Planet 3DNow! Logo  

  Fantastic Zero Logo
English Français Русский язык Español Italiano Japanese Chinese

FORUM AKTUELL

   

Donnerstag, 1. März 2012

02:00 - Autor: Opteron

AMD kauft Seamicro für 334 Millionen US-Dollar

AMD-Logo
Laut offizieller Webseite übernimmt AMD den Micro-Server Hersteller Seamicro. Micro-Server sind kleine Computer, die mit sehr vielen, dicht gepackten, stromsparenden Chips laufen. Bisher hatte Seamicro nur Geräte auf Basis von Intel-Prozessoren (Atom und Low-Power-Xeons) im Angebot, das ändert sich nun natürlich. Erste Server auf AMD-Opteron-Basis sind bereits für das zweite Halbjahr 2012 angekündigt. Der Erwerb passt bestens zur neuen AMD-Strategie, sich auf den Cloud-Markt und System-on-a-chip (SoC) Systeme zu konzentrieren, wie es Anfang Februar auf der Analystenkonferenz bekannt gegeben wurde.



Laut einer PDF-Präsentation will man aber nicht als Konkurrent zu DELL, HP & Co auftreten, welche selbstverständlich in diesem stark wachsenden Geschäftszweig ebenfalls vertreten sind, dabei aber teilweise auf ARM-Technik setzen.

Vielmehr strebe man eine partnerschaftliche Rolle an und will mit den bestehenden OEMs zusammenarbeiten:

Zitat:
AMD will partner with leading OEMs to make the combined AMD/SeaMicro differentiated solution broadly available from multiple system partners
Neben dem anziehenden Micro-Server Geschäft ist vor allem Seamicros Chip-Interconnect das Sahnestückchen, dieser ist völlig unabhängig von Prozessoren oder Befehlssätzen, wodurch es kein Problem ist, die aktuellen Intel-CPUs durch AMD-Chips oder auch ARM etc. zu ersetzen. Die folgende Folie aus dem bereits erwähnten PDF gibt einen Überblick über alle Gründe:

Falsch machen kann man mit diesem Erwerb wohl nichts. Der derzeitige Seamicro-Chef wird z.B. in der NY Times mit den Worten zitiert, dass das Cloud-Segment "durch die Decke gehen würde" und nur fünf bis sechs Jahre alte Web-Firmen pro Jahr Server im Wert von mehreren 100 Millionen US-Dollar kaufen würden - so etwas hätte es bisher noch nicht gegeben.

Und eine kleine Anekdote zum Schluß:
In Seamicros aktuellem Board of Directors (also dem Führungsgremium) befindet sich auch AMDs ehemaliger CTO Fred Weber, der für die AMD64-Entwicklung zuständig war. Laut AMDs aktuellen CEO R. Read wird diese Führungsetage aber natürlich mit dem Aufkauf durch AMD "verschwinden", möglicherweise wird Weber also ein zweites Mal AMD verlassen.

Quelle: AMD Webseite

Links zum Thema:» Kommentare
Planet 3DNow! RSS XML Newsfeed Planet 3DNow! Newsfeed bei iGoogle-Seite hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My Yahoo! hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei Microsoft Live hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My AOL hinzufügen

Weitere News:
Intern: Planet 3DNow! ab 18:00 Uhr eingeschränkt erreichbar
Never Settle Forever: AMD überlässt Zusammenstellung der Spielebündel seinen Kunden
Microsoft Patchday August 2013
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (13.08.2013)
Kühler- und Gehäuse-Webwatch (11.08.2013)
Ankündigung Microsoft Patchday August 2013
Vorerst kein Frame Pacing für AMD-Systeme mit Dual Graphics
Intern: kommende Woche eingeschränkte Erreichbarkeit auf Planet 3DNow!
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [3. Update]
AMD plant Vorstellung neuer High-End-Grafikkarte Hawaii im September
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [Update]
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (06.08.2013)
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD
AMD startet neue "Never-Settle-Forever"-Spielebündel für Radeon Grafikkarten
Neuer Artikel: SilverStone Fortress FT04 - Die Hardware steht Kopf
Kühler- und Gehäuse-Webwatch (04.08.2013)

 

Nach oben

 

Copyright © 1999 - 2013 Planet 3DNow!
Datenschutzerklärung