Planet 3DNow! Logo  

  Fantastic Zero Logo
English Français Русский язык Español Italiano Japanese Chinese

FORUM AKTUELL

   

Dienstag, 22. Mai 2012

00:22 - Autor: heikosch

Nanoxia zeigt erstes eigenes Gehäuse - Deep Silence 1

Nanoxia_Logo
Lange Zeit war es still im Hause Nanoxia. Mit einer neugestalteten Internetpräsenz und frischen Produkten soll nun angegriffen werden. Während man sich in der Vergangenheit eher auf Zubehör beschränkte, betritt der Hersteller mit dem Deep Silence 1 Neuland. Das Silent-Gehäuse muss sich mit angestammten Konkurrenten messen lassen: Fractal Design Define, Cooler Master Silencio oder auch NZXT H2. Beim Design macht man augenscheinlich keine Experimente. Um trotzdem nicht in der Masse unterzugehen, versucht Nanoxia, mit neuen Ideen Schwung in das Segment zu bringen. Was dahinter steckt, wollen wir uns einmal kurz vor Augen führen.




Nanoxia_Deep_Silence_1 Nanoxia_Deep_Silence_1

Auf den ersten Blick ist der Unterschied zu bekannten Produkten tatsächlich gering. Im Gegensatz zu anderen Herstellern setzt Nanoxia auf eine geteilte Front. Das heißt, die 5,25"- und die Frontlüfter sind durch verschiedene Türen verdeckt. Die Innenseite ist selbstverständlich mit einer Dämmmatte versehen, um dem Silent-Anspruch zu genügen. Drei 5,25"-Schächte sind im oberen Bereich zu finden. Die Entnahme der Blenden ist ohne Werkzeug zu bewältigen. Darüber sehen wir eine Zwei-Kanal-Lüftersteuerung und den Reset-Knopf.
Im gleichen Atemzug können wir auch noch auf die restlichen Front-Bedienelemente/-Anschlüsse eingehen. Oben sehen wir den großen Power-Knopf. Dahinter ist eine Reihe von Anschlüssen versenkbar, sodass man diese verschwinden lassen kann, wenn sie nicht in Benutzung sind. Das Nanoxia Deep Silence 1 bietet jeweils zwei USB-2.0- und USB-3.0-Buchsen. Hinzu kommen die beiden Front-Audiobuchsen für Kopfhörer und Mikrofon.

Nanoxia_Deep_Silence_1

Die zweite Tür verbirgt die beiden Frontlüfter. Wie auch man auf dem Bild erkennen kann, soll es möglich sein, ohne Werkzeug diese herauszunehmen und zu reinigen. Staubfilter verhindern das Eindringen größerer Mengen Staub. Eine detaillierte Beschreibung zur Funktionalität des Verschlusses und den einzelnen Schritten zur Demontage findet man in der Produktbeschreibung auf der Homepage. In einer Tabelle findet sich der Hinweis, dass es einen optionalen 3,5"-Schacht geben soll, der auch von außen zugänglich ist.

Nanoxia_Deep_Silence_1

Aus dieser Perspektive können wir neben dem Innenraum auch noch auf die Rückseite des Gehäuses eingehen. Das Netzteil wird am Boden verbaut und durch einen Staubfilter geschützt, wie man an der unteren Kante sehen kann. Der Filter lässt sich nach hinten herausziehen und reinigen. Das Nanoxia Deep Silence One bietet weiterhin insgesamt vier Schlauchdurchführungen für die Nutzung einer externen Wasserkühlung. Für die Entlüftung kommt an dieser Stelle ein 140-mm-Lüfter zum Einsatz. Der Hersteller bedient sich dabei aus dem eigenen Regal.

Nanoxia_Deep_Silence_1

Im Innenraum sehen wir diverse Kabeldurchführungen, die für mehr Ordnung sorgen sollen. Die Befestigung der 5,25"-Laufwerke erfolgt werkzeuglos.
Die HDD-Käfige des Deep Silence 1 sind modular aufgebaut. Dabei gibt der Hersteller an, dass Gummi-Puffer zum Einsatz kommen, die eine Entkopplung bewirken. Die Montage der 3,5"- oder 2,5"-Laufwerke soll an Einschüben erfolgen. Maximal sind so acht Festplatten möglich. Für die Installation extra-langer Grafikkarten, wie etwa Dual-GPU-Modelle mit ausladenden PCBs und Kühlern, kann beispielsweise der Käfig im Frontbereich herausgenommen werden, sodass nicht nur der Platz für eine Karte auf maximal 445 mm ansteigen soll, sondern auch die direkte Belüftung ermöglicht wird. Hohe Temperaturen sind oftmals das Problem schallgedämmter Gehäuse. Durch die Dämmmatten wird der direkte Wärmeaustausch über die Gehäusewand behindert, was aber nur einen geringen Anteil ausmacht. Viel entscheidender ist die Tatsache, dass die Zahl der Lüfter und deren Öffnungen abnimmt. Jede dieser Öffnungen könnte Ausgangspunkt ungewollter Geräusche sein, weshalb alles möglichst abgedichtet wird.

Nanoxia_Deep_Silence_1 Nanoxia_Deep_Silence_1 Nanoxia_Deep_Silence_1

Um trotzdem für eine verbesserte Entlüftung zu sorgen, hat sich Nanoxia eine Konstruktion im Deckel überlegt. Die im Normalfall schallisolierte Platte kann herausgehoben werden und die warme Abluft kann entweichen. Laut der Produktbeschreibung öffnet sich der Abzug durch einfaches Drücken.

Mit dem Deep Silence 1 hat Nanoxia ein interessantes Produkt in der Mache, das interessante Features mit sich bringt. Auf der Produktseite werden eigentlich alle Fragen beantwortet und man könnte die Beschreibungen fast als Handbuch bezeichnen. Live kann man es auf der in Kürze stattfindenden Computex bewundern. Zu welchem Preis und wann das Gehäuse später erhältlich sein wird, steht noch nicht fest.

Quelle: Pressemitteilung

Links zum Thema:

» Kommentare
Planet 3DNow! RSS XML Newsfeed Planet 3DNow! Newsfeed bei iGoogle-Seite hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My Yahoo! hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei Microsoft Live hinzufügen Planet 3DNow! Newsfeed bei My AOL hinzufügen

Weitere News:
Neue Startseite - bitte Lesezeichen anpassen
Intern: Planet 3DNow! ab 18:00 Uhr eingeschränkt erreichbar
Never Settle Forever: AMD überlässt Zusammenstellung der Spielebündel seinen Kunden
Microsoft Patchday August 2013
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (13.08.2013)
Kühler- und Gehäuse-Webwatch (11.08.2013)
Ankündigung Microsoft Patchday August 2013
Vorerst kein Frame Pacing für AMD-Systeme mit Dual Graphics
Intern: kommende Woche eingeschränkte Erreichbarkeit auf Planet 3DNow!
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [3. Update]
AMD plant Vorstellung neuer High-End-Grafikkarte Hawaii im September
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD [Update]
Der Partner-Webwatch von Planet 3DNow! (06.08.2013)
Kaveri verschoben und keine neuen FX-Prozessoren von AMD
AMD startet neue "Never-Settle-Forever"-Spielebündel für Radeon Grafikkarten
Neuer Artikel: SilverStone Fortress FT04 - Die Hardware steht Kopf

 

Nach oben

 

Copyright © 1999 - 2013 Planet 3DNow!
Datenschutzerklärung