RSS-Feed anzeigen

gruenmuckel

True Power in my PC, believe it. Part Two

Bewerten
Messungen:



Ich habe keine professionelle Teststation, also habe ich mittels des Energy Check 3000 verschiedene Lastzustände gemessen und dabei die 12V Leitung beobachtet.

Das Testsystem besteht aus folgenden Komponenten:

  • Intel Core 2 Duo E6300 (Conroe) mit 1866mhz.
  • Gigabyte GA-P35-DS3 rev. 2.0 Motherboard
  • Club3d HD4850 1GB Grafikkarte mit Accellero L2 Pro.
  • 2 x 1TB Festplatten von Samsung und Hitachi mit 7200 upm.
  • 1 x DVD-RW
  • 1 x Hauppauge TV-Karte (inaktiv)
  • 1 x FireWire-Controller (inaktiv)
  • 5 x 80mm Lüfter (4x Revoltec Dark Blue, 1x irgendwas vierfarbiges von Levicom)
  • 2 x blaue Kaltlichtkathoden


Ich habe den PC mit Standardtakt und übertaktet durchgetestet.
Übertaktet bedeutet in diesem Fall nur eine Übertaktung der CPU.
Im Idle taktet der per Speedstep den Multiplikator von 7 auf 6 herunter. Also 1600mhz für die Idle-Messungen. Auch im übertakteten Zustand geschieht das, sodass dort im Idle 2160 Mhz statt 2520 Mhz anlagen.


Meine Lastszenarien waren folgende:

  • Soft-Off = Netzteil hängt am Strom, der Rechner ist aber "heruntergefahren".
  • BIOS = Während ich das BIOS betrachte.
  • idle Desktop = Desktop von Vista ohne lasterzeugenden Hintergrundprogramme. Gemessen etwa 5 Minuten nach Systemstart wenn die HDDs aufgehört hatten zu rödeln.
  • Prime 95 = "In-place large FFTs", denn das verspricht den größten Strombedarf der CPU.
  • Furmark = Furmark im Stabilitätstestmodus ohne AA in nativer Auflösung, ohne Burn-Modus
  • Prime 95 + Furmark = beide vorhergehenden Szenarien parallel
  • Anno 1404 = Stadtansicht aus einem meiner Savegames
  • Shift = NFS:Shift. Wenn man ein Rennen startet wird immer erst automatisch durch die Startaufstellung gezoomt. Dabei ist der Stromverbrauch größer als im Rennen. Ich habe 15 Gegner auf der Strecke von Spa-Franchorchamps eingestellt.



Nun also meine Ergebnisse in Diagrammform:
















Tja, was liest man da nun heraus?

Das neue Netzteil von Antec spart Strom. Aber ehrlich gesagt spart es mir weniger als ich gehofft hatte. Woran das nun liegt? Wenn ich mir die Werte auf 80plus.org anschaue, vermute ich in meinem Lastbereich eine Effizienz von 83-83,5%. Ich kann es mir nur so erklären, dass das alte Enermax-Netzteil überraschend effizient war.
Eine andere Theorie: Mit max. 226W Verbrauch bei 83% Effizienz liege ich bei 187,5W stromverbrauch der Komponenten, was ~15,625 Ampere an 12V bedeuten würde. Okay, ein paar Watt enftallen noch auf 3,3 und 5V. Aber ich belaste ja offenbar nur eine 12V-Schiene. Eventuell ist das ein Effekt der asymmetrischen Auslastung.

Desweiteren wundere ich mich darüber das ich beim Antec in zwei Lastsituationen einen höheren Verbrauch gemessen habe. Nämlich bei beiden Tests die Furmark beinhalten, aber nur wenn das System bei Standardtakt betrieben wurde.
Das lässt zwei Schlussfolgerungen zu: Entweder habe ich mich vermessen, oder der sehr unwahrscheinliche Fall trat ein das genau in diesem Lastbereich das Enermax optimal arbeiten konnte. Kann aber eigentlich nicht sein.

Die 12V Spannung des Antec ist wunderbar stabil. Das ist aber erstens in meinem Lastszenario kein Wunder und ausserdem habe ich die Stabilität der 1. 12V Schiene gemessen während das System ja über die 2. 12V Schiene betrieben wurde. Das entsprechende Diagramm ist also vermutlich hinfällig. Andererseits sieht man das was Enermax schon immer auszeichnete. Eine mit zunehmender Last langsam nachgebende 12V Schiene. Das kann man fast deren Markenzeichen nennen. Schlimm ist es nicht, selbst bei meinen noch älteren 330W Enermax war das zu jeder Zeit weit innerhalb der Toleranz.

Noch etwas zum Enermax: Unübertaktet braucht das Antec bei Shift 188,3W. Bei 83% Effizienz und 202,4W beim Enermax errechne ich für dieses eine Effizienz von 77,2%. Ob das hinkommen kann?


Mein Fazit:

Das TP-550 Netzteil von Antec ist ein gutes Stück Hardware. Wer ein Markennetzteil im Rechner hat welches älter ist als ~3 Jahre macht mit einer Aufrüstung auf ein neues Markennetzteil nichts falsch. Da wird auf jeden Fall Strom gespart. Die Ersparnis wird umso heftiger je älter das alte NT ist bzw. wenn sogar ein Noname-Produkt verwendet wird. Aufrüsten auf aktuelle Technik lohnt sich, man muss aber durchrechnen wann es sich lohnt. Ich habe ausgerechnet das sich bei meinem Rechner die Stromersparnis bei 24h/d Dauervolllast der Grafikkarte mit dem Boinc-Projekt Milkyway@home auf etwa ~32€ im Jahr beläuft. Also hätte man den Kaufpreis des Netzteiles (momentan etwa 74€) nach ca. 2,5 Jahren hereingeholt. Ich gehe mal davon aus das es solange hält, den Eindruck macht es und die verbauten Komponenten (ich habe im Netz ein paar Reviews gelesen) sollten das ermöglichen. I

Andererseits ist ein 80+ Bronze zertifiziertes Netzteil mit 82-84% Effizienz gar nicht mal mehr so innovativ. Ein Blick auf 80plus.org zeigt das einige wenige Netzteile schon knapp 93% Effizienz erreichen können. Das sind aber auch Neuentwicklungen, dieses Antec TruePower New Series TP-550 ist ein Design von 2008, damals gehörte es sicherlich zur Spitze.


Ich möchte noch ein dickes Dankeschön loswerden.
An die Firma Antec, vertreten durch ProphetCHRIS die diese tolle Aktion in die Wege geleitet haben.
An die User hier im Forum die für mich gestimmt haben.
Generell war das eine tolle Erfahrung bisher. Die Messungen gingen einigermaßen flott, das Schreiben des Reviews macht deutlich mehr Arbeit als gedacht. Mein Respekt geht also an diejenigen die sowas öfter machen und vor allem an diejenigen die es professioneller machen. Je professioneller, desto mehr (Schreib-)Arbeit fällt an.

Wenn ihr Fragen habt, stellt sie. Entweder über die Kommentarfunktion oder auch per PN. Bedenkt aber das Fragen und Antworten über die Kommentarfunktion jedem Leser weiterhelfen können, PNs sind und bleiben persönlich.




P.S.: Zum Abschluss noch ein paar Bilder wie der Rechner bis vor etwa einem Monat aussah (das rechnende Spaghettimonster) und wie er nun heute unter meinem Schreibtisch steht.





Zurück zum ersten Teil!

Aktualisiert: 31.05.2010 um 01:47 von gruenmuckel

Kategorien
User-Review , Antec Abwrackprämie

Kommentare

  1. Avatar von Onkel_Dithmeyer
    Mit dem Mehrverbrauch unter Furmark ist wirklich sonderbar, aber vielleicht erklärbar. Die Spannung auf der 12V-Schiene ist durchweg höher, meine Vermutung wäre, dass die Wandler der Grafikkarte in dem Bereich nicht so effektiv arbeiten.

    Ansonsten ein schöner und gut bebilderter Test, danke!
  2. Avatar von C4rp3di3m

    Bei meinem Test hat das Antec mein ATX 2.2 Superflower klar Geschlagen obwohl es 50w mehr Leistet. Denke mal auch dass der Grund wo anders liegt aber nicht am PSU.

    mfg
  3. Avatar von Dymas
    "Ich habe ausgerechnet das sich bei meinem Rechner die Stromersparnis bei 24h/d Dauervolllast der Grafikkarte mit dem Boinc-Projekt Milkyway@home auf etwa ~32€ im Jahr beläuft. Also hätte man den Kaufpreis des Netzteiles (momentan etwa 74€) nach ca. 2,5 Jahren hereingeholt."

    Also lohnt sich das bei einem Normalo nie xD Fast wie ein altes Auto aus Umweltgründen zu verschrotten. Das lohnt unter dem Gesichtspunkt auch nicht. Also ähnelt diese Abwrackprämie hier nicht nur vom Namen her der der Autos

    Super Test, beide Daumen hoch für den riesen Aufwand!
  4. Avatar von gruenmuckel
    Naja, ich habe ProphetCHRIS geschrieben das ich gerne ein True Power hätte und kein Earthwatts weil der Rechner erstens fast immer Dauervolllast läuft (Milkyway) und ich einen NT mit Lüfter unten brauche.
    Sonst hätte ich wohl ein Earthwatts bekommen das sicher in einem optimaleren Lastbereich laufen würde. Andererseits läuft das True Power auch nur etwa 1,5% unter seiner max. Effizienz in meinem Lastbereich.

    Ehrlich gesagt kommen mir die Werte des Enermax EG-651-V(E) zu gut vor für ein NT Baujahr 2001.
    Ich habe Fotos von seinem Innenleben gemacht, vielleicht kann er daraus auf die Güte des Designs schließen.


    Achja, Danke für das Lob.
  5. Avatar von KGBerlin
    Genau das habe ich von unserem gruenmuckel erwartet.
    Sachlich aber nicht verklemmt.
    Ordentliche Grafiken und gute Fotos.

    Merci Herr Muckel
  6. Avatar von ProphetCHRIS
    Die Grafiken sind der Hammer, sehr gut und leicht verstaendlich. Dank dir fuer die Muehe!!

Trackbacks

Single Sign On provided by vBSSO