Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Oi!Olli
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T500
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R5 3600
      Mainboard: Asrock X470 Master SLI
      Kühlung: Noctua NH-D14
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB Samsung M378A2K43BB1-CPB @ 2800 MHZ
      Grafikkarte: Powercolor Red Dragon 5700XT
      Display: MSI Optix MAG241CP
      SSD(s): Samsung 850 Evo 500 GB
      Festplatte(n): Samsung TB, 2x2 TB 1x3 TB 1x8 TB
      Optische Laufwerke: GH-22NS50
      Soundkarte: Soundblaster Recon 3d
      Gehäuse: Raijintek Zofos Evo Silent
      Netzteil: Seasonic Focus Plus 750W Gold 80 Plus
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Opera 57 (der Browser aktualisiert sich natürlich immer)
      Sonstiges: X-Box One Gamepad, MS Sidewinder Joystick

    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    11.156
    Danke Danke gesagt 
    227
    Danke Danke erhalten 
    81
    Blog-Einträge
    2

    Operton 3280 übertakten.

    Der Multi ist ja zumindest bis 17 frei. Aber wenn ich den Multi hoch setze, taktet die CPU nicht hoch. Der Multi bleibt fest auf 12.

    Kennt da wer einen Trick oder ist das gar nicht möglich, auch wenn das Asrock 960GC-GS FX was Anderes suggeriert?
    Woran denkst du? Ich überlege was ich will und was ich brauche.

    Was willst du? Eine friedvolle Seele. Und was brauchst du? Eine größere Waffe.

  2. Beitrag #2
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    19.966
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.615
    Blog-Einträge
    25
    Opteron-Prozessoren kannst Du nicht übertakten via Multiplikator. Du kannst den Multiplikator zwar verändern, aber nur nach unten, nicht nach oben! Wenn Du Glück hast, kannst Du mit den P-States spielen, also den Turbo ausnutzen, um den Takt zu erhöhen, aber ich fürchte dass zumindest die AMD-Tools auch das mit dem Opteron nicht zulassen. Vielleicht irgendein 3rd-Party-Tool? Der Turbo geht ja immerhin bis 3,5 GHz
    Geändert von Nero24. (05.03.2020 um 18:13 Uhr)
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  3. Beitrag #3
    Commander
    Commander
    Avatar von EselTreiber
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP ProBook 6460b
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD 3960X
      Mainboard: AsRock TRX40 Creator
      Kühlung: Watercool HK IV TR
      Arbeitsspeicher: 4 x 8 GB G.Skill 3600 14-15-14-14-32
      Grafikkarte: GTX 980Ti
      Display: Benq BL2710T, 2560x1440
      SSD(s): Samsung 251 512GB, Samsung 970 Evo plus 512GB, Samsung 830 256GB
      Festplatte(n): Western Digital Green 1.5 TB
      Optische Laufwerke: -
      Soundkarte: Onboardzeugs
      Gehäuse: Fractal Define S
      Netzteil: Fractal Design Ion+ 660W
      Betriebssystem(e): Arch
      Sonstiges: S.M.S.L. Tripath Class-D Amp, Lautsprecherbau.de BluesBox PC 15
    • Mein DC

      EselTreiber beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: -
      Lieblingsprojekt: Einstein@home
      Rechner: arxtr: 3960X+1030GT+980Ti arx03: 1920X+1030GT arx02: Xeon 2697 v3 full Turbo arx04: 3200G - : i5
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    13.10.2007
    Ort
    Hirschberg, BaWü
    Beiträge
    158
    Danke Danke gesagt 
    24
    Danke Danke erhalten 
    22
    Man kann einen der hohen P-States auf alle Kerne anwenden, wenn man die Spannung senkt und im TDP-Limit bleibt. Hab' ich zumindest mal unter Linux gemacht. Ob das unter Windows funktioniert, weiß ich nicht.



    Für die einen ist Linux nur ein Betriebssystem, für andere das längste Text-Adventure der Welt.

  4. Beitrag #4
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Oi!Olli
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Thinkpad T500
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R5 3600
      Mainboard: Asrock X470 Master SLI
      Kühlung: Noctua NH-D14
      Arbeitsspeicher: 2x16 GB Samsung M378A2K43BB1-CPB @ 2800 MHZ
      Grafikkarte: Powercolor Red Dragon 5700XT
      Display: MSI Optix MAG241CP
      SSD(s): Samsung 850 Evo 500 GB
      Festplatte(n): Samsung TB, 2x2 TB 1x3 TB 1x8 TB
      Optische Laufwerke: GH-22NS50
      Soundkarte: Soundblaster Recon 3d
      Gehäuse: Raijintek Zofos Evo Silent
      Netzteil: Seasonic Focus Plus 750W Gold 80 Plus
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro
      Browser: Opera 57 (der Browser aktualisiert sich natürlich immer)
      Sonstiges: X-Box One Gamepad, MS Sidewinder Joystick

    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    11.156
    Danke Danke gesagt 
    227
    Danke Danke erhalten 
    81
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Nero24. Beitrag anzeigen
    Opteron-Prozessoren kannst Du nicht übertakten via Multiplikator. Du kannst den Multiplikator zwar verändern, aber nur nach unten, nicht nach oben! Wenn Du Glück hast, kannst Du mit den P-States spielen, also den Turbo ausnutzen, um den Takt zu erhöhen, aber ich fürchte dass zumindest die AMD-Tools auch das mit dem Opteron nicht zulassen. Vielleicht irgendein 3rd-Party-Tool? Der Turbo geht ja immerhin bis 3,5 GHz
    Ja auf einem Kern, dank des springenden Shedulers kommt das ähm nie vor.

    Dann mal Spannung senken. Wie hoch kann man eignetlich den FSB (ja es gibt keinen FSB mehr) bei AMD erhöhen? Asrock hat FSB und PCIe-Takt entkoppelt (wer war übrigens so dämlich das zu koplen?)

    --- Update ---

    Zitat Zitat von EselTreiber Beitrag anzeigen
    Man kann einen der hohen P-States auf alle Kerne anwenden, wenn man die Spannung senkt und im TDP-Limit bleibt. Hab' ich zumindest mal unter Linux gemacht. Ob das unter Windows funktioniert, weiß ich nicht.


    Hmm weniger Spannung, einen Versuch ist es Wert.
    Woran denkst du? Ich überlege was ich will und was ich brauche.

    Was willst du? Eine friedvolle Seele. Und was brauchst du? Eine größere Waffe.

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.108
    Danke Danke gesagt 
    43
    Danke Danke erhalten 
    5
    Ich hab ja hier auch noch so ein 960er ASRock, was ich zusammen mit nem Opteron3280 bekommen habe. Aber an Übertakten war aus thermischen Gründen nicht zu denken. Die Spawas brauchten ordentlich Kühlung, um überhaupt den Standardtakt zu schaffen. Darum ist der Opti ja dann auch weiter gewandert.
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •