaming, als auch auf dem Asus B350 Prime Plus "ECC" Module laufen gehabt, und die Fehlerkorrektur funktioniert auf allen 3 Boards mit Ryzen 1700/2600er CPU.

    Bei Intel ist dies nur mit deutlichem Aufpreis möglich bei Verwendung von unterstützten CPUs ab CoreI3 und C-Chipsatz (Teures Board)

    Alles ab AM3+ und früher lasse ich mal aus, könnte aber bei bedarf bei Sockel 754 anfangen *g*

  14. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 32GB Quad @2666MHz
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.442
    Danke Danke gesagt 
    126
    Danke Danke erhalten 
    53
    Zitat Zitat von e-junkie Beitrag anzeigen
    Zitat aus dem Artikel: "..wo es doch selbst Desktop-Mainboards von ASUS können". Aha welche Boards sind das? Mich frustet es etwas, dass dieses "Feature" ECC nirgends verbaut wird. Warum eigentlich? Hält da Intel die Hand drauf oder ist das technisch zu aufwändig?
    Offiziell hat AMD ECC auf dem Desktop nicht validiert. Zumindest ist es schön zu sehen, dass sich die Boardhersteller die Mühe gemacht haben, die zusätzlichen 32 Datenleitungen mit zu verlegen und im BIOS entsprechende Optionen anzubieten.

    Zitat Zitat von Zidane Beitrag anzeigen
    Alles ab AM3+ und früher lasse ich mal aus, könnte aber bei bedarf bei Sockel 754 anfangen *g*
    Bei 939 funktioniert sogar reg. ECC, womit man noch ganz aktuelle RAM-Mengen drauf betreiben kann.

  15. Beitrag #14
    Gast29012019_2
    Gast
    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    Serverhardware heißt potentieller Einsatz am KVM Switch, wo VGA/analog bevorzugt wird (Kabellänge, unproblematischer beim Handling, ...). Daher würde ich da einen voll beschalteten DVI Anschluss erwarten.
    Ich denke das dieses Board ehr die Nische zwischen Desktop und Server schließen soll, z.b als Multimedia NAS was mit der verbauten Grafik möglich wäre. Das was ich mit defekten VGA Kabeln alles erlebt habe, auch das Gefummel mit Switchen. Auch längere Verbindungen waren damals nur mit BNC wirklich sinnvoll. Außerdem spart man durch den Wegfall des analogen Wandelns einiges an Hardware. Es geht's über nichts über eine digitale durchgehende Kette für die Bildübertragung.

    Aber wer auf VGA steht, der guckt auch noch in die Röhre bei Mutti.

    --- Update ---

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen

    Bei 939 funktioniert sogar reg. ECC, womit man noch ganz aktuelle RAM-Mengen drauf betreiben kann.

    Eine Freigabe für REG Ram hatten die aber auch nicht, allerdings war das Asus K8V SE Deluxe auch eine kleine Speicherzicke. Unterstützt aber SD-ECC Ram und im Gegensatz zu den heutigen Asus und Asrock Brettern waren reichlich ECC Einstellungen im Bios vorhanden. Aber gut, wenn man davon keine Ahnung hat was man da einstellen muss, ist es auch besser die Option versteckt zu halten, egal bei welchem Board !
    Geändert von Gast29012019_2 (13.06.2018 um 11:23 Uhr)

  16. Beitrag #15
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    64
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ei ihr habt Recht. Vermutlich war ich blind. Es steht wirklich bei den Boards ECC dazu. Manchmal sollte man die Glotzen off machen. Warum es allerdings Qnap und Konsorten nicht schaffen ihre Systeme mit ECC auszustatten...

  17. Beitrag #16
    Gast29012019_2
    Gast
    Ich weiß nicht wie es jetzt ist, evtl. gab ja Updates betreffend der Qnap mit Ryzen Prozessor, oder es ist nicht validiert sprich das ECC würde mit DDR4-ECC Speicher funzen. Da würde auf jedenfall ECC einen echten Mehrwert haben, da viele Daten verschoben werden.

  18. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X2 550 BE@4
      Mainboard: MSI 785G-E53
      Kühlung: Scythe Kama Angle
      Arbeitsspeicher: G.Skill 4GB DDR3-1600
      Grafikkarte: Sapphire HD5770 Vapor-X
      Display: 1920x1200
      SSD(s): Samsung SSD 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): Samsung F3 500GB, WD EADS 1TB
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Enermax Pro82+ 425W
      Betriebssystem(e): Win 7 64-bit Ultimate

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    3.906
    Danke Danke gesagt 
    176
    Danke Danke erhalten 
    242
    QNAP unterstützt ECC bei folgenden Modellen:
    TS-EC879U-RP, TS-EC1279U-RP, TS-EC1679U-RP, TS-EC1279U-SAS-RP, TS-EC1679U-SAS-RP

    Beispiel mit Intel Xeon:
    https://www.qnap.com/de-de/product/ts-ec879u-rp
    8-Bay-Ultrahochleistungs-NAS-Server mit ECC-Speicher für KMU

  19. Beitrag #18
    Gast29012019_2
    Gast
    Die Ryzen NAS könnten es ja auch, sofern man es wollte.

  20. Beitrag #19
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    10.06.2016
    Beiträge
    64
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    @Complicated das sind alles Intel Maschinen! Ich meinte AMD Systeme. Ich hatte mal eine Qnap TS-863 mit einem AMD GX-420. Laut Datenblatt kann diese CPU auch ECC, aber als ich ECC Riegel gesteckt hatte, lud nicht mal das Bios. Habe es mit zwei verschiedenen RAM-Kits probiert. Von daher wäre ich vorsichtig darauf zu vertrauen in die Ryzen Kisten (bei Qnap) einfach ECC zu stecken.

  21. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.870
    Danke Danke gesagt 
    1.133
    Danke Danke erhalten 
    70
    Naa, das sieht doch nicht so schlecht aus!

    Registered ECC würde ich nur noch nehmen, wenn es nicht anders geht.
    Den Latenz Vorteil bei unbuffered ECC nimmt man gerne mit.
    Ich darf auf 32GByte ECC RAM zurück greifen, allerdings wäre es nur "Marketing" wenn der Storage Controller und der Cache der CPU kein Multi-Bit ECC hätten.

  22. Beitrag #21
    Gast29012019_2
    Gast
    Womit wir dann wieder beim Ryzen wären, oder gab es vorherige AMD Desktop-CPUs die mit entsprechenden Asus Board Multi Bit ECC konnten ?

  23. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    8.870
    Danke Danke gesagt 
    1.133
    Danke Danke erhalten 
    70
    Zitat Zitat von Zidane Beitrag anzeigen
    Womit wir dann wieder beim Ryzen wären, oder gab es vorherige AMD Desktop-CPUs die mit entsprechenden Asus Board Multi Bit ECC konnten ?
    Ich sollte schlafen gehen!
    Mit Multi-Bit ECC versteht man die Erkennung von mehreren Bit Fehler innerhalb einer festgelegten Zeitspanne.
    Das hilft aber nicht aktiv gegen Aliens, aber Respekt schadet nie!

    am besten alles redundant vorhanden, je mehr L3 Cache Volumen mit M-Bit ECC, desto unwichtiger die RAM Qualität...

  24. Beitrag #23
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 32GB Quad @2666MHz
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.442
    Danke Danke gesagt 
    126
    Danke Danke erhalten 
    53
    Zitat Zitat von Zidane Beitrag anzeigen
    Womit wir dann wieder beim Ryzen wären, oder gab es vorherige AMD Desktop-CPUs die mit entsprechenden Asus Board Multi Bit ECC konnten ?
    Gibts denn eine andere Möglichkeit als Win10's WMIC, um herauszufinden, ob Multi-Bit geht? Dann könnte ich es ja an meinem 939er Sys probieren, dass ja reg. ECC frisst.

  25. Beitrag #24
    Gast29012019_2
    Gast
    Windows 10-32 Bit hatte ich auch schon mal auf einem Abit AV8 Pro mit X2 3800+ an laufen gehabt, das 64er wird nicht gehen da hierfür die nötigen Prozessor Features fehlen. Wobei die Reg Funktion ja lediglich dazu dient das die quasi einen eigenen Takt-Puffer haben, der größte Chip der auf dem Riegel sitzt. Das System an sich das kann ich dir so sagen wird lediglich Einzelbit Fehler korrigieren können.

    Dank IBM dürfte das aber einige spätere Server Ableger gekonnt haben, das Feature nannte sich https://en.wikipedia.org/wiki/Chipkill

    Ist aber nichts anderes, als das was beim Ryzen nun auch möglich ist, nur wird da keine Werbung mit gemacht. Also Alter Hut, uns sollte auch heute jeder echte Server können, sonst sollte man sich in 2018 Gedanken über neue Server Hardware machen.
    Geändert von Gast29012019_2 (14.06.2018 um 14:22 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •