Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 90 von 90
  1. Beitrag #76
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von thorsam

    Registriert seit
    06.04.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.143
    Danke Danke gesagt 
    25
    Danke Danke erhalten 
    45
    Eigentlich wollte ich nur mal die Aussage überprüfen, ob Cinebench R20 wirklich bis zu 256 Threads ansprechen kann.
    Weil mit Windows bei 64 Threads Schluß ist, und auch die gekaufte Process Lasso Pro-Version keine Möglichkeit bietet,
    geziehlt Prozesse auf die CPU 1 oder CPU 2 zu lenken.

    HWINFO64 oder Coretemp zeigen nur die Werte von den echten Kernen an.
    Unter Linux wäre das kein Problem, aber weil ich irgendwo gelesen habe, das Geekbench keine ernstzunehmende Software wäre,
    habe ich damit erst gar nicht getestet. Zumal die Ergebnisse nicht vergleichbar wären.

    Also habe ich Gestern 12 Stunden damit verbracht, verschiedene Einstellungen zu benchen.

    Das System ist ein Supermicro H11DSi Dual-Sockel Board mit 2 EPYC 7551.
    Das heißt, 64C/128T @2.0 GHz und 16x 16GB DDR4-2666, CL19-19-19, reg ECC M393A2K40BB2-CTD.
    Da die Vergleichssysteme in der Cinebench-Datenbank vermutlich nicht @stock betrieben wurden,
    habe ich im BIOS den CPU-Takt auf Auto gestellt. Hätte ich es nicht gemacht, wäre mir ein Umstand
    nicht aufgefallen, weswegen ich hier so weit aushole.
    Als ich das System Anfang 2018 zusammenbaute, hat es leider nur zu Quad-Channel gereicht.
    Jetzt, wo die RAM-Preise runter sind, habe ich nochmal 8 Riegel gekauft, um Octa-Channel betreiben zu können.

    Den Single-Core Bench habe ich viermal laufen lassen mit:

    Mit SMT, Octa-Channel, @ 3.0 GHz -> 308 Punkte
    Ohne SMT, Octa-Channel, @ 3.0 GHz -> 308 Punkte
    Ohne SMT, Quad-Channel, @ 3.0 GHz -> 308 Punkte

    Mit SMT und Quad-Channel wollte er dann auf einmal nur noch mit 2.55 GHz rechnen.
    Ein Gegencheck heute Morgen mit SMT und Octa-Channel lief dann auch nur mit 2.55 GHz.
    Was ich Gestern auch schon merkwürdig fand war, das der Bench nicht zu 100% auf einem Kern
    ausgeführt wurde, sondern auf 3 verteilt lief. Ansonsten habe ich nochmal 6 Durchläufe gemacht,
    mit dem gleichen Ergebnis.

    Was natürlich interessanter war, waren die All Core Durchläufe.

    64C/128T im Octa-Channel @ 2.35 GHz ~ 15.263 Punkte
    64C/64T im Octa-Channel @ 2.55 GHz ~ 13.712 Punkte
    64C/64T im Quad-Channel @ 2.55 GHz ~ 12.745 Punkte

    Soweit so klar.

    64C/128T im Quad-Channel @ 2.35 GHz ~ 15.241 Punkte

    Ergo wird der RAM von Cinebench so gut wie gar nicht genutzt?
    Ich habe mir gerade selbst die Antwort gegeben, und habe mir während des Laufes die Speicherauslastung angesehen.
    Dann spielt es ja keine Rolle, dass der tCAS-Wert auf 21 und nicht auf 19 läuft.
    Robert Enke * 24.08.1977 10.11.2009


  2. Beitrag #77
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Defragmentizer
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3800X @stock
      Mainboard: ASUS ROG Strix X570-E Gaming
      Kühlung: Noctua NH-D15S
      Arbeitsspeicher: 32GB (2*16GB Crucial Ballistix Sport LT 3200MHz CL16)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 580 8GB
      SSD(s): Samsung 860 Evo 500GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Fiio K3 USB DAC
      Netzteil: Seasonic Prime SnowSiltent Platinum 650W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
    • Mein DC

      Defragmentizer beim Distributed Computing


    Registriert seit
    13.05.2004
    Beiträge
    838
    Danke Danke gesagt 
    25
    Danke Danke erhalten 
    14
    AMD Ryzen 3800X @Stock mit DDR4-3200 16-18-18, AGESA 1.0.0.3 abba (PPT 142W, TCD 95A, EDC 140A)

    CPU Multi-Core = 4999
    CPU Single-Core = 509
    MP Ratio 9,83

    @ PPT 71W, TCD 47A, EDC 70A über Ryzen Master limitiert:
    CPU Multi-Core = 4555
    CPU Single-Core = 513
    bei ca. 50W geringerem Verbrauch
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3800X Cinebench 20.jpg 
Hits:	17 
Größe:	184,8 KB 
ID:	39059  
    Geändert von Defragmentizer (14.09.2019 um 22:38 Uhr)

  3. Beitrag #78
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    78
    Danke Danke gesagt 
    8
    Danke Danke erhalten 
    0
    Intel Core i7-1065G7 mit 16GB LPDDR4X-3733 @ Stock (4C/8T)

    CPU Single-Core = 437
    CPU MUlti-Score = 1.612
    MP Ratio = 3,69

    Gar nicht mal so schlecht für eine 15W mobile-CPU, v.a. wenn ich dagegen z.B. meinen Xeon E3-1230 v3 @3,7GHz ACT (ebenfalls 16GB Ram) ansetze:

    CPU Single-Core = 353
    CPU Multi-Score = 1.706
    MP Ratio = 4,83

  4. Beitrag #79
    Cadet

    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    22
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Nun will ich auch mal:

  5. Beitrag #80
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.202
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von evetester Beitrag anzeigen
    Nun will ich auch mal:
    Single ist aber sehr gering,wie hoch Boostet der da?

  6. Beitrag #81
    Cadet

    Registriert seit
    21.10.2019
    Beiträge
    22
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Single ist aber sehr gering,wie hoch Boostet der da?
    Auf 4,7 GHz

  7. Beitrag #82
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von RedBaron
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba WD30Dt-A100, AMD A1200 APU 1GHz, Win 10 Home x64 1809, 4 GB RAM DDR3 1066 MHz, 500 GB WD-HDD
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3900X - 3.8 GHz @ Standard
      Mainboard: Asus ROG STRIX B350-F Gaming UEFI Ver. 5220
      Kühlung: CPU: Arctic-Cooling Liquid Freezer 240, Gehäuse: 1 Pure Wings 2 140mm, 1 Pure Wings 2 120mm
      Arbeitsspeicher: 64 GiB Crucial DDR4 @2666 MHz ECC CL19 CT16G4XFD824A
      Grafikkarte: AMD Radeon Pro WX 5100, 8 GB
      Display: 24 Zoll XORO HTL2335HD 1920*1080p 60Hz
      SSD(s): Samsung 970 EVO 1 TB, Crucial MX200 256 GB, SanDisk SDSSDP128GS 128 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000DX001 SSHD 4TB, Intenso 4TB USB 3.0 extern
      Optische Laufwerke: LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer
      Soundkarte: Realtek ALC 1220 Onboard
      Gehäuse: Be Quiet Silent Base 600 gedämmt
      Netzteil: Be Quiet Straight Power E8 580W 80+ Gold
      Betriebssystem(e): Linux Mint 19.2 Cinnamon x64, Windows 10 Pro Ver. 1909 x64
      Browser: Firefox 71, Internet Explorer 11, MS Edge
      Sonstiges: 3D Connexion SpaceNavigator, HP Color LaserJet Pro MFP M181fw, Fritzbox 7412, Creative i-Trigue 330

    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    1.159
    Danke Danke gesagt 
    336
    Danke Danke erhalten 
    10
    AMD Ryzen R9 3900X @ Stock, 64 GB DDR4 2400 MHz 17-17-17-39 CR2, Asus ROG Strix B350-F Gaming UEFI Ver. 5220 mit AMD AGESA Version Combo-AM4 1.0.0.3

    CPU Single-Core = 522
    CPU MUlti-Score = 7204
    MP Ratio = 13,8

    Die Temperatur nach Anzeige durch HWinfo beträgt Single Thread 52°C, die Boostfrequenz 4592 MHz mit 1,431 Volt CPU Core Voltage.


  8. Beitrag #83
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Jahresprogramm
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX 8370 @ 4.3GHz 1.28V
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX R2.0
      Kühlung: Enermax Liqmax II 240 + 5x EKL WingBoost 2 140mm + 2x 120mm
      Arbeitsspeicher: 2 x 8GB G.Skill TridentX DDR3-2400, CL10-12-12-31
      Grafikkarte: AMD Radeon HD 7790, Club 3D
      Display: 27" 2560x1440 Dell U2711, 96% AdobeRGB
      SSD(s): 250GB, Samsung 850 evo
      Festplatte(n): WD Red 2TB, Seagate NAS HDD 3TB
      Optische Laufwerke: LG Blue-Ray Disc Combo CH08LS10
      Soundkarte: RME FireFace 400
      Gehäuse: Fractal Design Define R5
      Netzteil: be quiet! Straght Power 10 CM 700W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Chrome

    Registriert seit
    24.06.2015
    Beiträge
    352
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hallo,

    AMD Ryzen R9 3700X, 32GB DDR4 3600 MHz 16-19-16-36-58-1T, Asus TUX x570, UEFI Ver. 1404, AMD AGESA Version Combo-AM4 1.0.0.4b

    CPU Single-Core = 503
    CPU Multi-Score = 4981

    Boost Maximal 4,392 GHz, 1,450 V Core Voltage

    Gruß
    Alex
    Geändert von Jahresprogramm (26.11.2019 um 07:05 Uhr)

  9. Beitrag #84
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.202
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
    AMD Ryzen R9 3900X @ Stock, 64 GB DDR4 2400 MHz 17-17-17-39 CR2, Asus ROG Strix B350-F Gaming UEFI Ver. 5220 mit AMD AGESA Version Combo-AM4 1.0.0.3

    CPU Single-Core = 522
    CPU MUlti-Score = 7204
    MP Ratio = 13,8

    Die Temperatur nach Anzeige durch HWinfo beträgt Single Thread 52°C, die Boostfrequenz 4592 MHz mit 1,431 Volt CPU Core Voltage.

    Danke,würde das auch mit 65-70°C gehen?

  10. Beitrag #85
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von RedBaron
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba WD30Dt-A100, AMD A1200 APU 1GHz, Win 10 Home x64 1809, 4 GB RAM DDR3 1066 MHz, 500 GB WD-HDD
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3900X - 3.8 GHz @ Standard
      Mainboard: Asus ROG STRIX B350-F Gaming UEFI Ver. 5220
      Kühlung: CPU: Arctic-Cooling Liquid Freezer 240, Gehäuse: 1 Pure Wings 2 140mm, 1 Pure Wings 2 120mm
      Arbeitsspeicher: 64 GiB Crucial DDR4 @2666 MHz ECC CL19 CT16G4XFD824A
      Grafikkarte: AMD Radeon Pro WX 5100, 8 GB
      Display: 24 Zoll XORO HTL2335HD 1920*1080p 60Hz
      SSD(s): Samsung 970 EVO 1 TB, Crucial MX200 256 GB, SanDisk SDSSDP128GS 128 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000DX001 SSHD 4TB, Intenso 4TB USB 3.0 extern
      Optische Laufwerke: LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer
      Soundkarte: Realtek ALC 1220 Onboard
      Gehäuse: Be Quiet Silent Base 600 gedämmt
      Netzteil: Be Quiet Straight Power E8 580W 80+ Gold
      Betriebssystem(e): Linux Mint 19.2 Cinnamon x64, Windows 10 Pro Ver. 1909 x64
      Browser: Firefox 71, Internet Explorer 11, MS Edge
      Sonstiges: 3D Connexion SpaceNavigator, HP Color LaserJet Pro MFP M181fw, Fritzbox 7412, Creative i-Trigue 330

    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    1.159
    Danke Danke gesagt 
    336
    Danke Danke erhalten 
    10
    Multicore beträgt die Temperatur ca. 70 Grad C, die Taktfrequenz ist dann +/- 50 MHz ca 4100 MHz.
    Die einzige Einstellung im UEFI, die ich verändert habe ist SVM eingeschaltet für die Hardware Virtualisierung.
    Alles andere steht noch auf Werkseinstellung. Als Kühlung ist eine 240er AIO eingebaut. Der Speicher wird auch mit langsamen Werten betrieben.
    Geändert von RedBaron (26.11.2019 um 13:45 Uhr)

  11. Beitrag #86
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.202
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Single-Core wäre interessant ob der Takt dann um rund 50-75MHz auf rund 4425MHz nur geht.Ich hab ja die Vermutung das AMD die Takt / Temperatur Kurve nach Oben gesetzt hat.

  12. Beitrag #87
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von RedBaron
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba WD30Dt-A100, AMD A1200 APU 1GHz, Win 10 Home x64 1809, 4 GB RAM DDR3 1066 MHz, 500 GB WD-HDD
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3900X - 3.8 GHz @ Standard
      Mainboard: Asus ROG STRIX B350-F Gaming UEFI Ver. 5220
      Kühlung: CPU: Arctic-Cooling Liquid Freezer 240, Gehäuse: 1 Pure Wings 2 140mm, 1 Pure Wings 2 120mm
      Arbeitsspeicher: 64 GiB Crucial DDR4 @2666 MHz ECC CL19 CT16G4XFD824A
      Grafikkarte: AMD Radeon Pro WX 5100, 8 GB
      Display: 24 Zoll XORO HTL2335HD 1920*1080p 60Hz
      SSD(s): Samsung 970 EVO 1 TB, Crucial MX200 256 GB, SanDisk SDSSDP128GS 128 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000DX001 SSHD 4TB, Intenso 4TB USB 3.0 extern
      Optische Laufwerke: LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer
      Soundkarte: Realtek ALC 1220 Onboard
      Gehäuse: Be Quiet Silent Base 600 gedämmt
      Netzteil: Be Quiet Straight Power E8 580W 80+ Gold
      Betriebssystem(e): Linux Mint 19.2 Cinnamon x64, Windows 10 Pro Ver. 1909 x64
      Browser: Firefox 71, Internet Explorer 11, MS Edge
      Sonstiges: 3D Connexion SpaceNavigator, HP Color LaserJet Pro MFP M181fw, Fritzbox 7412, Creative i-Trigue 330

    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    1.159
    Danke Danke gesagt 
    336
    Danke Danke erhalten 
    10
    Sowohl mit CB20, CPU-Z oder 7-Zip als Benchmark in Windows 10 und mit 7z in Linux Mint werden mit dem 3900X ca. 4590 MHz auf 1 Core angezeigt.
    Das hängt also nicht vom Betriebssystem oder der Anwendung ab.

  13. Beitrag #88
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.202
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von RedBaron Beitrag anzeigen
    Das hängt also nicht vom Betriebssystem oder der Anwendung ab.
    Ne deswegen ja die Höhere Temperatur weil bis Jetzt war die Temperatur Ausschlaggebend für den Max Takt auch im single Core.
    Deswegen CB20 Single ein mal mit rund 50°C und einmal mit rund 70°C.
    Ich hatte das ja mit 40 und 55°C gemacht unter Win7 und ist schon ne weile her , ABER nur mit dem R5 3600 und da hatte ich noch nie Turbo Probleme mit.
    Deswegen würd mich das bei anderen interessieren die auch normal höher Takten.

  14. Beitrag #89
    Lieutenant
    Lieutenant

    Registriert seit
    09.09.2002
    Beiträge
    78
    Danke Danke gesagt 
    8
    Danke Danke erhalten 
    0
    AMD Ryzen R9 3950X, 32GB DDR4 3200 MHz 16-18-18-36-72, Gigabyte Aorus Elite x570, AGESA 1.0.0.4B

    CPU Single-Core = 530
    CPU Multi-Score = 9233

    Aktuell noch alles @stock - auch der Ram läuft aktuell scheinbar nur mit 2400 MHz - da muss ich mich noch mit diesem XMP-Gedöhns beschäftigen...
    Jetzt muss er so erstmal Rosetta machen, danach wird optimiert (erstmal "Einlaufphase" abschließen ).
    Geändert von Maverick-F1 (29.11.2019 um 19:59 Uhr)

  15. Beitrag #90
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Blutengel
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Raspberry Pi 1 und 2
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 2600
      Mainboard: MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
      Kühlung: Scythe Mugen 5 [Rev. B]
      Arbeitsspeicher: G.Skill Ripjaws V 16GB 3200Mhz
      Grafikkarte: GTX 1650 OC
      Display: G master GE 2488HS
      SSD(s): Silicon Power Ace A80 G3 x4 NVMe 512GB
      Festplatte(n): HGST 8TB
      Optische Laufwerke: LG Bluray
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Sahrkon
      Netzteil: XFX XT 400Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10 64 Bit
      Browser: Pale Monn
      Sonstiges: Fritzbox 6591 - Intel Netzwerk

    Registriert seit
    16.05.2006
    Ort
    Am Deich
    Beiträge
    4.543
    Danke Danke gesagt 
    137
    Danke Danke erhalten 
    99
    AMD Ryzen R5 2600, 16GB DDR4 3200 MHz 16-18-18-38-72, MSI B450 Gaming Pro , AGESA 1.0.0.4B
    CPU Multi-Score = 2157


Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •