Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.585
    Danke Danke gesagt 
    80
    Danke Danke erhalten 
    6.889

    HEDT - trifft im Oktober AMD Threadripper 3000 auf Intel Core i10-10000X?

    Die Nachricht ist nur kurz, verspricht aber einiges an Spannung für die Zeit nach dem Launch des AMD Ryzen 3950X im September. Gemäß DigiTimes stehen sowohl bei AMD, als auch bei Intel für den Oktober Vorstellungen für den Bereich “Top-end desktop” an – gemeint ist hier wohl der Highend-Desktopbereich -, kurz HEDT. Das dürfte dann bei AMD auf den Threadripper 3000 und bei Intel auf neue Prozessoren für den Sockel LGA 2066 auf Basis von Cascade Lake X hinweisen.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 5 Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    cyrusNGC_224 (17.07.2019), MIWA (17.07.2019), RedBaron (17.07.2019), Unbekannter Krieger (17.07.2019), WindHund (16.07.2019)

  3. Beitrag #2
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.672
    Danke Danke gesagt 
    170
    Danke Danke erhalten 
    13
    Intels Fabs sind nun ein Nachteil gegenüber AMD, die sich den besten Fertiger aussuchen können und mit TSMC aufs richtige Pferd gesetzt haben. Zudem sitzt TSMC in Taiwan, hat nicht die Probleme, die Samsung in Südkorea zu spüren bekommen wird, die wegen den politischen Meinungsverschiedenheit mit Japan um wichtige Rohstoffe bangen. Deswegen sind die RAM- und SSD Preise wieder am steigen.

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von WindHund
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8350 Eight-core @ Asus enhancement Mode
      Mainboard: ASUS Sabertooth 990FX/Gen3 R2.0 sponsored by P3D
      Kühlung: WaKü EK WB Supreme LTX 366x40mm Radiator 6l Brutto m³
      Arbeitsspeicher: 4x 8GiB Crucial DDR3-1866 CL11 ECC DR
      Grafikkarte: 2x XFX Radeon R7970 DD 6GiB @ CrossFireX
      Display: 37" LE37A550P1R 60Hz 550cd/m Full HD -> best part of my system
      SSD(s): Samsung 830 128GB, Crucial BX100 256GB native SATA3
      Festplatte(n): 1x SATA2 Samsung HD103UJ, 1x SATA3 WD75000AAKS, 1x USB3.0 boost M.2 128GB
      Optische Laufwerke: 1x HL-DT-ST BD-RE BH10LS30 SATA2
      Soundkarte: ALC892 HD Audio (onboard)
      Gehäuse: SF-2000 Big Tower
      Netzteil: Corsair HX850W (80+ Silber)
      Betriebssystem(e): Windows 10 x64 Professional (up to date!)
      Browser: @Chrome.Google.CPU_Last_niedrig
      Sonstiges: Gehäuselüfter: 4x200mm + 7x120mm (inklusive Radiatorlüfter extern)
    • Mein DC

      WindHund beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SIMAP, Einstein, Collatz, RadioAktiv
      Lieblingsprojekt: none, try all
      Rechner: FX-8350, FX-6300, Galaxy S2 2xR7970 + 1xGTX580 + Galaxy SII
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    30.01.2008
    Ort
    Im wilden Süden (0711)
    Beiträge
    9.053
    Danke Danke gesagt 
    1.174
    Danke Danke erhalten 
    70
    Wenn die neuen Mainboards dann mit PCI-Express 4.0 daher kommen, wäre das schon ein dickes Flaggschiff.
    Die Lanes sollten ja bei der Anzahl von 60 Stück gleich bleiben, zumindest mit Sockel TR4.

  5. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von RedBaron
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba WD30Dt-A100, AMD A1200 APU 1GHz, Win 10 Home x64 1809, 4 GB RAM DDR3 1066 MHz, 500 GB WD-HDD
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 9 3900X - 3.8 GHz @ Standard
      Mainboard: Asus ROG STRIX B350-F Gaming UEFI Ver. 5220
      Kühlung: CPU: Arctic-Cooling Liquid Freezer 240, Gehäuse: 1 Pure Wings 2 140mm, 1 Pure Wings 2 120mm
      Arbeitsspeicher: 64 GiB Crucial DDR4 @2666 MHz ECC CL19 CT16G4XFD824A
      Grafikkarte: AMD Radeon Pro WX 5100, 8 GB
      Display: 24 Zoll XORO HTL2335HD 1920*1080p 60Hz
      SSD(s): Samsung 970 EVO 1 TB, Crucial MX200 256 GB, SanDisk SDSSDP128GS 128 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000DX001 SSHD 4TB, Intenso 4TB USB 3.0 extern
      Optische Laufwerke: LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer
      Soundkarte: Realtek ALC 1220 Onboard
      Gehäuse: Be Quiet Silent Base 600 gedämmt
      Netzteil: Be Quiet Straight Power E8 580W 80+ Gold
      Betriebssystem(e): Linux Mint 19.2 Cinnamon x64, Windows 10 Pro Ver. 1909 x64
      Browser: Firefox 71, Internet Explorer 11, MS Edge
      Sonstiges: 3D Connexion SpaceNavigator, HP Color LaserJet Pro MFP M181fw, Fritzbox 7412, Creative i-Trigue 330

    Registriert seit
    23.08.2006
    Beiträge
    1.157
    Danke Danke gesagt 
    335
    Danke Danke erhalten 
    10
    64 Cores wären eine Ansage

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.401
    Danke Danke gesagt 
    1.085
    Danke Danke erhalten 
    542
    64 ? Ich rechne nur mit 32 Kernen die jedoch auch takten - oder überseht ihr da eine Kleinigkeit!

    1 Chiplet @ 4,0 GHz braucht rd. 40W
    8 Chiplets @ 4,0 GHz wären bereits 320W ohne IO-DIE - wie soll dat gehen.
    64 Kerne @ 4,0 GHz wären somit 370W ohne OC d.h. AUTSCH

    64 Kerne @ 2,3 GHz kann AMD derzeit in der 200W Grenze unterbringen (Epyc 7702)
    32 Kerne @ 4,0 GHz kann AMD gerade so in der 200W Grenze unterbringen....

    AMD hatte gesagt ab 7nm wird es Unterschiede zwischen TR und EPYC geben. Daher geh ich davon aus dass AMD bei TR nur 4 Chiplets verbaut, die dann jedoch erheblich höher takten als bei Summit Ridge oder Pinnacle Ridge TRs; während die Römer tatsächlich immer 8 Chiplets haben.

  7. Beitrag #6
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Onkel_Dithmeyer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad mit so dreh und drück
      Desktopsystem
      Prozessor: Rüthen mit viel Kernen und wenig Strom
      Mainboard: Silbern mit M und S und I
      Kühlung: Wasserkraft
      Arbeitsspeicher: Zwei bunte Dingers mit Schnell
      Grafikkarte: Nanolyte Rund Neun
      Display: groß und flach
      SSD(s): iss da
      Festplatte(n): nur extern
      Optische Laufwerke: grad nicht so
      Soundkarte: im Ohr
      Gehäuse: schwarz halb offen
      Netzteil: wat leises
      Betriebssystem(e): von allem ein wenig
      Browser: Firefox Version 94715469
    • Mein DC

      Onkel_Dithmeyer beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Universe@home
      Lieblingsprojekt: Universe@home
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    Zlavti
    Beiträge
    8.625
    Danke Danke gesagt 
    172
    Danke Danke erhalten 
    3.191
    Blog-Einträge
    9
    Ich gehe auch von 32 Kernen aus. Denkbar wäre höchstens ein 64-Kerner, der ein deutlich gestaffelteres Turbo-Verhalten aufweißt. Das Heist ein Basistakt von 2,3-2,5 GHz und dann bei verschiedenen Auslastungen unterschiedlich viele Kerne hochtaktet. Prinzipiell wäre das durch AMDs integrierten Überwachungen durchaus möglich. Ich sehe da aber keinen Nutzen für AMD. Selbst der 32-Kern Workstation-Threadripper dürfte aktuell schon eine Nische besetzen, wozu dann einen 64-Kerner validieren. Das kann man dann den Mainboardherstellern überlassen, die Workstation-Platinen für Epyc-Prozessoren anbieten.

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.757
    Danke Danke gesagt 
    138
    Danke Danke erhalten 
    72
    Also ich würd mindestens den 32er nehmen, wegen voll aktivierte Chiplets (Bin kein Fan von teildeaktivierten Kram ) und insgesamt 4 Chiplets wegen der vollen RAM-Performance.

  9. Beitrag #8
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    4.256
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von Onkel_Dithmeyer Beitrag anzeigen
    Selbst der 32-Kern Workstation-Threadripper dürfte aktuellschon eine Nische besetzen, wozu dann einen 64-Kerner validieren.
    Weil es geht und man ein Zeichen setzen kann.
    Die Stückzahlen müssen ja nicht groß sein.

  10. Beitrag #9
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Onkel_Dithmeyer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad mit so dreh und drück
      Desktopsystem
      Prozessor: Rüthen mit viel Kernen und wenig Strom
      Mainboard: Silbern mit M und S und I
      Kühlung: Wasserkraft
      Arbeitsspeicher: Zwei bunte Dingers mit Schnell
      Grafikkarte: Nanolyte Rund Neun
      Display: groß und flach
      SSD(s): iss da
      Festplatte(n): nur extern
      Optische Laufwerke: grad nicht so
      Soundkarte: im Ohr
      Gehäuse: schwarz halb offen
      Netzteil: wat leises
      Betriebssystem(e): von allem ein wenig
      Browser: Firefox Version 94715469
    • Mein DC

      Onkel_Dithmeyer beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Universe@home
      Lieblingsprojekt: Universe@home
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    22.04.2008
    Ort
    Zlavti
    Beiträge
    8.625
    Danke Danke gesagt 
    172
    Danke Danke erhalten 
    3.191
    Blog-Einträge
    9
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Also ich würd mindestens den 32er nehmen, wegen voll aktivierte Chiplets (Bin kein Fan von teildeaktivierten Kram ) und insgesamt 4 Chiplets wegen der vollen RAM-Performance.
    Die RAM-Performance hat ja seit Zen2 nichts mehr mit der Chipletanzahl zu tun, weil der Controller im I/O-Chiplet separat liegt und die Chiplets untereinander über das Infinity-Band kommunizieren.

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.983
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    23
    Warum geht ihr von 4 GHz aus? Die bisherigen Threadripper takten beim max. Kernausbau auch deutlich geringer als die AM4 Ryzens.
    Und natürlich unterscheiden sie sich von den Epycs denn die TR4 Plattform lässt weniger Speicherkanäle und PCIe Lanes zu.

    --- Update ---

    @Onkel_Dithmeyer
    Das ict nicht ganz richtig denn bisherige Tests hatten gezeigt das ein CHiplet nur die halbe Schreibleistung nutzt/bringt. Für die volle Schreibleistung benötigt man also mindestens einen Speicherkanal pro Chiplet.

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.401
    Danke Danke gesagt 
    1.085
    Danke Danke erhalten 
    542
    Und genau da liegt auch ein Grund für maximal 4 Chiplets, SP3r2 hat ja auch nur 4 Kanäle...

  13. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.983
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    23
    Darin liegt er ebenso wenig wie eine Begrenzung auf 16 Kerne bei der zweiten Threadripper Generation.
    Man kann nicht die maximal mögliche Speicherbandbreite nutzen, das ist aber auch schon alles.

  14. Beitrag #13
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.401
    Danke Danke gesagt 
    1.085
    Danke Danke erhalten 
    542
    Aber was sollen wir mit einer 8-Chiplet-CPU in der Workstation die mit 2,3 GHz rumzuckelt? Unter 3,x GHz braucht AMD da nicht beim Basistakt anfangen... Der Turbotakt der Epyc 7702 liegt gerade mal bei 3,3 GHz auf einzelnen Kernen - damit lockt man niemand im WS/HEDT vor (nur im Server Bereich)

    Oder sollen wir tatsächlich im Desktopbereich die Wahnsinnsidee von Intel, 350W ohne OC, übernehmen

  15. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.983
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    23
    Der TR 1950X hat bei 180W einen Basistakt von 3,4 GHz (1800x 3,6 GHz @ 95W)
    Der TR 2990WX hat bei 250W einen Basistakt von 3 GHz (2700x 3,7 GHz @ 105W)

    Der 3900X hat mit seinen 12 Kernen einen Basistakt von 3,8 GHz und wieviel wird der 16 Kerner haben? Ich tippe mal auf 3,6 GHz.
    Angesichts der Vergleichbaren Abstände zwischen dem TR 2990WX und dem 2700x tippe ich bei einem 64 Kerner mal auf einen Basistakt von 2,8 bis 3 GHz.

  16. Beitrag #15
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.401
    Danke Danke gesagt 
    1.085
    Danke Danke erhalten 
    542
    Der Epyc 7742 als größter 64 Kern EPYC hat bei 225W einen Basistakt von 2,4GHz !!!!!

  17. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    5.983
    Danke Danke gesagt 
    29
    Danke Danke erhalten 
    23
    Und ein AMD Epyc 7601 hat bei 32 Kernen einen Basistakt von 2,20 GHz bei einer 180er TDP, was im Vergleich zum TR 2990WX ca. einer 1:1 Skalierung entspricht.
    Wenn also der Epyc bei 225W auf 2,4 GHz kommt würde bei der Übertragung der Rechnung auf die 250W TDP auf ca. 2,6 - 2,7 GHz kommen.

    Wenn der Epyc 7702 allerdings mit gerade einmal 50 MHz weniger Takt auf 200W kommen soll (für mehr vielleicht deutlich mehr Spannung erforderlich?) sähe die Rechnung von dieser Ausgangssituation komplett anders aus und die 2,8 GHz liegen irgendwo in der Mitte.

    https://www.techquila.co.in/7nm-amd-epyc-rome-cpu-64/

  18. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    4.256
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von sompe Beitrag anzeigen
    Der 3900X hat mit seinen 12 Kernen einen Basistakt von 3,8 GHz und wieviel wird der 16 Kerner haben? Ich tippe mal auf 3,6 GHz.
    Da brauchst du nicht tippen, denn das ist schon bekannt (3.5 GHz):
    https://www.planet3dnow.de/cms/47396...00x-im-test/5/

  19. Beitrag #18
    Lt. Commander
    Lt. Commander

    Registriert seit
    14.12.2016
    Beiträge
    137
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1
    Glaub kaum, dass es einen TR mit 64 Kernen geben wird wo der Epyc Rome mit 64 Kernen schon nur 1,47GHz bei 200W haben wird.

  20. Beitrag #19
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein DC

      cyrusNGC_224 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
      Lieblingsprojekt: POGS, Asteroids, Milkyway
      Rechner: X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    1.528
    Danke Danke gesagt 
    348
    Danke Danke erhalten 
    10
    Wäre sowieso schwierig, wenn die größte AM4 bereits 16 Kerne hat und der größte TR dann nur das doppelte.

  21. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.401
    Danke Danke gesagt 
    1.085
    Danke Danke erhalten 
    542
    Möglich wäre auch ein Dual-Tripper !?!

    2x 32 Kerne
    somit 8 Kanal DDR4 (insg.)
    128 PCIE Lanes

    und einfacher zu kühlen als ein 4GHz 64 Kerner @ 400W

  22. Beitrag #21
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    4.256
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von Crashtest Beitrag anzeigen
    Dual-Tripper
    Was die Leute sich heutzutage so wünschen.

  23. Beitrag #22
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.401
    Danke Danke gesagt 
    1.085
    Danke Danke erhalten 
    542
    Für den wachsenden Markt der Workstations wäre ein Dual Sockel Threadripper (TRipper) durchaus interessant...

    Es geht da überhaupt nicht um "Spieler" !

  24. Beitrag #23
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    18.11.2001
    Beiträge
    4.979
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    21
    Zitat Zitat von Flodul Beitrag anzeigen
    Glaub kaum, dass es einen TR mit 64 Kernen geben wird wo der Epyc Rome mit 64 Kernen schon nur 1,47GHz bei 200W haben wird.
    Was ist der größte Threadripper gerade?? 32 Cores??
    Was ist der größte EPYC in gleicher und ähnlicher Fertigung?? 32 Cores??

    Also warum sollte man das nicht machen?
    Ist ja eh nur ein EPYC Sockel mit 4 deaktivierten Speicherkanälen und 64 deaktivierten PCIe lanes.

  25. Beitrag #24
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.401
    Danke Danke gesagt 
    1.085
    Danke Danke erhalten 
    542
    Was ist der größte EPYC in gleicher und ähnlicher Fertigung?? 32 Cores??
    Es gibt kein EPYC in gleicher Fertigung! EPYC ist 14nm während die 2000er TRs 12nm (und andere Optimierungen) sind. AMD konnte keinen 32 Kern Threadripper in 14nm bringen - jedenfalls nicht mit vernünftigen Taktraten! Ein Epyc 7601 benötigt bei 3,00 GHz auf allen Kernen stolze 295W, der 2990WX nur 240W.

  26. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    18.11.2001
    Beiträge
    4.979
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    21
    Zitat Zitat von Crashtest Beitrag anzeigen
    Es gibt kein EPYC in gleicher Fertigung! EPYC ist 14nm während die 2000er TRs 12nm (und andere Optimierungen) sind. AMD konnte keinen 32 Kern Threadripper in 14nm bringen - jedenfalls nicht mit vernünftigen Taktraten! Ein Epyc 7601 benötigt bei 3,00 GHz auf allen Kernen stolze 295W, der 2990WX nur 240W.
    Richtig, 12nm ist aber ähnlich genug und das, was man früher als neues Stepping bezeichnet hätte...

    Und es soll zeigen, dass es sehr wohl möglich (und auch wahrscheinlich) ist, dass wir die Fadenreißer mit bis zu 32 Kernen und 64 Threads sehen werden.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •