Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.580
    Danke Danke gesagt 
    80
    Danke Danke erhalten 
    6.888

    Reviewübersicht Athlon 3000G

    So richtig zu zuordnen ist die neue APU Athlon 3000G mit zwei Kernen und vier Threads nicht. Allerdings bekommt man diesen schon bereits für 53 Euro und vielen Nutzern dürfte egal sein, ob unter der Haube ein “Raven Ridge”, “Raven 2” oder “Picasso” steckt. Im absoluten Einstiegssegment dürfte er aber eine durch aus größere Rolle spielen.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 2 Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    seTTam (20.11.2019), Unbekannter Krieger (30.11.2019)

  3. Beitrag #2
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von deoroller

    Registriert seit
    18.12.2003
    Beiträge
    1.672
    Danke Danke gesagt 
    170
    Danke Danke erhalten 
    13
    Der Athlon soll vor allem billig sein und das bleibt er. Die Leistung war ja schon beim 200GE ordentlich.
    Das Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zum Pentium G5400 wird jetzt noch besser.
    Die Grafikleistung erhöht sich zusätzlich.
    Ich persönlich wünsche mir einen Ryzen 3 3200GE für maximal 100€.
    Das sind mir 4 echte Kerne wert.

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+GTX1070ti
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    9.728
    Danke Danke gesagt 
    39
    Danke Danke erhalten 
    5
    Ich hätte ja lieber 4/8 c/t und dafür nur ne kleine GPU. Also die CPU vom 3400G und die GPU vom 3000.

    Aber auch so juckt es mich jetzt in den Fingern, ein kleines Office-System damit zu basteln. Biostar hat ja ein µATX-Board, was ins ITX-Gehäuse passt...
    Geändert von MagicEye04 (20.11.2019 um 00:05 Uhr)

  5. Beitrag #4
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 4200+
      Mainboard: M3A-H/HDMI
      Kühlung: ein ziemlich dicker
      Arbeitsspeicher: 2GB
      Grafikkarte: onboard
      Display: Samsung 20"
      Festplatte(n): WD 1,5TB
      Netzteil: Extern 100W
      Betriebssystem(e): XP, AndLinux
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Kaum hörbar

    Registriert seit
    24.06.2010
    Beiträge
    2.230
    Danke Danke gesagt 
    13
    Danke Danke erhalten 
    12
    vielen Nutzern dürfte egal sein, ob unter der Haube ein “Raven Ridge”, “Raven 2” oder “Picasso” steckt
    Könnte sogar sein, das AMD da alle 3 verbaut. Teildefekte Picasso, Resteverwertung Raven Ridge und wenn das noch nicht langt eben Raven 2.

  6. Beitrag #5
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.587
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Aber auch so juckt es mich jetzt in den Fingern, ein kleines Office-System damit zu basteln. Biostar hat ja ein µATX-Board, was ins ITX-Gehäuse passt...
    Welches genau? Und passt das in alle ITX-Gehäuse, oder nur manche?
    Das kleinste laut Geizhals ist das hier: https://www.biostar.com.tw/app/en/mb...#specification
    Geändert von derDruide (20.11.2019 um 00:48 Uhr)

  7. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+GTX1070ti
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    9.728
    Danke Danke gesagt 
    39
    Danke Danke erhalten 
    5
    Das hier: https://geizhals.de/biostar-a320mh-a...loc=at&hloc=de
    Es ist nur so tief wie ITX, die Breite enspricht µATX.
    Es passt natürlich nur in die ITX-Gehäuse, die genug Platz bieten. Bei mir ist neben dem ITX-Board normalerweise das SFX-Netzteil, aber da ich ein Pico nutze, ist der Platz frei bzw. momentan sitzt an der Stelle der GPU-Kühler mit 2 Lüftern drauf.

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.184
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Ich hätte ja lieber 4/8 c/t und dafür nur ne kleine GPU. Also die CPU vom 3400G und die GPU vom 3000.

    Aber auch so juckt es mich jetzt in den Fingern, ein kleines Office-System damit zu basteln. Biostar hat ja ein µATX-Board, was ins ITX-Gehäuse passt...
    Ich hab das neuste Bios jetzt mal auf dem MSI aufgespielt und stell den R5 2400G wieder neu ein.Bei cTDP von 35 drosselt gelegentlich auch mal die iGPU,aber mit spitzen von über 100Watt muss man schon rechnen.

  9. Beitrag #8
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge T450
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Mint 19.2
      Browser: Frickelfuchs/opera

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.753
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von deoroller Beitrag anzeigen
    Der Athlon soll vor allem billig sein und das bleibt er. Die Leistung war ja schon beim 200GE ordentlich.
    Ich persönlich wünsche mir einen Ryzen 3 3200GE für maximal 100€.
    Das sind mir 4 echte Kerne wert.
    Das wird wohl nix werden, das "E" in GE lassen die sich gern ornlich versilbern

    Zitat Zitat von pipin
    So richtig zu zuordnen ist die neue APU Athlon 3000G mit zwei Kernen und vier Threads nicht. Allerdings bekommt man diesen schon bereits für 53 Euro und vielen Nutzern dürfte egal sein, ob unter der Haube ein “Raven Ridge”, “Raven 2” oder “Picasso” steckt.
    Ich kann den eigendlich ganz gut zuordnen der kleine Einsteiger sowohl für günstige "Schreibmaschinen" als auch gut für einen HTPC mediocrer Ansprüche.... Sözüsagen der Enkel Brazos und Kabinis Im neuen Jahr dürfte der auch auf der Strasse schnell unter die 50€ fallen, da seh ich Umrüstkits für 149€ anrollen
    Zitat Zitat von Casi030
    Aber auch so juckt es mich jetzt in den Fingern, ein kleines Office-System damit zu basteln. Biostar hat ja ein µATX-Board, was ins ITX-Gehäuse passt...
    Der Gedanke geht auch mir um, da liegen im Umfeld noch ein paar gut 10Jahre alte C2D-Gurken rum, eigendlich dachte ich da an den Ryzen3-3200G, aber wenn mal wieder einer "den Igel in de Täsch" hat

  10. Beitrag #9
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.580
    Danke Danke gesagt 
    80
    Danke Danke erhalten 
    6.888
    Es ging nur um die Klassifizierung der CPU und laut Marc Sauter von golem.de ist es ein Raven Ridge (von AMD auf Nachfrage bestätigt), also wie von uns unrsprünglich vermutet.

  11. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Shai Hulud
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A8-5500 4x 3,2GHz
      Mainboard: FM2A75M-DGS
      Kühlung: Boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB DDR3-1600
      Grafikkarte: Radeon HD 7560D (IGP)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional 64bit
      Browser: Chrome
    • Mein DC

      Shai Hulud beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein

    Registriert seit
    02.04.2007
    Ort
    Arrakis - Auch bekannt als "Dune - Der Wüstenplanet"
    Beiträge
    2.558
    Danke Danke gesagt 
    475
    Danke Danke erhalten 
    198
    Blog-Einträge
    1
    Die IGP-Rechenleistung ist nicht höher wie die meines 7 Jahre alten A8-5500? Hätt ich nicht gedacht... https://geizhals.de/?cmp=2173539&cmp=805219

  12. Beitrag #11
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge T450
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Mint 19.2
      Browser: Frickelfuchs/opera

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.753
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von Shai Hulud Beitrag anzeigen
    Die IGP-Rechenleistung ist nicht höher wie die meines 7 Jahre alten A8-5500? Hätt ich nicht gedacht...
    Naja, das ist aber auch der ganz krasse Sparkreisel, im Grunde der Brazos-E350-Nachfolger, wie ich schon woanders schrieb....
    Schon beim R3-3200G sieht das ganz anders aus!

  13. Beitrag #12
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    04.10.2012
    Beiträge
    7.184
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    2
    Und man darf die deutlich gesteigerte Unterstützung der iGPU nicht vergessen.

  14. Beitrag #13
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von mika

    Registriert seit
    02.02.2002
    Beiträge
    101
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich bin gerade von einem A4-5000 auf den 200GE gewechselt.
    Der A4 hatte einen Stromverbrauch von 10-20W (Komplettsystem / Zotak AQ01), typisch 13W.
    Jetzt liege ich bei 16-40W (Komplettsystem / ARock A300), typisch 19W.
    Dafür ist das System aber 4x so schnell.
    Webseiten werden zügig anzeigt und auch Videos werden problemlos abgespielt,
    das war vorher nicht mehr möglich.
    Ich hatte auf einen geringeren Stromverbrauch gehofft, aber ich erfreue mich auch über Perfomancegewinn.

    Einen Vorteil bei einem Wechsel zum A3000 kann ich für mich jetzt nicht erkennen.
    Aber ich denke, dass die Entwicklung weiter geht.
    Einen Zen2, den würde ich gerne mal auf dieser Plattform sehen

  15. Beitrag #14
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.587
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Die ct kommt auf 7 W idle im DeskMini.

    Der Athlon 3000G soll doch ein Raven2 sein, dann ist er schon interessant.

  16. Beitrag #15
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von mika

    Registriert seit
    02.02.2002
    Beiträge
    101
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Die ct kommt auf 7 W idle im DeskMini.

    Der Athlon 3000G soll doch ein Raven2 sein, dann ist er schon interessant.
    Wie die 7W hinbekommen haben wird wohl ihr Geheimnis bleiben.
    auch die anderen Werte:
    Poweroff: 0,5W
    Energiesparen: 0,7W
    sind weit außer meiner Reichweite.
    Runtergefahren braucht meiner 3W. Das hat Igor von Igors Lab auch so bestätigt.
    https://www.youtube.com/watch?v=KIYmO1jnbY0
    Vielleicht gibt es eine neue Charge, wo das behoben ist.

    Die Meinung von Golem:
    https://forum.golem.de/kommentare/so...ml#msg-5531710

    Heise berichtet auch von einem erhöhtem Idleverbrauch.
    von 18,7W beim 200GE zu 23,8W beim A3000G.
    https://www.heise.de/newsticker/meld...s-4591210.html

    Und das würde in meinem Fall in die falsche Richtung laufen.

  17. Beitrag #16
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    15.580
    Danke Danke gesagt 
    80
    Danke Danke erhalten 
    6.888
    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Die ct kommt auf 7 W idle im DeskMini.

    Der Athlon 3000G soll doch ein Raven2 sein, dann ist er schon interessant.
    Laut golem:

    Die älteren Athlon 2x0GE waren anfangs Raven Ridge und später offenbar Raven2 (Stepping B0), der Athlon 3000G aber ist ein Raven Ridge, welcher als B1-Revison ausgelesen wird.
    https://www.golem.de/news/athlon-300...11-145031.html

  18. Beitrag #17
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von hoschi_tux
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen R9 3900X
      Mainboard: ASUS TUF B450m Pro-Gaming
      Kühlung: Noctua NH-U12P
      Arbeitsspeicher: 2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT DDR4-3200, CL16-18-18
      Grafikkarte: PowerColor RX Vega 56 (Ref)
      Display: LG W2600HP, 26", 1920x1200
      Festplatte(n): Crucial M550 128GB, Crucial M550 512GB, WD7500BPKT
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Cooler Master Silencio 352M
      Netzteil: Antec TruePower Classic 550W
      Betriebssystem(e): Gentoo 64Bit, Win 7 64Bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      hoschi_tux beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Einstein@Home, Predictor@Home, QMC@Home, Rectilinear Crossing No., Seti@Home, Simap, Spinhenge, POEM
      Lieblingsprojekt: Seti/Spinhenge
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    08.03.2007
    Ort
    Ilmenau
    Beiträge
    3.001
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    18
    Zitat Zitat von mika Beitrag anzeigen
    Wie die 7W hinbekommen haben wird wohl ihr Geheimnis bleiben.
    auch die anderen Werte:
    Poweroff: 0,5W
    Energiesparen: 0,7W
    sind weit außer meiner Reichweite.
    Runtergefahren braucht meiner 3W. Das hat Igor von Igors Lab auch so bestätigt.
    https://www.youtube.com/watch?v=KIYmO1jnbY0
    Vielleicht gibt es eine neue Charge, wo das behoben ist.
    Das hängt auch sehr stark vom verwendeten Netzteil ab. Und ob davor oder dahinter gemessen wurde. Gerade ältere Netzteile, die noch nicht über Relais schalten, haben in der Regel einen höheren Verbrauch bei PowerOff.

  19. Beitrag #18
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von mika

    Registriert seit
    02.02.2002
    Beiträge
    101
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von hoschi_tux Beitrag anzeigen
    Das hängt auch sehr stark vom verwendeten Netzteil ab. Und ob davor oder dahinter gemessen wurde. Gerade ältere Netzteile, die noch nicht über Relais schalten, haben in der Regel einen höheren Verbrauch bei PowerOff.
    Beim Asrock A300 ist es ein Notebooknetzteil mit 120W.
    Ich habe es auch mal mit dem 60W-Netzteil vom AQ01 probiert.
    Leider ohne erkennbaren Erfolg.
    Messen tue ich mit einer Standard-Messsteckdose, die sich bislang sehr Bewert hat.
    Was Heise veröffentlicht hat, hat mit meinen Werten nicht zu tun.

    Betrachte ich die Werte vom A3000G von Heise (5W Unterschied im Idle zum 200GE) würde ein Wechsel nicht meine Wünsche erfüllen.
    Denkbar ist natürlich eine große Serienstreuung.
    Interessant wäre ein 2200GE, aber die sind auf dem freien Markt faktisch nicht zu finden.
    Geändert von mika (25.11.2019 um 14:35 Uhr)

  20. Beitrag #19
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge T450
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Mint 19.2
      Browser: Frickelfuchs/opera

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.753
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von mika Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade von einem A4-5000 auf den 200GE gewechselt.
    Der A4 hatte einen Stromverbrauch von 10-20W (Komplettsystem / Zotak AQ01), typisch 13W.
    Jetzt liege ich bei 16-40W (Komplettsystem / ARock A300), typisch 19W.
    Ich hatte auf einen geringeren Stromverbrauch gehofft, aber ich erfreue mich auch über Perfomancegewinn.
    Sörry, da musst Du Dir wohl an die eigene Nase fassen... Der A4-5000 war ein Atomkonkurrent Anno Dunnomals , der Athlon ebnet i3er ein , die vor zweieinhalb Jahren für €150,- verkauft wurden


    Zitat Zitat von mika Beitrag anzeigen
    Einen Zen2, den würde ich gerne mal auf dieser Plattform sehen
    Dauert eben noch 15Monate.... aber ich warte auch schon seeehnsüchtig auf einen Ryzen3 4xxxxGE mit 35Watt!

  21. Beitrag #20
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von mika

    Registriert seit
    02.02.2002
    Beiträge
    101
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von mmoses Beitrag anzeigen
    Sörry, da musst Du Dir wohl an die eigene Nase fassen... Der A4-5000 war ein Atomkonkurrent Anno Dunnomals , der Athlon ebnet i3er ein , die vor zweieinhalb Jahren für €150,- verkauft wurden
    An die Nase fassen? Nööö.
    Das gute Stück wurde in 07/2014 gekauft und hat jetzt 5 Jahre auf dem Buckel.
    Der hat sein Geld ehrlich in 24 Std / 365 Tagen verdient.
    Es war damals eine sehr gute Entscheidung.

    Zitat Zitat von mmoses Beitrag anzeigen
    Dauert eben noch 15Monate.... aber ich warte auch schon seeehnsüchtig auf einen Ryzen3 4xxxxGE mit 35Watt!
    Den Notebookmarkt hat AMD noch nicht wirklich ins Visier genommen.
    Aber das kommt bestimmt noch.

    Ich hätte dann gerne 15W oder 25W. Man wird ja wohl noch träumen dürfen.

  22. Beitrag #21
    Admiral
    Special
    Admiral
    • Mein DC

      cyrusNGC_224 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: POGS, Asteroids, Milkyway, SETI, Einstein, Enigma, Constellation, Cosmology
      Lieblingsprojekt: POGS, Asteroids, Milkyway
      Rechner: X6 PII 1090T, A10-7850K, 6x Athlon 5350, i7-3632QM, C2D 6400, AMD X4 PII 810, 6x Odroid U3
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    1.528
    Danke Danke gesagt 
    348
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von mika Beitrag anzeigen
    Beim Asrock A300 ist es ein Notebooknetzteil mit 120W.
    Ich habe es auch mal mit dem 60W-Netzteil vom AQ01 probiert.
    Leider ohne erkennbaren Erfolg.
    Messen tue ich mit einer Standard-Messsteckdose, die sich bislang sehr Bewert hat.
    Was Heise veröffentlicht hat, hat mit meinen Werten nicht zu tun.
    Ich kenne das Messgerät nicht, aber da gibt es enorme Unterschiede. Manche können auch die Scheinleistung nur unzureichend ermitteln, viele sind aber unter ~3W Verbrauch sehr ungenau.
    Habe mit den Energy Loggern 3500 eines der wenigen, die das können und mit den vorhanden Netzteilen komme ich deshalb im Standby auch auf unter 1W-Werte.

  23. Beitrag #22
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von derDruide
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD A10-6700
      Mainboard: Asus A88X-Pro
      Kühlung: Noctua NH-C14
      Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-2133
      Grafikkarte: keine (APU)
      Display: 19", Eizo FlexScan S1910
      SSD(s): Plextor M5 Pro 256 GB
      Festplatte(n): Seagate Desktop SSHD (2 TB)
      Optische Laufwerke: Plextor PX-880SA
      Soundkarte: Creative Soundblaster X-Fi XtremeMusic
      Gehäuse: Antec P280
      Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W
      Betriebssystem(e): openSUSE 13.1
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.587
    Danke Danke gesagt 
    32
    Danke Danke erhalten 
    5
    Heise kann den Verbrauch mit Sicherheit genauer messen als wir.
    Weitere Unterschiede können durch verbaute Geräte kommen, und Standard-RAM (2400er) vs. Gamer-RAM, usw.
    Geändert von derDruide (26.11.2019 um 02:55 Uhr)

  24. Beitrag #23
    Lt. Commander
    Lt. Commander
    Avatar von mika

    Registriert seit
    02.02.2002
    Beiträge
    101
    Danke Danke gesagt 
    21
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von cyrusNGC_224 Beitrag anzeigen
    Ich kenne das Messgerät nicht, aber da gibt es enorme Unterschiede. Manche können auch die Scheinleistung nur unzureichend ermitteln, viele sind aber unter ~3W Verbrauch sehr ungenau.
    Habe mit den Energy Loggern 3500 eines der wenigen, die das können und mit den vorhanden Netzteilen komme ich deshalb im Standby auch auf unter 1W-Werte.
    Ich bin mir sicher, ich habe nicht das beste Messwerkzeug.
    Aber wenn ich mit der selben Steckdose und dem selben Netzteil einen Unterschied messe,
    dann nehme ich an, das es einen Mehrverbrauch gibt. Wir reden ja nicht von <3 Watt sondern vom Bereich 10-20W.

    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Heise kann den Verbrauch mit Sicherheit genauer messen als wir.
    Weitere Unterschiede können durch verbaute Geräte kommen, und Standard-RAM (2400er) vs. Gamer-RAM, usw.
    Es gab Zeiten, da habe ich Heise fast alles blind geglaubt. Obwohl sie immer noch gut sind, sie haben aber stark nach gelassen.
    Von 7W zu 15W ist es ein großer Unterschied, den ich mir auch mit Speicher und SSD nicht zu erklären kann.
    Mehr Unterschiede gibt es nicht.

  25. Beitrag #24
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von mmoses
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge T450
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen5 - 1600
      Mainboard: MSI B350 PC MATE
      Kühlung: Original Bex Kühler
      Arbeitsspeicher: 2 x ADATA DIMM 8 GB DDR4-2400
      Grafikkarte: Asus Radeon R7 250X
      Display: 27" iiyama ProLite B2783QSU
      SSD(s): Samsung SSD 840PRO 256GB
      Festplatte(n): WD WD20EZRZ 2 TB
      Optische Laufwerke: BluRayBrenner PIONEER BDR-209DBK SATA
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Enermax Chakra BS 25cm Fan ATX
      Netzteil: Enermax EPR385AWT Pro82+ 385W ATX23
      Betriebssystem(e): 64-Bit Linux Mint 19.2
      Browser: Frickelfuchs/opera

    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    Bembeltown
    Beiträge
    1.753
    Danke Danke gesagt 
    18
    Danke Danke erhalten 
    0

    Word!

    Zitat Zitat von derDruide Beitrag anzeigen
    Heise kann den Verbrauch mit Sicherheit genauer messen als wir.
    Weitere Unterschiede können durch verbaute Geräte kommen, und Standard-RAM (2400er) vs. Gamer-RAM, usw.
    Wenn man da nicht jeden Futzel beim Vornamen kennt, steht man da direkt im Nebel..
    Ein billiger Schrott WLan-chip und schon hat man 8Watt zusätzlich an der Backe , suboptimaler Chipsatztreiber -frach gar nicht erst...

    Zitat Zitat von mika
    Ich hätte dann gerne 15W oder 25W. Man wird ja wohl noch träumen dürfen
    ... oder auf einem A300Brett untervolten.... lediglich idle wird man wohl kaum auf die Kabiniwerte bekommen, isse schwör bei fünfeinhalb mal sovielen Transistoren

  26. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Denniss
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X4 945
      Mainboard: Asrock M3A770DE
      Kühlung: Artic Freezer 64 Pro
      Arbeitsspeicher: Kingston 2x 8 GiB PC3-12800
      Grafikkarte: ATI Radeon HD 6450 1 GiB DDR3
      Display: Acer X223W + BenQ FP93GS, 1680 + 1280
      Festplatte(n): Samsung 500 GB, WD Green 2 TB
      Optische Laufwerke: 2x LG DVD
      Soundkarte: mit VIA Envy24
      Netzteil: P3D-300
      Betriebssystem(e): Win7 x64
      Browser: FF + SM

    Registriert seit
    25.04.2002
    Ort
    Region Hannover
    Beiträge
    4.754
    Danke Danke gesagt 
    294
    Danke Danke erhalten 
    19
    https://twitter.com/momomo_us/status...54469227487232
    Geköpft und Tadaa: kein RR sondern bestenfalls ein raven2, laut OPN aber Picasso-basierend

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •