Seite 96 von 119 ErsteErste ... 46869293949596979899100106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.376 bis 2.400 von 2952
  1. Beitrag #2376
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.175
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    Sooo, die Windows SSD wurde für die Linux installation bei "Jack" kurz rausgenommen und danach wieder verbaut.
    Damit hat das System jetzt beide Betriebssysteme drauf und er kann nun endlich mit dem Pinguin rechnen.
    6 WUs konnte ich auch noch abstauben, womit der erste kleine Testlauf starten konnte.

    --- Update ---

    Oha, ich habe jetzt mal spassenshalber LHC mit eingerichtet und da starten bei der frischen Ubuntu 20.04 Installation die nativen ATLAS WUs auf Anhieb und ohne weitere Installationen.
    So mag ich das!

    --- Update ---

    Zu früh gefreut, nach 10 Minuten kackt eine nach der anderen mit einem Berechnungsfehler ab. Da muss ich das wohl doch wieder per Hand einrichten.

  2. Beitrag #2377
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von Fritz Brinkhoff
    • Mein System
      Notebook
      Modell: i7-3632QM
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3700X // Ryzen 9 3900X
      Mainboard: Asus Prime B350-Plus // MSI B450-A Pro
      Kühlung: 2y Scythe Fuma 2
      Arbeitsspeicher: 32 GB Ballistix DDR4-3000@3200 // 32 GB G.Skill DDR4-3600
      Grafikkarte: RX 5700 Red Dragon, HD 7970 // Geforce GTX 1660 Super, 970
      Display: BenQ GL2760H
      SSD(s): Crucial MX500 500GB // Samsung 850 EVO 256 GB
      Festplatte(n): 1 TB WD SATA
      Optische Laufwerke: hatter
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 5 // Bitfenix Shinobi
      Netzteil: Corsair RMi 850W // be Quiet 700 W
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 // Windows 10 Pro x64
    • Mein DC

      Fritz Brinkhoff beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG, Milkyway@Home, GPUGrid
      Lieblingsprojekt: WCG
      Rechner: Ryzen 9 3900X, Ryzen 7 3700X, A12-9800, RX 5700, HD 7970, GTX 1660 Super, GTX 970, R9 280X
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    25.12.2002
    Ort
    Märkisch Kongo
    Beiträge
    126
    Danke Danke gesagt 
    44
    Danke Danke erhalten 
    34
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen

    Zu früh gefreut, nach 10 Minuten kackt eine nach der anderen mit einem Berechnungsfehler ab. Da muss ich das wohl doch wieder per Hand einrichten.
    Waren das nicht die, die eine permanente Onlineverbindung benötigen und sonst abbrechen?

  3. Beitrag #2378
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.175
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    Das kann ich leider nicht sagen aber normalerweise gabs die als VM WU.
    Es gibt aber auch eine native Variante für Linux bei der zusätzliche Geschichten manuell eingespielt werden müssen damit die lauffähig sind.
    Früher brachen die meiner Meinung nach sehr schnell mit einem Rechenfehler ab wenn die Zusatzprogramme nicht installiert sind und nun kommt das Timeout offenbar erst nach 10 Minuten.

    Ich hatte halt gehofft das ich mir den Aufwand sparen kann.

  4. Beitrag #2379
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von thorsam

    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.339
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    65
    In den Projekteinstellungen habe ich jetzt Rosetta auf 1000%, TN-Grid auf 100%, und Universe als Backup auf 1% gesetzt.
    Bis jetzt scheint der BM sich dran zu halten.

    Edith:

    Ist das das Projekt bei dem im BIOS die Virtuallisierung aktiv und Virtualbox installiert sein muß,
    damit das richtig läuft?
    Geändert von thorsam (05.04.2020 um 17:35 Uhr)
    Robert Enke * 24.08.1977 10.11.2009


  5. Beitrag #2380
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von X_FISH
    • Mein DC

      X_FISH beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: distributed.net (seit 2000), BOINC (seit 2017)
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    03.02.2006
    Beiträge
    818
    Danke Danke gesagt 
    15
    Danke Danke erhalten 
    20
    LHC hatte ich gestern auf einer Windows 10 Kiste probehalber am laufen. Das hat recht gut funktioniert. Die hängt aber auch per Kupfer am Internet dran.

    Grüße, Martin

  6. Beitrag #2381
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    206
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    0
    Um hier mal das Windows-Bashing zu kontern:
    Meine Windows-Kisten laufen alle absolut problemlos, aber alle 3 Linux-Kisten machen irgendwwelche Zicken:
    Der 45W Xeon (Mint Tessa) hat sich tatsächlich richtig festgefressen (da ging gar nix mehr außer harter Reboot) - vermutlich doch zuwenig RAM (8GB/8T), hab' daher mal einen Thread rausgenommen...
    Die beiden anderen Pinguine (noch einmal Mint Tessa und ein aktuelles Manjaro) zeigen mir den BOINC-Manager nicht mehr an (auch nicht nach Reboot) - die Clients laufen aber brav.
    Woran kann das liegen?
    So kann ich halt nicht steuernd eingreifen...
    (BAM hab' ich nie so ganz kapiert)
    Drehmoment statt Drehorgel

  7. Beitrag #2382
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Sonstiges: Zuviel Details, das muss nicht veröffentlicht werden.
    • Mein DC

      olsen_gg beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG SCC1, HSTB, wechselnde..
      Lieblingsprojekt: alle medizinisch / pharmazeutischen Projekte
      Rechner: i7-4790S, i7-4790T, 3x E3-1230v2, 2x Opteron 3280, 3x Athlon 5350, J1900, 13x ARM...
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    2.238
    Danke Danke gesagt 
    130
    Danke Danke erhalten 
    1
    Ha. Ich bin gerade auf SM-Tour mit MS:
    Ich habe gerade einen EeePC neu aufgesetzt mit Win10/32. Irgendwie läuft alles, aber man braucht doch etwas Geduld.
    Wobei der EeePC nicht mehr ganz original ist, Speicher wurde verdoppelt auf 2GB (auf 4GB habe ich mich nicht getraut) und hat eine 60GB-SSD reingekriegt.

    Der Taskmanager offenbart denn auch das primäre Problem (nee,nee, nicht Windows) - es ist die CPU-Leistung.
    Sobald sich Updates oder der Defender einmischen, wird das System praktisch unbedienbar - CPU 100%.
    Speicher ist auch nicht allzu reichlich, das ist dann schnell der zweite Engpass.
    Der dritte Engpass existiert nicht mehr, die SSD läuft.
    Spoiler

  8. Beitrag #2383
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein DC

      JagDoc beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: RNA, Pogs, Enigma, Asteroids
      Lieblingsprojekt: RNA
      Rechner: i7-3820, i7-3930, ODROID-X2/U2
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    18.08.2002
    Beiträge
    1.365
    Danke Danke gesagt 
    48
    Danke Danke erhalten 
    26
    Zitat Zitat von Maverick-F1 Beitrag anzeigen
    Die beiden anderen Pinguine (noch einmal Mint Tessa und ein aktuelles Manjaro) zeigen mir den BOINC-Manager nicht mehr an (auch nicht nach Reboot) - die Clients laufen aber brav.
    Woran kann das liegen?
    So kann ich halt nicht steuernd eingreifen...
    (BAM hab' ich nie so ganz kapiert)
    Nimm doch einfach BoincTask auf einer Win-Kiste, da kannst du dann alle steuern.
    https://efmer.com/download-boinctasks/

  9. Beitrag #2384
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.637
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Auf meinem Ryzen #2 hab ich ne SSD drin, die ursprünglich mal mit einem Windows10 eines AM3-Boards erstellt wurde.
    Booten ging bis vor Kurzem problemlos. Aber jetzt ist nach ein paar Minuten immer Schluß, festgefressen.
    Da müsste ich eigentlich das Windows10 mal neu installieren. Aber es wird mit Sicherheit den Bootloader zerstören und danach müsste ich noch Ubuntu reparieren. Darauf habe ich eigentlich gar keine Lust.
    Die Ersatz SSDs hab ich leider auch alle woanders, sonst hätte ich es einfach auf eine leere SSD neu installiert und dann nur die Windows-Partition rüber geklont.
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  10. Beitrag #2385
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Sonstiges: Zuviel Details, das muss nicht veröffentlicht werden.
    • Mein DC

      olsen_gg beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG SCC1, HSTB, wechselnde..
      Lieblingsprojekt: alle medizinisch / pharmazeutischen Projekte
      Rechner: i7-4790S, i7-4790T, 3x E3-1230v2, 2x Opteron 3280, 3x Athlon 5350, J1900, 13x ARM...
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    2.238
    Danke Danke gesagt 
    130
    Danke Danke erhalten 
    1
    So, da bin ich wieder, diesmal vom EeePC . läuft doch.
    Leider ist die SSD etwas klein, sonst würde ich noch Linux Mint draufhauen zum Vergleich.
    Spoiler

  11. Beitrag #2386
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.175
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    @MagicEye04
    Sind beide Betriebssysteme auf dem gleichen Laufwerk?
    Ich habe es bei mir so eingerichtet das beide Betriebssysteme auf getrennten Laufwerken installiert werden, primär über Linux gestartet wird und über dessen Bootloader dann Windows ausgewählt und gestartet werden kann. Am besten mit normalen 2,5" SATA SSDs bei denen man vor der Installation einfach das SATA Kabel vom anderen Laufwerk abstecken kann und ist sie mal zerschrieben läßt sie sich auch deutlich leichter tauschen.
    Ich muss mal nachschauen aber ich glaube ich habe noch eine hier rumliegen.

  12. Beitrag #2387
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    206
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    0
    Kleine SSD ist das Stichwort:
    Ich hab' grad entsetzt fesgestellt, dass auf einem Mint-Rechner die 128er SSD fast voll ist!
    Selbst nach aufräumen (Downloads, etc.) sind nur knapp 3 GB frei - und BOINC frisst laut eigener Statistik gerade mal 10GB!
    Wo also bleibt der Rest?
    Ich lasse gerade diese Festplatten-Analyse laufen, aber mit dem Ergebnis kann ich Linux-Noob wahrscheinlich wieder nix anfangen...
    So wie's aussieht frisst das OS mehr als 3x soviel Platz wie ein Windows 10!

    Hat da ein Linux-Guru vielleicht einen Tipp, wie man den fetten Pinguin wieder abspecken kann??
    Drehmoment statt Drehorgel

  13. Beitrag #2388
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.175
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    @thorsam
    Bei LHC gibt es für Theorie und ATLAS sowohl VM WUs als auch native WUs für Linux für die die VM nicht mehr benötigt wird.
    Für die VM WUs benötigt man natürlich Virtualbox, bei den nativen Linux WUs muss man hingegen nooch zusätzliche Programme installieren damit sie Verbindung zum entsprechenden Server aufbauen können. Das ist leider kein rundum sorglos Paket das man direkt von BOINC bekommt.

  14. Beitrag #2389
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.637
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    @MagicEye04
    Sind beide Betriebssysteme auf dem gleichen Laufwerk?
    Ich habe es bei mir so eingerichtet das beide Betriebssysteme auf getrennten Laufwerken installiert werden, primär über Linux gestartet wird und über dessen Bootloader dann Windows ausgewählt und gestartet werden kann. Am besten mit normalen 2,5" SATA SSDs bei denen man vor der Installation einfach das SATA Kabel vom anderen Laufwerk abstecken kann und ist sie mal zerschrieben läßt sie sich auch deutlich leichter tauschen.
    Ich muss mal nachschauen aber ich glaube ich habe noch eine hier rumliegen.
    Ja, ich hab immer nur eine SSD pro Rechner, war nie ein Problem, so lange ich die Systeme streng nach Alter eingerichtet habe (also erst 7, dann 10, dann Linux)
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  15. Beitrag #2390
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.175
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    24
    Ich hatte mir dabei schon zu oft das System zerschossen weil gerade Windows der Meinung war die Weltherrschaft in jenem Rechner an sich reißen zu müssen und dann fingen die Probleme so richtig an. Inzwischen spendiere ich jedem OS seine eigene Platte und wähle das jeweilige OS vom Bootmanager von Linux aus. Im Fehlerfall ist dann jedes OS Laufwerk für sich bootfähig und vor der Fehlersuche werden ganz einfach die anderen Laufwerke abgesteckt damit diese save sind.

    Das hat mir inzwischen viel Ärger erspart und wenn beim Einschalten das falsche OS bootet weiss ich jedes mal das es wegen irgendetwas ein BIOS Reset gab und deshalb wieder die alte Bootreihenfolge wieder drin ist.

  16. Beitrag #2391
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    206
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    0
    So das Boinc-Manager-Problem ist gelöst: Da wurde wohl ein Lockfile (Name "BOINC Manager <username>") nicht gelöscht. Manuelles Löschen erweckt den BM wieder. Ist wohl ein Bug in der Linux-Version von BOINC.

    Aber ich stelle fest, dass "allen" Projekten die Arbeit ausgeht - TN-Grid hat wohl auch fast nix mehr und WCG, was ich alternativ rechne auch nur noch MCM, MIB und SCC...
    (Kein ARP, FAH, etc...).
    Fällt Euch das auch auf?
    Drehmoment statt Drehorgel

  17. Beitrag #2392
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von koschi
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: R9 3900X
      Mainboard: Asus PRIME X370 PRO
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB DDR4 Corsair Vengeance LPX 3000@3000
      Grafikkarte: Sapphire Pulse Vega 56, EVGA GTX1060 SC 3GB
      Display: HP ZR24w
      SSD(s): Samsung EVO Plus 870 1TB & 850 500GB, Crucial MX500 1TB
      Optische Laufwerke: PIONEER BDR-209DBK
      Soundkarte: Nubert nuPro A-20 (USB), Pioneer SE-MS7BT(K) (BT)
      Gehäuse: Fractal Design Define R5 PCGH
      Netzteil: BeQuiet! StraightPower 11 650W
      Betriebssystem(e): Ubuntu LTS
    • Mein DC

      koschi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: sieher Banner
      Lieblingsprojekt: WCG, Einstein
      Rechner: R7 3900X @ 85W + Vega 56 & GTX 1060 3G 8 x Odroid C2, 8 x Odroid XU4, 4 x Odroid N2, 3 x Nvidia Jet
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    0511
    Beiträge
    2.647
    Danke Danke gesagt 
    52
    Danke Danke erhalten 
    43
    Zitat Zitat von Maverick-F1 Beitrag anzeigen
    Hat da ein Linux-Guru vielleicht einen Tipp, wie man den fetten Pinguin wieder abspecken kann??

    Ich hangel mich idR. mit du -smx * | sort -n als root durch den Verzeichnisbaum wenn ich große Verbraucher suche...
    Grüße, Martin

  18. Beitrag #2393
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    206
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    0
    Da wüsst' ich wieder nicht, was ich löschen darf.
    Aber die Analyse ist endlich durch:
    Ein Ordner "Timeshift" (offenbar für Snapshots) frisst schonmal 28 GB - wie schalte ich das denn ab?

    Edit:
    Schon gefunden - alles wieder gut!
    Drehmoment statt Drehorgel

  19. Beitrag #2394
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von koschi
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: R9 3900X
      Mainboard: Asus PRIME X370 PRO
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB DDR4 Corsair Vengeance LPX 3000@3000
      Grafikkarte: Sapphire Pulse Vega 56, EVGA GTX1060 SC 3GB
      Display: HP ZR24w
      SSD(s): Samsung EVO Plus 870 1TB & 850 500GB, Crucial MX500 1TB
      Optische Laufwerke: PIONEER BDR-209DBK
      Soundkarte: Nubert nuPro A-20 (USB), Pioneer SE-MS7BT(K) (BT)
      Gehäuse: Fractal Design Define R5 PCGH
      Netzteil: BeQuiet! StraightPower 11 650W
      Betriebssystem(e): Ubuntu LTS
    • Mein DC

      koschi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: sieher Banner
      Lieblingsprojekt: WCG, Einstein
      Rechner: R7 3900X @ 85W + Vega 56 & GTX 1060 3G 8 x Odroid C2, 8 x Odroid XU4, 4 x Odroid N2, 3 x Nvidia Jet
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    0511
    Beiträge
    2.647
    Danke Danke gesagt 
    52
    Danke Danke erhalten 
    43
    Wunderbar :-) Timeshift kenne ich garnicht, das ist doch wieder nur für Leute die mit rm nicht richtig um können :-D

    Ggf. auch mal apt clean und apt autoremove durchlaufen lassen, ersteres löscht zuvor geladene .deb files (von letzten Installation und Updates), letzteres löscht nicht mehr gebrauchte Pakete bzw. alte Versionen davon.
    Grüße, Martin

  20. Beitrag #2395
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.637
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von Maverick-F1 Beitrag anzeigen
    Aber ich stelle fest, dass "allen" Projekten die Arbeit ausgeht - TN-Grid hat wohl auch fast nix mehr und WCG, was ich alternativ rechne auch nur noch MCM, MIB und SCC...
    (Kein ARP, FAH, etc...).
    Fällt Euch das auch auf?
    Nö, ich hab nur Rosetta und TNgrid, dafür hab ich noch genug da.
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  21. Beitrag #2396
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    206
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von koschi Beitrag anzeigen
    Wunderbar :-) Timeshift kenne ich garnicht, das ist doch wieder nur für Leute die mit rm nicht richtig um können :-D

    Ggf. auch mal apt clean und apt autoremove durchlaufen lassen, ersteres löscht zuvor geladene .deb files (von letzten Installation und Updates), letzteres löscht nicht mehr gebrauchte Pakete bzw. alte Versionen davon.
    Mal schlappe 60 GB haben das Löschen der Snapshots und die beiden Löschbefehle gebracht!
    Damit ist eine Mint-Maschine schonmal safe, bei der 2. spackt grad mal wieder Teamviewer...
    Drehmoment statt Drehorgel

  22. Beitrag #2397
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von erde-m
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Envy x360 15-bq102ng Ryzen 5 2500U
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen R9 3900X Eco-Mode
      Mainboard: Asus Prime X470-Pro
      Kühlung: be quiet Silent Loop 280mm
      Arbeitsspeicher: 64GB (4x 16GB) G.Skill TridentZ Neo F4-3600C16-64GTZNC Quad Kit
      Grafikkarte: 16GB PowerColor Radeon VII
      Display: Acer Pro Designer PE320QK
      SSD(s): M2: Samsung 970Evo Plus 1TB; 960Pro 512GB
      Festplatte(n): WDC WD40EFRX
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Fractal Define 7 Clear Tempered Glass White
      Netzteil: Enermax Platimax 850W
      Betriebssystem(e): Linux Ubuntu 20.04; Win10Pro-64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      erde-m beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Rosetta
      Rechner: AMD Ryzen 9 3900X Radeon VII AMD Ryzen 5 2500U AMD Phenom II 1090T
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    23.03.2002
    Ort
    TF
    Beiträge
    1.468
    Danke Danke gesagt 
    224
    Danke Danke erhalten 
    4
    Zitat Zitat von Maverick-F1 Beitrag anzeigen
    Mal schlappe 60 GB haben das Löschen der Snapshots und die beiden Löschbefehle gebracht!
    Damit ist eine Mint-Maschine schonmal safe, bei der 2. spackt grad mal wieder Teamviewer...
    Absolut Safe war sie vorher, bei den ganzen Snapshots
    Gruss erde-m

  23. Beitrag #2398
    Captain
    Special
    Captain

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    206
    Danke Danke gesagt 
    12
    Danke Danke erhalten 
    0
    Das waren "nur" 5 an der Zahl...
    (Aber über Sinn und Unsin von Snapshots auf derselben Platte lässt sich vozüglich streiten - davon abgesehen, dass das eine reine BOINC-Installation ist )
    Drehmoment statt Drehorgel

  24. Beitrag #2399
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Sonstiges: Zuviel Details, das muss nicht veröffentlicht werden.
    • Mein DC

      olsen_gg beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG SCC1, HSTB, wechselnde..
      Lieblingsprojekt: alle medizinisch / pharmazeutischen Projekte
      Rechner: i7-4790S, i7-4790T, 3x E3-1230v2, 2x Opteron 3280, 3x Athlon 5350, J1900, 13x ARM...
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    02.03.2012
    Ort
    Stralsund
    Beiträge
    2.238
    Danke Danke gesagt 
    130
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von Maverick-F1 Beitrag anzeigen
    So das Boinc-Manager-Problem ist gelöst: Da wurde wohl ein Lockfile (Name "BOINC Manager <username>") nicht gelöscht. Manuelles Löschen erweckt den BM wieder. Ist wohl ein Bug in der Linux-Version von BOINC.

    Aber ich stelle fest, dass "allen" Projekten die Arbeit ausgeht - TN-Grid hat wohl auch fast nix mehr und WCG, was ich alternativ rechne auch nur noch MCM, MIB und SCC...
    (Kein ARP, FAH, etc...).
    Fällt Euch das auch auf?
    Zumindestens für ARP1 kann ich das nicht bestätigen, ich habe auf beiden beteiligten PC ausreichend WU. Update.bat habe ich schon lange nicht mehr benutzen müssen.
    Spoiler

  25. Beitrag #2400
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von thorsam

    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.339
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    65
    Tja, gehe ich jetzt mit der Benachrichtigungskarte zum Postamt, um den RAM zu holen,
    der dort seit Donnerstag liegt, kommt doch bestimmt in der Zeit einer von den Paketdiensten,
    und wirft mir die nächste Karte in meinen Briefkasten.

    Was tun, sprach Zeus. Die Götter sind besoffen, und der Olymp ist vollgekotzt.
    Robert Enke * 24.08.1977 10.11.2009


Seite 96 von 119 ErsteErste ... 46869293949596979899100106 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •