Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    8.984
    Danke Danke gesagt 
    28
    Danke Danke erhalten 
    5

    [gelöst] SSD mit Clonezilla geclont - Bios akzeptiert die Kopie nicht

    Hallo,

    ich habe eine SSD (Crucial M4, 128GB) auf eine größere SSD (Crucial MX500, 250GB) geklont.
    Dabei habe ich in Clonezilla die einfache Variante und dort auch alle Standardeinstellungen genutzt (device-device).
    Die Partitionen sehen soweit OK aus.
    ABER das Bios/UEFI weigert sich, von der neuen SSD zu booten.
    Angeblich wird das Gerät nicht unterstützt und ich soll CSM einschalten.
    CSM ist aber bereits aktiviert.

    Die alte SSD wurde vor vielen Jahren anfangs mit WindowsXP bestückt, dann kam Windows7 hinzu und zum Schluss Ubuntu mitsamt Grub. Und mit Grub konnte ich alle 3 Systeme booten.
    Die neue SSD hatte ich vorher in Windows7 aktiviert als MBR, danach ein paar Tests gemacht und zum Schluss die Partition wieder gelöscht.
    Da es ein alter Rechner ist, habe ich mit GPT und UEFI eigentlich nichts am Hut und das soll auch so bleiben.

    Das Mainboard ist ein Asus AM1I-A mit Athlon5350.

    Nun frage ich mich natürlich, wo ich einen Fehler gemacht haben könnte und ob ich den wieder korrigieren kann oder das Ganze noch einmal laufen lassen muss (und falls ja, welche Einstellung in Clonzilla dafür sorgt, dass auch wirklich ALLES 1:1 kopiert wird, incl. Bootesektor und irgendwelchen UEFI-Flags).

    Oder gibt es Alternativen, die es besser als Clonezille hinbekommen?
    Acronis wollte ich mir nicht mehr antun, da waren meistens nicht mal mehr die Partitionsgrößen original.

    Gruß, Magiceye

    --- Update ---

    Keine Ahnung warum, aber nachdem ich im Bios "fast boot" deaktiviert habe und CSM von "UEFI and lecacy" auf "legacy only" gesetzt habe, nimmt das Bios die SSD endlich ernst. Problem gelöst.
    Geändert von MagicEye04 (09.11.2018 um 20:14 Uhr)
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Shinsaja
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 3350 - i3-2350M | 8GB Hynix DDR3 1333MHz | HP S700 250GB | Intel HD3000 | Win 10 Pro x64
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X
      Mainboard: Gigabyte AB350M-Gaming 3
      Kühlung: AMD Wraith Max RGB
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident-Z DDR4 3200MHz CL14
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX Vega 56 8G
      Display: 2x AOC E2460S 24"
      SSD(s): Samsung 970 Evo 250GB M.2 + 850 Evo 1TB
      Soundkarte: Realtek ALC888
      Gehäuse: Fractal Arc Mini R2
      Netzteil: be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver 600W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    3.267
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    8
    Habs zwar erst 2x benutzt, aber hat gute Arbeit geleistet
    https://www.macrium.com/reflectfree

    Athlon 200GE 3,2GHz | 8GB G.Skill Value DDR4 2400MHz | AsRock B450M Pro4 | 120GB WD Green M.2 + 500GB HP EX900 M.2 | Radeon Vega3 | Pico-PSU 160W | Win 10 Pro x64
    A10-7800 3,5GHz | 8GB TeamGroup Elite L DDR3 1600MHz | Gigabyte F2A88XM-D3H | 120GB Kingston A400 + 16TB HDDs | Radeon R7 255D | bequiet SP8 400W 80+ | Win 7 Pro x64
    Athlon 64 3400+ 2,2GHz | 2GB Elixir DDR1 400MHz | AsRock K8A780LM | 80GB Samsung HDD Sata | GeForce 8600GT | be!quiet SP S6 300W | Win XP Home x86

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •