Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.966
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.615
    Blog-Einträge
    25

    Gerücht: 32-Kern-Threadripper 2 mit bis zu 4 GHz

    Bereits auf der Computex hatte AMD verraten, dass im dritten Quartal nicht nur die zweite Generation an Threadripper-Prozessoren für das HEDT-Segment zu erwarten ist, sondern dass diese auch ganz erheblich aufgewertet werden soll. So begnügt sich AMD nicht nur mit dem Wechsel der Dies von Summit Ridge zu Pinnacle Ridge, sondern wird bei Threadripper 2 künftig je nach Modell auch alle vier verbauten Dies freischalten.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 6 Benutzer sagen Danke zu Nero24. für diesen nützlichen Beitrag:

    Andy06 (24.06.2018), MrBad (21.06.2018), RedBaron (21.06.2018), S.I. (06.07.2018), Unbekannter Krieger (20.06.2018), Yoshi 2k3 (21.06.2018)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.128
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    5
    Da stellt sich mir die spannende Frage, ob der 16Kerner dann 4 "halbkaputte" oder 2 vollwertige und 2 deaktivierte Dies bekommt (wie bisher).

  4. Beitrag #3
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    15.225
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    61
    Wahrscheinlich beides, je nach Charge. Für die Performance wäre es jedenfalls kaum unterschiedlich. Vier halbdeaktivierte wäre evtl. fürs OC minimal besser, wegen besserer Wärmeverteilung. Aber ich denke, AMD läßt sich da die Optionen offen, wahrscheinlich verbauen sie erstmal ungetestet vier Dies und schauen dann, welche Cores wieviel abkönnen, und deaktivieren danach entsprechend viele CCX. Bei acht CCX gibt es ja noch die Möglichkeit, ein volles Die, zwei halbe und eins ganz aus zu schalten.

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.128
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    5
    Ich hatte da in Richtung Energieeffizienz gedacht.
    Oder macht es keinen Unterschied, ob 2 dies komplett deaktiviert sind oder 4 dies jeweils zur Hälfte?
    In meiner Vorstellung hat ja jedes die außer den Kernen auch noch einen uncore-Bereich, der ja in 4facher Ausfertigung dann doppelt so viel Strom bräuchte wie in doppelter Ausführung.

  6. Beitrag #5
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X
      Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Master
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      SSD(s): Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
      Festplatte(n): keine, SSD only...
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Antec P180 (vorübergehend)
      Netzteil: Enermax Revolution85+ 1050 Watt (vorübergehend)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    14.296
    Danke Danke gesagt 
    233
    Danke Danke erhalten 
    2.139
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von OBrian Beitrag anzeigen
    Bei acht CCX gibt es ja noch die Möglichkeit, ein volles Die, zwei halbe und eins ganz aus zu schalten.
    Das würde aber der bisherigen Philosophie entgegentreten, dass man bisher immer eine symmetrische Konfiguration genutzt hat.

    Beim 1900X hat man auch absichtlich je ein CCX pro Die deaktiviert, damit alles gleichmäßig läuft. Deshalb glaube ich nicht so recht an deine Auflösung, wenngleich die technisch natürlich machbar wäre. Ich glaube aber, dass man das nicht will.

  7. Beitrag #6
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von AMDSempron
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350
      Mainboard: Crosshair V Formula-Z
      Kühlung: EKWB WaKü
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1833
      Grafikkarte: R9 290X EKWB Fullcover
      Display: 1080p
      SSD(s): Crucial M550 1TB
      Gehäuse: CM Stacker
      Netzteil: Seasonic Platinum Series 760W
      Betriebssystem(e): Win 10 x64

    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    62
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Theoretisch könnte AMD auch zwei 16-Kerner bringen, nämlich einmal mit dem vollen Cache (4 halbdeaktivierte Chips) und einmal mit halbem Cache (2 aktivierte, 2 deaktivierte Chips)

  8. Beitrag #7
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von RedBaron
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba WD30Dt-A100, AMD A1200 APU 1GHz, Win 10 Home x64 1809, 4 GB RAM DDR3 1066 MHz, 500 GB WD-HDD
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3900X - 3.8 GHz @ Standard
      Mainboard: Asus PRIME B450-PLUS UEFI Ver. 2008
      Kühlung: CPU: Arctic-Cooling Liquid Freezer 240, Gehäuse: 1 Pure Wings 2 140mm, 1 Pure Wings 2 120mm
      Arbeitsspeicher: 4x16GiB Crucial DDR4 @ 2666 MHz ECC CL19 CT16G4XFD824A
      Grafikkarte: AMD Radeon Pro WX 5100, 8 GB
      Display: 24 Zoll XORO HTL2335HD 1920*1080p 60Hz
      SSD(s): Samsung 970 EVO 1 TB, Crucial MX200 256 GB, SanDisk SDSSDP128GS 128 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000DX001 SSHD 4TB, Intenso 4TB USB 3.0 extern
      Optische Laufwerke: LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer
      Soundkarte: Realtek ALC887-VD2
      Gehäuse: Be Quiet Silent Base 600 gedämmt
      Netzteil: Be Quiet Straight Power E8 580W 80+ Gold
      Betriebssystem(e): Linux Mint 19.3 Cinnamon x64, Windows 10 Pro Ver. 1909 x64
      Browser: Firefox 74 Internet Explorer 11, MS Edge
      Sonstiges: 3D Connexion SpaceNavigator, HP Color LaserJet Pro MFP M181fw, Fritzbox 7412, Creative i-Trigue 330

    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    1.192
    Danke Danke gesagt 
    353
    Danke Danke erhalten 
    10
    Welcher Zweck erfüllt den ein theoretischer AMD Ryzen Threadripper 2900X: 8 Kerne + SMT ?
    Resteverwertung oder Einstiegs-Modell durch etwas geringeren Preis ?

  9. Beitrag #8
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von AMDSempron
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: FX8350
      Mainboard: Crosshair V Formula-Z
      Kühlung: EKWB WaKü
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1833
      Grafikkarte: R9 290X EKWB Fullcover
      Display: 1080p
      SSD(s): Crucial M550 1TB
      Gehäuse: CM Stacker
      Netzteil: Seasonic Platinum Series 760W
      Betriebssystem(e): Win 10 x64

    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    62
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Den gleichen Zweck wie der 1900X auch schon: Wenn Du viel RAM brauchst (Quad Channel) und/oder viele PCI-E Lanes, allerdings nicht viele CPU Kerne.
    Den Nutzen sehe ich allerdings auch recht beschrkänkt, er scheint aber auch seine Nische zu haben

  10. Beitrag #9
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3950X
      Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Master
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      SSD(s): Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
      Festplatte(n): keine, SSD only...
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Antec P180 (vorübergehend)
      Netzteil: Enermax Revolution85+ 1050 Watt (vorübergehend)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    14.296
    Danke Danke gesagt 
    233
    Danke Danke erhalten 
    2.139
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
    Welcher Zweck erfüllt den ein theoretischer AMD Ryzen Threadripper 2900X: 8 Kerne + SMT ?
    Resteverwertung oder Einstiegs-Modell durch etwas geringeren Preis ?
    Wie AMDSempron schon sagt, geht es dabei um einen preisgünstigen Einstieg in die Plattform.

    TR4 macht nur mit Quad-Channel richtig Sinn, sodass der minimale Speicherausbau bei TR4 etwas teurer ausfallen dürfte als bei AM4. Auch die Mainboards sind für TR4 deutlich teurer als für AM4, sodass die Plattform allein schon teurer ausfällt als AM4. Wenn dann auch noch die kleinste CPU das Doppelte kosten würde, wäre die Einstiegshürde nochmal erheblich höher. Deshalb gibt es einen günstigen Einstieg...

    Wer also nicht mehr CPU-Kerne als von AM4 gewohnt benötigt, der kann sich trotzdem entscheiden, ob er mit AM4 klarkommt oder ob er von den Vorteilen der TR4-Plattform profitieren kann. In erster Linie dürften das User sein, die viele PCIe-Lanes brauchen (oder schlichtweg haben wollen).

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •