Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 26 bis 50 von 59
  1. Beitrag #26
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    24.217
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.048
    kotzgrenze hin oder her. intel erreicht die taktraten aber. da helfen taktbereinigte vergleiche nicht wirklich. und wenn ich mir die diversen reviews so anschaue, dann sind halt in vielen populären titeln bereits intels günstigste 6-kerner schneller als alles, was amd derzeit bieten kann.

  2. Beitrag #27
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    7.895
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von cruger Beitrag anzeigen
    kotzgrenze hin oder her. intel erreicht die taktraten aber. da helfen taktbereinigte vergleiche nicht wirklich. und wenn ich mir die diversen reviews so anschaue, dann sind halt in vielen populären titeln bereits intels günstigste 6-kerner schneller als alles, was amd derzeit bieten kann.
    Sorry aber das schafften die FX früher schon mit Linken Mitteln.
    https://www.computerbase.de/forum/th...#post-15513760

    https://www.computerbase.de/forum/th...#post-15527961

  3. Beitrag #28
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Peet007
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3900X
      Mainboard: Asrock X370 Taichi
      Kühlung: 480 Radi(schen) WaKü
      Arbeitsspeicher: 32 GB
      Grafikkarte: Radeon RX Vega 56
      Display: Fujitsu 26 Zoll
      Soundkarte: onBoard
      Netzteil: 850 Watt
      Betriebssystem(e): PCLinuxOS / Ubuntu
      Browser: Waterfox
    • Mein DC

      Peet007 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    1.489
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    Wenn man bedenkt das es der i9-9900K in die Regale von ALDI geschafft hat. Müssen wohl doch noch ein paar auf Lager liegen.

    https://www.aldi-nord.de/aldi-liefer...re-i9-1004589/

  4. Beitrag #29
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung L570
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3800X
      Mainboard: MSI X570-A Pro
      Kühlung: beQuiet DarkRock TF
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB GeIL 1500MHz CL16 @ 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1220)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Intel i7 5820K @4,2 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.412
    Danke Danke gesagt 
    165
    Danke Danke erhalten 
    20
    Taktbereinigen würde ich es auch nicht. Der Prozessor ist ja so gedacht, also darf er das auch nutzen.

    Das Problem ist aber eigentlich ein ganz anderes: Jemand kauft sich wegen genau solcher Tests eine veraltete Plattform, gibt zu viel für einen Prozessor aus und nimmt Nachteile bei Verbrauch und Gesamtleistung in Kauf - um in seinen realen Gaming Nutzungsszenarien (hohe Details auf WHQD und mehr) keinen spürbaren Vorteil zu haben.

    In 2 Jahren kauft er dann wieder eine neue Plattform, statt sich eine schicke PCIe 4.0 Graka auf die alte zu stecken.
    Der in realen Szenarien so marginale Vorteil ist es aus meiner Sicht einfach nicht wert.

    Aber in einem muss ich zustimmen - ggf. sind es genau diese unsinnigen Tests, die die Entwickler antreiben. Und mit etwas Geduld schafft AMD diesen Paukenschlag mit Zen3 auch noch. Vielleicht sollte man spekulativ doch noch ein paar mehr Aktien ins Depot legen.

  5. Beitrag #30
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    5.259
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    22
    Zitat Zitat von skelletor Beitrag anzeigen
    Das Problem ist aber eigentlich ein ganz anderes: Jemand kauft sich wegen genau solcher Tests eine veraltete Plattform, gibt zu viel für einen Prozessor aus und nimmt Nachteile bei Verbrauch und Gesamtleistung in Kauf - um in seinen realen Gaming Nutzungsszenarien (hohe Details auf WHQD und mehr) keinen spürbaren Vorteil zu haben.
    Genau...
    Und nicht nur das, wenn die Spiele dann eine höhere Rechenleistung verlangen und die Latenz nicht mehr zum Tragen kommt, ist die ach so tolle 250fps Plattform auf einmal mit 40fps im Hintertreffen gegenüber 70fps auf der 150-200fps Plattform...

  6. Beitrag #31
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: Nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    11.350
    Danke Danke gesagt 
    118
    Danke Danke erhalten 
    663
    Wichtig ist ja was aktuell hinten dabei raus kommt, auf Spiele bezogen hat Intel im Moment klar die Nase vorne. Ab dem 10600K mit Z490 liegen sie vorne.

    Wenn das Umfeld stimmt (Highendgrafikkarte und entsprechende Spiele) muss jeder wissen ob er das dann kauft oder nicht. Ich habe auch im Kollegenkreis ein paar Kandidaten denen das wichtig ist.

  7. Beitrag #32
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 3960X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      SSD(s): Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
      Festplatte(n): keine, SSD only...
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
      Netzteil: Corsair RM850i
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    14.369
    Danke Danke gesagt 
    235
    Danke Danke erhalten 
    2.147
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Novasun Beitrag anzeigen
    Sorry Nero, aber hier wird es etwas lächerlich. Es sind ja eben gar keine 20 FPS mehr. Habe die Diskussion erst vor kurzem im CB Forum gehabt. In 720p kamen +15% rum. Boar hört sich viel an. Aber wenn man dann konkret geschaut hat waren es 58 zu 64 FPS. Sorry ja rechnerisch sind das 15% aber in diesem FPS Bereich völlig unbedeutend. Das merkt man nicht mal [war Anno meine ich].

    Wenn bei 100 zu 115 FPS wir wären oder zu sogar 120 - ja dann wäre es immerhin ein "Vorteil" der in dem ein oder anderen Extremsetting einen bemerkbaren Unterschied darstellen würde.

    Aber schon bei FHD bleiben zwar die 15% fast erhalten aber unsere Basis wandert noch ein Stück nach unten weil dann 45 FPS zu 52 FPS auf der Uhr stehen... Und ich kenne keinen der Shooter in 720p spielt... Ausser früher in Quake Zeiten... aber die Idioten haben ja sogar alle Texturen und co abgestellt... Da war das Game dann so hässlich das ich mir dachte... Ach lassen wir das lieber...
    Ohne mich in die Diskussion um Test in 720p oder FullHD einklinken zu wollen, muss ich diesbezüglich doch meinen Senf dazugeben. Denn das, was du hier schreibst, ist nicht die ganze Wahrheit.

    Wenn man sich die Detailergebnisse bei Computerbase anschaut (Games in 1080p, FPS), dann findet man sehr wohl mehrere nennenswerte Unterschiede zwischen dem schnellsten AMD-Prozessor und den neuen 10600K/10900K.

    Anno 1800:
    59 FPS schnellster AMD
    73 FPS 10900K
    -> 14 FPS Unterschied bzw. ~23 Prozent

    Battlefield V:
    154 FPS schnellster AMD
    165 FPS 10900K
    -> 11 FPS Unterschied bzw. ~7 Prozent

    F1 2018:
    171 FPS schnellster AMD
    187 FPS 10900K
    -> 16 FPS Unterschied bzw. ~9 Prozent

    Far Cry New Dawn:
    128 FPS schnellster AMD
    159 FPS 10900K
    -> 31 FPS Unterschied bzw. ~ 24 Prozent

    Kingdom Come: Deliverance:
    84 FPS schnellster AMD
    105 FPS 10900K
    -> 21 FPS Unterschied bzw. 25 Prozent

    Metro Exodus:
    84 FPS schnellster AMD
    101 FPS 10900K
    -> 17 FPS Unterschied bzw. ~ 20 Prozent

    Resident Evil 2:

    226 FPS schnellster AMD
    246 FPS 10900K
    -> 20 FPS Unterschied bzw. ~ 9 Prozent

    SoTR:
    121 FPS schnellster AMD
    142 FPS 10900K
    -> 21 FPS Unterschied bzw. ~ 17 Prozent

    Es geht also mitnichten nur um einen Titel, der 15 Prozent Differenz hervorbringt, das aber in einem FPS-Bereich, der nicht relevant ist. Computerbase hat neun Spiele getestet und bei fünf davon, also 55 Prozent, gibt es einen Unterschied von 15 Prozent oder mehr. Bei acht von neun Titeln ist der Unterschied in FPS ausgedrückt zweistellig. Das ist dann definitiv kein statistischer Ausreißer mehr oder hängt nur an schlecht optimierten Spielen.

    Wie gesagt, das bezieht sich alles auf FPS - bei den Frametimes/Percentiles sieht es teilweise anders aus. Aber ihr habt von FPS geschrieben, wo die Aussage von Nero mit mehr Datenmaterial aus dem Computerbase-Artikel unterlegbar ist als deine, Novasun.

  8. Beitrag #33
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung L570
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3800X
      Mainboard: MSI X570-A Pro
      Kühlung: beQuiet DarkRock TF
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB GeIL 1500MHz CL16 @ 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1220)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Intel i7 5820K @4,2 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.412
    Danke Danke gesagt 
    165
    Danke Danke erhalten 
    20
    Dazu musst Du aber sagen, welche Auflösungen und welche Detailstufe dort gewählt worden sind.
    Das sind doch alles genau diese fabrizierten Tests, die nicht nur ich hier so ankreide, die einen 15% vorsprung vorgaukeln.

    Teste die Spiele in WHQD mit maximaler Detailstufe u. AA aktiv (genau so, wie Du sie auch spielst) - dann siehst du, dass der Unterschied verschwindet - die CPU also vollkommen irrelevant ist.

  9. Beitrag #34
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    556
    Danke Danke gesagt 
    9
    Danke Danke erhalten 
    1
    Mich interessieren an diesen Tests immer nur die min fps/percentiles/frametimes, das sagt am meisten über die "smoothness" aus, da liegt AMD nicht so schlecht und da ich zudem auch noch in UHD zocke, ist die CPU fast schon egal, 60fps liefert jede dickere CPU und da ich meine Spiele mit hohen Details sehen will, limitiert mich sowieso die GPU. Aber das ist natürlich nur mein Anwendungsfall. Wer möglichst hohe FPS haben will, der ist bei Intel besser aufgehoben, zumal da auch mit schnellem RAM einiges rausgeholt werden kann. Das gilt aber nur, wenn man überwiegend spielt, wenn man nur 25% andere, rechenintensive Anwendungen nutzen will, dann lohnt sich schon eine AMD CPU.

  10. Beitrag #35
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    20.091
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.744
    Blog-Einträge
    25
    Meldung aktualisiert. Falls das stimmen sollte, könnten sie sich die "neuen" Modell auch gleich ganz schenken Andererseits ist das wie bei der Einführung des FX-8370. Der hatte auch nur 100 MHz mehr Turbotakt gegenüber dem FX-8350
    Geändert von Nero24. (27.05.2020 um 12:02 Uhr)

  11. Beitrag #36
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Krümel
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen 9 3950X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: TR Macho Rev. B
      Arbeitsspeicher: 2 x 16 GB Corsair 3.200
      Grafikkarte: Zotac GTX 1070Ti Mini
      Display: Samsung curved 27" mit TV-Tuner
      SSD(s): 1x SanDisk Ultra II 480 GB / 1x WB Blue 1 TB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR/DVD-Kombi
      Soundkarte: Terratec Aureon 5.1 / Onboardsound
      Gehäuse: Fractal Define R4
      Netzteil: Be Quiet! Straight Power E9 400 Watt Gold
      Betriebssystem(e): Win 10
      Browser: Opera
    • Mein DC

      Krümel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: TN-Grid, GPUGrid, Ibercivis
      Lieblingsprojekt: POEM *schnüff* R.I.P.
      Rechner: AMD RyZen R9 3900x auf ASUS Prime A320-M E, Gigabyte GTX1050 2GB, 2 x 16 GB RAM GSkill Ripjaws V
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.08.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.957
    Danke Danke gesagt 
    142
    Danke Danke erhalten 
    11
    "sowie möglicherweise das Boostverhalten dazwischen" ist der entscheidende Satz. Wenn das stimmt könnte es schon etwas bringen.
    Ich habe zwar nur den Vergleich zwischen 3700x und 3950x, aber beide dümpeln in Spielen zwischen 4,2 und 4,3 GHz rum. Beim 3950x liegt da also noch ordentlich Potential brach. Wenn es hier geschafft würde, diesen Takt weiter in den Bereich des vollen Boosttaktes zu bringen, wäre das schon ein sehr guter Fortschritt.

  12. Beitrag #37
    Moderation
    Moderation
    Avatar von cruger
    Registriert seit
    25.05.2002
    Beiträge
    24.217
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    1.048
    Zitat Zitat von skelletor Beitrag anzeigen
    und nimmt Nachteile bei Verbrauch und Gesamtleistung in Kauf
    was denn für nachteile?

    gesamtleistung?

    wenn jemand eine eindeutige präferenz für spiele hat? man tut mittlerweile immer so, als ob man für einen "normalen" office-pc heutzutage mindestens einen 4 bis 6 kerner haben muss. ich kenne noch so einige, in deren office-kisten kleine 2-kern pentiums mit 4 bis 8gb ram stecken. mit einer ssd reicht das für normale alltagsanwendungen auch heute noch. da wird man mit der "gesamtleistung" einer aktuell empfehlenswerten intel-gaming-cpu (also vermutlich ab dem 10400) wohl kaum probleme haben.

    und verbrauch?

    amd lag und liegt bei der effizienz von grafikkarten nun schon seit langem mehr oder weniger deutlich gegenüber nvidia zurück. wenn dann testergebnisse diskutiert werden, dann wird immer gerne ins feld geführt, dass der maximal-verbrauch eher irrelevant ist. wichtiger sind idle- und teillast-verbrauch. gilt das jetzt auch für intel?

    wenn high-fps-gamer eine intel-cpu haben wollen, dann hab ich damit kein problem. das ist eine der letzten nischen, wo intel noch punkten kann. und so wie der abstand zwischen amd und intel immer kleiner wird, so wird auch diese nische für intel immer kleiner.


    ich persönlich kann mit der aktuellen intel-plattform nicht viel anfangen und würde sie mit der genannten ausnahme auch niemandem mehr empfehlen.

    trotz preissenkung ist das preis/leistungsverhältnis mit ein paar ausnahmen wenig attraktiv. die gesamte plattform, gerade bei den großen cpus, ist imho sehr auf kante gebaut. das ist nun die x-te skylake-iteration und der pfad ist nun endgültig ausgetreten. und beim chipsatz sieht es nicht viel besser aus. der z490 ist letztlich auch nicht mehr als ein mehrfach aufgebohrter z170 von anno 2015. dazu hat man natürlich trotzdem auch die (maximale) leistungsaufnahme und die damit verbundenen anforderungen an die mainboards und die kühlung im auge. uvm

  13. Beitrag #38
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    7.895
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von Krümel Beitrag anzeigen
    "sowie möglicherweise das Boostverhalten dazwischen" ist der entscheidende Satz. Wenn das stimmt könnte es schon etwas bringen.
    Ich habe zwar nur den Vergleich zwischen 3700x und 3950x, aber beide dümpeln in Spielen zwischen 4,2 und 4,3 GHz rum. Beim 3950x liegt da also noch ordentlich Potential brach. Wenn es hier geschafft würde, diesen Takt weiter in den Bereich des vollen Boosttaktes zu bringen, wäre das schon ein sehr guter Fortschritt.
    Aber das liegt doch an Dir und Deinem Mainboard wie hoch der All Core Boost ist.

  14. Beitrag #39
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: Nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    11.350
    Danke Danke gesagt 
    118
    Danke Danke erhalten 
    663
    Gerade in dem Bereich des günstigen Mainstream sehe ich persönlich AMD besser aber mindestens gleichwertig aufgestellt. Damit meine ich ich R5 3600(X) mit B450/550 gegen 10400(F) mit H410/B460/H470. Für eine endgültige Bewertung fehlen da noch die Preise für B550 und die Intel 4er.

    Das Intel hier weiterhin die maximalen Speichertakt auf 2666 Mhz begrenzt weil sie das schon immer so gemacht haben ist aus meiner Sicht ein Fehler.
    Aber sie verdienen weiterhin so hervorragend, da werden sie bis auf den Retailmarkt auch das gut loswerden.

    Und mit ZEN3 werden die Karten eh wieder neu gemischt.

  15. Beitrag #40
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Krümel
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen 9 3950X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: TR Macho Rev. B
      Arbeitsspeicher: 2 x 16 GB Corsair 3.200
      Grafikkarte: Zotac GTX 1070Ti Mini
      Display: Samsung curved 27" mit TV-Tuner
      SSD(s): 1x SanDisk Ultra II 480 GB / 1x WB Blue 1 TB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR/DVD-Kombi
      Soundkarte: Terratec Aureon 5.1 / Onboardsound
      Gehäuse: Fractal Define R4
      Netzteil: Be Quiet! Straight Power E9 400 Watt Gold
      Betriebssystem(e): Win 10
      Browser: Opera
    • Mein DC

      Krümel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: TN-Grid, GPUGrid, Ibercivis
      Lieblingsprojekt: POEM *schnüff* R.I.P.
      Rechner: AMD RyZen R9 3900x auf ASUS Prime A320-M E, Gigabyte GTX1050 2GB, 2 x 16 GB RAM GSkill Ripjaws V
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.08.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.957
    Danke Danke gesagt 
    142
    Danke Danke erhalten 
    11
    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Aber das liegt doch an Dir und Deinem Mainboard wie hoch der All Core Boost ist.
    Wenn man vergleicht, dann bitte Stock gegen Stock und nicht Stock gegen OC.
    Und ich sprach vom Takt im Spielebereich, nicht AC-Boost.
    Der 3950x hat sowohl was die Temp., als auch das PPT-Limit angeht noch ausreichend Reserven im Spieebetrieb, taktet aber (bis auf millisekündliche Boosts) nicht höher als ein 88 Watt 3700x. Wenn AMD dieses (Stock) Taktverhalten ändern kann, so werden die 140 Watt Ryzens auch besser in Spielebenchmarks aussehen.

  16. Beitrag #41
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung L570
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3800X
      Mainboard: MSI X570-A Pro
      Kühlung: beQuiet DarkRock TF
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB GeIL 1500MHz CL16 @ 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1220)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Intel i7 5820K @4,2 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.412
    Danke Danke gesagt 
    165
    Danke Danke erhalten 
    20
    Selbst mein 3800X taktet in spielen eher so bei 4,3GHz +-100Mhz und bleibt dabei bei immer unter 65W Package Power (die ja dem 3700X entspricht).
    Wenn sie Ihn da wenigstens halbwegs dauerhaft auf den maximalen Turbotakt bringen würden (Package Power wäre ja noch VIEL platz)

    Aber wahrscheinlich würde dann zu viel Spannung anliegen - wobei die Temperaturen beim Spielen auch vernachlässigbar sind.
    Aber eh egal - mit der 580X würde ich auch mit nem "Intel ist die Gaming Macht" nicht mehr fps herausholen.

  17. Beitrag #42
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    7.895
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von Krümel Beitrag anzeigen
    Wenn man vergleicht, dann bitte Stock gegen Stock und nicht Stock gegen OC.
    Und ich sprach vom Takt im Spielebereich, nicht AC-Boost.
    Der 3950x hat sowohl was die Temp., als auch das PPT-Limit angeht noch ausreichend Reserven im Spieebetrieb, taktet aber (bis auf millisekündliche Boosts) nicht höher als ein 88 Watt 3700x. Wenn AMD dieses (Stock) Taktverhalten ändern kann, so werden die 140 Watt Ryzens auch besser in Spielebenchmarks aussehen.
    Du hast also mit Identischen Temperaturen verglichen?!
    Die Temperatur ist bei dir schon OC?!

  18. Beitrag #43
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von MusicIsMyLife
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP DV7-2225sg
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen Threadripper 3960X
      Mainboard: ASUS ROG Zenith II Extreme Alpha
      Kühlung: XSPC Raystorm Neo TR4
      Arbeitsspeicher: 4x 16 GB G.Skill TridentZ DDR4-3400 (F4-3400C16Q-64GTZ)
      Grafikkarte: INNO3D GeForce RTX 2080 Ti X2 OC
      Display: Philips BDM4065UC (3840x2160), Samsung C27HG70 (2560x1440)
      SSD(s): Samsung PM961 1 TB, Samsung 850 Evo 4 TB, Samsung 860 QVO 4 TB
      Festplatte(n): keine, SSD only...
      Optische Laufwerke: LG CH08LS10 Blu-ray Disc-Player
      Soundkarte: Sound Blaster Recon3D
      Gehäuse: Dimastech BenchTable EasyXL (vorübergehend)
      Netzteil: Corsair RM850i
      Betriebssystem(e): Windows 10 Professional
      Browser: Firefox
      sysProfile: System bei sysProfile

    Registriert seit
    22.02.2002
    Ort
    in der Nähe von Cottbus
    Beiträge
    14.369
    Danke Danke gesagt 
    235
    Danke Danke erhalten 
    2.147
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von skelletor Beitrag anzeigen
    Dazu musst Du aber sagen, welche Auflösungen und welche Detailstufe dort gewählt worden sind.
    Ich habe doch "Games in 1080p" geschrieben. Also die Auflösung ist somit klar. Welche Details gesetzt wurden, dass musst du schon dem Computerbase-Artikel entnehmen.



    Zitat Zitat von skelletor Beitrag anzeigen
    Das sind doch alles genau diese fabrizierten Tests, die nicht nur ich hier so ankreide, die einen 15% vorsprung vorgaukeln.
    Ich habe mich auf den Post von Novasun bezogen. Er hat geschrieben, dass es in einer Diskussion um einen Unterschied von 15 Prozent ging, was sich zwar viel anhört, letztendlich aber nur 6 FPS ausgemacht hat. Und der Post lässt sich so deuten, dass es ein einziger Ausrutscher gewesen wäre.

    Das, und nur das, habe ich mit meinem Post relativiert. Denn weder gibt es nur einen einzigen Ausrutscher noch machen alle Differenzen von 15 Prozent nur einstellige FPS-Werte aus. Dem ist nicht so.

    Zum anderen Thema, ob die Tests nun konstruiert sind oder nicht, habe ich mich überhaupt nicht geäußert. Deshalb brauchst du mich jetzt nicht versuchen zu "bekehren".

  19. Beitrag #44
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung L570
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3800X
      Mainboard: MSI X570-A Pro
      Kühlung: beQuiet DarkRock TF
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB GeIL 1500MHz CL16 @ 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1220)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Intel i7 5820K @4,2 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.412
    Danke Danke gesagt 
    165
    Danke Danke erhalten 
    20
    Na, das sollte kein bekehren sein, sondern ein Hinweis, dass die Methodik der Tests nicht geeignet ist, eine Real Life Aussage zu treffen.
    Im realen Leben hängt man eigentlich immer im GPU Limit - nur in wirklich seltenen Ausnahmefällen nicht.

    Diese Tests suggerieren aber etwas vollkommen anderes und es entsteht deshalb ein falscher Eindruck.

    Mit der Kopie der Testergebnisse in den Thread hier ohne das einzuordnen wird dieser suggestion weiter Vorschub geleistet - das habe ich angekreidet

  20. Beitrag #45
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: Nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    11.350
    Danke Danke gesagt 
    118
    Danke Danke erhalten 
    663
    Nein der Test zeigt das was bei der dort verwendeten Hardware mit der Software/Spieleauswahl an Unterschieden zu messen ist, das die dabei verwendete 2080 Ti nicht der Massstab ist für viele ist klar. Aber es sollen ja CPUs in Spielen getestet werden also nimmt man die dickeste Grafikkarte um GPU Limits kleiner zuhalten.

    Wenn dieses Jahr noch RDNA2 und Ampere auf den Markt kommen die in der Spitze einiges schneller als die 2080 Ti sein können werden die Abstände der jetzigen CPUs sich noch mal ändern. Dann könnte z.B. bei 4K der Vorsprung von Intel grösser werden.

    Eine pauschale Aussage ist schwierig bei den ganzen möglichen Kombinationen an Hard- und Software.

  21. Beitrag #46
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Krümel
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD RyZen 9 3950X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: TR Macho Rev. B
      Arbeitsspeicher: 2 x 16 GB Corsair 3.200
      Grafikkarte: Zotac GTX 1070Ti Mini
      Display: Samsung curved 27" mit TV-Tuner
      SSD(s): 1x SanDisk Ultra II 480 GB / 1x WB Blue 1 TB
      Optische Laufwerke: LiteOn BR/DVD-Kombi
      Soundkarte: Terratec Aureon 5.1 / Onboardsound
      Gehäuse: Fractal Define R4
      Netzteil: Be Quiet! Straight Power E9 400 Watt Gold
      Betriebssystem(e): Win 10
      Browser: Opera
    • Mein DC

      Krümel beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: TN-Grid, GPUGrid, Ibercivis
      Lieblingsprojekt: POEM *schnüff* R.I.P.
      Rechner: AMD RyZen R9 3900x auf ASUS Prime A320-M E, Gigabyte GTX1050 2GB, 2 x 16 GB RAM GSkill Ripjaws V
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    19.08.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    2.957
    Danke Danke gesagt 
    142
    Danke Danke erhalten 
    11
    Zitat Zitat von Casi030 Beitrag anzeigen
    Du hast also mit Identischen Temperaturen verglichen?!
    Die Temperatur ist bei dir schon OC?!
    Meiner Boabachtung nach bleibt der Takt in Spielen gleich, egal ob ich alle Lüfter voll aufdrehe und 45 Grad T-Die habe, oder meine lautlose Konfig laufen lasse und bei 58 Grad T-Die lande.
    Takt liegt i.d.R. zwischen 4,2 und 4,3 GHz.
    Skelletor scheint meine Erfahrng ja auch zu bestätigen.

  22. Beitrag #47
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von skelletor
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Acer Aspire E3 112, Samsung L570
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen 7 3800X
      Mainboard: MSI X570-A Pro
      Kühlung: beQuiet DarkRock TF
      Arbeitsspeicher: 4x 4GB GeIL 1500MHz CL16 @ 1T
      Grafikkarte: Sapphire RX580 Nitro+ 8GB SpecialEdition @1450/2100 MHz
      Display: Samsung C27HG70 @2560*1440 144Hz; EIZO S2411W @1920x1200 60Hz; 52 Zoll Sony KDL-52HX905 @1920*1080
      SSD(s): 1x Samsung 850 Pro 512GB
      Festplatte(n): 1x 4TB WesternDigital Red
      Optische Laufwerke: Pioneer BluRay Brenner
      Soundkarte: Realtek HD Audio OnBoard (ALC 1220)
      Gehäuse: noname
      Netzteil: Seasonic X650 (80+ Gold)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Home 64bit
      Browser: Firefox
    • Mein DC

      skelletor beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Simap, Spinhenge, Poem, QMC, RNA World
      Lieblingsprojekt: deutsche Projekte
      Rechner: Intel i7 5820K @4,2 GHz
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.06.2002
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2.412
    Danke Danke gesagt 
    165
    Danke Danke erhalten 
    20
    Zitat Zitat von eratte Beitrag anzeigen
    Nein der Test zeigt das was bei der dort verwendeten Hardware mit der Software/Spieleauswahl an Unterschieden zu messen ist
    Bei kleiner Auflösung mit geringen Details, weil es sonst keine unterschied gibt
    Das jedoch wird immer vergessen - übrig bleibt in den köpfen der Otto Normal Daus: mit einem Intel Prozessor habe ich 15% mehr Spieleleistung.
    Was aber so einfach nicht stimmt, da es unter realen Bedingungen vielleicht 1 - 3% sind, die man aber nicht spürt.

    Bei neuen Grafikkarten wird es wieder interessant, da stimme ich zu - da man das Grafikkarten Limit wieder nach oben verschiebt.
    Geändert von skelletor (27.05.2020 um 16:06 Uhr)

  23. Beitrag #48
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Casi030

    Registriert seit
    03.10.2012
    Beiträge
    7.895
    Danke Danke gesagt 
    46
    Danke Danke erhalten 
    2
    Zitat Zitat von Krümel Beitrag anzeigen
    Meiner Boabachtung nach bleibt der Takt in Spielen gleich, egal ob ich alle Lüfter voll aufdrehe und 45 Grad T-Die habe, oder meine lautlose Konfig laufen lasse und bei 58 Grad T-Die lande.
    Takt liegt i.d.R. zwischen 4,2 und 4,3 GHz.
    Skelletor scheint meine Erfahrng ja auch zu bestätigen.
    Ok bei diesen Temperaturen dürft es passen wenn PBO Auto nicht Eingreift.

  24. Beitrag #49
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: Nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    11.350
    Danke Danke gesagt 
    118
    Danke Danke erhalten 
    663
    da es unter realen Bedingungen vielleicht 1 - 3% sind, die man aber nicht spürt.
    Was sind den "reale" Bedingungen bei dir?

    Reale Bedingung sind doch die die der entsprechende User selber hat, beschränken wir es mal auf die Hardware.

    FHD/WQHD/UHD mit 60Hz sind genauso real wie FHD/WQHD mit 144Hz und was es da alles noch so gibt (120/165/240....) - die Reviews bilden ja alle 3 Auflösung meist ab und da bestehen nicht nur 1 bis 3 % Unterschied.

    Da muss schon jeder für sich selber schauen was für ihn sinnvoll ist oder nicht - oder was er ausgeben will.

  25. Beitrag #50
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Peet007
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3900X
      Mainboard: Asrock X370 Taichi
      Kühlung: 480 Radi(schen) WaKü
      Arbeitsspeicher: 32 GB
      Grafikkarte: Radeon RX Vega 56
      Display: Fujitsu 26 Zoll
      Soundkarte: onBoard
      Netzteil: 850 Watt
      Betriebssystem(e): PCLinuxOS / Ubuntu
      Browser: Waterfox
    • Mein DC

      Peet007 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    1.489
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    Der single Core Boost von Ryzen wurde hier im Forum schon ausgiebig diskutiert.

    Momentan lasse ich meinen 3900X mit 4 GHz mit SMT auf 100% Boinc laufen, und vergleiche die Rechenzeiten bei der Validierung. Die Zeiten die Ryzen da erreicht stehen da für sich alleine. da kommen nur andere Ryzen ran.

    Für mich wird das immer klarer das der ganze "Vorbau" die Core mit einem Turbotakte von mehr als 4,3 GHz nicht wirklich mit Arbeit versorgen kann. Vll haben sie bei den XT Modellen schon Verbesserungen machen können.
    Geändert von Peet007 (27.05.2020 um 16:45 Uhr)

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •