Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    2
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0

    [Workstation] Threadripper 1950x Kühler und RAM Beratung

    Ahoi Ahoi,
    ich habe vor mir eine neue Workstation zu zulegen, da mein aktueller Rechner zwar sehr stabil läuft, meine Arbeitsaufträge sich jedoch nun mehr in Richtung 3D-Renderings orientieren. Da ich fast ausschließlich über Cinema4D Render suche ich ein System mit möglichst vielen Kernen/Threads um die Renderings was schneller durchgejagt zu bekommen. Da ich nicht mehr ganz up to date bin und vorher lange Jahre Intel User war habe ich mich ein wenig eingelesen und bei mir hat sich bis jetzt folgendes sehr überzeugend angehört:

    CPU:
    AMD Threadripper 1950x
    (Da mein Hauptaugenmerk bei der CPU und deren Threads liegt, liegt nahe warum gerade diese AMD Reihe)

    CPU Kühler:
    Unentschlossen, da ich zwar gerne einen Wassergekühlten Loop hätte, aktuell aber nicht unbedingt drin ist. Die AIO Kraken X62 soll wohl recht stabil kühlen, jedoch vertraue ich auf eure Tipps und Tricks um den Threadripper bei mehreren Stunden volllast maximal gekühlt zu bekommen.

    Motherboard:
    Asus Prime x399-a
    (Sockel passt, hat so wie ich lese alles was ich brauche)

    RAM:
    4x 8GB Corsair Vengeance LPX DDR4 3000
    (Da ich aktuell schon 2x8GB dieser Riegel verbaut habe, wäre es natürlich Kosten effizienter als 4x8GB komplett neu zu kaufen).

    GPU:
    Sapphire AMD Radeon RX 580 Pulse OC 8GB
    (Ich benötige den Rechner wie gesagt hauptsächlich zum Arbeiten bzw. Rendern, spiele die ich gelegentlich mal spiele sind selbst mit OnBoard GraKa machbar, deshalb dachte ich auf jeden Fall erst einmal etwas günstigeres was jedoch recht gut abschneidet um mehr in die CPU zu investieren).

    Gehäuse:
    Boostbox Argo
    (Schon vorhanden, Motherboard passt von der Form her rein, Netzteil schon drin, 3 Kühler für Zuluft sowie einer für die Abluft durch das damals gebaute System bzw. vorinstallierte System schon verbaut).


    Warum also starte ich einen Thread wenn mir schon recht vieles von der Hardware vorschwebt? Nun, wie gesagt bin ich absolut nicht mehr up to date und habe 2-3 Stellen an denen ich holpere und nicht recht weiß ob es so gut machbar ist. Zum einen wäre das beim RAM, zum anderen bei der Kühlung. Der Threadripper scheint ja wirklich ein Biest von CPU zu sein und ich kann mir gut vorstellen wie das Teil mit dem falschen Lüfter vor sich hin lötet und runter gedrosselt wird. Da ich mir die CPU jedoch zum Rendern holen will sollte das ganze seine 4-6-8std. am Stück unter voller Last laufen können ohne das ich am Ende genau so lange wie bei meinem i7 warten muss . Mir ist bewusst das es Wasserkühlungen gibt, die extra für den riesigen Prozessor gebaut wurden, allerdings ist eine Custom Kühlung aktuell nicht drin und ich würde Sie mir (sobald genug Gold beisammen ist) direkt nach kaufen und installieren. So lange sollte erst einmal eine AIO Kühlung her die 3-4 Monate alles am Leben hält.

    Beim RAM bin ich mir ebenfalls unsicher ob das die beste oder eine Gute Wahl ist. Was genau würdet Ihr empfehlen und warum? 4 Riegel sollten es sein, da das Board und die CPU Quad-fähig sind. Jedoch bin ich mir bei der 3000er Variante nicht sicher ob die läuft und wie gut diese kompatiebel ist, da die CPU laut Herstellerangaben nur eine Taktfrequenz von 2666MHz unterstützt.

    Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

    Gruß

  2. Beitrag #2
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    19.06.2017
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    254
    Danke Danke gesagt 
    4
    Danke Danke erhalten 
    0
    Enermax LiqTech TR4 II 360mm CPU-Kühler 138,57€
    https://www.mindfactory.de/product_i...l#tBewertungen

    Auszug Mindfactory Artikelinformationen

    100% IHS Abdeckung
    Maßgeschneidert für den integrierten Heat Spreader (IHS) von AMD Ryzen Threadripper der 1ten und 2ten Generation für kompromisslose Kühlleistung.

    Neue Workstation (Thread 3D Center(AMD TR 1950X))
    https://www.forum-3dcenter.org/vbull...=592838&page=2


    Ram besser wäre ein Quad Kit, da der Ram aber nicht mit vollem Takt läuft könntest Du Dir auch die fehlen 2 Riegel als Kit kaufen,
    ich halte es für nicht unbedingt wahrscheinlich aber evtl. ist ein etwas schlechtes Timing nötig.
    die SKU F4-3000C14Q-32GTZR sollte gleich sein. hier mal nur ein SKU Beispiel vom Ram von G.Skrill
    32GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3000 DIMM CL14 Quad Kit.

    Den 3000er Ram kann man mit Einstellungen im Bios mit 2666MHZ laufen lassen.



    LG
    Geändert von skywalker2000 (30.04.2019 um 15:03 Uhr)
    Nanoxia CoolForce 1_350 Watt be quiet Pure Power 10_Asus ROG Strix B450-F Gaming _AMD Ryzen 5 1600_32GB Corsair Vengeance LPX 3000 MHZ CL15
    __4GB MSI Radeon RX 560__LG Electronic Blu-ray Writer__SSD 500GB WD Blue _2000GB Toshiba DT01ACA200 __IDLE 37 Watt HD dreht "leer"
    ............ Linus Torvalds: Will Intel "Scheiße für immer und ewig verkaufen"? (Heise Newsticker 05.01.2018 14:40)

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Cadet

    Registriert seit
    29.04.2019
    Beiträge
    2
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von skywalker2000 Beitrag anzeigen
    Enermax LiqTech TR4 II 360mm CPU-Kühler 138,57€

    Auszug Mindfactory Artikelinformationen

    100% IHS Abdeckung
    Maßgeschneidert für den integrierten Heat Spreader (IHS) von AMD Ryzen Threadripper der 1ten und 2ten Generation für kompromisslose Kühlleistung.

    Ram besser wäre ein Quad Kit, da der Ram aber nicht mit vollem Takt läuft könntest Du Dir auch die fehlen 2 Riegel als Kit kaufen,
    ich halte es für nicht unbedingt wahrscheinlich aber evtl. ist ein etwas schlechtes Timing nötig.

    Den 3000er Ram kann man mit Einstellungen im Bios mit 2666MHZ laufen lassen.

    Hey,
    ich danke vielmals für deine schnelle Antwort. Sehr interessant und informativ zu lesen.

    Die Enermax AIO Wasserkühlung hatte ich auch schon auf dem Radar, jedoch scheint die bei sehr vielen Leuten schnell Probleme zu machen, da irgendetwas im Inneren Korrodiert o.ä. Auf Youtube findet man einige Videos was mich ein wenig abgeschreckt hat, da die Leute teilweise von 3, teilweise von 6 Monaten reden und die Kühlung fällt teilweise fast komplett aus. Weißt du ob das bei den neuen (zweite Baureihe) Modelle auch der Fall sein soll oder ob sich das gebessert hat?

    Gruß und vielen Dank

  4. Beitrag #4
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    19.06.2017
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    254
    Danke Danke gesagt 
    4
    Danke Danke erhalten 
    0
    Beitrag#51
    https://www.computerbase.de/forum/th...1843522/page-3

    Sechs AMD Threadripper-Kühler von Arctic, Enermax, Noctua und Thermaltake im großen Vergleichstest
    https://www.hardwareluxx.de/index.ph...eichstest.html

    Ich habe mal bei Google "mängel enermax liqtech tr4 ii 360 mm cpu-kühler eingegeben" und habe da nichts auffälliges gefunden. LG
    Geändert von skywalker2000 (30.04.2019 um 17:04 Uhr)
    Nanoxia CoolForce 1_350 Watt be quiet Pure Power 10_Asus ROG Strix B450-F Gaming _AMD Ryzen 5 1600_32GB Corsair Vengeance LPX 3000 MHZ CL15
    __4GB MSI Radeon RX 560__LG Electronic Blu-ray Writer__SSD 500GB WD Blue _2000GB Toshiba DT01ACA200 __IDLE 37 Watt HD dreht "leer"
    ............ Linus Torvalds: Will Intel "Scheiße für immer und ewig verkaufen"? (Heise Newsticker 05.01.2018 14:40)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •