Planet 3DNow! Logo  

  Fantastic Zero Logo
English Français Русский язык Español Italiano Japanese Chinese

FORUM AKTUELL

   

Freitag, 22. März 2013

07:03 - Autor: Dr@

AMD ergänzt Grafikkarten-Portfolio um Radeon HD 7790

AMD-Radeon-Logo 2013
Bereits vor einem Monat gab AMD zu Protokoll, dass es entgegen den Gewohnheiten der vorigen Jahre keine neue Grafikkartenfamilie zu Beginn des Jahres geben werde. Diese sei erst für Ende des Jahres geplant. Vielmehr solle die aktuelle Radeon HD 7000 Serie weiter die Stellung halten. Lediglich kleinere Ergänzungen des Produkt-Portfolios seien im Laufe der ersten Jahreshälfte geplant. Heute ist es so weit, die erste neue Grafikkarte geht an den Start und weiß dabei in zweierlei Gesichtspunkten zu überraschen.

Zum einen lässt der Name Radeon HD 7790 vermuten, es handele sich lediglich um ein Derivat der bereits bekannten GPUs. Üblicherweise verwerten die Hersteller am Ende eines Lebenszyklus gerne teildefekte Chips in stark begrenzter Stückzahl als Lückenfüller. Allerdings handelt es sich bei der GPU, die für die Radeon HD 7790 verwendet wird, tatsächlich um einen eigenständigen Chip. Die andere Überraschung lässt sich in der Konfiguration des Chips finden. Denn AMD setzt bei der "Bonaire"-GPU auf ein doppeltes Front-End, wie es bisher lediglich die Performance- und High-End-Lösungen spendiert bekommen haben. Dies dürfte zu einer deutlich höheren Geometrie- und Tessellation-Leistung gegenüber den anderen GPUs aus der Radeon HD 7700 Serie führen.


AMD Radeon HD 7790


In nachfolgender Tabelle haben wir die technischen Daten der Radeon HD 7790 den anderen Familienmitgliedern gegenübergestellt. Auffällig dabei ist, dass die neue GPU der Radeon HD 7850 in vielen Dingen sehr nahe kommt oder sie sogar minimal überholt. Einzig bei der Pixelfüllrate und der Speicherbandbreite kann die Radeon HD 7850 den Neuling deutlich auf Distanz halten. Die Performance der Radeon HD 7790 ist somit näher an der Radeon HD 7850 als an der Radeon HD 7770 einzuordnen, was insbesondere für die anvisierte Auflösung von 1080p gelten dürfte. Dabei liegt die Leistungsaufnahme nur minimal oberhalb der zuletzt genannten.

AMD Radeon HD 7790


Die neue GPU verfügt über keine Turbo-Funktionalität. Stattdessen wurde die Taktfrequenz auf standardmäßig 1,0 GHz festgelegt. Damit unter allen Lastszenarien die Einhaltung der festgelegten TDP-Grenze gewährleistet werden kann, errechnet PowerTune nahezu in Echtzeit die aktuelle Leistungsaufnahme basierend auf der Auslastung der einzelnen Funktionsblöcke. Sollte dabei eine Überschreitung der TDP errechnet werden, greift PowerTune ein und drosselt die Taktfrequenz der GPU. Da hierbei die Versorgungsspannung unangetastet bleibt, erfolgt die Anpassung der Taktfrequenz im Bereich von Mikrosekunden. Das PowerTune-Limit hat AMD auf 100 W und 75 A festgelegt.
Zum Start kannten die GPUs mit GCN-Architektur aus der Radeon HD 7000 Serie lediglich drei verschiedene Power-States - also drei verschiedene Kombinationen aus Taktfrequenz und Spannung für Leerlauf, Last sowie einen Zwischenzustand. Mit der Einführung einer Turbofunktionalität bei der Radeon HD 7970 GHz Edition kam ein vierter P-State für den Turbo hinzu. Die Auswahl des P-States erfolgt dabei von der GPU auf Basis der aktuellen Auslastung und dem zur Verfügung stehenden TDP-Spielraum. Mit der neuen "Bonaire"-GPU haben die Ingenieure das Power-Management weiter optimiert und zusätzliche P-States eingeführt, von denen es jetzt insgesamt acht verschiedene gibt. Der Wechsel zwischen den einzelnen P-States soll innerhalb von 10 ms möglich sein. Somit kann die GPU einen effizienteren Betriebspunkt für den jeweiligen Lastfall einstellen, was sich vor allem im Teillastbereich bemerkbar machen dürfte (z. B. Abspielen von Videos mit zugeschalteten Post-Processing-Effekten). Laut AMD geben die gängigen OC-Tools lediglich den Effektivwert an, was dem Durchschnittswert für eine bestimmte Zeitperiode entspricht.

AMD Radeon HD 7790 AMD Radeon HD 7790 AMD Radeon HD 7790


Die Radeon HD 7790 soll inklusive von OC-Versionen ab 2. April 2013 verfügbar sein. Die offizielle Preisempfehlung liegt bei 139 Euro für die Versionen mit 1 GB GDDR5, was dem Preisniveau der aktuell günstigsten Radeon HD 7850 entspricht. Es darf somit erwartet werden, dass sich die Straßenpreise der Radeon HD 7790 knapp unterhalb der Radeon HD 7850 einordnen werden. Außerdem hat AMD seine Promotion "Never Settle Reloaded" auch auf die Radeon HD 7700 Serie ausgeweitet, sodass am Programm teilnehmende Händler einer Radeon HD 7770 einen Gutschein für das Spiel Far Cry 3 und den neuen Radeon HD 7790 einen für BioShock Infinite beilegen können.

AMD Radeon HD 7790


Quelle: AMD

Links zum Thema:

» Kommentare
Planet 3DNow! RSS XML Newsfeed Planet 3DNow! Newsfeed bei iGoogle-Seite hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My Yahoo! hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei Microsoft Live hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My AOL hinzufügen

Weitere News:
Neue Startseite - bitte Lesezeichen anpassen
Intern: Planet 3DNow! ab 18:00 Uhr eingeschränkt erreichbar
Never Settle Forever: AMD überlässt Zusammenstellung der Spielebündel seinen Kunden
Microsoft Patchday August 2013
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (13.08.2013)
Kühler- und Gehäuse-Webwatch (11.08.2013)
Ankündigung Microsoft Patchday August 2013
Vorerst kein Frame Pacing für AMD-Systeme mit Dual Graphics
Intern: kommende Woche eingeschränkte Erreichbarkeit auf Planet 3DNow!
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [3. Update]
AMD plant Vorstellung neuer High-End-Grafikkarte Hawaii im September
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [Update]
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (06.08.2013)
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD
AMD startet neue "Never-Settle-Forever"-Spielebündel für Radeon Grafikkarten
Neuer Artikel: SilverStone Fortress FT04 - Die Hardware steht Kopf

 

Nach oben

 

Copyright © 1999 - 2013 Planet 3DNow!
Datenschutzerklärung