Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.021
    Danke Danke gesagt 
    90
    Danke Danke erhalten 
    7.192

    AMD Chipsatz-Treiber Adrenalin Edition 2.01.15.2138

    In der aktuellen Version des AMD Chipsatz-Treibers sind neuere Versionen des “AMD SFH I2C Driver” und des “AMD PCI Device Driver” für Windows 10 und des “AMD PSP Driver” für Windows 7 enthalten.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden Benutzer sagen Danke zu pipin für diesen nützlichen Beitrag:

    Complicated (18.01.2020)

  3. Beitrag #2
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    02.07.2000
    Beiträge
    19.954
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.604
    Blog-Einträge
    25
    Der PSP-Treiber für Win 7 ist auch neu Kann's leider nicht selber fixen, weil Du noch eingeloggt bist


  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung L570
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3800X
      Mainboard: MSI X570-A Pro
      Kühlung: beQuiet DarkRock TF
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB GeIL 1500MHz CL16 @ 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1220)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Intel i7 5820K @4,2 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.370
    Danke Danke gesagt 
    160
    Danke Danke erhalten 
    20
    hmm - was macht dieser MicroPEP Driver?

  5. Beitrag #4
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.021
    Danke Danke gesagt 
    90
    Danke Danke erhalten 
    7.192
    Zitat Zitat von Nero24. Beitrag anzeigen
    Der PSP-Treiber für Win 7 ist auch neu Kann's leider nicht selber fixen, weil Du noch eingeloggt bist
    Habs mit rein genommen.



    Zitat Zitat von skelletor Beitrag anzeigen
    hmm - was macht dieser MicroPEP Driver?
    No idea.

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung L570
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3800X
      Mainboard: MSI X570-A Pro
      Kühlung: beQuiet DarkRock TF
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB GeIL 1500MHz CL16 @ 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1220)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Intel i7 5820K @4,2 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.370
    Danke Danke gesagt 
    160
    Danke Danke erhalten 
    20
    hmm - zeigt er bei mir (Win10) auch gar nicht an.
    Hat aber wohl etwas mit Stromabschaltung für diverse Hardwarekomponenten in bestimmten Powerstates zu tun. Diese funktioniert nur, wenn Windows die Funktionalität kennt.

    Siehe:
    https://docs.microsoft.com/en-us/win...wer-management

  7. Beitrag #6
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von E555user

    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    518
    Danke Danke gesagt 
    52
    Danke Danke erhalten 
    153
    Also is MicroPeP ein SoC-specific power engine plug-in (microPEP) that knows the specifics of the SoC's power and clock controls.

    Das lässt auf neue APU Features schliessen, die erst mit Renoir MicroPeP nötig machten.

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Complicated
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo T470, Lenovo S540
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X
      Mainboard: MSI X570-A PRO
      Kühlung: AMD Wraith Prism
      Arbeitsspeicher: 16 GB (2x 8 GB) G.Skill TridentZ Neo DDR4-3600 CL16-19-19-39
      Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8GB PCIe 4.0
      Display: 27", Lenovo, 2560x1440
      SSD(s): 1 TB Gigabyte AORUS M.2 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3
      Festplatte(n): 2 TB WD Caviar Green EADS, NAS QNAP
      Optische Laufwerke: Samsung SH-223L
      Gehäuse: Lian Li PC-B25BF
      Netzteil: Corsair RM550X ATX Modular (80+Gold) 550 Watt
      Betriebssystem(e): Win 10 Pro.

    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    4.009
    Danke Danke gesagt 
    204
    Danke Danke erhalten 
    244
    Wenn ich das in skeletors Link beim ersten überfliegen richtig interpretiere, geht es um die Überwachung von Wakeup-Events durch integrierte Komponenten des SoCs.

    Der microPEP-Treiber erlaubt die Nutzung des Power Management Frameworks durch Windows und übergibt die SoC-Spezifikationen der Hardware:
    https://docs.microsoft.com/de-de/win...ment-framework
    Dadurch werden die Stromsparfeatures der Hardware dem OS gemeldet und verwendet.
    Starting with Windows 8, the run-time power management framework (PoFx) supports power and clock management at the component (or subdevice) level. A device driver registers with PoFx to independently manage power usage in the individual components in a device. PoFx provides the fine-grained control necessary to extend the time that a Windows portable computer, tablet, phone, or other mobile device can run on a battery charge. PoFx reduces power usage in a way that maintains the appearance of a mobile device that is always on and always connected.

  9. Beitrag #8
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.021
    Danke Danke gesagt 
    90
    Danke Danke erhalten 
    7.192
    Zitat Zitat von Complicated Beitrag anzeigen
    Wenn ich das in skeletors Link beim ersten überfliegen richtig interpretiere, geht es um die Überwachung von Wakeup-Events durch integrierte Komponenten des SoCs.

    Der microPEP-Treiber erlaubt die Nutzung des Power Management Frameworks durch Windows und übergibt die SoC-Spezifikationen der Hardware:
    https://docs.microsoft.com/de-de/win...ment-framework
    Dadurch werden die Stromsparfeatures der Hardware dem OS gemeldet und verwendet.
    Das deckt sich ja alles mit den Aussagen von AMD, dass die Zusammenarbeit mit MS bei der Entwicklung des Surface-Laptops nicht nur die Hardware direkt betroffen hat.
    Auch bei der Portierung von den Vega-Cores für "Renoir" hat man ja angeblich viel gelernt.

    Bleibt zu hoffen, dass AMD nicht nur bei den Laptops, sondern auch bei den kommenden Navi-Grafikkarten anwenden kann, damit man bei der Effizienz weiter zu Nvidia aufholen kann. Denn momentan brauch man ja noch nen vollen Fertigungsnode Vorsprung und ist trotzdem noch leicht hintendran.

  10. Beitrag #9
    Themenstarter
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.021
    Danke Danke gesagt 
    90
    Danke Danke erhalten 
    7.192
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	fehler_chipsatz_treiber.PNG 
Hits:	24 
Größe:	9,7 KB 
ID:	39496

    Bei mir gab es einen "Error 1720"

    Dann erst den alten Chipsatztreiber deinstallieren und dann den Neuen.

  11. Beitrag #10
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    • Mein DC

      Highway61 beim Distributed Computing


    Registriert seit
    02.03.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    261
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    0
    Bei mir dasselbe. Dann meldet aber das Installationsprogramm "erfolgreiche Installation".


    Edit: Nochmals probiert, zuvor mit AMD Clean Utility alles entfernt, immer noch kommt das Fenster mit der Fehlermeldung. Aber das Installationsprogramm meldet dann immer noch "succesfully installed"

    Das Log hilft mir auch nicht weiter, zuerst steht am Schluss "Installation failed", danach steht dann aber "Windows Installer installed the product"


    Also, das hat geholfen: Nochmals AMD Cleanup Utility laufen lassen, dann den vorherigen Chipsatztreiber installiert, dann gleich ohne Neustart den neuesten Chipsatztreiber installiert. Keine Fehlermeldung mehr.
    Geändert von Highway61 (19.01.2020 um 00:08 Uhr)

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
      Mainboard: MSI MPG X570 GAMING PRO CARBON WIFI
      Kühlung: Wasserkühlung
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200
      Grafikkarte: Sapphire Radeon VII
      Display: 1x 24" Dell Ultrasharp 2405FPW + 2x Dell UltraSharp U2410, 24" 1920x1200
      SSD(s): Crucial MX500 500GB, Samsung 960 Evo 500GB, Intel 600p 512GB, Intel 600p 1TB
      Festplatte(n): Western Digital WD Red 2 & 3TB
      Optische Laufwerke: LG GGC-H20L
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Thermaltake Armor
      Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 1000W
      Betriebssystem(e): Windows 7 Professional 64 Bit, Windows 10 Professional, Ubuntu 18.04 LTS
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    6.007
    Danke Danke gesagt 
    31
    Danke Danke erhalten 
    23
    ich hatte schon die kuriosesten Fehler wenn z.B. der Rechner bei der Treiberinstallation abschmierte, da half dann nur noch eine Entfernung der Überreste. Das war zwar der GPU Treiber aber dennoch, mit der halben Installation ließ sich kein neuer Treiber installieren weil offenbar irgendeine für die Installation erforderliche Systemressorce defekt war..
    Wurde das Cleaup Tool von AMD nicht mal überarbeitet damit es sich nur noch den GPU Treiber vom System schmeißt?
    In dem Fall wäre es für den Chipsatz Treiber natürlich nutzlos.

  13. Beitrag #12
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von Tanzmusikus
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 2700X + AiO WaKü
      Mainboard: ASRock X470 Taichi
      Kühlung: NZXT Kraken X61 mit 2x PH-F140XP
      Arbeitsspeicher: 4x 8GB G.Skill DDR4 @3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT + AiO WaKü X41+G10
      Display: LG 37LV5590 @ 1920x1080p
      SSD(s): mehrere, z.B. Crucial, Samsung, Toshiba
      Festplatte(n): mehrere WD Caviar Green/Blue 1&2TB
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30
      Soundkarte: Realtek ALC1220
      Gehäuse: Phanteks Enthoo Luxe
      Netzteil: BeQuiet! Straight Power E10 700W
      Betriebssystem(e): Win7 SP1 + Win10 (64bit)
      Browser: Firefox, Edge Chromium, Opera
      Sonstiges: Denon AVR-1910 7.1 LS-System
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    07.12.2009
    Ort
    Da, wo der Bär tanzt ...
    Beiträge
    444
    Danke Danke gesagt 
    61
    Danke Danke erhalten 
    0
    Jep, AMDCleanuptool löscht nur den Radeontreiber, indem das Tool übrigens auch enthalten ist.
    Wenn man eine Installation mit Werkszustand bzw. Neuinstallation des Radeon Treibers macht, dann wird dieses Tool automatisch genutzt.

    ***

    Falls Ihr die Fehlermeldung auch bekommen habt, dann schaut in den Gerätemanager, ob alle AMD Chipsatz-Treiber auch auf dem neuesten Stand sind.
    Mit Rechtsklick -> aktualisieren & dann zum entsprechenden Pfad unter C:\AMD\Chipset_Driver_Installer\AMD_Chipset_Drivers\IODriver\<_Unterordner_>\*.inf verweisen.

    Chipsatztreiber de- und neuen wieder installieren sollte es aber auch tun.

    ***

    Danke übrigens für die Info über den MicroPEP-Treiber. Gut zu wiseen, dass er nur für APUs gebraucht wird.

    Grüße, TM
    Geändert von Tanzmusikus (09.02.2020 um 13:00 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •