Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 29 von 29
  1. Beitrag #26
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    3.994
    Danke Danke gesagt 
    30
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von Berniyh Beitrag anzeigen
    Das Konzept von Vega wird sicherlich in der einen oder anderen Art fortgeführt, da die Karten für Rechenzentren (also nicht Gaming) schon recht gut sind.
    Möglicherweise sind das erste Anzeichen dafür:
    https://www.phoronix.com/scan.php?pa...%28Phoronix%29

  2. Beitrag #27
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    362
    Danke Danke gesagt 
    38
    Danke Danke erhalten 
    131
    Ich würde Arcturus nicht als Vega-Zukunft bezeichnen. Es gibt auch einen aktuellen Golem-Artikel darüber, der die Linux-Patches interpretiert.

    Arcturus sollte demnach eine neue Architektur sein, die ausgehend von Vega mit doppelt so grossen CUs und dafür ohne 3D-Grafik Einheiten daher kommt. Mit dem Weglassen der Geometrie-Engine, ohne Pixel-Engine und evtl. mit nur rudimentärer oder fehlender Display Engine würde ca. 1/4 der Chipfläche frei werden. Dafür sollen die Shader-Einheiten je CU verdoppelt sein. Dazu die DMA-Controller von 2 auf 8 vervierfacht, also bessere Anbindung des Hauptspeichers denn nur auf HBCC gesetzt.
    Ein so deutlicher Umbau ist dann keine Vega mehr. Was aber übewiegend Bestand haben könnte wäre die GCN-ISA, die für Compute öffentlich dokumentiert ist. Diese wurde in der letzten Veröffentlichung in Vega-ISA umbenannt, es wurden wenige Dinge entfernt und hauptsächlich 16Bit Instruktionen hinzugefügt.

  3. Beitrag #28
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    3.994
    Danke Danke gesagt 
    30
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von E555user Beitrag anzeigen
    Ein so deutlicher Umbau ist dann keine Vega mehr.
    So war das auch nicht gemeint, sondern, dass Vega eben primär als Rechenmaschine für Rechenzentren (und nicht für Gaming) konzipiert war und Arcturus diesen Weg weiter führen könnte.
    Natürlich ändert sich daran dann vieles in der NextGen, aber das wesentliche Konzept bleibt bestehen (bzw. wird vertieft).

  4. Beitrag #29
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    14.608
    Danke Danke gesagt 
    65
    Danke Danke erhalten 
    6.314
    Zitat Zitat von E555user Beitrag anzeigen
    Ich würde Arcturus nicht als Vega-Zukunft bezeichnen. Es gibt auch einen aktuellen Golem-Artikel darüber, der die Linux-Patches interpretiert.

    Arcturus sollte demnach eine neue Architektur sein, die ausgehend von Vega mit doppelt so grossen CUs und dafür ohne 3D-Grafik Einheiten daher kommt. Mit dem Weglassen der Geometrie-Engine, ohne Pixel-Engine und evtl. mit nur rudimentärer oder fehlender Display Engine würde ca. 1/4 der Chipfläche frei werden. Dafür sollen die Shader-Einheiten je CU verdoppelt sein. Dazu die DMA-Controller von 2 auf 8 vervierfacht, also bessere Anbindung des Hauptspeichers denn nur auf HBCC gesetzt.
    Ein so deutlicher Umbau ist dann keine Vega mehr. Was aber übewiegend Bestand haben könnte wäre die GCN-ISA, die für Compute öffentlich dokumentiert ist. Diese wurde in der letzten Veröffentlichung in Vega-ISA umbenannt, es wurden wenige Dinge entfernt und hauptsächlich 16Bit Instruktionen hinzugefügt.
    Das geht dann ja schon eher in Richtung spezialisierte Beschleunigerkarte.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •