Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    22
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3

    Erfahrungsbericht Acer Aspire 3 A315-41 (2500u)

    Da meine bessere Hälfte meinen PC neuerdings mit WoW in beschlag nimmt, musste ein neuer Laptop her. Ich mag zwar mein bisheriges Lenovo G50-45, aber zu mehr als Browsing und eine gelegentliche Runde LoL taugt es halt leider doch nicht...

    Habe mich echt lange über erhältliche Geräte mit Ryzen Mobile informiert und verglichen, und bin letztlich aufgrund dieses Testberichts beim Acer gelandet:
    https://www.notebookcheck.com/Test-A....301974.0.html

    Im Grunde steht alles Wichtige schon da drin. Ich wollte jedoch etwas mehr (Grafik-)Leistung, als der 2200u zu bieten hat, weshalb ich diese Zeilen schreibe
    Also zu den Dingen, die mir bisher aufgefallen sind:

    - Der Power-Button direkt in die Tastatur integriert. Finde ich irgendwie gewöhnungsbedürftig - betätigt sich wie jede andere Taste auch. Ich habe irgendwie die Befürchtung, ich könnte da im laufenden Betrieb drauf kommen, und habe sie deshalb vorerst unter Windows funktionslos geschaltet. Des Weiteren ist das Tipgefühl für mich recht angenehm, was den Druckpunkt betrifft. Das restliche Layout ist für mich hinsichtlich der Anordnung der Media-Tasten noch etwas gewöhnungsbedürftig.

    - Das BIOS. Das war nach dem Einschalten quasi das erste, womit ich in Berührung kam. Auf meinem Gerät war Linpus vorinstalliert - Win10 als SB-Version dazugeliefert. Für die Installation musste ein Passwort und Secure Boot deaktiviert werden. Weiß noch nicht, wie ich das Passwort wieder raus bekomme, da es mich nervt
    Das restliche BIOS bietet kaum bis keine Möglichkeiten der Anpassung. Bis auf ein paar Security-Optionen lässt sich nichts Sinnvolles darin einstellen.

    - Habe Win10 frisch installiert und die letzten Treiber von der Acer-HP. Ich wollte als erstest wissen, was die APU in diesem Modell so hergibt. Ich war recht zuversichtlich, da sich der 2200u in obigen Bericht doch recht gut geschlagen hat. Also 3DMark11 drauf. Ergebnis: ~3500 Punkte
    Verglichen mit anderen Werten auf Notebookcheck gar nicht mal schlecht
    Die Vega8 schnappt sich ein ganzes GB vom RAM!

    - Als nächstes HWinfo drauf - Festgestellt, dass das BIOS überholt ist. Ein Update sollte angeblich die Leistung verbessern. Gesagt - getan ^^
    Ergebnis: ~3600 Punkte
    Hat nicht wahnsinnig viel gebracht, aber geschenkt nimmt man das doch gern...

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HWinfo.JPG 
Hits:	15 
Größe:	148,2 KB 
ID:	37664

    - Das Lüftergeräusch unter Last ist deutlich wahrnehmbar, aber für mein Empfinden nicht störend. Das Nitro meine Freundin mit 940MX wird lauter. Idle und im Officebetrieb ist der Lüfter unhörbar.

    - Habe als nächstes Cinebench zum Vergleich laufen lassen, um das Drosselverhalten zu überprüfen.
    Single fährt er den Turbo mit vollen 3,6GHz aus. Multi habe ich 10 Durchgänge direkt hintereinander laufen lassen. "Gedrosselt" wurde dabei letztlich nur ein Kern auf ~1,8Ghz. Einer lief bei ~3,2GHz und die anderen beiden immer irgendwo dazwischen - aber immer drei von vier oberhalb des Grundtaktes. der Score pendelt sich dabei bei ~540cb ein - möglich, dass die Leistung unter weiter anhaltender Lasst noch minimal einbricht, aber alles in allem bin ich damit recht zufrieden

    - Wartungsklappen - es gibt sie wirklich!
    nur dass sie ihrem Namen hier kaum gerecht werden. Sie werden zusätzlich von einer Schraube noch von Kunststoffnasen gehalten und man braucht schon moderaten Kraftaufwand, um sie herauszuhebeln. Letztlich kommt man so aber wirklich nur an die beiden Arbeitsspeicherriegel und die 'noch' nicht vorhandene Festplatte heran.

    - Das Display ist für ein Gerät für 600 Öcken tatsächlich ein Witz. Die Farbdarstellung geht für meinen Geschmack noch halbwegs in Ordnung, aber der Kontrast...
    Das TN muss raus

    Falls es jemanden interessiert, kann ich noch weitere Benchmarks zum Vergleich durchführen. Ich persönlich bin positiv überrascht, zumal manche Geräte mehr kosten und weniger leisten.
    Ich hoffe, dass noch ein BIOS-Update heraus kommt und den Lüfter unter Last vielleicht ruhig stellt. Als nächstes will ich mir im Ersatzteilhandel noch Kabel und Einbaurahmen besorgen, um die SSD aus meinem alten Gerät zu Verpflanzen.
    UND: es gibt für kleines Geld als Ersatzteil ein IPS-Panel! Ich habe bisher keinen Testbericht eines A315 mit IPS gesehen und weiß somit nicht, ob das was taugt, aber ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken ^^
    Wenn ich mich irgendwann an den Umbau traue, werde ich das hier dokumentieren...
    Geändert von BlaBlam (07.11.2018 um 18:59 Uhr)

  2. Die folgenden 3 Benutzer sagen Danke zu BlaBlam für diesen nützlichen Beitrag:

    chrissv2 (07.11.2018), P_Arthur (07.11.2018), Unbekannter Krieger (07.11.2018)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3))
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: Asus RX 480 O8G@1160 & 2050 MHz & starkem UV für 200 € \ VTX3D 7850 X 1G@1,185 V im Zweit-PC
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win8.x x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: Hier kommt sehr oft 'X' vor, bemerke ich gerade. – die Akte X –

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    3.876
    Danke Danke gesagt 
    1.150
    Danke Danke erhalten 
    16
    - Habe als nächstes Cinebench zum Vergleich laufen lassen, um das Drosselverhalten zu überprüfen.
    Single fährt er den Turbo mit vollen 3,6GHz aus. Multi habe ich 10 Durchgänge direkt hintereinander laufen lassen. "Gedrosselt" wurde dabei letztlich nur ein Kern auf ~1,8Ghz. Einer lief bei ~3,2GHz und die anderen beiden immer irgendwo dazwischen - aber immer drei von vier oberhalb des Grundtaktes. der Score pendelt sich dabei bei ~540cb ein - möglich, dass die Leistung unter weiter anhaltender Lasst noch minimal einbricht, aber alles in allem bin ich damit recht zufrieden
    Vorsicht, Cinebench gehört zu den beliebtesten Zielen von Firmware-Schummeleien in Benchmarks. Versuch gern mal, die Cinebench-EXE(n) vor Nutzung umzubenennen. Bleibt das Ergebnis mit umbenannten Dateien gleich, ist ein Betrug zumind. unwahrscheinlich.
    erste Schritte im INF-Modding – Ich suche nach Unterstützung und Rat.

    kostenloses & müheloses soziales Engagement:
    buch7.de ("Mit 75% unseres Gewinns fördern wir soziale, kulturelle und ökologische Projekte")
    heroshopping.org ("DER SHOP ZAHLT EINE PRÄMIE ALS DANK FÜR DEINEN EINKAUF")
    helfen-kostet-nix.de ("Im unteren Bereich finden Sie Onlineshops, die bei einem Einkauf über Helfen-kostet-nix.de die angezeigte Summe spenden.")
    smile.amazon.de statt amazon.de usw.

    Matratzen-Kauf? Anti-Kartell-Matratze (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4, Link 5, Link 6, Link 7, ganz neue Veröffentlichung) – oder besser direkt hier

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Shearer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Elitebook 2530p
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5-4590T 4x 2.00 GHz
      Mainboard: HP Elitedesk 800 DM G1
      Kühlung: HP
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB DDR3, Corsair
      Grafikkarte: Intel HD4600
      Display: HP LP2475w
      SSD(s): 256 GB Samsung XP941
      Festplatte(n): 500 GB Crucial M550
      Soundkarte: Intel Onboard
      Gehäuse: HP Elitedesk 800 DM G1
      Netzteil: HP 65W
      Betriebssystem(e): Win10 Pro 64
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    21.11.2001
    Ort
    Munich, Germany
    Beiträge
    2.261
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Danke für deinen Eindruck. Bastelarbeiten kann ich natürlich nur unterstützen :-)

    Falls möglich halt auf den 2. RAM-Riegel für Dual Channel erweitern, und eine bessere WLP auf die APU klatschen.

    der Cinebenchwert ist erstaunlicherweise sehr dem ähnlich, welchen ich im 2700U habe... da kratzt man sich dann schon etwas am Kopf...
    HP Elitedesk 800 DM G1 - i5-4590T 4x 2.00 GHz - 16 GB DDR3-RAM - 256 GB Samsung XP941 SSD - 1 TB Crucial MX500 - HP LP2475w
    HP Elitebook 745 G5 - AMD Ryzen R7 2700U - 16 GB DDR4-RAM - 256 GB Toshiba NVME SSD - FullHD
    HP ProLiant MicroServer G8 - Xeon E3-1220L v2 2.30 GHz - 8 GB DDR3 - 500 GB Crucial M550 SSD - 4 TB WD Red HDD - 2x 3 TB WD Red HDD
    iPhone 7 - 256GB - Samsung Galaxy Tab 2 8" LTE

  5. Beitrag #4
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    22
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    3
    Hab die exe von CB umbenannt und die 10 Durchgänge soeben noch mal wiederholt. Am Ergebnis hat sich nichts geändert. Die CPU-Temperatur hat sich dabei laut HWinfo bei 75° eingependelt. Der Lüfter dreht dabei ordentlich auf - meine bessere Hälfte hat sich gerade über die Lautstärke beschwert . Zieht wohl reichlich Frischluft - die Abluft wird kaum handwarm.

    Dual Channel läuft von Haus aus (siehe HWinfo screenshot oben). Ich frage mich nur warum Acer schnelleren Speicher verbaut, als unbedingt nötig. Afaik verdaut der 2500u doch nur 2400er, oder liege ich falsch? Da hätte man sicher noch Kosten sparen können...

    Und hat hier vielleicht irgendjemand Erfahrung mit Liquid Metal Pads im Notebook? Habe noch welche herum liegen, weiß aber nicht so recht, ob die sich ohne Heatspreader auf der APU eignen...

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3))
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: Asus RX 480 O8G@1160 & 2050 MHz & starkem UV für 200 € \ VTX3D 7850 X 1G@1,185 V im Zweit-PC
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win8.x x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: Hier kommt sehr oft 'X' vor, bemerke ich gerade. – die Akte X –

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    3.876
    Danke Danke gesagt 
    1.150
    Danke Danke erhalten 
    16
    Wenn die Umbenennung nichts veränderte, ist das schon mal gut und beruhigend. Wobei, hast du sämtliche Bestandteile des ursprünglichen Namens (wahrscheinlich "cine" und "bench" darin?) ersetzt oder bloß ergänzt? Letzteres könnte ungenügend sein. Naja, wird schon passen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •