Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.840
    Danke Danke gesagt 
    227
    Danke Danke erhalten 
    2.007
    Blog-Einträge
    1

    Haha! Bildschirmschoner startet nicht mehr von allein...

    Seit ein paar Wochen habe ich ein kurioses Problem. Der Bildschirmschoner startet nämlich nicht mehr von allein.

    Ich war auf einer kleinen LAN-Party, auf welcher Arma 3 gezockt wurde. Ich bin dort mit meinem Zweitmonitor hingefahren, welcher zu Hause zwar am Rechner steckt, im Windows aber deaktiviert ist. Sowohl vor als auch während der LAN-Party ging der Bildschirmschoner wie eingestellt nach drei Minuten an.

    Seitdem ich den Rechner aber wieder zu Hause aufgebaut habe, passiert das nicht mehr. Ich kann ihn konfigurieren und manuell starten. In der Registry steht die richtige Timeout-Zeit und diese wird auch verändert, wenn ich den Bildschirmschoner umkonfiguriere. Nur startet er halt nicht nach dieser Zeit...

    Was ich bisher probiert habe:

    - neuen Grafiktreiber installiert
    - Treibereinstellungen zurückgesetzt
    - Energiesparplan zurückgesetzt
    - Bildschirmschoner neu installiert ("installieren" über Kontextmenü gewählt)
    - verschiedene Bildschirmschoner probiert - keiner startet automatisch
    - meine Monitorkonfiguration auf Standard zurückgesetzt (sodass alle drei Monitore aktiv sind)
    - NVIDIA ShadowPlay deaktiviert
    - Autostart kontrolliert - da ist nix dazugekommen

    Mittlerweile sind mir die Ideen ausgegangen. Was ich merkwürdig finde: In GPU-Z wird sehr lange "PCIe x16 3.0 @ x16 3.0" angezeigt, bevor die Karten auf 2.0 bzw. 1.1 zurückfallen. Ganz so, als würden sie noch irgendwas tun.

    Das ist zwar kein weltbewegendes Problem, ich hätte es dennoch gern gelöst. Vielleicht hat ja der eine oder andere noch eine Idee - vielleicht übersehe ich auch noch was...

    Das Windows ist übrigens noch ein 1803, der Grafikkartentreiber ist mittlerweile ein 411.70. Werden sonst noch Angaben benötigt?!
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 880K (Godavari)
      Mainboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3HP
      Kühlung: Noctua NH-U9B mit 2x NF-B9 Redux PWM (an NA-YC1)
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ares F3-2133C11D-16GAR: 2x 8 GiB DDR3-2133 (3,5 GiB nutzbar mit x86)
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 650 Ti, 1024 MiB, Rev 2.0
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    6.970
    Danke Danke gesagt 
    390
    Danke Danke erhalten 
    47
    Schau mal mit GPU Shark, welche 3D Applikationen laufen. GPU Shark ist sowohl bei FurMark als auch bei GPU Caps Viewer dabei, gibt's aber auch separat.

    Könnte aber auch irgendein (Hintergrund-)Programm sein, das einen Timer laufen hat, der ständig Aktivität verursacht und/oder die Auflösung im System erhöht und so das System nicht zur Ruhe kommen lässt.

    Grüße
    Dalai
    Echte Hilfe kann's nur bei Rückmeldungen geben! Ich will schließlich auch dazulernen.
    Jeder Beitrag - auch dieser - kann mit der Waage unter dem Avatar bewertet werden.


  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.840
    Danke Danke gesagt 
    227
    Danke Danke erhalten 
    2.007
    Blog-Einträge
    1
    In GPU Shark sieht es aktuell so aus:



    Das sollte doch eigentlich alles harmlos sein, oder?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	gpu shark.jpg 
Hits:	52 
Größe:	134,9 KB 
ID:	37622  
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  4. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 880K (Godavari)
      Mainboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3HP
      Kühlung: Noctua NH-U9B mit 2x NF-B9 Redux PWM (an NA-YC1)
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ares F3-2133C11D-16GAR: 2x 8 GiB DDR3-2133 (3,5 GiB nutzbar mit x86)
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 650 Ti, 1024 MiB, Rev 2.0
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    6.970
    Danke Danke gesagt 
    390
    Danke Danke erhalten 
    47
    Was ist denn "nvidia share.exe", noch dazu mit zwei Instanzen?

    Es gibt ein Tool/einen Befehl, mit dem man sich die Auflösung eines Systemtimers ausgeben lassen kann. Dummerweise kann ich mich nicht erinnern, wie der hieß. [EDIT] Es war/ist ClockRes von Sysinternals [/EDIT] Ich weiß aber, dass Firefox die Auflösung eines Systemtimers erhöht hatte.

    Noch eine andere Frage: Geht denn der Monitor aus, wenn du einstellst, dass er das tun soll?

    Grüße
    Dalai
    Geändert von Dalai (23.10.2018 um 16:23 Uhr)

  5. Beitrag #5
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.840
    Danke Danke gesagt 
    227
    Danke Danke erhalten 
    2.007
    Blog-Einträge
    1
    Danke für deine Hilfestellung, Dalai.

    Seit gestern läuft wieder alles, wie es soll. Ursache war in der Tat NVIDIA.

    Der Bildschirm ging auch nicht aus, selbst wenn ein Bildschirmtimeout eingestellt war. Der Gegentest im zweiten Windows zeigte, dass sowohl Bildschirmschoner als auch Bildschirmtimeout funktionierte - es musste also an der Software liegen.

    Als ich dann einen Blick in die Software-Liste warf, fiel mir auf, dass zwei Tage nach der LAN-Party ein NVIDIA-Treiber neu installiert wurde. Daran konnte ich mich zwar nicht mehr direkt erinnern (ich war der Meinung, dass hätte ich wesentlich später gemacht), mein Misstrauen war aber geweckt. Treiber deinstalliert und komplett neu installiert (vorerst ohne GeForce Experience) und seither funktioniert sowohl Bildschirmschoner als auch Bildschirmtimeout wieder so wie eingestellt.

    Danke, dass du mich auf die richtige Fährte gebracht hast.
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 880K (Godavari)
      Mainboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3HP
      Kühlung: Noctua NH-U9B mit 2x NF-B9 Redux PWM (an NA-YC1)
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ares F3-2133C11D-16GAR: 2x 8 GiB DDR3-2133 (3,5 GiB nutzbar mit x86)
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 650 Ti, 1024 MiB, Rev 2.0
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    6.970
    Danke Danke gesagt 
    390
    Danke Danke erhalten 
    47
    Also lag's am (neueren) Grafiktreiber? Welche Version hat denn diese Probleme verursacht und welche funktioniert wieder?

    Grüße
    Dalai

  7. Beitrag #7
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: 2x ASUS GeForce GTX 1080 Ti
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), ASUS ROG Swift PG279Q (2560x1440), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      Festplatte(n): 1x Samsung PM961 1 TB (Windows), 1x Samsung 850 Evo 4 TB (Datenhalde und Spiele)
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Little Devil LD PC-V8 Reverse
      Netzteil: Enermax MaxRevo 1350 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    13.840
    Danke Danke gesagt 
    227
    Danke Danke erhalten 
    2.007
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Dalai Beitrag anzeigen
    Also lag's am (neueren) Grafiktreiber? Welche Version hat denn diese Probleme verursacht und welche funktioniert wieder?

    Grüße
    Dalai
    Es lag scheinbar tatsächlich am Grafiktreiber(paket). Ich hatte den 411.70 drauf, jetzt ist es der 416.34.

    Ob es allein am Treiber(paket) lag oder ich bei der Installation irgendetwas schiefgegangen ist, lässt sich nicht sagen.
    Die Seite rund um unser Benchmark-Team: BenchBrothers.de
    Mein aktuelles System bei Sysprofile: Klick!

  8. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Dalai
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T43 mit 15" UXGA (1600x1200), 2x 1 GiB RAM, 100GB HD, Bluetooth, GBit LAN, ATi X300
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Athlon X4 880K (Godavari)
      Mainboard: Gigabyte GA-F2A88X-D3HP
      Kühlung: Noctua NH-U9B mit 2x NF-B9 Redux PWM (an NA-YC1)
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ares F3-2133C11D-16GAR: 2x 8 GiB DDR3-2133 (3,5 GiB nutzbar mit x86)
      Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 650 Ti, 1024 MiB, Rev 2.0
      Display: Dell U2410, 24 Zoll, IPS, 16:10
      SSD(s): Samsung 850 Evo 250 GB
      Festplatte(n): WD20EZRZ (WD Blue) 2000GB SATA3, WD20EZRX (WD Green) 2000GB SATA3
      Optische Laufwerke: Pio DVR-212 (DVD-RAM), ASUS E818A6T (DVD-ROM), Pio DVD-106S (Slot-in DVD-ROM)
      Soundkarte: Creative SoundBlaster Audigy 2 ZS PCI
      Gehäuse: Lian Li PC-8NB Midi-Tower
      Netzteil: Enermax EMP400AGT MaxPro 400W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional x64 und immer mal wieder ein neues Linux :-)
      Browser: Mozilla Firefox mit diversen Erweiterungen
      Sonstiges: 2x 120mm Gehäuselüfter (Front und Rückwand), DVBSky T9580, Sharkoon Frontpanel B (2x USB 3.0)

    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    Meiningen, Thüringen
    Beiträge
    6.970
    Danke Danke gesagt 
    390
    Danke Danke erhalten 
    47
    Alles klar. Danke!

    Grüße
    Dalai

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •