Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Robocop86
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5 7600K
      Mainboard: Asrock Z270 Gaming K4
      Kühlung: Raijintek Themis Evo
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB DDR4 Speicher
      Grafikkarte: GeForce GTX 970 4GB VRAM
      Soundkarte: Creative X-Fi
      Gehäuse: LianLi
      Netzteil: CoolerMaster 620W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    215
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    4

    Fehlerhafter Programmcode?

    Lerne mit Python Anaconda speziell mit "Spyder" programmieren und hab mir dazu ein Buch gekauft. Bei einer Aufgabe steht ungefähr als Lösung

    #Eingabe

    print("Bitte monatlichen Gehalt eingeben")

    g = float(input(2000))

    #Berechnung

    st = 0,16*g

    #Ausgabe
    print("Die Steuer beträgt", st, "Euro")

    Als Ergebnis wird aber nur der g Wert angegeben, nicht der st wert. Fehler im Buch bzw im Code oder im Programm?

  2. Beitrag #2
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    558
    Danke Danke gesagt 
    9
    Danke Danke erhalten 
    1
    Die Berechnung ist imho falsch, es muss
    st = 0.16*g
    heißen.

  3. Beitrag #3
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Robocop86
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5 7600K
      Mainboard: Asrock Z270 Gaming K4
      Kühlung: Raijintek Themis Evo
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB DDR4 Speicher
      Grafikkarte: GeForce GTX 970 4GB VRAM
      Soundkarte: Creative X-Fi
      Gehäuse: LianLi
      Netzteil: CoolerMaster 620W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    215
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    4
    Zitat Zitat von Fliwatut Beitrag anzeigen
    Die Berechnung ist imho falsch, es muss
    st = 0.16*g
    heißen.
    Trotzdem bekomme ich nur g raus

    --- Update ---

    Ich habs rausgefunden, einfach nur float und den Befehl input weglassen

  4. Beitrag #4
    Redaktion
    Redaktion
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: 2950X
      Mainboard: X399 Taichi
      Kühlung: Heatkiller IV Pure Chopper
      Arbeitsspeicher: 64GB 3466 CL16
      Grafikkarte: 2x Vega 64 @Heatkiller
      Display: Asus VG248QE
      SSD(s): PM981, SM951, ein paar MX500 (~5,3TB)
      Festplatte(n): -
      Optische Laufwerke: 1x BH16NS55 mit UHD-BD-Mod
      Soundkarte: Audigy X-Fi Titanium Fatal1ty Pro
      Gehäuse: Chieftec
      Netzteil: Antec HCP-850 Platinum
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win10 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: LS120 mit umgebastelten USB -> IDE (Format wie die gängigen SATA -> IDE)
    • Mein DC

      bschicht86 beim Distributed Computing

      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    2.864
    Danke Danke gesagt 
    139
    Danke Danke erhalten 
    74
    Also ich kenns aus anderen Sprachen so, dass der Teil mit Float und Input durchaus seine Berechtigung in der Ebende zur Variablendefiniton hat. In dem Teil, wo dann die Berechnung ausgeführt wird, interessiert nur noch die eigentliche Zahl.

    Evtl. als Erklärungsansatz.
    Mein Geld bekommt AMD (CPU und GPU)

    Bevor mich wer für doof erklärt:
    Ohne Geld keine Forschung, ohne Forschung keine Konkurrenz, ohne Konkurrenz keine Innovationen.

  5. Beitrag #5
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von PC_^_^

    Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    331
    Danke Danke gesagt 
    5
    Danke Danke erhalten 
    8
    Hi ich kenne "spider" nicht aber wie bschicht86 schon angesprochen hat, ist u.a. die Variablendeklaration bzw. das anlegen dergleichen usw.
    in anderen Hochsprachen essentiell. Mir ist allerdings noch aufgefallen das die Variable "str" keinem Datentyp zugewiesen ist.

    g ist vom Typ float aber str ? Ich habe mal ein einfaches Beispiel in C++ geschrieben (Bild).

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TippBerechnung.jpg 
Hits:	21 
Größe:	70,4 KB 
ID:	40488
    ROG ZENITH II EXTREME /AMD RYZEN THREADRIPPER 3960X / GPU 2x Sapphire Radeon R9 Fury Nitro Crossfire / Display Acer K272 HUL 2560 x 1440 /Flüssigkühlung Pacific PR22-D5 Plus + 2x EK-CoolStream XE 360/ G.SKILL 16GB TridentZ Neo @ 3200 Mhz/ Storage DDR4 DIMM.2 + Samsung 970 PRO

  6. Beitrag #6
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Robocop86
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5 7600K
      Mainboard: Asrock Z270 Gaming K4
      Kühlung: Raijintek Themis Evo
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB DDR4 Speicher
      Grafikkarte: GeForce GTX 970 4GB VRAM
      Soundkarte: Creative X-Fi
      Gehäuse: LianLi
      Netzteil: CoolerMaster 620W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    215
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    4
    Zitat Zitat von PC_^_^ Beitrag anzeigen
    Hi ich kenne "spider" nicht aber wie bschicht86 schon angesprochen hat, ist u.a. die Variablendeklaration bzw. das anlegen dergleichen usw.
    in anderen Hochsprachen essentiell. Mir ist allerdings noch aufgefallen das die Variable "str" keinem Datentyp zugewiesen ist.

    g ist vom Typ float aber str ? Ich habe mal ein einfaches Beispiel in C++ geschrieben (Bild).

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TippBerechnung.jpg 
Hits:	21 
Größe:	70,4 KB 
ID:	40488
    Ich gehe nur so vor wie es im Buch steht. In der Lösung wurde Str auch keinem Datentyp zugeordnet.^^

    Schon habe ich das nächste Problem. Das Programm gibt mir bei einem logischen Operator ein Syntax raus. Ich soll ein Programm schreiben, wo der Anwender das Datum eingeben soll. Gibt er die falsche Zahl an, soll eine Fehlermeldung rausgegeben werden. Als erster Schritt soll mit dem Tag begonnen werden z.b. wenn jemand beim Datum eine 32 eingibt soll ein Error rauskommen. Sieht bei mir bisher so aus. Bei der if Zeile gibt er mir ein Error raus beim > Zeichen

    print ("Bitte geben sie den Tag an:")

    tag = int(input())

    if tag < 1 or > 31:

    print ("its wrong")

    else:
    print ("its right")
    Geändert von Robocop86 (24.07.2020 um 13:35 Uhr)

  7. Beitrag #7
    Fleet Captain
    Special
    Fleet Captain
    Avatar von PC_^_^

    Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    331
    Danke Danke gesagt 
    5
    Danke Danke erhalten 
    8
    Hi Robocop86

    Wird im Buch auch die gleiche Entwicklungsumgebung (IDE) bzw. Compiler, Interpreter benutzt mit dem du die Programme schreibst ?
    Evtl. fehlt die Klammerung in der "if-Zeile". Ein Beispiel des Syntax von C++ ist im Bild.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TippVerzweigung.jpg 
Hits:	15 
Größe:	57,4 KB 
ID:	40497
    ROG ZENITH II EXTREME /AMD RYZEN THREADRIPPER 3960X / GPU 2x Sapphire Radeon R9 Fury Nitro Crossfire / Display Acer K272 HUL 2560 x 1440 /Flüssigkühlung Pacific PR22-D5 Plus + 2x EK-CoolStream XE 360/ G.SKILL 16GB TridentZ Neo @ 3200 Mhz/ Storage DDR4 DIMM.2 + Samsung 970 PRO

  8. Beitrag #8
    Themenstarter
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Robocop86
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Core i5 7600K
      Mainboard: Asrock Z270 Gaming K4
      Kühlung: Raijintek Themis Evo
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB DDR4 Speicher
      Grafikkarte: GeForce GTX 970 4GB VRAM
      Soundkarte: Creative X-Fi
      Gehäuse: LianLi
      Netzteil: CoolerMaster 620W
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Firefox

    Registriert seit
    16.10.2006
    Beiträge
    215
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    4
    Zitat Zitat von PC_^_^ Beitrag anzeigen
    Hi Robocop86

    Wird im Buch auch die gleiche Entwicklungsumgebung (IDE) bzw. Compiler, Interpreter benutzt mit dem du die Programme schreibst ?
    Evtl. fehlt die Klammerung in der "if-Zeile". Ein Beispiel des Syntax von C++ ist im Bild.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	TippVerzweigung.jpg 
Hits:	15 
Größe:	57,4 KB 
ID:	40497
    Im Buch wird IDLE benutzt. Gut mir wurde Spyder empfohlen. Aber du hast recht, mit den Klammern funktioniert es!^^ In der Lösung im Buch wurden keine Klammern benutzt. Ich glaub da sind einige Fehler drinnen.
    Geändert von Robocop86 (24.07.2020 um 20:49 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •