Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von cradle

    Registriert seit
    24.05.2003
    Beiträge
    2.144
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    3

    2.5 Zoll Festplatte ohne SATA

    Hi, meine 2.5 Zoll Externe Festplatte hat keinen Sata Anschluss, also Strom und Anschluss, nur diesen USB Anschluss... das ist echt eine Frechheit der Hersteller, nun ist der Controller defekt und ich komm nicht an meine Daten ran, hat wer eine Idee was ich machen kann??

    Neuen Controller kaufen als Sata wird wohl nicht gehen oder? hab den Controller schon abgebaut und eine Sata Schnittstelle rangeschraubt , sie geht ab aber läuft nicht..

    Ich müsste sowas haben https://de.harddriveparts.com/wd_fes..._tauschen.html

    Hat wer eine Idee wer noch 2 TB 2.5 Zoll anbietet mit Sata??

    Danke
    Geändert von cradle (23.11.2019 um 21:18 Uhr)
    My System
    AMD Ryzen 7 2700X
    D416GB 3200-14 Flare X A K2 GSK 16 GB
    GiBy X470 AORUS GAMING 5 WIFI X470
    GeForce GTX 1080 FTW Gaming ACX 3.0, 8192 MB
    Win 10 Pro

  2. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Shinsaja
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP 14" | Ryzen 5 3500U | 16GB Kingston HyperX 2400MHz | 500GB HP EX900 M.2 | Vega 8 Mobile
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
      Mainboard: Gigabyte AB350M-Gaming 3
      Kühlung: Scythe Kotetsu Mark II
      Arbeitsspeicher: 32GB G.Skill Trident-Z DDR4 3200MHz CL14
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX Vega 56 8G
      Display: 2x AOC E2460S 24"
      SSD(s): HP EX900 1TB M.2 NVMe
      Soundkarte: Realtek ALC888
      Gehäuse: Fractal Arc Mini R2
      Netzteil: be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver 600W
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    3.670
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    8
    Falls du ein normales externes Gehäuse meinst, kannst du im Normalfall die Festplatte auch ausbauen und im Rechner oder einem anderen Gehäuse einbauen

    Ryzen 3 3300X 3,8GHz | 16GB G.Skill Aegis DDR4 3200MHz | Gigabyte B450M-S2H | 500GB HP EX900 + 128GB Union Memory M.2 NVMe | Radeon RX470 | bequiet PP10 400W 80+ | Catalina 10.15.6 + Win 10 Pro x64
    Ryzen 5 3400G 3,7GHz @ 35W | 16GB G.Skill Ripjaws DDR4 3200MHz | AsRock A300M-STX | 120GB HP EX900 M.2 NVMe + 1TB Samsung 850 Evo 2,5" | Radeon Vega 11 | ACBel 120W | Windows 10 Pro x64
    A10-7800 3,5GHz | 8GB TeamGroup UD3 DDR3 1600MHz | Gigabyte F2A88XM-D3H | 120GB HP EX900 M.2 NVMe + 16TB HDDs | Radeon R7 255D | bequiet PP11 300W 80+ | Windows 10 Pro x64

  3. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 2600
      Mainboard: ASRock B450 Pro4
      Kühlung: Aktuell boxed-Kühler
      Arbeitsspeicher: 16 GB G.Skill DDR4-3200
      Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 960 OC (4 GB)
      Display: LG Electronics Flatron 24EB23PY-W (24" AH-IPS, 1920x1200)
      SSD(s): Kingston A2000 M.2 PCIe 500 GB + Crucial MX100 256 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000 4 TB
      Soundkarte: Asus Xonar DX
      Gehäuse: Fractal Design Define C
      Netzteil: Sharkoon 400 W 80+ Bronze
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64 Bit
      Browser: Vivaldi
      Sonstiges: Tastatur: das Keyboard IV Ultimate, Mouse: Logitech Performance MX

    Registriert seit
    01.10.2003
    Ort
    Hamburch
    Beiträge
    6.034
    Danke Danke gesagt 
    7
    Danke Danke erhalten 
    64
    Ich kann mir mit ein bisschen zwischen den Zeilen lesen denken was Du meinst, aber so wie Du schreibst kann das auch etwas vollkommen anderes sein...

    Also bitte nochmal ausführlich beschreiben oder ggf. mit Bildern illustrieren, was Du meinst, dann kann man dir vielleicht helfen.

    2,5"-HDDs mit 2 TB gibt's zwar nicht viele, aber auch nicht unbedingt so wenige als dass man sie nicht finden könnte: https://geizhals.de/?cat=hde7s&xf=10...2_2.5~958_2000
    Es kotzt mich an, in einem Land zu leben, in dem 75 Jahre nach dem Holocaust Nazis wieder zur Normalität gehören sollen.

  4. Beitrag #4
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    1.675
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    3
    Die Festplatte kann nativ keinen USB Anschluß haben, es muss ein SATA Anschluß sein. Hast Du alles, was zum externen Gehäuse gehört, entfernt?

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.645
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von sharptooth Beitrag anzeigen
    Die Festplatte kann nativ keinen USB Anschluß haben, es muss ein SATA Anschluß sein.
    Doch, aus Kostengründen haben etliche Festplatten direkt einen USB-Controller, ohne den Umweg über SATA.

    In dem Fall hätte ich aber auch wenig Hoffnung, dass ein Platinentausch was bringt. Auf der Platine ist womöglich auch der Eine oder Andere Parameter für den Betrieb der Platte hinterlegt.
    Geändert von MagicEye04 (24.11.2019 um 00:40 Uhr) Grund: u
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von cradle

    Registriert seit
    24.05.2003
    Beiträge
    2.144
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    3
    @ magic genau das ist das Problem, ich habe den direkten usb 3. 0 Controller abgeschraubt und von einer alten 500 GB 2.5 den SATA Controller an die 2 TB angeschraubt, die Hdd bekommt Strom und versucht anzulaufen, das wars dann auch schon... Das heisst ich müsste den Baugleichen Controller haben wegen dem bios oder was auch immer...

    Im Zukunft wars das mit USB FESTPLATTEN bei mir, entweder die haben einen Sata Controller oder ich lass mir was anders einfallen, ist ja Kundenverarsche... Geht der USB Controller kaputt obwohl sie hdd heil ist kann ich diese mit wichtigen Dingen nicht nutzen.. Pf...

    Was könnte ich sonst noch probieren damit sie Toshiba 2.5 2TB läuft auf Sata?

    Viele Grüße

  7. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 2600
      Mainboard: ASRock B450 Pro4
      Kühlung: Aktuell boxed-Kühler
      Arbeitsspeicher: 16 GB G.Skill DDR4-3200
      Grafikkarte: Gigabyte Geforce GTX 960 OC (4 GB)
      Display: LG Electronics Flatron 24EB23PY-W (24" AH-IPS, 1920x1200)
      SSD(s): Kingston A2000 M.2 PCIe 500 GB + Crucial MX100 256 GB
      Festplatte(n): Seagate ST4000 4 TB
      Soundkarte: Asus Xonar DX
      Gehäuse: Fractal Design Define C
      Netzteil: Sharkoon 400 W 80+ Bronze
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64 Bit
      Browser: Vivaldi
      Sonstiges: Tastatur: das Keyboard IV Ultimate, Mouse: Logitech Performance MX

    Registriert seit
    01.10.2003
    Ort
    Hamburch
    Beiträge
    6.034
    Danke Danke gesagt 
    7
    Danke Danke erhalten 
    64
    Zitat Zitat von cradle Beitrag anzeigen
    Geht der USB Controller kaputt obwohl sie hdd heil ist kann ich diese mit wichtigen Dingen nicht nutzen.. Pf...
    Woher willst Du wissen, dass die HDD heil bzw. "nur" der USB-Controller kaputt ist? Lass' uns bitte an deiner Genialität teilhaben, denn ich könnte nicht sagen, ob nun der Controller, der Motor für die Spindeln oder z.B. die Elektronik für die Ansteuerung der Schreib-/Leseköpfe defekt ist, wenn ich nicht auf die Daten einer Festplatte zugreifen kann...

    Zitat Zitat von cradle Beitrag anzeigen
    Was könnte ich sonst noch probieren damit sie Toshiba 2.5 2TB läuft auf Sata?
    Wieso versteifst Du dich eigentlich so auf SATA? Ja, SATA ist Standard für interne Festplatten, aber Du kannst weder erwarten, dass externe USB-Festplatten normale SATA-Festplatten mit separater Wandlerplatine sind noch dass irgendeine SATA-Controllerplatine mit dieser Festplatte irgendwie kompatibel wäre.
    Es kotzt mich an, in einem Land zu leben, in dem 75 Jahre nach dem Holocaust Nazis wieder zur Normalität gehören sollen.

  8. Beitrag #8
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von cradle

    Registriert seit
    24.05.2003
    Beiträge
    2.144
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    3
    Meine alten 1 tb Platten extern haben alle noch einen Sata Controller, wenn der defekt ist baue ich einen anderen ran.

    Kann dann auch in den Laptop einbauen.

    Mit der heutigen usb 3.0 Controller scheiße geht's nicht, daher ob es möglich ist das umzumodeln die im Laptop zu betreiben oder via sata.

    --- Update ---

    https://youtu.be/g8KQBlKoIuM

    --- Update ---

    Die hdd ist heil weil sie anläuft mit einem alten sata Controller, wird aber nicht erkannt... aber mit dem neuen empfindlichen usb 3.0 scheiß Controller nicht mehr der verbaut ist und nach 1/2 im Eimer ist, Platine ist auch extrem heiß.

    --- Update ---

    https://youtu.be/7leda8dIPQA keine Chance mehr an die Daten ranzukommen wenn der Controller kaputt ist. Selbst mit einem anderen Controller geht es nicht...

  9. Beitrag #9
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.833
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Zitat Zitat von cradle Beitrag anzeigen
    Hi, meine 2.5 Zoll Externe Festplatte hat keinen Sata Anschluss, also Strom und Anschluss, nur diesen USB Anschluss... das ist echt eine Frechheit der Hersteller, nun ist der Controller defekt und ich komm nicht an meine Daten ran, hat wer eine Idee was ich machen kann??
    Was man machen kann? Entweder stellt man die Daten aus dem Backup wieder her, oder wendet sich an ein seriösen Datenrettungsunternehmen wie die Seagate Datenrettungsservice, die haben Pauschalpreise und nehmen auch HDDs anderer Hersteller an. Unseriöse Datenretter gibt es leider zu viele, schau mal hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=uGuC-ZS83IM

    Sollte es kein Backup geben, obwohl die Daten wichtig sind, dann gewöhne Dir also für die Zukunft an, immer, also zu jedem Zeitpunkt, mindestens ein ordentliches Backup aller Daten zu haben die Du nicht verlieren möchtest. Ein ordentliches Backup steht immer auf einem Datenträger der in einem anderen Gehäuse steckt wie der/die Datenträger mit den originalen Daten. Also z.B. in der Cloud, auf einem NAS oder eben auf (anderen) USB Platten die nur dafür dienen und nur zum Erstellen, Prüfen und Aktualisieren des Backups angeschlossen werden, nur so lange angeschlossen bleiben wie dies dauert und danach z.B. bei Windows mit "Hardware sicher entfernen" abgemeldet und sicher aufbewahrt werden!

    Eine Frechheit finde ich übrigens eher Deine Erwartung in dem Gehäuse eine normale SATA Platte zu finden, denn Du hast eine USB Platte gekauft und bekommen, wieso sollte diese unbedingt einen SATA Anschluss haben? Es ist schon seit viele Jahren üblich, dass die 2.5" USB Platten den USB-SATA Bridgechip und die USB Buchse direkt auf der Platine haben. Selbst von Samsung, die 2011 ihre Festplattensparte an Seagate verkauft haben, gab es eine M9T und eine M9TU, letztere mit USB Anschluss und geringerem Anlaufstrom. Dies ist also weder neu noch exklusiv bei WD so, sondern man muss bei jeder 2.5" USB Platte damit rechnen, bei 3.5" habe ich es noch nicht gesehen, aber dies kann ja noch kommen.
    Zitat Zitat von cradle Beitrag anzeigen
    Neuen Controller kaufen als Sata wird wohl nicht gehen oder? hab den Controller schon abgebaut und eine Sata Schnittstelle rangeschraubt , sie geht ab aber läuft nicht..

    Ich müsste sowas haben https://de.harddriveparts.com/wd_fes..._tauschen.html
    Wenn es eine von WD ist, hast Du vermutlich noch ein zweites Problem, denn bei denen, wohl mit Ausnahme der Elements Reihe, wird (oder zumindest wurde lange) eine Datenverschlüsselung im USB-SATA Bridgechip durchgeführt, die auch aktiv ist wenn man sie nie aktiviert hat und kein Passwort eingeben muss um an die Daten zu kommen. Die sind aber trotzdem verschlüsselt auf der Platte gespeichert und der Default Key wurde mit jedem Fertigungslos getauscht. Man muss dann also nicht nur eine passende Platine finden, sondern auch noch eine aus dem gleichen Fertigungslos und dazu noch den Chip mit den Kalibierdaten umlöten. Kurs: Vergiss den Platinentausch, aber Verschlüsselung ist wohl wenigstens für die Profis knackbar und wenn der Seagate Datenrettungsservice nicht wiederherstellen kann, wird nur die Auftragsgebühr (€59.29 in Deutschland) fällt, nicht die Wiederherstellungsgebühr (€786.50 mit neuem Datenträger, €665.50 mit 60 Tagen Cloudzugriff).

    Zitat Zitat von cradle Beitrag anzeigen
    Hat wer eine Idee wer noch 2 TB 2.5 Zoll anbietet mit Sata??
    Als USB Fertigplatte? Kann man mit Sicherheit nie sagen, deshalb Backups machen!

    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Doch, aus Kostengründen haben etliche Festplatten direkt einen USB-Controller, ohne den Umweg über SATA.
    Zwar kenne ich keinen nativen USB HDD Controller, aber sowas könnte es inzwischen auch geben und letztlich ist es egal ob der Controller nur selbst noch mit SATA arbeitet und dann zusätzlich ein USB-SATA Bridgechip auf der Platine sitzt oder der Controller USB nativ hat. Zumal bei einer USB Platte von WD, bei der man mit einer Datenverschlüsselung rechnen muss. Wer auch immer sich diesen Mist ausgedacht hat und wozu, aber die meisten Modelle, außer eben den Elements speichern die Daten in jedem Fall verschlüsselt auf der Platte ab.
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    In dem Fall hätte ich aber auch wenig Hoffnung, dass ein Platinentasch was bringt.
    So ist es.
    Zitat Zitat von MagicEye04 Beitrag anzeigen
    Auf der Platine ist womöglich auch der Eine oder Andere Parameter für den Betrieb der Platte hinterlegt.
    Nicht nur womöglich, sondern 100%ig und gerade bei WD ist der Platinentauch selbst bei SATA Platten heikel, da kann man sich die ganzen Daten mit versauen. Auf jeden Fall muss der Chip mit den Kalibrierdaten umgelötet werden, sonst hat man gerade bei WD keine Chance, da sind Platte und Platine regelrecht miteinander verheiratet, ebenso wie bei den externen mit Verschlüsselung der USB-SATA Bridgechip mit den Daten verheiratet ist.

  10. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.645
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von cradle Beitrag anzeigen
    @ magic genau das ist das Problem, ich habe den direkten usb 3. 0 Controller abgeschraubt und von einer alten 500 GB 2.5 den SATA Controller an die 2 TB angeschraubt, die Hdd bekommt Strom und versucht anzulaufen, das wars dann auch schon... Das heisst ich müsste den Baugleichen Controller haben wegen dem bios oder was auch immer...
    Das ist nicht einfach nur ein Controller. Das ist fast die komplette Elektronik der Festplatte incl. Steuerung Motoren und vermutlich auch der Köpfe.
    Wenn das nicht exakt die gleiche Charge ist wie Deine Festplatte, dann besteht sogar die Gefahr, die Daten endgültig zu schreddern und selbst für Datenretter ist dann nix mehr zu holen.
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von gruenmuckel
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Studio 1749 @ work / Medion Erazer X7826 @ play
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i7 6700K
      Mainboard: Asrock Z270 Extreme4
      Kühlung: EKL Alpenföhn Matterhorn PURE
      Arbeitsspeicher: 1x 16GB G.Skill Aegis DDR4-2400 DIMM CL15-15-15-35
      Grafikkarte: Sapphire AMD Radeon RX 480 NITRO 8GB
      Display: LG Ultrawide 21:9 "29UM67-P & FullHD Packard-Bell-TV
      SSD(s): 1TB 840 EVO, Mushkin Reactor1TB, Sandisk Extreme 480GB
      Festplatte(n): 1xMD04ACA400, 2x Seagate Archive 8TB
      Optische Laufwerke: LG GH22NS40, Sony Optiarc BD-5300S Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Creative Recon3D PCIe
      Gehäuse: Corsair Obsidian 650D (2x 140mm Vegas Duo + 1x 120mm Vegas Trio)
      Netzteil: Corsair RM650i
      Betriebssystem(e): Windows 7 64 SP1
      Browser: Firefox aktuelle Version
      Sonstiges: Hauppauge WinTV USB Scythe Kaze Master Ace Lüfte
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      gruenmuckel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, Milkyway, POEM
      Lieblingsprojekt: POEM & QMC etwa gleich
      Rechner: C2Q8400@3,2Ghz I7-3770K C2DE6750
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    17.05.2001
    Ort
    Gerry-Weber - Stadt
    Beiträge
    18.126
    Danke Danke gesagt 
    30
    Danke Danke erhalten 
    169
    Blog-Einträge
    3
    Soweit ich weiß sind externe 2,5" von WD immer mit USB-Controller, Seagate hat noch SATA-Platten.
    Ist in dieser Verallgemeinerung vielleicht nicht ganz richtig, aber ich kaufe öfter mal welche wenn über mydealz ein günstiges Angebot reinkommt.


    Die Platten unten hab ich


    1. Seagate Backup Plus Portable 5 TB tragbare externe Festplatte (6,3 cm (2,5 Zoll) USB 3.0, PC und Mac) schwarz
    Verkauft von: Amazon EU S.a.r.L. EUR 99,99 (November 2019)

    2. S515101 1x Seagate ST4000LM024 Interne Festplatte... 89,99 € 89,99 € (Völkner) (Juli 2019)

    3. Seagate Expansion Portable, 4TB, externe tragbare Festplatte; USB 3.0, PC & PS4 (STEA4000400)
    Verkauft von: Amazon EU S.a.r.L. 129,99 (Juni 2017)


    Nummer 3. von Juni 2017 hat im Gehäuse die identische Platte, wie die 2 Jahre später gekaufte (ohne Gehäuse) ST4000LM024.
    Ich hab nämlich die aus 2017 aus dem Gehäuse geholt, ins Notebook gebaut (Ja, mein 17" Medion-Bomber verkraftet sogar diese dicken Platten) und 3 Tage später ne einzelne Platte bestellt, da mich das leere Gehäuse genervt hat.

    Und Nr. 1 von vorletzter Woche ist laut diversen Kommentaren auch ausbaubar.



    Ich kaufe deswegen nix mehr von WD. Ist vielleicht doof, aber ich fahre gut damit.

    P.S.: Ich spiele mit dem Gedanken, die 4TB im Notebook nun gegen die 5TB zu ersetzten. Irgendwie mag ich das "maxed out".
    Toleranz ist das unbehagliche Gefühl, der andere könne am Ende vielleicht doch recht haben. - Robert Lee Frost
    Mitglied im P3DCDDPNE
    "Gute Fahrer haben die Fliegenreste auf den Seitenscheiben" - Walter Röhrl
    "Beginne den Tag mit einem Lächeln - Dann hast du es hinter dir!"

  12. Beitrag #12
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von cradle

    Registriert seit
    24.05.2003
    Beiträge
    2.144
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    3
    Danke für die Info.

  13. Beitrag #13
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von cradle

    Registriert seit
    24.05.2003
    Beiträge
    2.144
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    3
    Hab mir die 5 tb von seagate 2.5 geholt, ist bei Media Markt für 88 Euro im Angebot.

    Wie ist das bei dir mit der Haltbarkeit von Seagate?

    Hat sich das gebessert?

  14. Beitrag #14
    Admiral
    Special
    Admiral

    Registriert seit
    16.02.2011
    Beiträge
    1.833
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    0
    Die Haltbarkeit der Seagate war nie schlecht, man muss aber eben für den Dauerbetrieb auch eine HDD holen die dafür ausgelegt und zugelassen ist. Bei den anderen gehen die Hersteller i.d.R. nur von maximal 2400 Power-On-Hours pro Jahr aus und da die geplante Nutzungsdauer i.d.R. 5 Jahre beträgt und solche Platten meist auch über die 2 Jahre Garantie hinauskommen, haben sie dann mehr Power-On-Hours runter als in über 7 Jahren bei der geplanten Nutzung. Reicht doch, oder?

  15. Beitrag #15
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von cradle

    Registriert seit
    24.05.2003
    Beiträge
    2.144
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    3
    Jo finde ich auch. Passt.

  16. Beitrag #16
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu A357
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i5-6600K
      Mainboard: Asrock Z270 Pro4
      Kühlung: be quiet! Pure Rock Slim
      Arbeitsspeicher: 2x4GB G.Skill Aegis DDR4-2400 DIMM CL15
      Grafikkarte: Asus GTX 460 OC
      Display: Acer LED S1 S221HQLbid
      SSD(s): Teamgroup L3 Evo 960GB,Kingston HyperX Savage 480GB, Mushkin Reactor 1TB, Plextor M5S, Crucial M4
      Festplatte(n): WD20PURZ, Toshiba V300, Hitachi 7K2000 usw.
      Optische Laufwerke: LG GH24NSD6, Pioneer BDR-209EBK
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Zalmann MS800
      Netzteil: Seasonic G450
      Betriebssystem(e): WinXP Pro, W7 HP 64 Bit, W8.1 64 Bit, W10-64Bit
      Browser: Firefox
      Sonstiges: So, sollte für eine Weile reichen :)

    Registriert seit
    17.03.2002
    Beiträge
    4.214
    Danke Danke gesagt 
    143
    Danke Danke erhalten 
    10
    Zitat Zitat von gruenmuckel Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß sind externe 2,5" von WD immer mit USB-Controller, Seagate hat noch SATA-Platten.
    Ist in dieser Verallgemeinerung vielleicht nicht ganz richtig, aber ich kaufe öfter mal welche wenn über mydealz ein günstiges Angebot reinkommt.

    .
    WD macht das schon lange.

    Toshiba derzeit auch, zumindest bei der 4TB 2,5"-Variante

    Manchmal erkennt man an den Maßen der externen HDD dass da keine Platine mit SATA2USB eingebaut sein kann.
    Scour

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •