Kategorie: Gerüchte

AMD soll Preise für Serverprozessoren für Datenzentren um bis zu 30 Prozent erhöhen (Update)

Nach einem Ana­lys­ten­be­richt, der sich auf eine Quel­le bei Inspur — einem gro­ßen chi­ne­si­schen Anbie­ter von IT-Dienst­leis­tun­gen und Cloud­pro­duk­ten — bezieht, soll AMD aktu­ell bei sei­nen Kun­den die Pro­zes­sor­prei­se um 10 bis 30 Pro­zent anhe­ben. Dies bezieht sich in ers­ter Linie auf Ser­ver­pro­zes­so­ren für Daten­zen­tren, aber auch Clou­dan­bie­ter sol­len — wenn auch in gerin­ge­rem Maße — betrof­fen sein. Gleich­zei­tig wird von einer Ver­zö­ge­rung von Intels Ser­ver­pro­zes­so­ren Sap­phi­re Rapids aus­ge­gan­gen. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Zen 4 “Raphael” Engineering-Sample in BOINC aufgetaucht

Bereits am Sonn­tag sind in unse­rem BOINC-Forum Wer­te von zwei Zen 4 Pro­zes­so­ren auf­ge­fal­len, die test­wei­se ein paar Milkyway@Home-WUs berech­net haben. Die CPUID bei bei­den Pro­zes­so­ren war Fami­ly 25 Model 96 Step­ping 0, aus den Namen “AMD Eng Sam­ple: 100–000000665–21_N” und “AMD Eng Sam­ple: 100–000000666–21_N” geht her­vor, dass es sich um zwei unter­schied­li­che Engi­nee­ring-Sam­ples gehan­delt hat. Inter­es­sant in den Details zum Pro­zes­sor ist die Zei­le “CPU-Cache”. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD-Patent für Hybrid-Prozessoren untermauert Big-Little-Prinzip bei Zen 5

Der Nach­fol­ger der aktu­el­len Zen-3-Archi­tek­tur von AMD, Zen 4, wird wohl erst im Jahr 2022 erschei­nen, da wirft der Nach-Nach­fol­ger bereits ers­te Schat­ten vor­aus. Dass Big-Litt­le der nächs­te gro­ße Schritt bei den x86-CPUs sein könn­te, ver­dich­tet sich dadurch, dass neben Intel offen­bar auch AMD an dem The­ma arbei­tet. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Zen 4 doch mit bis zu 128 Kernen?

Bis­her war sich die Gerüch­te­kü­che im Hin­blick auf die kom­men­de CPU-Genera­ti­on Zen 4 von AMD rela­tiv einig: bis zu 96 Ker­ne sol­len es wer­den bei der Ser­ver-Imple­men­tie­rung Gen­oa. In den letz­ten Tagen jedoch sind etli­che Gerüch­te auf­ge­taucht, wonach Zen 4 nun doch mit bis zu 128 Ker­nen erschei­nen könn­te. (…) Wei­ter­le­sen »

Windows 11 scheint sich zu bestätigen

Wir erin­nern uns: bei der Markt­ein­füh­rung von Win­dows 10 gab Micro­soft bekannt, dass dies das letz­te neue Win­dows wer­den soll. Statt­des­sen soll­te das Betriebs­sys­tem “as a ser­vice” per­ma­nent wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. Nun jedoch sind Screen­shots einer Vor­ab­ver­si­on von Win­dows 11 auf­ge­taucht. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Roadmap: Rembrandt in 6 nm mit Zen 3, RDNA2 und DDR5

Im Jahr 2020 tauch­te erst­mals der Code­na­me Rem­brandt als wei­te­re Vari­an­te einer AMD-APU in einer inof­fi­zi­el­len Road­map auf. Auch hier berich­te­ten wir. Bereits damals wur­de Rem­brandt als Vari­an­te mit Zen 3 CPU-Archi­tek­tur und RDNA2-GPU ver­mu­tet, die DDR5 bzw. LPDDR5 unter­stützt und in 6 nm gefer­tigt sein könn­te. Die­se Infor­ma­ti­on scheint sich nun zu bestä­ti­gen. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Ryzen 5000 “Vermeer” bekommt ein neues Stepping B2

In frü­he­ren Jah­ren war es übli­che Pra­xis, dass ein CPU-Modell in rela­tiv kur­zen Inter­val­len mit neu­en Step­pings ver­bes­sert wur­de. Meis­tens waren Hard­ware-Bugs im Sili­zi­um, in den Revi­si­on Gui­des als Erra­ta (Plu­ral) bzw. Erra­tum (Sin­gu­lar) bezeich­net, der Grund dafür. In den letz­ten Jah­ren wür­de das nicht mehr prak­ti­ziert. Die CPU-Model­le der Ryzen-5000-Serie jedoch sol­len dem­nächst ein neu­es Step­ping erhal­ten. (…) Wei­ter­le­sen »

Verwertet AMD teildefekte (Xbox)PS5-CPUs in Komplett-PCs? (Update)

Der Geschäfts­kun­den-Han­del Tmall.com, ein Unter­neh­men, das in der Volks­re­pu­blik Chi­na von der Ali­b­a­ba Group betrie­ben wird, führt seit kur­zem einen Mini-High-End-Desk­top-Com­pu­ter, der Insi­der mit hoch­ge­zo­ge­nen Augen­brau­en zurück­lässt. Laut Daten­blatt ist dort ein Zen-2-Pro­zes­sor von AMD mit 8 Ker­nen und 16 Threads ver­baut, der auf den Namen AMD 4700S hört. (…) Wei­ter­le­sen »

Verwertet AMD teildefekte Xbox-CPUs in Komplett-PCs?

Der Geschäfts­kun­den-Han­del Tmall.com, ein Unter­neh­men, das in der Volks­re­pu­blik Chi­na von der Ali­b­a­ba Group betrie­ben wird, führt seit kur­zem einen Mini-High-End-Desk­top-Com­pu­ter, der Insi­der mit hoch­ge­zo­ge­nen Augen­brau­en zurück­lässt. Laut Daten­blatt ist dort ein Zen-2-Pro­zes­sor von AMD mit 8 Ker­nen und 16 Threads ver­baut, der auf den Namen AMD 4700S hört. (…) Wei­ter­le­sen »

Börsengang von GlobalFoundries mit Volumen von 20 Milliarden US-Dollar?

Nach einem Bericht von Bloom­berg soll der für 2022 geplan­te Bör­sen­gang (IPO) von Glo­bal­Found­ries einen Umfang von etwa 20 Mil­li­ar­den US-Dol­lar auf­wei­sen. Die­ser Wert wur­de wohl in ers­ten Gesprä­chen als Ziel aus­ge­ge­ben. Im Ver­gleich dazu beträgt die Markt­ka­pi­ta­li­sa­ti­on von Tai­wan Semi­con­duc­tor Manu­fac­tu­ring Com­pa­ny (TSMC) — der Num­mer Eins im Bereich der Auf­trags­fer­ti­gung — zur Zeit etwa 570 Mil­li­ar­den US-Dol­lar (…) Wei­ter­le­sen »

Hinweis auf bald erscheinenden Ryzen Threadripper 5000?

Im HEDT-Bereich (Hig­hend Desk­top) steht AMD momen­tan mehr oder weni­ger kon­kur­renz­los dar, zuletzt gab man noch die im letz­ten Juli vor­ge­stell­ten Ryzen Thre­ad­rip­per PRO Pro­zes­so­ren für den Retail-Bereich frei — auch wenn dafür noch die Main­boards rar sind. Nichts des­to trotz hat­te man bei AMD ver­si­chert, dass auch ein Thre­ad­rip­per auf Basis von Zen 3 kom­men wird und für die­se gibt es nun ers­te Indi­zi­en, die auf einen bevor­ste­hen­den Launch hin­deu­ten könn­ten. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Zen 4 “Genoa” mit bis zu 96 Kernen?

AMD hat noch nicht ein­mal die Ser­ver­pro­zes­so­ren der drit­ten Genera­ti­on Epyc mit dem Code­na­men “Milan” auf Basis von Zen 3 offi­zi­ell vor­ge­stellt — auch wenn die­se bereits seit dem letz­ten Jahr aus­ge­lie­fert wer­den — da gibt bereits wei­te­re Bestä­ti­gun­gen zu Gerüch­ten über des­sen Nach­fol­ger mit dem Code­na­men Gen­oa und Zen 4. (…) Wei­ter­le­sen »

SAPPHIRE TOXIC Radeon RX 6900 XT zeigt sich auf Newegg.com

Nach­dem Sap­phi­re in den letz­ten Tagen bereits auf Twit­ter und in asia­ti­schen Inter­net­fo­ren eini­ge Tea­ser ver­öf­fent­lich hat, die auf eine neue Gra­fik­kar­te mit dem Zusatz Ato­mic und/oder Toxic hin­ge­wie­sen haben, hat heu­te etwas über­ra­schend der Händ­ler Newegg.com eine was­ser­ge­kühl­te SAPPHIRE TOXIC Rade­on RX 6900 XT zum Preis von 1.640 US-Dol­lar online gestellt, die aller­dings noch als “Out of Stock” gekenn­zeich­net und damit aktu­ell nicht bestell­bar ist.  (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Radeon RX 6700 XT soll am 18. März erscheinen

Laut der fran­zö­si­schen Sei­te Cow­cot­land soll die Rade­on RX 6700 XT auf Basis von Navi 22 am 18. März erschei­nen, aber wie im momen­ta­nen Gra­fik­kar­ten­markt gewohnt, anfangs nur sehr ein­ge­schränkt ver­füg­bar sein. Letzt­end­lich bestä­tigt Cow­cot­land damit noch ein­mal die Gerüch­te, die man Anfang Janu­ar selbst publi­ziert hat­te. Refe­renz- und Cus­tom-Designs sol­len zeit­gleich star­ten.  (…) Wei­ter­le­sen »