Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: XFX RX 570 8G (P8DFD6)@1180 & 2150 MHz@starkem, fortdauerndem UV | ASRock RX 570 8G@das Gleiche
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf) | SanDisk Ultra Plus 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win8.x x64, Win7 x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: frühere GPUs: Asus RX 480 O8G@580 O8G, VTX3D 7850 1G

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    4.141
    Danke Danke gesagt 
    1.706
    Danke Danke erhalten 
    19

    Unfall: 1-TB-HDD anformatiert

    Schönen Tag allerseits!
    Ich habe eine 1-TB-Festplatte vorliegen, die bis vorhin mit genau einer NTFS-Partition unter Win7 bestückt war und einwandfrei lief.
    Nun ist ein Unfall geschehen: Mit Microsoft DISKPART wurde (ebenfalls unter Win7) per Kommandozeile versehentlich ein FAT32-Formatierungsvorgang der NTFS-Partition begonnen, lief ca. 1 Minute lang (0 % Fortschritt), wurde abgebrochen.
    Dieses Missgeschick soll jetzt rückgängig gemacht werden.

    Welcher Weg ist heutzutage der beste für die Wiederherstellung der vermutlich intakten NTFS-Partition von ca. 1 TB Umfang? GParted live, Bordmittel, ginge auch O&O DiskRecovery?
    Ist in diesem Fall eine zweite HDD zur Datenrettung nötig oder lässt die Partition sich an Ort und Stelle wiederherstellen?

    Kleinere Verluste wären kein Problem. Es war nichts Unersetzliches gespeichert. Das Gesamtwerk sollte jedoch zu großen Teil geborgen werden.

    Nachtrag: Die HDD war ein reines Datengrab, keine Systemplatte.


    Freundliche Grüße
    Unbekannter Krieger
    Geändert von Unbekannter Krieger (01.06.2019 um 13:04 Uhr)
    erste Schritte im INF-Modding – Ich suche nach Unterstützung und Rat.

    kostenloses & müheloses soziales Engagement:
    buch7.de ("Mit 75% unseres Gewinns fördern wir soziale, kulturelle und ökologische Projekte")
    helfen-kostet-nix.de ("Im unteren Bereich finden Sie Onlineshops, die bei einem Einkauf über Helfen-kostet-nix.de die angezeigte Summe spenden.")
    smile.amazon.de statt amazon.de usw.

    Matratzen-Kauf? Anti-Kartell-Matratze (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4, Link 5, Link 6, Link 7, Link 8) – oder besser direkt hier

    Betriebssysteme schützen und pflegen: Die regelmäßige Erweiterung der hosts-Datei (z. B. mithilfe von mvps.org, StevenBlacks Wahl-hosts und someonewhocares.org) ist nachdrücklich zu empfehlen. Um doppelte und vielfache Einträge zu vermeiden, kann man notfalls deren gesamten Inhalt in Excel einfügen, um Excel die Redundanzen entfernen zu lassen.

  2. Beitrag #2
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Gozu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 1700
      Mainboard: Biostar TB350-BTC
      Kühlung: Wraith Spire
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB HyperX D416GB 2400-15 Fury Black
      Grafikkarte: XFX 580 GTR 8GB, XFX 480 8GB XXX, Asus Radeon HD 7950 3 GB DirectCU II, Asus Radeon HD 7790 1 GB
      Display: 27 " iiyama B2783 QSU WQHD
      Festplatte(n): WDC WD10EADS-11P8B1
      Gehäuse: CoolerMaster HAF XB
      Netzteil: Seasonic Prime 1000 Watt Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional x64
      Browser: Iron

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    229
    Danke Danke gesagt 
    77
    Danke Danke erhalten 
    0
    Oha, daß ist böse. Ich würde es mit Gparted versuchen.

  3. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.376
    Danke Danke gesagt 
    1.080
    Danke Danke erhalten 
    541
    auf jeden Fall per externem Medium booten, O&O hat ne Bootoption mit Windows PE

  4. Beitrag #4
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: XFX RX 570 8G (P8DFD6)@1180 & 2150 MHz@starkem, fortdauerndem UV | ASRock RX 570 8G@das Gleiche
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf) | SanDisk Ultra Plus 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win8.x x64, Win7 x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: frühere GPUs: Asus RX 480 O8G@580 O8G, VTX3D 7850 1G

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    4.141
    Danke Danke gesagt 
    1.706
    Danke Danke erhalten 
    19
    Ich habe eine wichtige Information übersehen: Die HDD war ein reines Datengrab, keine Systemplatte.

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.689
    Danke Danke gesagt 
    136
    Danke Danke erhalten 
    72
    Du könntest ja vorher sicherheitshalber eine Direktkopie mithilfe von z.B. Acronis anfertigen, bevor du weitere Experimente machst.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  6. Beitrag #6
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    24.080
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.048
    schnellformatierung (also /q) oder normale formatierung, wo die festplatte sicher gelöscht wird (also genullt wird)?
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  7. Beitrag #7
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: XFX RX 570 8G (P8DFD6)@1180 & 2150 MHz@starkem, fortdauerndem UV | ASRock RX 570 8G@das Gleiche
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf) | SanDisk Ultra Plus 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win8.x x64, Win7 x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: frühere GPUs: Asus RX 480 O8G@580 O8G, VTX3D 7850 1G

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    4.141
    Danke Danke gesagt 
    1.706
    Danke Danke erhalten 
    19
    Code:
    DISKPART
    […]
    select volume [x]
    format
    ohne Parameter, also normale Formatierung – deshalb noch 0 % nach ca. einer Minute.

    @bschicht86
    Acronis in der WD-Edition scheint nur Disk-zu-Disk-Klonen zu beherrschen, jedenfalls wurde ich immer um Bestätigung des Löschens aller vorhandenen Partitionen auf der Ziel-HDD gebeten. Daher griff ich zu EaseUS Partition Master, der die Unfall-Partition in freien Speicher auf der auserkorenen Ziel-HDD klonte.

    Jetzt stellt sich die Frage, womit ich das Wiederherstellen des Partitionsklons zunächst probiere: EaseUS Partition Master Free 13.5 (bietet auch das; aktuell), GPartEd live (jüngste Version), das alte O&O DiskRecovery 7.1 (Key vorhanden; Upgrade ohne Kauf möglich? aktuell: v14), R-Undelete/R-Studio 4.8 (aktuell: v6), …?
    Ich glaube, Testdisk (v7) kann auch das Dateisystem einer Partition ändern/"ändern"/umschreiben/… – könnte das hier helfen?

    Nachtrag: Der kühne Testdisk-Versuch mit "Rebuild BS" (boot sector) auf der Klonpartition brachte mich anscheinend keinen Schritt weiter. Ich scheine Testdisk 7.0 nicht zu begreifen.
    Geändert von Unbekannter Krieger (03.06.2019 um 23:48 Uhr) Grund: Korrektur der verwobenen DISKPART-Befehle

  8. Beitrag #8
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: XFX RX 570 8G (P8DFD6)@1180 & 2150 MHz@starkem, fortdauerndem UV | ASRock RX 570 8G@das Gleiche
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf) | SanDisk Ultra Plus 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win8.x x64, Win7 x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: frühere GPUs: Asus RX 480 O8G@580 O8G, VTX3D 7850 1G

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    4.141
    Danke Danke gesagt 
    1.706
    Danke Danke erhalten 
    19
    Der bisherige Fortschritt, so man den Verlauf als Fortschritt bezeichnen kann:
    – O&O DiskRecovery v7.1 konnte aus der mit EaseUS Partition Master erzeugten Klon-Partition gerade einmal 7,xyz GB Daten wiederherstellen, und zwar kaputten Datensalat (Dateistruktur, -inhalt, -namen u. Ordnerstruktur!), und das sowohl nach einem ca. zweistündigen "FormatRecovery"-Suchlauf als auch nach einer ca. 25-stündigen Kombination aus "FormatRecovery" und Tiefensuche.
    – O&O DiskRecovery v14 (aktuell) konnte aus der mit O&O DiskImage v12.1 (aktuell) erzeugten Klon-Partition* gerade einmal 7,xyz GB Daten wiederherstellen, und zwar kaputten Datensalat (Dateistruktur, -inhalt, -namen u. Ordnerstruktur!).
    – Testdisk v7 hat mir bis dato gar nicht weitergeholfen.
    – Für GPartEd live fehlt mir derzeit ein USB-Stick, dem ich das zumuten kann. (Zuletzt sind zwei Stück auf die Reise nach Valhalla aufgebrochen. Wenn ich Zeit finde, werde ich ihretwegen ein separates Thema eröffnen.)
    – Als nächtes werde ich mich dem vorhandenen alten R-Undelete/R-Studio zuwenden.

    Meine Frage: Hat es einen Einfluss, wenn die Ursprungs-HDD mit MBR angelegt war, hingegen die HDD mit der Klon-Partition auf GPT basiert? Falls ja, muss ich die Reste der anformatierten Partition noch mind. ein drittes Mal klonen.


    * – Hierfür war erst Überzeugungsarbeit bis Überlistung notwendig.
    Geändert von Unbekannter Krieger (12.06.2019 um 21:52 Uhr)

  9. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    9.029
    Danke Danke gesagt 
    1.170
    Danke Danke erhalten 
    70
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    Meine Frage: Hat es einen Einfluss, wenn die Ursprungs-HDD mit MBR angelegt war, hingegen die HDD mit der Klon-Partition auf GPT basiert? Falls ja, muss ich die Reste anformatierten Partition noch mind. ein drittes Mal klonen.


    * – Hierfür war erst Überzeugungsarbeit bis Überlistung notwendig.
    An sich sollte das kein Unterschied machen, der Haupt Unterschied ist, GPT kann mehr als 4 Primäre Partitionen Adressieren als MBR.
    Aber in deinem Fall sollte die FAT Tabelle weg sein, also "restore MFAT" oder ähnliches sollte helfen.

    Probier es einfach, ich habe damit noch keine praktischen Erfahrungen.

  10. Beitrag #10
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    24.080
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.048
    They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.

  11. Beitrag #11
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 15-bq102ng (sackteuer u. ab Werk instabil)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend ggü. ASRock E3)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC
      Grafikkarte: XFX RX 570 8G (P8DFD6)@1180 & 2150 MHz@starkem, fortdauerndem UV | ASRock RX 570 8G@das Gleiche
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf) | SanDisk Ultra Plus 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD20EZRZ u. a. (Seagate, Hitachi, WD)
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win8.x x64, Win7 x64
      Browser: welche mit minimalem Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: frühere GPUs: Asus RX 480 O8G@580 O8G, VTX3D 7850 1G

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    4.141
    Danke Danke gesagt 
    1.706
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von WindHund
    Aber in deinem Fall sollte die FAT Tabelle weg sein, also "restore MFAT" oder ähnliches sollte helfen.
    Ist das ein Kommandozeilenbefehl für DISKPART?
    Die verlorene Partition war NTFS-basiert. Also dürfte es in meinem Fall MFT und "restore SMFT" o. ä. sein, oder?

    @cruger
    Das meiste dürfte ich korrekt gehandhabt haben, doch ich werde es mir zur Sicherheit genau anschauen. Danke!

  12. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    9.029
    Danke Danke gesagt 
    1.170
    Danke Danke erhalten 
    70
    Zitat Zitat von Unbekannter Krieger Beitrag anzeigen
    Ist das ein Kommandozeilenbefehl für DISKPART?
    Die verlorene Partition war NTFS-basiert. Also dürfte es in meinem Fall MFT und "restore SMFT" o. ä. sein, oder?

    @cruger
    Das meiste dürfte ich korrekt gehandhabt haben, doch ich werde es mir zur Sicherheit genau anschauen. Danke!
    Restore MBR meinte ich, also den Master Boot Record: https://de.wikipedia.org/wiki/Master_Boot_Record Wiederherstellen.
    Das sind Windows Board Mittel, auch chkdsk [LaufwerksBuchstabe] /f - https://www.expertiger.de/blog/chkds...te-reparieren/

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •