Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 32 von 32
  1. Beitrag #26
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    6.126
    Danke Danke gesagt 
    42
    Danke Danke erhalten 
    2
    Nein aber wir reden über AsRock denen alles wichtiger ist als Qualität an der richtigen Stelle besonders bei "Günstigen" Produkten.
    Wie kommst zu den Temperaturen,ausgelesen oder gemessen?
    Wraith stealth grenzwertig?!
    Klar lautlos ist der natürlich nicht,aber locker ausreichend auch in kleinen Kisten mit schlechter Luft und da drosselte selbst das 320er MSI nicht den R5 2400,sondern NUR die CPU.



    Anders schaut es hier aus mit dem R5 2400.
    Drehen die 2 180er Lüfter zu langsam drosselt das Mainboard auch wenn der Rest sehr Kühl ist.


  2. Beitrag #27
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen Threadripper 1950X
      Mainboard: ASRock X399 Taichi
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 290X Tri-X
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.862
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    23
    Nichts für ungut aber ich habe keine Lust das Topic mit einer Grundsatzdiskussion zuzumüllen weil du eine Abneigung gegen Asrock hast.
    Und ja, wenn der 2400g mit dem kleinen Wraith Stealth bei BOINC auf der CPU und auf der GPU auf 95 °C hoch geht und drosselt dann ist der grenzwertig, sehr grenzwertig sogar. Ich habe ihm später gegen den Wraith Spire LED des Ryzen 1700 eingetauscht und schon war der Prozessor kühler und der Rechner leiser.

  3. Beitrag #28
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    16.04.2019
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Vielen Dank für eure fleißigen Beiträge.
    Kennt sich jemand zufällig mit ARM Computern aus?

  4. Beitrag #29
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Landjunge
    • Mein System
      Notebook
      Modell: keins
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1090T @3,4GHz
      Mainboard: GigaByte GA-890FXA-UD5
      Kühlung: Thermalright Ultra-120 eXtreme 775 RT
      Arbeitsspeicher: 16GB 1600er G.Skill
      Grafikkarte: Sapphire HD6950@6970 950/1375 1.195V
      Display: Philips 274E
      SSD(s): Toshiba 256GB
      Festplatte(n): 500GB Western
      Optische Laufwerke: LG DVD Brenner mit Lichtgravur
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: LianLi PC-X1000B TYR
      Netzteil: be quiet! Straight Power E8 CM 680W
      Betriebssystem(e): Win 7 x64 Pro
      Browser: Firefox Update wird heruntergeladen...
      Sonstiges: Microsoft IntelliMouse Explorer 1 !!! 2017 immer noch ;-)
    • Mein DC

      Landjunge beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    29.10.2008
    Ort
    Lower Saxony
    Beiträge
    365
    Danke Danke gesagt 
    17
    Danke Danke erhalten 
    2
    So richtig weißt du noch nicht was du willst oder? Was sind für dich ARM Computer? Raspberry's, Odroids oder Schlaufons? Bleib beim PC wenn du viele unterschiedliche Projekte rechnen willst.
    mfg Landjunge

  5. Beitrag #30
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    • Mein DC

      herby44 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: WCG, TN-Grid, Collatz, Asteroids, Seti, Climate Prediction, und andere
      Rechner: 4 X R7-1700, 3 X R5-2400G, i7-7700T, i7-6700T, i7-4765T, i7-4790S, i3-6100T, i7-7700, 2 X A12-9800
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.09.2016
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    139
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    3
    Betriebssysteme sind auch wichtig, nur Windows oder nur Linux beides parallel oder Linux in einer VM unter Windows danach würde ich die Größe des Datenträgers auswählen,
    für reine Boinc Rechner reichen Notebook Festplatten in der Regel immer noch aus wenn man noch eine hat, neu dann möglichst eine M2 Sata SSD und mit einem Modularen
    oder Teil-modularen Netzteilen spart man sich auch noch eine menge Kabelsalat, beim Mainboard würde ich mindestens eines mit einem B 450 Chipsatz nehmen
    (Unterstützung des 2700X) je nach Größe des Gehäuses würde ich entweder ein yATX(ist etwas günstiger) oder Mini-ITX(M2 Slot auf der Rückseite)
    und beim Speicher einen 3200er mit 1,2V, als Netzteil würde ich ein be quiet Pure Power 11 400W CM oder ein SFX Netzteil Corsair SF450 80 Plus Gold/Platinum(voll Modular) nehmen.

  6. Beitrag #31
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Gozu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 1700
      Mainboard: Biostar TB350-BTC
      Kühlung: Wraith Spire
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB HyperX D416GB 2400-15 Fury Black
      Grafikkarte: XFX 580 GTR 8GB, XFX 480 8GB XXX, Asus Radeon HD 7950 3 GB DirectCU II, Asus Radeon HD 7790 1 GB
      Display: 27 " iiyama B2783 QSU WQHD
      Festplatte(n): WDC WD10EADS-11P8B1
      Gehäuse: CoolerMaster HAF XB
      Netzteil: Seasonic Prime 1000 Watt Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional x64
      Browser: Iron

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    209
    Danke Danke gesagt 
    74
    Danke Danke erhalten 
    0
    Was willst Du denn mit den ARM Computern machen? Die Raspberries sind nett als kleiner Webserver, Mediaserver, pi-hole, VPN Tunnel mit Wireguard, Cryptocoin Masternode, Kodi Player, Emulator ... aber als PC Ersatz braucht man schon etwas Geduld. Ich habe einen 2B, 3B und 3B+. Mit einem 32 bit OS laufen die alle stabil, aber nicht besonders schnell. Auf den 3ern kannst Du ein 64 bit OS laufen lassen, was schneller ist, aber alles andere als stabil. Du brauchst definitiv Swap auf der SD (was eigentlich keine gute Idee ist) und Du solltest lieber BTRFS statt Ext4 nehmen, weil selbst mit einem minimalem Arch Setup stürzen diese gerne einfach mal ab.In meinem PiTop 2 läuft der 3B+ deswegen wieder mit 32 bit Arch und LXQt.
    Irgendwann im Mai sollte ich auch noch ein Pinebook bekommen. Das hat doppelt so viel Speicher, einen schnelleren Prozessor und kann einen aktuellen Kernel nutzen (Die Raspies hängen noch bei 4.15).

  7. Beitrag #32
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von denjo
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 1700, 3.80GHz @ 1,25v
      Mainboard: ASUS Prime X370-Pro
      Kühlung: Thermalright Le Grand Macho RT
      Arbeitsspeicher: Crucial Ballistix Sport LT 16GB, 2666Mhz @ 3200Mhz
      Grafikkarte: XFX RX480 irgendwat 8GB
      Display: Dell UltraSharp U2312HM
      SSD(s): Samsung 960 NVMe 250GB, 840 EVO 120 GB
      Festplatte(n): Western Digital Blue 2TB + 500 Samsung
      Optische Laufwerke: gehören der Vergangenheit an.
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Enermax Revolution87+ 550 W GOLD -> Thx p3d
      Betriebssystem(e): Windows 7
      Browser: Chrome, Firefox
      Sonstiges: MEHR POWER ^^
    • Mein DC

      denjo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: PDM <--- sowas gabs mal :(
      Lieblingsprojekt: all
      Rechner: Ryzen 7 1700, 3.60GHz
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    28.12.2005
    Ort
    Kellinghusen
    Beiträge
    2.020
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    4
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Es mag ja sein das man beim Einsatz an der TDP Grenze Probleme mit dem Spannungswandler bekommen kann aber hier sind wir weit davon entfernt, weshalb ich hier keine Probleme sehe.
    5 Jahre dauerlast mit hochsommer wie letztes jahr -_- da investiere ich doch lieber die 30€ mehr fürn anständiges board (spawas).

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •