Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 58
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    20.086
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.738
    Blog-Einträge
    25

    Gerücht: AMD Ryzen 4000 "Vermeer" in 5 nm+ statt 7 nm EUV

    Derzeit überschlagen sich die Gerüchte zu AMDs kommenden Produkten. Der auf keiner Roadmap geführte Matisse Refresh geistert schon seit einigen Tagen durch den virtuellen Blätterwald, da setzen Gerüchte aus Taiwan heute noch einen drauf: angeblich gab es einen Kurswechsel was den kommenden Desktop-Prozessor AMD Ryzen 4000 “Vermeer” betrifft.

    (…)

    » Artikel lesen

  2. Die folgenden 7 Benutzer sagen Danke zu Nero24. für diesen nützlichen Beitrag:

    C4rp3di3m (29.05.2020), Cappuandy (01.06.2020), MrBad (28.05.2020), Shai Hulud (04.06.2020), skibice (28.05.2020), Soran (29.05.2020), WindHund (28.05.2020)

  3. Beitrag #2
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    22
    Interessant...

    Dann würde ein Matisse Refresh, ggF in N7+ oder N7P ja deutlich mehr Sinn machen.
    Und die 4000 Serie könnte ev. etwas nach hinten verschoben werden, dafür aber auch besser werden...

    Oder die 4000er Serie wird einfach deutlich teurer und man "braucht" Matisse im unteren Bereich...

  4. Beitrag #3
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: Nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    11.306
    Danke Danke gesagt 
    117
    Danke Danke erhalten 
    659

  5. Beitrag #4
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Santas Little Helper

    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    832
    Danke Danke gesagt 
    33
    Danke Danke erhalten 
    0
    Hanebüchener Unsinn. Neue CPUs benötigen eine solch lange Vorlaufzeit, dass eine Umstellung auf 5nm gar nicht mehr möglich wäre. Vermeer wird, wie geplant, in 7nm kommen.

  6. Beitrag #5
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    22
    Quelle?
    Warum soll das nicht möglich sein, die Fertigung zu ändern, wenn das ganze vor 2-3 Monaten Stattfand?

  7. Beitrag #6
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.475
    Danke Danke gesagt 
    1.100
    Danke Danke erhalten 
    543
    Dann hätte vor wenigstens 6 Monaten das TapeOut sein müssen. Das TO von Genesis war in 7nm...

  8. Beitrag #7
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Woerns

    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    2.438
    Danke Danke gesagt 
    331
    Danke Danke erhalten 
    6
    Sofern man nach außen dicht hält, kann man sowas auch dreißig Jahre im voraus planen.

    Trotzdem glaube ich nicht dran, ist nur eine Schlussfolgerung aus dem Refresh Gerücht.

    Der Refresh ist für mich jedenfalls nicht so abwegig.
    Seit der Chiplet Strategie hat AMD doch viel mehr Möglichkeiten, die mühsam erlernten Verbesserungen des Produktionsprozesses durch Binning in neue Produkte zu überführen. Insofern überrascht ein Refresh doch nicht wirklich. Und auch nicht, dass man solche Verbesserungen nicht seit Jahren in die Roadmap gemeißelt hat.
    MfG

  9. Beitrag #8
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.624
    Danke Danke gesagt 
    350
    Danke Danke erhalten 
    2.123
    Zitat Zitat von Stefan Payne Beitrag anzeigen
    Quelle?
    Warum soll das nicht möglich sein, die Fertigung zu ändern, wenn das ganze vor 2-3 Monaten Stattfand?
    Jupp so siehts aus. AMD weiss ja auch, was TSMC kann und plant. Mit den neuen Automatik-Libs ist auch schnell mal ein Zen3 @5nm "getaped-out". Gut möglich, dass AMD den mal spasseshalber auf die 5nm Risk-Production Wafers fertigen ließ und das Ding - überraschenderweise - sogar funktioniert

    Zusammen mit den kleineren, benötigten Chipflächen ist das AMD schon zuzutrauen, die können sich - im Gegensatz zu Intel- so nen Spass erlauben, da sie die Technologien dafür haben. Zusätzlich bekommt man mehr Zeit für die nach Zen3 anstehenden, neuen DDR5-Plattformen, das dürfte auch nicht schaden.

    Digitimes ist auch nicht gerade irgendeine 08/15-youtuberseite, die sollten auch ihre (guten) Vor-Ort-Quellen haben. Deshalb seh ich die Wahrscheinlichkeit, dass es stimmt, schon über 50%. Könnte jetzt höchstens nur sein, dass sich irgendein kleiner Arbeiter bei TSMC wichtig machen wollte und bei nem Interview alles mögliche erzählte.

    Edit: Interessant ist auch der Punkt, dass TSMC für AMD quasi den roten Teppich als No.1-Kunden ausgerollt hat, weil Aufträge von Huawai wg. des US-Banns weggebrochen sind. Deswegen konnten sie die aktuelle starke Nachfrage auch schon besser bedienen. Da hatte AMD auch mal Glück, dass TSMC Kapazitäten frei hat(te).
    Geändert von Opteron (28.05.2020 um 20:45 Uhr)

  10. Beitrag #9
    Commodore
    Special
    Commodore
    Avatar von stickedy

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    393
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    0
    Huawei hat noch schnell für fast 700 Millionen neue Chips bei TSMC geordert, die noch in den nächsten 4 Monaten geliefert werden dürfen. TSMC is also im Gegenteil momentan noch voll ausgelastet: https://www.heise.de/news/Handelskri...o-4768517.html

    Aber vermutlich eher nicht in den Cutting-Edge-Prozessen. Gut möglich, dass man da irgendeinen Deal gemacht hat damit Huawei genug Kapazitäten hat und AMD bekommt dafür den neuen Prozess bevorzugt.

    Edit: Oder Huawei hatte für 5nm schon reserviert und das ist nun frei geworden.

  11. Beitrag #10
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von Hotstepper

    Registriert seit
    12.04.2005
    Beiträge
    691
    Danke Danke gesagt 
    41
    Danke Danke erhalten 
    46
    Zitat Zitat von Santas Little Helper Beitrag anzeigen
    Hanebüchener Unsinn.
    So ist es!

  12. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    22
    Zitat Zitat von Opteron Beitrag anzeigen
    Edit: Interessant ist auch der Punkt, dass TSMC für AMD quasi den roten Teppich als No.1-Kunden ausgerollt hat, weil Aufträge von Huawai wg. des US-Banns weggebrochen sind. Deswegen konnten sie die aktuelle starke Nachfrage auch schon besser bedienen. Da hatte AMD auch mal Glück, dass TSMC Kapazitäten frei hat(te).
    Und genau DAS ist, was man auch bedenken sollte!
    Denn TSMC ist der WICHTIGSTE Punkt in dieser Situation.

    Denn ich hab von anderen Leuten gehört, dass berichtet wurde, dass TSMC bei den Kunden betteln ging, dass die ggF 5nm nutzen. Das ganze könnte also auch eine Initiative von TSMC gewesen sein und AMD fand das Angebot doch besser als N7P oder N7+ für Zen3. Und da Intel eh gerade nicht ausm Kreuz kommt, sind 3 Monate Verzögerung auch nicht wild.
    Dafür kann man Intel dann auch richtig niederhämmern. Statt einem 5kg Hämmerchen nimmt man ein 15kg Modell...

    TLR:
    TSMC hat einfach zu viel 5nm Kapazität, da US of A gegen HUAWAI (bzw CCP aka China/Chinesische Regierung) vorgeht
    Dadurch konnte AMD auf 5nm gehen. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass TSMC AMD gebeten hat, das zu nutzen.
    AMD hat das dann gemacht. Daher dann auch Matisse Refresh (wenn auch ein kleiner)...
    Denn Matisse Refresh macht weniger Sinn, wenn in 3 Monaten eh Zen3 kommt.

    --- Update ---

    Zitat Zitat von stickedy Beitrag anzeigen
    Edit: Oder Huawei hatte für 5nm schon reserviert und das ist nun frei geworden.
    Jo, das wäre auch, was meine Glaskugel sagt...

    Aber das sind Dinge, die wir nie wissen werden, wie das Angebot von TSMC für 5nm ausschaute...

  13. Beitrag #12
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Opteron
    Registriert seit
    13.08.2002
    Beiträge
    21.624
    Danke Danke gesagt 
    350
    Danke Danke erhalten 
    2.123
    Zitat Zitat von stickedy Beitrag anzeigen
    Huawei hat noch schnell für fast 700 Millionen neue Chips bei TSMC geordert, die noch in den nächsten 4 Monaten geliefert werden dürfen. TSMC is also im Gegenteil momentan noch voll ausgelastet: https://www.heise.de/news/Handelskri...o-4768517.html

    Aber vermutlich eher nicht in den Cutting-Edge-Prozessen. Gut möglich, dass man da irgendeinen Deal gemacht hat damit Huawei genug Kapazitäten hat und AMD bekommt dafür den neuen Prozess bevorzugt.

    Edit: Oder Huawei hatte für 5nm schon reserviert und das ist nun frei geworden.
    Ahh Danke, das hatte ich bisher übersehen. Das macht es dann jetzt aber noch wahrscheinlicher. In der Orginalmeldung steht (Googleübersetzt):
    It has been reported that Huawei has urgently placed [orders of]US $ 700 million, or about 4.9 billion yuan. The large order mainly involves 7nm and 5nm (one is 5nm and 12nm) process.
    Die nutzen also sogar schon 5nm .. vermutlich aber für nen simpleren Mobilechip. Damit ist dann auch das Risiko für AMD kleiner, dass ihre Yields in 5nm schlecht wären.

    Weiter noch:
    Since TSMC's 7nm production capacity is already full and cannot meet Huawei 's needs in a short period of time , it is necessary to coordinate with other 7nm process customers, especially AMD , NVIDIA, Qualcomm, MediaTek and other companies, hoping that they can adjust the order, and TSMC will try to make as much as possible within 120 days. Produce more chips for Huawei.
    Also AMD wird die 3 Monate eventuell verschmerzen, aber es ist klar, dass die dann ne Gegenleistung wollen. Das könnte dann eben der 5nm Prozess zum Preis des 7nm sein. Einziges Problem: Hat AMD aktuell schon genügend Chips auf Lager? Nicht das im Sommer dann AMD ebenfalls Lieferengpässe verzeichnet. Neue Grafikchips mit entsprechend hoher Nachfrage und Die-Size sollten eigentlich auch noch kommen. Aber gut - klar ist auch: Alle Bestellungen wird kein Kunde hergeben.

  14. Beitrag #13
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Peet007
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 3900X
      Mainboard: Asrock X370 Taichi
      Kühlung: 480 Radi(schen) WaKü
      Arbeitsspeicher: 32 GB
      Grafikkarte: Radeon RX Vega 56
      Display: Fujitsu 26 Zoll
      Soundkarte: onBoard
      Netzteil: 850 Watt
      Betriebssystem(e): PCLinuxOS / Ubuntu
      Browser: Waterfox
    • Mein DC

      Peet007 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    1.488
    Danke Danke gesagt 
    6
    Danke Danke erhalten 
    0
    AMD hat doch schon vor längerem angekündigt auf 5 nm zu gehen. Anscheinend klappt alles besser als erwartet. Wenn es läuft dann läuft es.

    Ist auch die Frage welche Teile des Core Die in 5 nm umgesetzt werden können. Und was für Verbesserungen in das Designe eingeflossen sind.

  15. Beitrag #14
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Shearer
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Elitebook 745 G5 AMD Ryzen powered
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5-4590T 4x 2.00 GHz
      Mainboard: HP Elitedesk 800 DM G1
      Kühlung: HP
      Arbeitsspeicher: 2x 8 GB DDR3, Corsair
      Grafikkarte: Intel HD4600
      Display: HP LP2475w
      SSD(s): 256 GB Samsung XP941
      Festplatte(n): 1000 GB Crucial MX500
      Soundkarte: Intel Onboard
      Gehäuse: HP Elitedesk 800 DM G1
      Netzteil: HP 65W
      Betriebssystem(e): Win10 Pro 64
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    21.11.2001
    Ort
    Munich, Germany
    Beiträge
    2.394
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    3
    Die Frage ist, ob AMD für TSMC´s 5nm die gleichen Tools/Bibliotheken nehmen kann, wie für 7nm. Und ich glaube mich zu erinnern, dass das der Fall ist. (Habe aber keine Zeit das zu recherchieren).

    Vermutlich ist 5nm einfach nur MArketing-Blub für 7nm++ incl mehr EUV-Belichtung.

  16. Beitrag #15
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Woerns

    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    2.438
    Danke Danke gesagt 
    331
    Danke Danke erhalten 
    6
    Eventuell haben wir noch einen Trend mit in die Rechnung zu nehmen.
    Wie wirkt sich die Corona Krise auf die Konsolen aus?

    Bei Computer Hardware sind viele optimistisch, dass mehr verkauft wird, weil Arbeitnehmer ins Homeoffice gedrängt werden.
    Ich persönlich glaube, dass der Effekt zwar existiert, aber von dem viel größeren Effekt der Krise überdeckt wird.
    Denkt mal daran, dass in den USA schon 40 Millionen Leute arbeitslos geworden sind.
    Die arbeiten also auch nicht im Homeoffice und haben gerade andere Sorgen als sich Hardware anzuschaffen.
    In vielen Ländern sind die Autoverkäufe drastisch eingebrochen, teilweise über 90%.
    Meint ihr, die Leute kaufen Computer, wenn ihnen für Autos das Geld fehlt? Ich nicht.

    Jetzt zu den Konsolen. Da geht es nur um Konsum, es gibt keinen Homeoffice Effekt.
    Es beginnt mit dem Weihnachtsgeschäft, ist also noch ein gutes halbes Jahr hin.
    Die Krise erstreckt sich mit Sicherheit wirtschaftlich bis in das nächste Jahr hinein.
    Es gibt einige Länder, da geht es gerade erst richtig los.
    Erste Chips werden allerdings schon in diesem Quartal produziert.
    Ich gehe davon aus, dass die prognostizierten Absatzzahlen der Konsolen bereits im Vorfeld reduziert werden.
    Wenn dem so ist, werden Bestellungen für TSMCs 7nm FABs gekürzt werden, bzw. sind es schon jetzt.
    MfG

  17. Beitrag #16
    Administration Avatar von pipin
    • Mein System
      Notebook
      Modell: --
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 5 1600x
      Mainboard: ASRock X370 Gaming K4
      Arbeitsspeicher: 2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
      Grafikkarte: Sapphire Radeon R9 390
      Display: 27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
      SSD(s): Samsung 960 EVO 250GB
      Festplatte(n): diverse
      Soundkarte: Onboard
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox, Vivaldi
      sysProfile: System bei sysProfile
    • Mein DC

      pipin beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI
      Rechner: Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    East Fishkill, Minga, Xanten
    Beiträge
    16.339
    Danke Danke gesagt 
    97
    Danke Danke erhalten 
    7.380
    Zitat Zitat von Shearer Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob AMD für TSMC´s 5nm die gleichen Tools/Bibliotheken nehmen kann, wie für 7nm. Und ich glaube mich zu erinnern, dass das der Fall ist. (Habe aber keine Zeit das zu recherchieren).

    Vermutlich ist 5nm einfach nur MArketing-Blub für 7nm++ incl mehr EUV-Belichtung.
    Ich erinnere mal hieran.

    https://www.planet3dnow.de/cms/52132...er-amds-zen-3/

    Wenn ich das richtig mitbekommen haben, redet DigiTimes aber N5P dafür war die Massenproduktion eigentlich erst für Anfang 2021 geplant.

    Die Frage ist ja eh was AMD mit Zen 3 macht. Die Spekulationen sehen ja einen Launch im Bereich Ende Q3/ Anfang Q4 und bei den Desktopprozessoren sollen wohl erst wenige SKUs kommen.

  18. Beitrag #17
    Redaktion
    Redaktion
    Avatar von Crashtest
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Toshiba NB550D & hp pavilion zv5415ea (mod.)
      Desktopsystem
      Prozessor: Athlon 200 GE
      Mainboard: ASRock A320M-HDV
      Kühlung: boxed
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB DDR4-2667
      Grafikkarte: IGP
      Display: 23" TFT @ 1900*1080*60Hz - reicht mir
      Festplatte(n): 1TB HDD - Rest (16TB) im Homeserver
      Optische Laufwerke: 1x B.Ray - LG GGW-H20LRB
      Soundkarte: onboard HD?
      Gehäuse: Chieftec Bravo BA-01 schwarz
      Netzteil: be quit Sys Power 7 300W
      Betriebssystem(e): Windows 10 18362.145
      Browser: IE11
    • Mein DC

      Crashtest beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Collatz, yoyo, radac
      Lieblingsprojekt: yoyo
      Rechner: 2QCO2382, 2SCO2419, PhII x6 1055, 6x Ryzen, 10x Op3280 ...
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2008
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    5.475
    Danke Danke gesagt 
    1.100
    Danke Danke erhalten 
    543
    Ich tipp eher auf eine 5nm APU als Renoir Nachfolger, mit ZEN3, aber keine ZEN3-CPU weil VMR ist schon zu fertig....

  19. Beitrag #18
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Woerns

    Registriert seit
    05.02.2003
    Beiträge
    2.438
    Danke Danke gesagt 
    331
    Danke Danke erhalten 
    6
    Und ich tippe, dass die Spekulationen gerade ins Kraut schießen,
    1. weil Huawei demnächst nicht mehr beliefert werden kann,
    2. weil wir eine Corona Krise haben, die in den kleinsten Nodes den Bedarf aller Kunden beeinträchtigt.

    Letzteres wurde bisher durch ersteres überdeckt, weil Huawei offensichtlich seit geraumer Zeit in Erwartung von Trumps China-Attacken über den Bedarf hinaus bestellt hat.
    Jetzt überlegt natürlich TSMC, wie es mit der geringer als erwartet ausgefallenen Nachfrage umgeht.
    Jetzt werden alle Kunden angesprochen, bzw. wurden schon vor einiger Zeit angesprochen, als die Wirtschaftskrise sich bereits abzeichnete.

    Das bekommen die Gazetten mit und fangen an zu spekulieren, was so alles möglich wäre.
    Es treibt Blüten. Klick. Säue werden durchs Dorf getrieben. Wieder Klick.
    So schön ist die Situation, wenn man von den Klicks lebt.
    MfG

  20. Beitrag #19
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von eratte
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP PAVILION 14-dk0002ng
      Desktopsystem
      Prozessor: Ryzen R9 3950X
      Mainboard: ASUS ROG Crosshair 8 Hero
      Kühlung: Noctua NH-D15
      Arbeitsspeicher: 4 x 16 GB Crucial Ballistix Sport LT@3200 CL14
      Grafikkarte: MSI RX 5700 XT Evoke OC
      Display: S27A850D 2560x1440 / U2412M 1920x1200
      SSD(s): Samsung 960 Pro 512 und 950 Pro 512
      Optische Laufwerke: LG BH10LS30 Blu-Ray Brenner
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Lian Li PC-A51 Schwarz
      Netzteil: Seasonic Platinum 860 (80+ Platinum)
      Betriebssystem(e): Windows 10 Pro 64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 4 x NF-S12A u. 1 x NF-A14 Noctua Lüfter. Corsair K70, Steelseries Rival 300, Plantronics HS.
    • Mein DC

      eratte beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: YoYo, Collatz
      Lieblingsprojekt: YoYo
      Rechner: Nach Bedarf und Laune
      Mitglied der Kavallerie: Ja
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    11.11.2001
    Ort
    Rheinberg / NRW
    Beiträge
    11.306
    Danke Danke gesagt 
    117
    Danke Danke erhalten 
    659
    TSMC 5 nm+ Node Manufacturing Goes High-Volume in Q4, AMD one of the Major Customers (TechPowerUp)

    Update May 29th: The DigiTimes report indicates that TSMC is preparing the 5 nm+ node for AMD Ryzen 4000 "Vermeer" series of CPUs. Originally planned for using the 7 nm+ node, the CPUs are supposedly ported to a smaller node, providing better transistor performance and lower power consumption. The Ryzen 4000 series of desktop processors were planned for launching later this year, however, being that the new information provided by DigiTimes suggests 5 nm+ node could be used, we can expect to see Zen 3 based processors sometime in early 2021.
    Questionable Report Says AMD's Ryzen 4000 CPUs Will Be Built on TSMC's 5nm+ (tom's Hardware)

    DigiTimes states that AMD did not comment on the rumors.
    Gut habe vielleicht besseres zu tun aber kurz melden das stimmt nicht ist wäre auch kein Akt.
    Geändert von eratte (29.05.2020 um 17:04 Uhr)

  21. Beitrag #20
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von MagicEye04
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Latitude E7240
      Desktopsystem
      Prozessor: R7-1700 (3G@0,94V) - 2x
      Mainboard: Asus Prime B350M-A
      Kühlung: TR Macho - AMD Wraith stealth
      Arbeitsspeicher: 2x8GiB Corsair LPX2400C14 - 2x8GiB DDR4-3200 crucial CL16
      Grafikkarte: Radeon VII - GTX1070ti
      Display: 61cm LG M2452D-PZ - 50cm Philips 200W
      SSD(s): Crucial MX300-275GB - Samsung 840pro 128GB
      Festplatte(n): Seagate 7200.14 2TB - Seagate 7200.12 1TB (jeweils eSATAp)
      Optische Laufwerke: LG DVDRAM GH24NS90
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Nanoxia Deep Silence1 - Lian-Li PC-G7A
      Netzteil: BeQuiet StraightPower 10 400W - E7 400W
      Betriebssystem(e): Ubuntu
      Browser: Feuerfuchs
      Sonstiges: 5x Nanoxia Lüfter (120/140mm) Festplatten in Bitumenbox
    • Mein DC

      MagicEye04 beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: Seti,WCG,Einstein + was gerade Hilfe braucht
      Lieblingsprojekt: Seti
      Rechner: R7-1700+GTX1070ti,R7-1700+RadeonVII, FX-8350+GTX1050ti, X4-5350+GT1030, X2-240e+RX460
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:
      Folding@Home-Statistiken:

    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    oops,wrong.planet..
    Beiträge
    10.541
    Danke Danke gesagt 
    45
    Danke Danke erhalten 
    5
    Zitat Zitat von Woerns Beitrag anzeigen
    Bei Computer Hardware sind viele optimistisch, dass mehr verkauft wird, weil Arbeitnehmer ins Homeoffice gedrängt werden.
    Ich persönlich glaube, dass der Effekt zwar existiert, aber von dem viel größeren Effekt der Krise überdeckt wird.
    Denkt mal daran, dass in den USA schon 40 Millionen Leute arbeitslos geworden sind.
    Die arbeiten also auch nicht im Homeoffice und haben gerade andere Sorgen als sich Hardware anzuschaffen.
    In vielen Ländern sind die Autoverkäufe drastisch eingebrochen, teilweise über 90%.
    Meint ihr, die Leute kaufen Computer, wenn ihnen für Autos das Geld fehlt? Ich nicht.
    In den USA herrscht hire%fire. Diesen Monat 40 Mio mehr Arbeitslose, nächsten Monat wieder 10 Mio weniger. Die haben keine Kurzarbeit, quasi auch keinen bezahlten Urlaub - sie bekommen halt nur dann Geld, wenn sie gerade wirklich arbeiten können.
    Autos wurden zumindest bei uns nicht verkauft, weil die Autohäuser zu waren. Diese Zeiten müsste man da rausrechnen.

  22. Beitrag #21
    Commodore
    Special
    Commodore

    Registriert seit
    23.02.2014
    Beiträge
    373
    Danke Danke gesagt 
    16
    Danke Danke erhalten 
    1
    Das ist zu schön um wahr zu sein.
    Weitere Bedenken die ich habe: Grundlegend könnte ein "shrink" von AMD 4000 in 7nm auf 5 nm denkbar sein. Ich gehe auch davon aus das ein reiner Shrink nicht so kritisch wäre was "Laufzeiten" in der Entwicklung + Produktion bedeuten würde. Das kritischste wären lokale Hotspots - die könnte man aber durch mehr Platz lassen entschärfen.

    So nun kommen wir aber zum Aber - Platz wäre ja dann im Vergleich auch noch mal deutlich mehr da. Wie nutzen? Die 5nm garantieren ja nicht unbedingt mehr Takt... [wenn so ein Shrink bis 6 GHz geht und das sich in Benchmarkzahlen auszahlt ja dann - hau raus den Shit]. Aber um die 5GHz ist ja eigentlich Schluss...
    Und noch mal mehr Kerne drauf klatschen?? Geht das in so kurzer Zeit [mal davon ab IO Teil etc.. müsste angepasst werden oder?]

    Von daher - was würde der Shrink denn dann wirklich bringen... Ja für AMD unter gewissen Umständen eine noch "billigere" Produktion - aber nur wenn Yealds etc. stimmen...
    Ok man könnte evtl. absolute low Power (elektrische Verlustleistung) CPUs bringen...
    Aber mehr Power würde man so ohne weiteres nicht so einfach auf die Straße bringen (alleine durch den Shrink - bei der Annahme Vermeer 7nm war schon fertig und man hat ihn nur geshrinkt..)
    Am ehesten könnte man mehr Power bekommen wenn man innerhalb der CPU Signalwege optimiert bekommt und interne Latenzen eindampft... Aber da wird der Shrink alleine denke ich nicht langen. Zumindest nicht ohne das Design danach noch mal zu optimieren...

    Es wäre der Hammer - aber ich glaube nicht dran. Für die Serversparte wäre es eventuell noch gut. Denn dann muss einigen Verantwortlichen endlich ein Licht aufgehen. Eine solche technologische Führerschaft kann man dann nicht mehr einfach so ignorieren....

  23. Beitrag #22
    Themenstarter
    Administration Avatar von Nero24.
    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    20.086
    Danke Danke gesagt 
    10
    Danke Danke erhalten 
    8.738
    Blog-Einträge
    25
    Zitat Zitat von pipin Beitrag anzeigen
    Deine Meldung von damals hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm! Da war ja damals – im November 2019 – schon die Rede davon, dass Zen 3 evtl. in 5 nm erscheinen könnte Die Meldung ist 6 Monate alt!
    Da die Massenfertigung bereits im ersten Quartal 2020 starten soll, kann deshalb spekuliert werden, ob AMD weiter wie ursprünglich geplant für alle Prozessoren der “Zen 3”- Architektur auf 7-nm+ setzen wird oder eventuell sogar direkt zu 5-nm wechselt.
    Auch die Tabelle mit den verschiedenen Herstellungsverfahren ist cool recherchiert und wenn das stimmt, was dort steht, ist zumindest ausgeschlossen, dass "5 nm" nur Marketingsprech ist für "7 nm+" wie es bei GloFo und 12 nm war. Es ist also ein echter Shrink.

  24. Beitrag #23
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von C4rp3di3m
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX8300 [0-OR-C0]
      Mainboard: Gigabyte GA-990FXA-UD3 [F10a]
      Kühlung: Corsair H100i v2
      Arbeitsspeicher: 16GB Kingston HXB DDR3-1600 9-9-9-27(1,48v!)
      Grafikkarte: Powercolor Radeon R9 390 PCS+ 8GB
      Display: BENQ GL2450 [2ms]
      SSD(s): Crucial MX100-256GB [MU02] PLEXTOR M0PE NVME
      Festplatte(n): Western Digital CB1TB, Samsung F4ECO 2TB [SATA3]
      Optische Laufwerke: LG RAM Supermultidrive GH24NSB0 [SATA]
      Soundkarte: ALC889 HD 7.1
      Gehäuse: BitFenix Shinobi Window
      Netzteil: CORSiAR AX760i PLATiNUM 90+ [ES]
      Betriebssystem(e): Windows 10 PRO x64
      Browser: FF v78.0.1
      Sonstiges: 6x120mm FANs

    Registriert seit
    14.12.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.496
    Danke Danke gesagt 
    724
    Danke Danke erhalten 
    36
    Blog-Einträge
    11

    Notiz

    Warum nicht, wenn es AMD angeboten wurde und die Probewafer bzw. Chips darauf gut waren macht das schon Sinn. Allerdings wäre das dann für Intel ein herber Schlag, mit KO perspektive.
    AMD ihr Chipaufbau, scheint ja recht einfach auf diverse Fertingungsverfahren übertragbar zu sein.

    AMD wäre damit insf. die Performence stimmt, in der Lage die Nummer 1 zu werden. Dann reichen, sagen wir es mal nett formuliert, keine OEM Geldsubventionen von Intel mehr, um AMD System in Masse den Kunden nicht anzubieten

    mfg
    Geändert von C4rp3di3m (29.05.2020 um 23:55 Uhr)

  25. Beitrag #24
    Lieutenant
    Lieutenant
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Ryzen 1700X
      Mainboard: ASUS Prime B350-Plus
      Kühlung: Luft
      Arbeitsspeicher: 16GB
      Grafikkarte: Radeon RX 470
      SSD(s): 500GB, Samsung 960 EVO

    Registriert seit
    27.09.2017
    Beiträge
    91
    Danke Danke gesagt 
    3
    Danke Danke erhalten 
    0
    Nach meinem bisherigen Stand soll/sollten die neuen Zen 3 CPUs in Form von Vermeer und Milan in 7nm+ produziert und dabei mit ca. +15% Zuwachs bei IPC gegenüber von Zen2 bringen. Das reicht völlig, um Intel sowohl im Desktop als auch im Server Paroli bieten zu können. Der Energieverbrauch ist bei beiden Segmenten ebenfalls im grünen Bereich.
    Die Verkäufe im Desktopbereich sind eher rücklaufig, bei Servern habe ich weiterhin den Eindruck, hier tut man sich schwer. An der Leistung und Ökosystem kann das jedoch nicht liegen. Mit den geplanten Produkten in 7nm+ passt für mich alles. Warum soll man ohne Not eine Node (5nm) mit Produkten "verstopfen" ohne, dass sich das deutlich besser bezahlt macht?
    Wo AMD wirklich deutliche Vorteile durch Auslassen von 7nm+ erzielen kann, sind bei den Renoir Nachfolgern "Cezanne" im mobilen Bereich.
    Hier können sie Intel noch ordentlich "Fett absaugen" denn dieser Markt ist sehr groß und ist noch am wachsen.
    - höhere Taktraten
    - geringer Leistungsaufnahme
    - mehr Platz für zusätzlichen Cache
    - 8 Kerne/16Threads weiterhin ausreichend

    Also falls AMD mit einem Produkt eine Node überspringt, dann macht es für mich nur beim Nachfolger von Renoir Sinn.

    @Woerns
    Sowohl beim 5nm als auch bei 7nm wird es TSMC in der nächsten Zeit schwer haben, die Nodes auszulasten, aus genannten Gründen (Huawei/Wirtschaft)
    Ich sehe diese, leider eingetretene Situation, als klaren Vorteil für AMD.
    AMD hat keine Fertigung an der Backe und kann trotzdem auf den besten Fertiger setzen.
    Intel ist technisch im Nachteil und hat auch noch seine ganze Fertigung an der Backe, das ist teuer. Es wird interessant zu sehen wie Intel durch die Krise kommt.
    Es wird sicherlich zu einem Preiskampf kommen und der Absatz wird zurückgehen. Mal schauen wie schnell Intels üppige Gewinne schmelzen.
    Und dann wird man auch sehen wie sie ihren Berg Schulden tilgen. In fetten Zeiten haben Sie ja Milliarden in ihr Aktienrückkaufprogramm gepumpt.
    Das wird sich ggf. noch rächen.

    Es bleibt spannend!

    Grüße
    Salutos

  26. Beitrag #25
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Stefan Payne

    Registriert seit
    17.11.2001
    Beiträge
    5.239
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    22
    Zitat Zitat von C4rp3di3m Beitrag anzeigen
    Allerdings wäre das dann für Intel ein herber Schlag, mit KO perspektive.
    Das ist doch der Grund, das zu machen

    --- Update ---

    Zitat Zitat von Salutos Beitrag anzeigen
    Intel ist technisch im Nachteil und hat auch noch seine ganze Fertigung an der Backe, das ist teuer.
    schon, aber Intel macht mehr als nur CPUs und hat sich noch mal schnell Killer NIC unter den Nagel gerissen.

    Zitat Zitat von Salutos Beitrag anzeigen
    Es wird interessant zu sehen wie Intel durch die Krise kommt.
    2 Wege:
    a) sich auf CPU zu konzentrieren und den Rest abstoßen (=wie AMD es machte)
    b) sich auf alles außer CPU zu konzentrieren und den CPU Bereich niederlegen (oder zurückzufahren).


    Zitat Zitat von Salutos Beitrag anzeigen
    Es wird sicherlich zu einem Preiskampf kommen und der Absatz wird zurückgehen.
    Preiskampf sehe ich nicht. Und auch den sinkenden Absatz.
    Der ist in den letzten Jahren zurückgegangen, weil es einfach gar keinen Bedarf gab, aufzurüsten. Wieviel toller ist jetzt ein Skylake gegen einen übertakteten Sandy oder Ivy Bridge wirklich??
    Erst in den letzten Jahren bzw dem letzten Jahr, macht es richtig Sinn, von den alten Plattformen aufzurüsten.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •