Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Cr@zed^
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire 3 A 315-41 (Ryzen R5 2500U)
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 2700X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair VI Hero
      Kühlung: be quiet! Dark Rock 4 Pro
      Arbeitsspeicher: 16GiB G.Skill Flare X DDR4-3200
      Grafikkarte: ASUS ROG Strix Radeon RX Vega 64
      Display: ASUS MG278Q 2560*1440
      SSD(s): Samsung 960 Evo M.2 240GB
      Festplatte(n): Seagate FireCuda SSHD 2TB
      Optische Laufwerke: ext. ASUS DVD Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NZXT Noctis 450 ROG
      Netzteil: be quiet! Straight Power 11 650W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    19.03.2003
    Ort
    Nußloch
    Beiträge
    2.651
    Danke Danke gesagt 
    265
    Danke Danke erhalten 
    90

    kein Booten nach AMD Data Change... Update new Data to DMI! Update Success

    Angeregt durch den Nostalgie Thread und ein wenig Hardware die hier noch lag, habe ich für mich ein neues Bastelprojekt "Dragon Platform" angefangen.
    Ich liste am Besten erst einmal die Hardware auf, bevor ich mit dem Rest anfange.

    • CPU:
      AMD Phenom II X4 940 (Phenom X4 9550)
    • Kühler:
      AMD boxed Phenom II X6 1090T (erstmal)
    • Board:
      Sapphire Pure CrossFireX PC-AM2RD790 (AMD FX790/SB600)
    • Ram:
      4*2 GB OCZ Reaper PC-8500 cl5
    • VGA:
      Sapphire HD 4870 (8800 GTS, 7900GT, HD 4870 X2, HD 5990)
    • PSU:
      be quiet Pure Power 11 500W CM
    • HDD:
      Samsung SpinPoint F1 750GB S-ATA II (3Gb/s)
    • ODD:
      ASUS 24 X DVD RW S-ATA
    • Case:
      Lian Li PC-8N


    Zuerst hatte ich mein ASUS M3N78-T einbauen wollen, allerdings startet das Board nicht mehr. Also habe ich mir das Sapphire geholt.
    Es startet ohne Probleme, ich kann im Bios alles einstellen. leider wird der Phenom II mit dem aktuell aufgespielten Bios nur als unknown CPU erkannt. Wenn man damit versucht zu booten geht der Startvorgang bis "Building new DMI Pool ...." dann bleibt er stehen.
    Also habe ich den Phenom X4 9550 eingebaut und dieser wird ohne Probleme auch als Phenom X4 9550 erkannt. Im Bios alles eingestellt, neu gestartet und er kommt dann weiter.
    Building DMI Pool ...
    Verifying DMI Pool Data...
    AMD Data Change... Update new Data to DMI! Update Success
    Weiter geht es nicht. AFAIK ist das der Moment in dem eigentlich die Übergabe zum Betriebsystem kommen sollte, bzw. der Bootvorgang über das CD/DVD Laufwerk.
    Die Debug Anzeige bleibt bei 96 stehen - laut Handbuch ist das "96 - Boot Attempt Set low stack Boot via INT 19h. "
    Ich habe also nicht einmal die Chance die letzte aktuelle Biosversion, die dann Phenom II CPUs unterstützt zu flashen.
    Auch ohne HDD/ODD ect, bleibt er immer an dem Punkt stehen. Einen USB Stick mit Live Linux nimmt er genau so wenig an, wie eine Live DVD ect.
    Nullmethode habe ich mehrmals ausprobiert alles wie es sein sollte, weiß eventuell von euch jemand an was es liegen könnte?

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I5-2500K@4600Mhz
      Mainboard: Asrock P67 Extreme6 B3, Bios2.10
      Kühlung: Scythe Mugen mit Scythe 140/120 PWM
      Arbeitsspeicher: 4x 4Gig DDR3-1600 Kingston HyperX
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 480 8G D5 OC, 8GB GDDR5 (11260-01-20G)
      Display: 2x LG 24EB23 24" 16:10 TFT/ Sony SDM-HS94 19" 5:4 TFT
      SSD(s): Toshiba Q-Series Pro 256GB, Toshiba Q300 480GB
      Festplatte(n): 3x 750 Gig Hitachi, 1 x 1 TB Samsung, 1x 1,5 TB Samsung, 1x 320 Gig 2,5"
      Optische Laufwerke: LG und Samsung BluRay, Pioneer BR Brenner
      Soundkarte: Onoard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 6 Anthrazit
      Netzteil: BeQuiet Straight Power 550 Watt ( E6 )
      Betriebssystem(e): Windows 10 64
      Browser: Firefox / Chrome / IE

    Registriert seit
    04.05.2002
    Ort
    Somewhere in Oberfranken
    Beiträge
    8.402
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    1
    Blöde Idee.
    Ist im BIOS ein Floppy aktiv? Wenn ja deaktiviere mal im Bios das Floppy.
    Gruß Woodstock

    Gott sieht alles.
    Google weiß alles.
    Meine Nachbarn sehen und wissen noch mehr.

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Cr@zed^
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire 3 A 315-41 (Ryzen R5 2500U)
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 2700X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair VI Hero
      Kühlung: be quiet! Dark Rock 4 Pro
      Arbeitsspeicher: 16GiB G.Skill Flare X DDR4-3200
      Grafikkarte: ASUS ROG Strix Radeon RX Vega 64
      Display: ASUS MG278Q 2560*1440
      SSD(s): Samsung 960 Evo M.2 240GB
      Festplatte(n): Seagate FireCuda SSHD 2TB
      Optische Laufwerke: ext. ASUS DVD Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NZXT Noctis 450 ROG
      Netzteil: be quiet! Straight Power 11 650W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    19.03.2003
    Ort
    Nußloch
    Beiträge
    2.651
    Danke Danke gesagt 
    265
    Danke Danke erhalten 
    90
    Nein Floppy deaktiviere ich Standardmäßig als erstes. Aber Danke, war ein guter Ansatz.

  4. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: I5-2500K@4600Mhz
      Mainboard: Asrock P67 Extreme6 B3, Bios2.10
      Kühlung: Scythe Mugen mit Scythe 140/120 PWM
      Arbeitsspeicher: 4x 4Gig DDR3-1600 Kingston HyperX
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 480 8G D5 OC, 8GB GDDR5 (11260-01-20G)
      Display: 2x LG 24EB23 24" 16:10 TFT/ Sony SDM-HS94 19" 5:4 TFT
      SSD(s): Toshiba Q-Series Pro 256GB, Toshiba Q300 480GB
      Festplatte(n): 3x 750 Gig Hitachi, 1 x 1 TB Samsung, 1x 1,5 TB Samsung, 1x 320 Gig 2,5"
      Optische Laufwerke: LG und Samsung BluRay, Pioneer BR Brenner
      Soundkarte: Onoard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 6 Anthrazit
      Netzteil: BeQuiet Straight Power 550 Watt ( E6 )
      Betriebssystem(e): Windows 10 64
      Browser: Firefox / Chrome / IE

    Registriert seit
    04.05.2002
    Ort
    Somewhere in Oberfranken
    Beiträge
    8.402
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    1
    Bei Sapphie gibts noch einen Downlaod für Phenom II CPUs. Ist wohl was fürs BIOS

    http://asia.dl.sapphiretech.com/arch...90612_7003.zip

    http://www.sapphiretech.com/productd...nload&lang=deu

    Mehr fällt mir dann im Moment auch nicht mehr ein. Ich weiß ich hatte das auch mal bei einem alten PC. Ich weis aber nicht mehr was ich damals ausser das mit der Floppy gemacht habe.
    Bios Reset und Batterie raus nehme ich an hast Du schon gemacht.
    Gruß Woodstock

    Gott sieht alles.
    Google weiß alles.
    Meine Nachbarn sehen und wissen noch mehr.

  5. Beitrag #5
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Cr@zed^
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire 3 A 315-41 (Ryzen R5 2500U)
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 2700X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair VI Hero
      Kühlung: be quiet! Dark Rock 4 Pro
      Arbeitsspeicher: 16GiB G.Skill Flare X DDR4-3200
      Grafikkarte: ASUS ROG Strix Radeon RX Vega 64
      Display: ASUS MG278Q 2560*1440
      SSD(s): Samsung 960 Evo M.2 240GB
      Festplatte(n): Seagate FireCuda SSHD 2TB
      Optische Laufwerke: ext. ASUS DVD Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NZXT Noctis 450 ROG
      Netzteil: be quiet! Straight Power 11 650W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    19.03.2003
    Ort
    Nußloch
    Beiträge
    2.651
    Danke Danke gesagt 
    265
    Danke Danke erhalten 
    90
    Ja Bios Reset ect. alles durch. Das Bios für Phenom II habe ich ja, nur leider komme ich nicht dazu es zu flashen

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 16GB Dual @2666MHz
      Grafikkarte: Vega 64 Gaming OC
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.371
    Danke Danke gesagt 
    124
    Danke Danke erhalten 
    53
    Auch wenns abwegig klingt: Andere Komponenten probiert? Anderer RAM, nur ein Riegel, andere Grafikkarte usw..
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  7. Beitrag #7
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Kanazuchi
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba Satellite P300-172
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 4790K
      Mainboard: EVGA Z87 Stinger
      Kühlung: Corsair H60
      Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3 1866
      Grafikkarte: MSI GTX 1080TI Gaming X
      Display: 28" Samsung U28E590D
      SSD(s): 2x 256 GB Crucial M4 Raid
      Festplatte(n): 4000 GB
      Optische Laufwerke: BluRay
      Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro
      Netzteil: FSP Aurum Series AU-500
      Betriebssystem(e): MS Windows 10 64-bit
      Browser: Google Chrome
    • Mein DC

      Kanazuchi beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.02.2002
    Ort
    Dresden/Kassel
    Beiträge
    1.273
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    9
    Anderes Board gefällig? Hätte da noch was rumliegen...

    http://www.asrock.com/mb/AMD/A780GXH128M/index.de.asp , bei Bedarf auch einen Phenom 2 HDZ955FBK4DGI am Start. Ist allerdings schon länger (3 Jahre+) nicht mehr gelaufen. I/O-Blende muss ich suchen, sollte aber da sein..
    I wear my own crown in sadness and in sorrow
    And who'd have thought tomorrow could be so strange?
    Farewell, mate....

  8. Beitrag #8
    Themenstarter
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Cr@zed^
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire 3 A 315-41 (Ryzen R5 2500U)
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 2700X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair VI Hero
      Kühlung: be quiet! Dark Rock 4 Pro
      Arbeitsspeicher: 16GiB G.Skill Flare X DDR4-3200
      Grafikkarte: ASUS ROG Strix Radeon RX Vega 64
      Display: ASUS MG278Q 2560*1440
      SSD(s): Samsung 960 Evo M.2 240GB
      Festplatte(n): Seagate FireCuda SSHD 2TB
      Optische Laufwerke: ext. ASUS DVD Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: NZXT Noctis 450 ROG
      Netzteil: be quiet! Straight Power 11 650W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    19.03.2003
    Ort
    Nußloch
    Beiträge
    2.651
    Danke Danke gesagt 
    265
    Danke Danke erhalten 
    90
    Danke für's Angebot. Habe jetzt noch ein Gigabyte 790FX Board da das anständig läuft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •