Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 125 von 140
  1. Beitrag #101
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.417
    Danke Danke gesagt 
    1.089
    Danke Danke erhalten 
    542
    Nur leider sitzt Intel auf nem Haufen Geld, verdient trotz dem ganzen Schrott (Bugs, Bugs, Bugs) noch reichlich ….

  2. Beitrag #102
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo T470, Lenovo S540
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
      Mainboard: MSI X570-A PRO
      Kühlung: AMD Wraith Prism
      Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8 GB) G.Skill TridentZ Neo DDR4-3600 CL16-19-19-39
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8GB PCIe 4.0
      Display: 27", Lenovo, 2560x1440
      SSD(s): 1 TB Gigabyte AORUS M.2 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3
      Festplatte(n): 2 TB WD Caviar Green EADS, NAS QNAP
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Corsair RM550X ATX Modular (80+Gold) 550 Watt
      Betriebssystem(e): Win 10 Pro.

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    3.997
    Danke Danke gesagt 
    200
    Danke Danke erhalten 
    244
    Intel sitzt ebenfalls auf einem Haufen Fabs, die Milliarden kosten, nur derzeit nicht genug Chips liefern. In der 5G-Modem-Sparte haben Sie auch Milliarden verbrannt die letzten Jahre.
    Wenn nun auch noch die Xe GPUs nicht das bringen was sie sollen (und die ersten Gerüchte sprechen schon über Probleme und Verschiebungen) ist der Topf irgendwann auch mal leer.
    Das Recht auf Meinungsfreiheit beinhaltet nicht das Recht auf keinen Widerspruch.

  3. Beitrag #103
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    09.11.2011
    Beiträge
    681
    Danke Danke gesagt 
    7
    Danke Danke erhalten 
    25
    Zitat Zitat von Complicated Beitrag anzeigen
    Intel sitzt ebenfalls auf einem Haufen Fabs, die Milliarden kosten, nur derzeit nicht genug Chips liefern. In der 5G-Modem-Sparte haben Sie auch Milliarden verbrannt die letzten Jahre.
    Andere Lesart: Die Fabs sind mit den bestehenden Produkten voll ausgelastet und verdienen viel Geld, weil sich Intel vor allem auf hochpreisige 14 nm Prozessoren konzentriert. Die Nachfrage ist zur Zeit einfach sehr hoch.

  4. Beitrag #104
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo T470, Lenovo S540
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
      Mainboard: MSI X570-A PRO
      Kühlung: AMD Wraith Prism
      Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8 GB) G.Skill TridentZ Neo DDR4-3600 CL16-19-19-39
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8GB PCIe 4.0
      Display: 27", Lenovo, 2560x1440
      SSD(s): 1 TB Gigabyte AORUS M.2 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3
      Festplatte(n): 2 TB WD Caviar Green EADS, NAS QNAP
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Corsair RM550X ATX Modular (80+Gold) 550 Watt
      Betriebssystem(e): Win 10 Pro.

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    3.997
    Danke Danke gesagt 
    200
    Danke Danke erhalten 
    244
    Nur können die Fabs nicht die Stückzahlen liefern was Sie bisher geliefert haben. Wenn der Output runter geht ist es nicht die Nachfrage die höher wurde. Es konnte ja nicht einmal die bisherige Liefermenge gehalten werden und OEM, wie Dell beklagen 7% Umsatzverlust. Sie geben ganz klar Intel die Schuld. Wenn volle Auslastung weniger Stückzahlen bedeutet, dann verdient die Fab weniger als zuvor. Damit sinkt das Operative Einkommen. Zudem bestellen nun die OEMs mehr AMD, das hilft nicht unbedingt die Kosten der Fabs besser zu tragen. Wenn Intel bei 10nm nur noch 75% der Stückzahlen liefern kann ist "Volle Auslastung" kein Begriff auf dem man sich ausruhen sollte oder steigende Umsätze verbucht.

    Anderes Bild bei AMD, die mehr Stückzahlen als zuvor ausliefern und die erhöhte Nachfrage ebenfalls nicht komplett decken können. Sie produzieren aber mehr Stückzahlen in 7nm als zuvor in 14nm. Als Apple ein 5G Modem wollte, war Intel nicht in der Lage über das Prototypen Stadium hinaus zu kommen. Apple musste zu Qualcomm zurück die Sie gerade mal 1 Jahr zuvor wegen Intel fallen ließen als Zulieferer für Modems. Dann kauften Sie die ganze Modemsparte von Intel und fertigen in 2 Jahren ihr eigenes Modem bei TSMC oder Samsung. Da sind Mrd. versenkt worden.
    Das Recht auf Meinungsfreiheit beinhaltet nicht das Recht auf keinen Widerspruch.

  5. Beitrag #105
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Shearer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Elitebook 745 G5 AMD Ryzen powered
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5-4590T 4x 2.00 GHz
      Mainboard: HP Elitedesk 800 DM G1
      Kühlung: HP
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB DDR3, Corsair
      Grafikkarte: Intel HD4600
      Display: HP LP2475w
      SSD(s): 256 GB Samsung XP941
      Festplatte(n): 1000 GB Crucial MX500
      Soundkarte: Intel Onboard
      Gehäuse: HP Elitedesk 800 DM G1
      Netzteil: HP 65W
      Betriebssystem(e): Win10 Pro 64
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    21.11.2001
    Ort
    Munich, Germany
    Beiträge
    2.334
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    2
    und hier nochmal an die "!Multi-Chip auf einem Package for Mobile"-Dreamer:

    Der Datenaustausch zwischen mehreren Siliziumchips kostet mehr Energie als die Kommunikation innerhalb eines einzelnen Dies. Bei Notebooks ist eine niedrige Leistungsaufnahme für lange Akkulaufzeiten besonders wichtig. AMD muss jedes mögliche Watt einsparen, was derzeit gegen ein Chiplet-Design spricht.

    https://www.heise.de/newsticker/meld...s-4630239.html

    Gegenüber der Webseite AnandTech hat AMD bestätigt, dass Ryzen 4000U/H höchstens mit PCI Express 3.0 und nicht mit PCIe 4.0 arbeitet. Auch dabei dürfte es ums Stromsparen gehen, da die Übertragung der doppelten Datenmenge Energie kostet.
    HP Elitedesk 800 DM G1 - i5-4590T 4x 2.00 GHz - 16 GB DDR3-RAM - 256 GB Samsung XP941 - 1 TB Crucial MX500 - HP LP2475w
    HP Elitebook 745 G5 - AMD Ryzen R7 2700U - 16 GB DDR4-RAM - 1 TB Samsung EVO 970 - LTE - FullHD
    HP ProLiant MicroServer G8 - Xeon E3-1220L v2 2.30 GHz - 8 GB DDR3 - 500 GB Crucial M550 - 4 TB WD Red - 2x 3 TB WD Red
    iPhone 7 - 256GB - Samsung Galaxy Tab 2 8" LTE

  6. Beitrag #106
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    So noch mal was für die Stats:

    Renoir wurde vermessen und hat ca. 150mm²

    Dali - Athlon 3000 - ist angeblich ein Ravenridge 2 (Zen in 14nm)
    Mfg,
    Jens


  7. Beitrag #107
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral

    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    2.897
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    19
    Von Renoir bin ich echt überrrascht: da hat AMD gute Arbeit geleistet! Ein 8Corer mit mehr GPU-Power als bei Picasso in einem 150sqmm-Die. Das übertrifft dann doch meine Erwartungen, da man hier doch einiges verändert hat, z.B. den super-kleinen L3, der scheinbar hier nicht weh tut. Das Ding ist (hoffenltich!) in allen Paramentern (Singelcore-/Multicore-/GPU-Leistung) Intels neuesten IceLakes etwas vorraus und hoffentlich auch nicht mehr weit in der Effizienz dahinter.

    Die "Abrundung" nach unten mit dem billigen Athlon-Gold/Silver (vermutlich für OEMs zu 20-25$) räumen im Lowend im selben Socket-FP5 auf, sodass es keinen Grund mehr für die Pentiums gibt. Zudem sollten sie gut für Mini-PCs/Server/NAS sein.

    Mich würde nicht wundern, wenn es dann im Herbst noch eine "halbierte" 4C/4CU-Version (sub 100sqmm) von Renoir für den Mainstream geben könnte, der dann zudem mittelfristig die Athlon-Gold/Silver im Lowend ablöst.

  8. Beitrag #108
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    04.03.2017
    Beiträge
    419
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    0
    PCIe 4.0 wäre halt noch nett.

  9. Beitrag #109
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    Zitat Zitat von Pinnacle Ridge Beitrag anzeigen
    PCIe 4.0 wäre halt noch nett.
    Aber doch nur für Desktop? Ich glaube nicht, dass das mit Renoir kommt.

    Das wäre dann erst was für die Derrivate von den Konsolenships, die ja dann für die schnellen SSDs eigentlich PCIe 4.0 haben müssten - "van Gogh".
    Mfg,
    Jens


  10. Beitrag #110
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von erde-m
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Envy x360 15-bq102ng Ryzen 5 2500U
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen R9 3900X
      Mainboard: Asus Prime X470-Pro
      Kühlung: be quiet Silent Loop 280mm
      Arbeitsspeicher: 64GB (4x 16GB) G.Skill TridentZ Neo F4-3600C16-64GTZNC Quad Kit
      Grafikkarte: 16GB PowerColor Radeon VII
      Display: 31,5 LG Electronics 32UD99-W 3840 x 2160
      SSD(s): Samsung 970 Evo Plus 1TB; 960 Pro 512GB
      Festplatte(n): WDC WD40EFRX
      Optische Laufwerke: LG BH16NS55
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Corsair Carbide 500 White pimped bequiet Silent Wings3
      Netzteil: Enermax Platimax 850W
      Betriebssystem(e): Linux Ubuntu 19.10; Win10Pro-64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      erde-m beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Universe
      Rechner: AMD Ryzen 9 3900X; Radeon VII AMD Ryzen 5 2500U AMD FX(tm)-6350
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    23.03.2002
    Ort
    TF
    Beiträge
    1.463
    Danke Danke gesagt 
    211
    Danke Danke erhalten 
    4
    Da hat AMD ganz gute Arbeit geleistet meine Erwartung übertroffen. Mal sehen, was die Hersteller jetzt so damit anfangen/umsetzen. Die Auswahl wird jedenfalls wesentlich besser als bei den 2500U/2700erU sein.

    PCIe4.0 verbraucht aktuell noch viel zu viel. Das macht daher im Moment bei einem Notebook/Laptop keinen Sinn. Das wäre dann eher was für eine MobilWorkstation ...
    Gruss erde-m

  11. Beitrag #111
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    Zitat Zitat von erde-m Beitrag anzeigen
    Da hat AMD ganz gute Arbeit geleistet meine Erwartung übertroffen. Mal sehen, was die Hersteller jetzt so damit anfangen/umsetzen. Die Auswahl wird jedenfalls wesentlich besser als bei den 2500U/2700erU sein.

    PCIe4.0 verbraucht aktuell noch viel zu viel. Das macht daher im Moment bei einem Notebook/Laptop keinen Sinn. Das wäre dann eher was für eine MobilWorkstation ...
    Ja, die sollten aber die PRO-Modelle dann auch mal zügig bringen.



    Ich glaub was momentan noch untergeht ist dieses SmartShift, was die Last zwischen CPU und GPU verteilt.

    Das ist für mich das wirklich entscheidende, dass AMD jetzt Vorteile aus All-AMD-Systemen rauskitzelt.
    Mfg,
    Jens


  12. Beitrag #112
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von erde-m
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Envy x360 15-bq102ng Ryzen 5 2500U
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen R9 3900X
      Mainboard: Asus Prime X470-Pro
      Kühlung: be quiet Silent Loop 280mm
      Arbeitsspeicher: 64GB (4x 16GB) G.Skill TridentZ Neo F4-3600C16-64GTZNC Quad Kit
      Grafikkarte: 16GB PowerColor Radeon VII
      Display: 31,5 LG Electronics 32UD99-W 3840 x 2160
      SSD(s): Samsung 970 Evo Plus 1TB; 960 Pro 512GB
      Festplatte(n): WDC WD40EFRX
      Optische Laufwerke: LG BH16NS55
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Corsair Carbide 500 White pimped bequiet Silent Wings3
      Netzteil: Enermax Platimax 850W
      Betriebssystem(e): Linux Ubuntu 19.10; Win10Pro-64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      erde-m beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Universe
      Rechner: AMD Ryzen 9 3900X; Radeon VII AMD Ryzen 5 2500U AMD FX(tm)-6350
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    23.03.2002
    Ort
    TF
    Beiträge
    1.463
    Danke Danke gesagt 
    211
    Danke Danke erhalten 
    4
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Ich glaub was momentan noch untergeht ist dieses SmartShift, was die Last zwischen CPU und GPU verteilt.

    Das ist für mich das wirklich entscheidende, dass AMD jetzt Vorteile aus All-AMD-Systemen rauskitzelt.
    Da bin ich auch gespannt drauf, wieviel Nutzen/Leistung dadurch gewonnen wird. Ist als System konsequent weiter gedacht.
    Gruss erde-m

  13. Beitrag #113
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.313
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Ich glaub was momentan noch untergeht ist dieses SmartShift, was die Last zwischen CPU und GPU verteilt.
    Meinst die 90% iGPU Auslastungsgrenze die mit Kaveri angefangen hatte?!

  14. Beitrag #114
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    Neuer Codename "Pollock":


    https://lists.freedesktop.org/archiv...ry/044548.html

    [WHY]Only a single voltage level should be available to Pollock (min level)
    Pollock & Dali get misidentified as Renoir, use wrong clk mgr constructor

    [HOW]
    Add provided Pollock IDs to ASIC Rev. ID list.
    Create new Pollock ASIC RID check, fix RV2 & Dali ASIC checks.
    Check RID and set max voltage level to 0 if Pollock is detected.
    Work around broken ASICREV_IS_RENOIR, IS_RAVEN2, etc. checks by performing Dali/Pollock checks before they can be misidentified as RN.
    Mfg,
    Jens


  15. Beitrag #115
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral

    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    2.897
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Neuer Codename "Pollock"
    Vielleicht ein "halbierter" Renoir mit 4C/4CU? Oder in die andere Richtung mit viel mehr CUs und HBM-Controller für eine Highend-APU mit integriertem HBM-Memory z.B. für Apple?

    Lisa Su sprach von 20 Designs in 7nm, die entwerder bereits am Markt oder aktuell in Entwicklung seien. Einige Entwicklungen sind bekannt: Zen3, 2 SoCs, Big-Navi. Aber ich komme da nicht auf 20 Designs, also was könnte noch so in Entwicklung sein?

    Aus dem aktuellen monolithischen Renoir (da ist ja bereits alles vorhanden in 7nm!) und aus den bald fertigen SoCs (letztlich auch APUs und alles vermutlich in N7+) könnte man beliebige Derivate ableiten. Ich bin ja echt baff, was AMD an Entwicklungen aktuell realisert mit einem Bruchteil an Ingenieuren von Intel. Und Intel hat so gut wie nichts zu bieten....Comet-Lake scheint sich auch noch zu verschieben; wobei: wo ist da die Neuentwicklung?
    Geändert von BavarianRealist (09.01.2020 um 12:00 Uhr)

  16. Beitrag #116
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    Zitat Zitat von BavarianRealist Beitrag anzeigen
    Vielleicht ein "halbierter" Renoir mit 4C/4CU? Oder in die andere Richtung mit viel mehr CUs und HBM-Controller für eine Highend-APU mit integriertem HBM-Memory z.B. für Apple?

    Lisa Su sprach von 20 Designs in 7nm, die entwerder bereits am Markt oder aktuell in Entwicklung seien. Einige Entwicklungen sind bekannt: Zen3, 2 SoCs, Big-Navi. Aber ich komme da nicht auf 20 Designs, also was könnte noch so in Entwicklung sein?
    Schau mal hier:
    https://twitter.com/planet3dnow/stat...64819541012480

    Oder wir machen nen Thread dazu auf, wäre interessant zu schauen, auf wie viele man kommt.



    Für mich ist Pollock aber wahrscheinlich einfach die Value Desktop APU Athlon 4000G analog zum 3000G.

    Und alles anscheinend Raven 2 = Banded Kestrel = Dali = Pollock alles in 14nm und auf Basis von
    Zen 1.

    Robert Hallock hat es teilweise bestätigt:

    https://twitter.com/Thracks/status/1215181418671656961


    Anscheinend unterscheidet da jetzt AMD nicht mehr nur nach dem Chip, sondern dem Segment.
    Mfg,
    Jens


  17. Beitrag #117
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    4.335
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    19
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Oder wir machen nen Thread dazu auf, wäre interessant zu schauen, auf wie viele man kommt.
    Vega20, Navi 10, Navi 12, Navi 14, Navi 21, Navi 22, Navi 23, Arcturus, Zen 2, Zen 3, Renoir, Van Gogh, Rembrandt, Cézanne, XBox, PS5, Grey Hawk, River Hawk.
    Sind wir schon bei 18 und es ist ja nicht gesagt, dass wir von allen überhaupt schon wissen (ok und wir wissen bei manchen wie Big Navi auch nicht, ob diese in 7nm oder 5nm kommen).
    Gab ja auch noch Spekulationen dazu, dass es einen Custom Chip für Supercomputer gibt.

  18. Beitrag #118
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral

    Registriert seit
    06.02.2010
    Beiträge
    2.897
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    19
    Den aktuellen Renoir auf z.B. 32 CUs "aufzubohren" und um einen HBM-Ram-Controller zu ergänzen (der ja schon existiert: Vega-20) läge ja nun auf der Hand. Das Ding wäre dann wohl immer noch <250sqmm. Mit 4GB oder 8GB HBM-Ram auf dem Chip hätte man hiermit eine super-Highend-APU mit super GPU-Leistung...z.B. für Apple?

  19. Beitrag #119
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    489
    Danke Danke gesagt 
    50
    Danke Danke erhalten 
    150
    Zitat Zitat von Shearer Beitrag anzeigen
    und hier nochmal an die "!Multi-Chip auf einem Package for Mobile"-Dreamer:

    Der Datenaustausch zwischen mehreren Siliziumchips kostet mehr Energie als die Kommunikation innerhalb eines einzelnen Dies. Bei Notebooks ist eine niedrige Leistungsaufnahme für lange Akkulaufzeiten besonders wichtig. AMD muss jedes mögliche Watt einsparen, was derzeit gegen ein Chiplet-Design spricht.

    https://www.heise.de/newsticker/meld...s-4630239.html

    Gegenüber der Webseite AnandTech hat AMD bestätigt, dass Ryzen 4000U/H höchstens mit PCI Express 3.0 und nicht mit PCIe 4.0 arbeitet. Auch dabei dürfte es ums Stromsparen gehen, da die Übertragung der doppelten Datenmenge Energie kostet.
    Es ist die Frage der Leistungsklasse eines Laptop-Designes. Ein Chiplet-Design, dass den System-RAM in Form von HBM auf das MCM-Package bringt, oder gar zusätzliche die Leistung einer dedizierten GPU auf das MCM bringt könnte in diesem Datenaustausch ebenso eine Menge Energie und Komplexität im Mainboard einsparen. Da Laptops äusserst selten im RAM oder GPU angepasst werden bietet sich das eigentlich an. Bei sehr grosser Chipfläche sind flexible Chiplets sicherlich Interessant oder gar im Fall HBM die Vorraussetzung.
    Das gegenläufige Problem wäre hierbei ein grösserer Heatspot, der schwieriger zu kühlen ist. Bei Laptops geht es um den besten Kompromiss vieler Faktoren. Unterm Strich sollte ein solches Design aber immer noch energieeffizienter sein können als via Mainboard-Bus getrennte Komponenten.
    Ob bzw. ab wann ein entsprechendes Design lohnen würde wissen allein die Chiphersteller im Austausch mit den Laptopherstellern, d.h. so lange nicht ein Laptop-Hersteller so etwas in Auftrag gibt wird es wahrscheinlich nicht kommen...
    ich denke nach 1-2 Jahren AMD im High-End Segment von Microsoft, HP oder Dell wäre das aber kein unrealistisches Szenario...

  20. Beitrag #120
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    Komachi bringt nun noch Mero ins Spiel.

    https://twitter.com/KOMACHI_ENSAKA/s...89909310275585


    Ist allerdings nur ein sehr unbekannter amerikanischer Maler namens "Lee Mero" - geboren 1895.
    Mfg,
    Jens


  21. Beitrag #121
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    4.335
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    19
    So langsam wird es echt unübersichtlich.

  22. Beitrag #122
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo T470, Lenovo S540
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
      Mainboard: MSI X570-A PRO
      Kühlung: AMD Wraith Prism
      Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8 GB) G.Skill TridentZ Neo DDR4-3600 CL16-19-19-39
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8GB PCIe 4.0
      Display: 27", Lenovo, 2560x1440
      SSD(s): 1 TB Gigabyte AORUS M.2 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3
      Festplatte(n): 2 TB WD Caviar Green EADS, NAS QNAP
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Corsair RM550X ATX Modular (80+Gold) 550 Watt
      Betriebssystem(e): Win 10 Pro.

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    3.997
    Danke Danke gesagt 
    200
    Danke Danke erhalten 
    244
    Er sagt auch es sei das selbe wie Van Gogh im Tweet.
    Vieleßlicht eine Umbenennung, nachdem keiner wusste wer Mero sein soll

    Aber Scherz beiseite, ich denke das ist Teil von AMDs Verschleierungstaktik um die Leaks so spät wie möglich konkret werden zu lassen. Nimm 2-3 Codenamen für das selbe Teil und schon hast du eine Gerüchteküche die ewig auf das zusammensetzen der Puzzleteile wartet. Am Ende sind N21, N22 und N23 nur ein Chip, z.B. oder eben hier Mero und Van Gogh das selbe.
    Das Recht auf Meinungsfreiheit beinhaltet nicht das Recht auf keinen Widerspruch.

  23. Beitrag #123
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    Zitat Zitat von Complicated Beitrag anzeigen
    Er sagt auch es sei das selbe wie Van Gogh im Tweet.
    Vieleßlicht eine Umbenennung, nachdem keiner wusste wer Mero sein soll

    Aber Scherz beiseite, ich denke das ist Teil von AMDs Verschleierungstaktik um die Leaks so spät wie möglich konkret werden zu lassen. Nimm 2-3 Codenamen für das selbe Teil und schon hast du eine Gerüchteküche die ewig auf das zusammensetzen der Puzzleteile wartet. Am Ende sind N21, N22 und N23 nur ein Chip, z.B. oder eben hier Mero und Van Gogh das selbe.
    Oder alternativ viele Custom-Chips.

    Das mit den Leaks klappt eh nicht, weil schau dir die CES an. Es hatten wirklich nicht viele Leute die Infos - also eigentlich nur alle die auf der CES waren - und trotzdem waren die 2 Stunden vor der Pressekonferenz online.
    Mfg,
    Jens


  24. Beitrag #124
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Berniyh

    Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    4.335
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    19
    (commit 04d8707ef5549065c10d5a2e20d2c61089807997)
    [WHY]
    Only a single voltage level should be available to Pollock (min level)
    Pollock & Dali get misidentified as Renoir, use wrong clk mgr constructor
    Pollock scheint so eine Sparversion von Dali zu sein die keine Anpassung der Spannung (und damit der Taktfrequenz?) erlaubt?
    0 ist im bei AMD CPUs der pstate mit der höchsten Taktfrequenz, aber das kann natürlich auch die (bei Dali) niedrigste Taktfrequenz sein?

  25. Beitrag #125
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.824
    Danke Danke gesagt 
    83
    Danke Danke erhalten 
    7.066
    Zitat Zitat von Berniyh Beitrag anzeigen
    Pollock scheint so eine Sparversion von Dali zu sein die keine Anpassung der Spannung (und damit der Taktfrequenz?) erlaubt?
    0 ist im bei AMD CPUs der pstate mit der höchsten Taktfrequenz, aber das kann natürlich auch die (bei Dali) niedrigste Taktfrequenz sein?
    Könnte das nicht einfach ein Embedded-Refresh der R-Serie sein?
    Mfg,
    Jens


Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •