Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von thorsam

    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.277
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    63

    Anydesk auf ARM64 mit Linux als OS

    Als Neubesitzer eines Odroid-N2, möchte ich die Fernwartungssoftware Anydesk aufspielen.

    Auf dem eMMC ist Ubuntu 18.04 installiert.

    Überlasse ich es der Downloadseite von Anydesk, die richtige Version zum download bereitzustellen,
    sagt mir die Installationsroutine, dass es ein ARM64-System ist, und darum diese Version nicht die richtige wäre.

    Aber welche ist die Richtige?

    Unter Anydesk Webseiten-Link "Alte Versionen" bietet mir die Seite alles mögliche an.
    Es gibt sie für amd64, x86_64, i386, i686 und i586.
    Keine Ahnung welche Version die Richtige ist.
    Robert Enke * 24.08.1977 10.11.2009


  2. Beitrag #2
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Gozu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 1700
      Mainboard: BIOSTAR X470GT
      Kühlung: Coolermaster MASTERLIQUID 120
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB HyperX D416GB 2400-15 Fury Black
      Grafikkarte: XFX RX 5700 DD
      Display: 27 " iiyama G-Master GB2760QSU WQHD
      Festplatte(n): 2x WDC WD10EADS-11P8B1
      Optische Laufwerke: TSSTcorp CDDVDW SH-2
      Gehäuse: CoolerMaster HAF XB
      Netzteil: Seasonic Prime 1000 Watt Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional x64, Manjaro
      Browser: Iron

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    308
    Danke Danke gesagt 
    119
    Danke Danke erhalten 
    0
    Scheint nur ein deb für den Raspi zu geben: https://download.anydesk.com/rpi/any....5-1_armhf.deb
    Das ist für das 32bit Rasbian gedacht. Ob es auch unter ARM64 funzt müsste man ausprobieren, vermutlich werden einige 32 bit libs als Abhängigkeit benötigt.

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von thorsam

    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.277
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    63
    Ich probiere es mal aus. Danke für den Rat.

    --- update ---

    Das Ergebnis ist, wie mit der Version für Ubuntu, folgende Meldung:

    Fehler: Falsche Architektur >>armhf<< -- bitte >>dpkg --add-architecture<< ausführen,
    um sie hinzuzufügen und danach aktualisieren

    Nicht verstehen. Der Recheneinheit soll ich sagen das sie nicht mehr ARM64 sondern ARMHF ist?

    --- update 2 ---

    Ich lese mir gerade diese Debian-Wiki durch: https://wiki.debian.org/Multiarch/HOWTO

    Leider zu viele Informationen für mich.

    --- update 3 ---

    Die Eingabe von 'dpkg --add-architecture armhf' und 'apt-get update' beinhaltete u.a. folgende Meldung:

    >Das Laden der konfigurierten Datei »main/binary-armhf/Packages« wird übersprungen, da das Depot »http://deb.odroid.in/n2 bionic InRelease« die Architektur »armhf« nicht unterstützt.<

    Darum habe ich das Ganze nochmal mit 'dpkg --add-architecture amd64' und 'apt-get update' ausgeführt.

    Ergebnis klingt für mich deutlich besser. Sodaß ich der Wiki weiter folgen werde.
    Geändert von thorsam (08.05.2020 um 18:18 Uhr)

  4. Beitrag #4
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME, Universe@HOME, Asteroids@HOME
      Lieblingsprojekt: SETI@HOME
      Rechner: Xeon E3-1245V2; Raspberry Pi 3; NUC6i3BNH
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    7.026
    Danke Danke gesagt 
    205
    Danke Danke erhalten 
    8
    amd64 auf einem arm64 ist nicht gesund.
    An einem x86-64 binary wird sich der odroid verschlucken.

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

  5. Beitrag #5
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von thorsam

    Registriert seit
    05.04.2003
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.277
    Danke Danke gesagt 
    27
    Danke Danke erhalten 
    63
    Habe ich auch gerade festgestellt.

    Dann muß etwas anderes her.

  6. Beitrag #6
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Gozu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 1700
      Mainboard: BIOSTAR X470GT
      Kühlung: Coolermaster MASTERLIQUID 120
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB HyperX D416GB 2400-15 Fury Black
      Grafikkarte: XFX RX 5700 DD
      Display: 27 " iiyama G-Master GB2760QSU WQHD
      Festplatte(n): 2x WDC WD10EADS-11P8B1
      Optische Laufwerke: TSSTcorp CDDVDW SH-2
      Gehäuse: CoolerMaster HAF XB
      Netzteil: Seasonic Prime 1000 Watt Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional x64, Manjaro
      Browser: Iron

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    308
    Danke Danke gesagt 
    119
    Danke Danke erhalten 
    0
    http://www.freerdp.com/ müsste es eigentlich auch für den Odroid geben

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •