Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 37 von 37
  1. Beitrag #26
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    9.105
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von mmoses Beitrag anzeigen
    inzwischen ganz passabel.... Hinkefuss bleibt aber die nächsten 15Monate, Ubuntu LTS fällt da aus
    Ich persönlich würde schauen , dass es Kernel 4.18 aufwärts hat nebst dazupassenden Mesa & Co.
    Manjaro wär da grad Kandidat
    Mit Ubuntu 18.10 würde es ja gehen, das hat 4.18.

    Aber bei der Suche nach GPU-Treibern beweist AMD mal wieder alte Unfähigkeit gepaart mit dämlicher Webseitengestaltung.
    Auf einem fast völlig leeren Bildschirm ist die Auswahl an Betriebssystemen in großen Buchstaben zu lesen (vermutlich Handy-optimierte Ansicht - sehr sinnvoll bei Treibern für Desktop-Produkte...):

    Windows10.
    Ende.
    Nix mehr.
    Das wars.
    Geh weg.

    Wieder das gleiche Problem wie damals beim Ryzen: Die CPU läuft nur mit der aktuellen Nicht-LTS-Version und GPU-Treiber gibts nur für die alte LTS-Version.
    Geändert von MagicEye04 (14.01.2019 um 20:47 Uhr)

  2. Beitrag #27
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI MEG X399 CREATION
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV Pro
      Arbeitsspeicher: 64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
      Grafikkarte: AMD Vega Frontier Edition
      Display: Nixeus NX-EDG27 & Dell U2311H
      SSD(s): Samsung 850 Pro 256GB & Toshiba XG5 256GB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    952
    Danke Danke gesagt 
    549
    Danke Danke erhalten 
    89
    Und warum sollte man die Herstellertreiber verwenden? Inzwischen ist der Open Source Treiber streckenweise doch um einiges performanter oder zumindest nicht viel schlechter als das Original...

    Vega 64 und RX580: https://www.phoronix.com/scan.php?pa...pro-1830&num=1
    RX590: https://www.phoronix.com/scan.php?pa...-drivers&num=1

    Mit Arch oder OpenSuSE Tumbleweed oder Ubuntu + passenden PPAs hat man doch ratz fatz die neuste Mesa- und amdgpu-Version installiert.

    €dit: Und wer selbst Benches aus der ewig langen Liste suchen will: https://www.phoronix.com/scan.php?pa...h&q=AMDGPU-PRO u.a. mit Vulkan-Vergleich usw.
    Geändert von Yoshi 2k3 (14.01.2019 um 21:41 Uhr)

  3. Beitrag #28
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    3.869
    Danke Danke gesagt 
    30
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Mit Ubuntu 18.10 würde es ja gehen, das hat 4.18.

    Aber bei der Suche nach GPU-Treibern beweist AMD mal wieder alte Unfähigkeit gepaart mit dämlicher Webseitengestaltung.
    Auf einem fast völlig leeren Bildschirm ist die Auswahl an Betriebssystemen in großen Buchstaben zu lesen (vermutlich Handy-optimierte Ansicht - sehr sinnvoll bei Treibern für Desktop-Produkte...):

    Windows10.
    Ende.
    Nix mehr.
    Das wars.
    Geh weg.

    Wieder das gleiche Problem wie damals beim Ryzen: Die CPU läuft nur mit der aktuellen Nicht-LTS-Version und GPU-Treiber gibts nur für die alte LTS-Version.
    Abgesehen von OpenCL laufen die GPUs von AMD inzwischen ziemlich gut mit den Open Source Treibern (auch die Vega), da brauchst du nichts zusätzlich installieren.
    Die Performance des amdgpu-pro (also des closed source Treibers) ist bei den meisten Spielen auch kaum bis gar nicht besser.
    Dennoch gilt hier auch, die neuesten Versionen laufen tendenziell am Besten, würde mindestens Kernel 4.19 empfehlen.

  4. Beitrag #29
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    9.105
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    5
    OpenCL ist das einzige, was ich brauche.
    Und ich habe wenig Lust, den Treiber erst aus 20 Einzelteilen selbst zu kompilieren.

  5. Beitrag #30
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    3.869
    Danke Danke gesagt 
    30
    Danke Danke erhalten 
    19
    brauchst auch nicht, man nimmt einfach den OpenCL Part aus dem amdgpu-pro und installiert das, kann man dann auch mit dem Open Source Treiber nutzen. Funktioniert bei mir bestens.
    Genauer gesagt diese Dateien:
    Code:
    /etc/OpenCL/vendors/amdocl-orca64.icd
    /opt/amdgpu-pro/lib/x86_64-linux-gnu/libamdocl-orca64.so
    /opt/amdgpu-pro/lib/x86_64-linux-gnu/libamdocl12cl64.so
    /opt/amdgpu-pro/lib/x86_64-linux-gnu/libOpenCL.so.1
    /opt/amdgpu-pro/lib/x86_64-linux-gnu/libOpenCL.so -> libOpenCL.so.1
    /opt/amdgpu-pro/bin/clinfo
    Download Link:
    https://www.amd.com/en/support/kb/re...orad-lin-18-20
    (18.50 verursacht einen Fehler bei mir, kann man aber natürlich auch probieren.)

    Daraus die Pakete clinfo-amdgpu-pro, libopencl1-amdgpu-pro, opencl-amdgpu-pro und opencl-amdgpu-pro-icd.
    Müsste auch separat und unabhängig von dem ganzen anderen Zeugs installierbar sein und muss auch nicht zwingend aktualisiert werden.

  6. Beitrag #31
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI MEG X399 CREATION
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV Pro
      Arbeitsspeicher: 64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
      Grafikkarte: AMD Vega Frontier Edition
      Display: Nixeus NX-EDG27 & Dell U2311H
      SSD(s): Samsung 850 Pro 256GB & Toshiba XG5 256GB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    952
    Danke Danke gesagt 
    549
    Danke Danke erhalten 
    89
    https://wiki.archlinux.org/index.php/GPGPU
    oder
    https://software.opensuse.org/search?utf8=?&q=opencl

    Ist jetzt meiner Meinung nach nicht so waaaahnsinnig kompliziert, andere Distributionen habe ich jetzt nicht geprüft, aber es gibt auf jeden Fall fertige Pakete, ohne dass man direkt auf AMD angewiesen wäre.

  7. Beitrag #32
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    3.869
    Danke Danke gesagt 
    30
    Danke Danke erhalten 
    19
    Die Version von amdgpu-pro-opencl ist zu alt und funktioniert mit vielen GPUs nicht, da ein (bekannter) Bug enthalten ist, welcher mit 18.20 gefixt wurde.
    Zudem funktioniert der Download nicht mehr. Das Paket kann man also in die Tonne kloppen.
    Abgesehen davon ist es völlig falsch amdgpu-pro als Abhängigkeit zu definieren, was auch klar wäre, wenn der Autor sich mal die Originalpakete von AMD angeschaut hätte …

    Edit: ok, es gibt das Paket quasi doppelt und "amdgpu-opencl" ist korrekt und auch die aktuelle Version, wenngleich der Download Link auch hier defekt ist.
    Allerdings verstehe ich nicht, wozu die Unterteilung hier gut sein soll. amdgpu-pro-opencl und amdgpu-opencl sind im Grunde das Gleiche. Erscheint mir irgendwo unnötig.
    Nichts davon bringt OpenCL zum Laufen, zumindest nicht für reale Anwendungen.
    Die OpenCL Implementierung von Mesa für Radeon GPUs ist für die meisten Anwender fürn Bobbes, weil so grundlegende Funktionen wie imageread und imagewrite nicht unterstützt werden.
    Für vereinzelte Mining Projekte o.ä. könnte es evtl. funktionieren, aber das ist ein Glücksspiel.

    Aber AMD stellt ja selbst .deb und .rpm Pakete bereit, insofern ist das alles eh kein Problem.
    Der Installer von AMD bietet ja sogar explizit an nur eine Teilinstallation durchzuführen um den OpenCL Teil mit dem Open Source Treiber nutzen zu können.
    Wobei ich persönlich ungerne solche Installer nutze, da man einen schlechten Überblick darüber hat was die genau alles machen, was insbesondere doof ist, da die meistens als root (oder sudo) ausgeführt werden wollen.
    Aber da AMD ja die .deb und .rpm Pakete so bereitstellt kann man die auch schlicht selbst installieren.
    Geändert von Berniyh (15.01.2019 um 08:14 Uhr)

  8. Beitrag #33
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    71
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Paket ist heute angekommen. Biosupdate gemacht, eingebaut, läuft. Etwas schneller als ein A10-7850...
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	A8_7680.jpg 
Hits:	34 
Größe:	203,0 KB 
ID:	38038
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	A8_7680_1.jpg 
Hits:	27 
Größe:	70,3 KB 
ID:	38039

  9. Beitrag #34
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Yoshi 2k3
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad T420
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: MSI MEG X399 CREATION
      Kühlung: Watercool Heatkiller IV Pro
      Arbeitsspeicher: 64GB G.SKILL Trident Z RGB F4-3466C16Q-64GTZR
      Grafikkarte: AMD Vega Frontier Edition
      Display: Nixeus NX-EDG27 & Dell U2311H
      SSD(s): Samsung 850 Pro 256GB & Toshiba XG5 256GB
      Festplatte(n): Toshiba 2TB
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Caselabs SM8
      Netzteil: Seasonic PRIME Platinum 850W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      Yoshi 2k3 beim Distributed Computing

      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    18.01.2003
    Beiträge
    952
    Danke Danke gesagt 
    549
    Danke Danke erhalten 
    89
    Hier noch ein paar Benches mit dem neusten OpenSource Zeugs:
    https://www.phoronix.com/scan.php?pa...2-mesa19&num=1

  10. Beitrag #35
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    3.869
    Danke Danke gesagt 
    30
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von Yoshi 2k3 Beitrag anzeigen
    Hier noch ein paar Benches mit dem neusten OpenSource Zeugs:
    https://www.phoronix.com/scan.php?pa...2-mesa19&num=1
    Allerdings nur für Vulkan, wo der Treiber generell eine geringere Rolle spielt und weniger komplex ist.

    Aber es gibt ja auch umfangreichere Benchmarks:
    https://www.phoronix.com/scan.php?pa...-rtx2060&num=1

    Generell kann man hier und da sicher noch was an der Performance drehen, aber es ist größtenteils schon ordentlich bis gut.

  11. Beitrag #36
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.501
    Danke Danke gesagt 
    168
    Danke Danke erhalten 
    13
    Für 50€ ist es ein guter Deal, wenn man sonst nichts investieren muss. Es ist nur schade, wenn das benötigte BIOS-Update erst erbettelt werden muss.

  12. Beitrag #37
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad Edge E325
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G6@1,22V) - FX-8350 (3G4@1,15V)
      Mainboard: Asus Prime B350M-A - Asus M5A97 EVO R2.0
      Kühlung: TR Macho - TT BigTyphoon
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR3-1600 G.E.I.L.
      Grafikkarte: Asus GTX970 Strix - Asus GTX750ti Strix
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: 2x LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Sharkoon Rebel 9
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E9 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX970, FX-8350+GTX750ti, X4-5350+GT1030, X4-945, E-350
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    9.105
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von deoroller Beitrag anzeigen
    Für 50€ ist es ein guter Deal, wenn man sonst nichts investieren muss. Es ist nur schade, wenn das benötigte BIOS-Update erst erbettelt werden muss.
    Der Agesa-Code ist seitens des Herstellers vermutlich in wenigen Sekunden eingepflegt. Aber das Testen nimmt dann viel Zeit in Anspruch, was wohl kein Hersteller mehr bei so alten Boards machen will. Insofern ist so ein Beta-Bios dann immer noch besser als gar nix.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •