Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Bullz

    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    719
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    8

    LG Fernseher Audio per AUX ausgeben aber finde Menü nicht

    Hallo und zwar geht es um das Model 42SL8500

    Wollte nur mein Teufel Motiv 2 testweise anschließen und testen ob der Sound über externe Lautsprecher wirklich besser ist einfach aus neugierte. Habe einfach ein Aux Kabel genommen. Am Subwoofer des Motiv 2 angeschlossen ( aktives 2.1 System ) und das andere Ende auf dem Fernseher wo AUX steht in den passenden Farben Rot und weiß. Am Router habe ich noch AUX als Eingang ausgewählt .. dann wollte ich nur mehr im Fernsehermenü AUX auswählen und victoryyyyyyyy .. das war der Plan ... hab aber leider keine Möglichkeit gefunden dem Fernseher beizubringen das er AUX verwenden soll. Die internen Lautsprecher schaffte ich zu deaktivieren. Das wars.

    Habe hier in dem Beitrag ein Menü gesehen das " Audioausgang " heißt aber ich finde das bei mir trotz langer Suche nicht an
    http://www.hifi-forum.de/viewthread-115-25578.html

    IMG_20200519_232545 by Bullz Bullzz, auf Flickr

    IMG_20200519_232234 by Bullz Bullzz, auf Flickr

    IMG_20200519_232558 by Bullz Bullzz, auf Flickr

    IMG_20200519_232629 by Bullz Bullzz, auf Flickr
    Verkaufe derzeit

    Nix

  2. Beitrag #2
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain

    Registriert seit
    03.04.2008
    Ort
    im schönen Allgäu
    Beiträge
    272
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1
    versuche es so, wie ich es im luxx geschrieben habe. mit dem cinchkabel zum verstärker, anders funktioniert das nicht.
    auch hier hat dein TV nur einen optischen digitalausgang. ebensowenig dein router, der hat mit deinem tv, abgesehen vom internet, absolut nichts zu tun.

  3. Beitrag #3
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Gozu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 1700
      Mainboard: BIOSTAR X470GT
      Kühlung: Coolermaster MASTERLIQUID 120
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB HyperX D416GB 2400-15 Fury Black
      Grafikkarte: XFX RX 5700 DD
      Display: 27 " iiyama G-Master GB2760QSU WQHD
      Festplatte(n): 2x WDC WD10EADS-11P8B1
      Optische Laufwerke: TSSTcorp CDDVDW SH-2
      Gehäuse: CoolerMaster HAF XB
      Netzteil: Seasonic Prime 1000 Watt Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional x64, Manjaro
      Browser: Iron

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    311
    Danke Danke gesagt 
    125
    Danke Danke erhalten 
    0
    Ich denke der Audio Teil vom YPbPr Component In wird sich wohl nicht als Ausgang umkonfigurieren lassen
    Am Scart müsste Du mit einem Adapter Audio abgreifen können, oder alternativ mit einem Wandler am optischen Audio Ausgang.
    Geändert von Gozu (20.05.2020 um 06:39 Uhr)

  4. Beitrag #4
    Themenstarter
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Bullz

    Registriert seit
    07.07.2007
    Beiträge
    719
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    8
    @all

    werd ma den https://www.amazon.de/gp/product/B00...VF6NN6CG&psc=1 kaufen und dann mal probieren. Router habe ich oben verwechelt mit subwoofer. Sry da kann ich zwischen den Inputs wählen. Das Ding ladet dann in der Lade wird man sicher irgendwann mal brauchen können den DAC.
    Verkaufe derzeit

    Nix

  5. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Cappuandy
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen R5 3600 @65W-PPT
      Mainboard: Asus Crosshair VIII Formula
      Kühlung: Boxed Kühler
      Arbeitsspeicher: 32 Gb GSkill Trident-Z RGB
      Grafikkarte: Sapphire Vega 64 Nitro+
      Display: Asus 24"FHD + LG 4kTV
      SSD(s): Samsung 970 Evo+/970 Evo/960 Evo,2x Crucial MX500
      Soundkarte: onBoard / VGA Sound
      Gehäuse: NZXT Phantom 530 Black
      Netzteil: BeQuiet SP11-750W Platinum
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro x64
      Browser: Firefox | Chrome
      Sonstiges: Razer Chroma: Cynosa+ Goliathus+Wireless Mamba´15

    Registriert seit
    30.01.2013
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    2.780
    Danke Danke gesagt 
    206
    Danke Danke erhalten 
    7
    Hi,

    Ja, wie hier geschrieben kann man den Cinch nicht einzeln als OUT konfigurieren vorallem steht am Tv ja oben auch Campo.IN

    Was Du probieren kannst, Kopfhöhrer AUSGANG Klinke auf Cinch Kabel am Teufel Sytem..
    Bei meinem LG Tv hab ich’s über Optical an Soundbar ebenfalls v.LG.
    Wenn man Kopfhörer Buchse benutzt zumindest. bei meinem ist das so, sind Interne Lautsprecher u.Kopfhörer Buchse getrennt regelbar.

    Grüße

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Fujitsu Celsius H920
      Desktopsystem
      Prozessor: I5-2500K@4600Mhz
      Mainboard: Asrock P67 Extreme6 B3, Bios2.10
      Kühlung: Scythe Mugen mit Scythe 140/120 PWM
      Arbeitsspeicher: 4x 4Gig DDR3-1600 Kingston HyperX
      Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX 480 8G D5 OC, 8GB GDDR5 (11260-01-20G)
      Display: 2x LG 24EB23 24" 16:10 TFT/ Sony SDM-HS94 19" 5:4 TFT
      SSD(s): Toshiba Q-Series Pro 256GB
      Festplatte(n): Zu viele :)
      Optische Laufwerke: Asus BR Brenner, Pioneer BR Brenner
      Soundkarte: Onoard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 6 Anthrazit
      Netzteil: BeQuiet Straight Power 550 Watt ( E6 )
      Betriebssystem(e): Windows 10 64
      Browser: Firefox / Chrome / IE

    Registriert seit
    04.05.2002
    Ort
    Somewhere in Oberfranken
    Beiträge
    8.613
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    1
    Zitat Zitat von Gozu Beitrag anzeigen
    Ich denke der Audio Teil vom YPbPr Component In wird sich wohl nicht als Ausgang umkonfigurieren lassen
    Am Scart müsste Du mit einem Adapter Audio abgreifen können, oder alternativ mit einem Wandler am optischen Audio Ausgang.
    Scart würde gehen. So war früher mein TV am Verstärker angeschlossen

    Zitat Zitat von Bullz Beitrag anzeigen
    @all

    werd ma den https://www.amazon.de/gp/product/B00...VF6NN6CG&psc=1 kaufen und dann mal probieren. Router habe ich oben verwechelt mit subwoofer. Sry da kann ich zwischen den Inputs wählen. Das Ding ladet dann in der Lade wird man sicher irgendwann mal brauchen können den DAC.
    Da kann ich jetzt nicht ganz folgen. Der Subwoofer vom Teufel hat doch nur 3,5mm Klinke und Chincheingänge. Aber keinen optischen.
    Mit dem DAC würde es funktionieren.

    Zitat Zitat von Cappuandy Beitrag anzeigen
    Hi,

    Ja, wie hier geschrieben kann man den Cinch nicht einzeln als OUT konfigurieren vorallem steht am Tv ja oben auch Campo.IN

    Was Du probieren kannst, Kopfhöhrer AUSGANG Klinke auf Cinch Kabel am Teufel Sytem..
    Bei meinem LG Tv hab ich’s über Optical an Soundbar ebenfalls v.LG.
    Wenn man Kopfhörer Buchse benutzt zumindest. bei meinem ist das so, sind Interne Lautsprecher u.Kopfhörer Buchse getrennt regelbar.

    Grüße
    Ich weis nicht wie die Steuerung Kophörer/Lautsprecher beim LG gelöst ist. Bei unserem mußte ich noch keinen Kopfhörer anschließen. Nur an unserem Sony nutz ich den Kopfhörer. Aber beim Sony ist das absolut vermurkst. Getrennte Regelung ist was anderes.
    Gruß Woodstock

    Gott sieht alles.
    Google weiß alles.
    Meine Nachbarn sehen und wissen noch mehr.

  7. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 3200G @ 45W TDP Allcore 3,34ghz
      Mainboard: asrock A300 SFX Deskmini
      Kühlung: Noctua NH-9lA + 92x25mm bequite Lüfter
      Arbeitsspeicher: 2x8gb 2933 Cl18-19-19-38 HyperX Single Rank
      Grafikkarte: Vega8 @ 45W TDP @ 1066mhz
      Display: BenQ PD3200U 4K HDR HDMI
      SSD(s): 2x Samsung 970 Evo PLus 256GB M.2 PCIe 3.0x4
      Festplatte(n): Keine
      Optische Laufwerke: HP USB Extern. DVD Brenner
      Soundkarte: Tentlabs BDac MK2 per USB
      Gehäuse: Asrock Deskmini A300
      Netzteil: Asrock 120W extern 19V
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit 1909
      Browser: Chrome
      Sonstiges: Samsung 860 Evo 256GB im USB-C ICY 1831 Gehäuse als Backup

    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Naturpark Eifel
    Beiträge
    2.916
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    13
    Hi
    Einfach ein 3,5mm zu 3,5mm Klinke Kabel vom Kopfhörerausgang zum Subwoofer.
    Der TV schaltet entweder automatisch um oder im Menü ist eine getrennte Lautstärkeregelung für den Kopfhörer Ausgang

    Ich habe mein Bose Companion 50 2.1 System mit einem 3,5mm Klinke zu 3,5mm Klinke an dem Kopfhörerausgang vom PC-Monitor angeschloßen. Klappt einwandfrei. Der Monitor schaltet automatisch um wenn der Kopfhörerausgang genutzt wird.
    Geändert von morpheus1969 (27.06.2020 um 20:48 Uhr)

  8. Beitrag #8
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von Gozu
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R7 1700
      Mainboard: BIOSTAR X470GT
      Kühlung: Coolermaster MASTERLIQUID 120
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB HyperX D416GB 2400-15 Fury Black
      Grafikkarte: XFX RX 5700 DD
      Display: 27 " iiyama G-Master GB2760QSU WQHD
      Festplatte(n): 2x WDC WD10EADS-11P8B1
      Optische Laufwerke: TSSTcorp CDDVDW SH-2
      Gehäuse: CoolerMaster HAF XB
      Netzteil: Seasonic Prime 1000 Watt Titanium
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional x64, Manjaro
      Browser: Iron

    Registriert seit
    19.02.2017
    Beiträge
    311
    Danke Danke gesagt 
    125
    Danke Danke erhalten 
    0
    @Morpheus1969: Das ist aber nur eine Notlösung. Beim Kopfhörerausgang hängt die ausgegebene Spannung von der am Fernseher eingestellten Lautstärke ab. Bei einem Line Ausgang hast Du eine feste Spannung die auch das Eingangsgerät am Line In Eingang erwartet. Das führt dazu das meistens entweder zu wenig Spannung hast (weil zu leise eingestellt) und dadurch Detail verloren gehen, oder Du zuviel Spannung hast (weil zu laut eingestellt) und es dadurch zu Verzerrungen kommt.
    Für Otto Normal sicher durchaus ok, bei HiFi Enthusiasten und Fernsehtechnikern (wie mir) rollen sich da die Fußnägel auf, ein sogenannter Audiophiler greift bei so einer Aussage zum virtuellen Messer und macht dich verbal fertig...

  9. Beitrag #9
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 3200G @ 45W TDP Allcore 3,34ghz
      Mainboard: asrock A300 SFX Deskmini
      Kühlung: Noctua NH-9lA + 92x25mm bequite Lüfter
      Arbeitsspeicher: 2x8gb 2933 Cl18-19-19-38 HyperX Single Rank
      Grafikkarte: Vega8 @ 45W TDP @ 1066mhz
      Display: BenQ PD3200U 4K HDR HDMI
      SSD(s): 2x Samsung 970 Evo PLus 256GB M.2 PCIe 3.0x4
      Festplatte(n): Keine
      Optische Laufwerke: HP USB Extern. DVD Brenner
      Soundkarte: Tentlabs BDac MK2 per USB
      Gehäuse: Asrock Deskmini A300
      Netzteil: Asrock 120W extern 19V
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit 1909
      Browser: Chrome
      Sonstiges: Samsung 860 Evo 256GB im USB-C ICY 1831 Gehäuse als Backup

    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Naturpark Eifel
    Beiträge
    2.916
    Danke Danke gesagt 
    2
    Danke Danke erhalten 
    13
    Das mit der unterschiedlichen Lautstärke ist mir schon klar. Aber man kann den kopfhörerausgang einpegeln.

    --- Update ---

    :-) Im übrigen besitze ich einen Lehmann Linear, einen Tentlabs B-Dac, Leema acoustics Amp und LS. Seit 25 Jahren kaufe ich nur solche Geräte

    --- Update ---

    Wie ich auch geschrieben hatte hat mein TV eine getrennte Kopfhörerlautstärkeregelung. Nur als Info für diejenigen, welche keine Alternative haben, das man jeden Kopfhörerausgang einpegeln kann

  10. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.553
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von Gozu Beitrag anzeigen
    @Morpheus1969: Das ist aber nur eine Notlösung. Beim Kopfhörerausgang hängt die ausgegebene Spannung von der am Fernseher eingestellten Lautstärke ab. Bei einem Line Ausgang hast Du eine feste Spannung die auch das Eingangsgerät am Line In Eingang erwartet. Das führt dazu das meistens entweder zu wenig Spannung hast (weil zu leise eingestellt) und dadurch Detail verloren gehen, oder Du zuviel Spannung hast (weil zu laut eingestellt) und es dadurch zu Verzerrungen kommt.
    Für Otto Normal sicher durchaus ok, bei HiFi Enthusiasten und Fernsehtechnikern (wie mir) rollen sich da die Fußnägel auf, ein sogenannter Audiophiler greift bei so einer Aussage zum virtuellen Messer und macht dich verbal fertig...
    Ich nutze auch meinen Kopfhörerausgang und habe die Lautstärke eben so eingestellt, dass genug Pegel ankommt. Zusätzlich könnte ich am Verstärkereingang auch noch dämpfen.
    _____________________________________________________________________
    >> Mitglied im Verein gegen den im P3D-Forum herrschenden Netzteilleistungs-Wahn VgP3DhNlW <<

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •