Schlagwort: Windows 11

AMD will das Problem mit Aussetzern bei aktiviertem fTPM angehen

Zur Markt짯ein짯f체h짯rung von Win짯dows 11 war f체r AMD sicher짯lich nicht lang짯wei짯lig. Zuerst plag짯ten Ryzen-Sys짯te짯me arge Per짯for짯mance-Pro짯ble짯me im Umfeld des L3-Caches unter Win짯dows 11, dann gab es Pro짯ble짯me mit dem Sche짯du짯ler, der unter Win짯dows 11 pl철tz짯lich nicht mehr die schnells짯ten Ker짯ne der CPU kor짯rekt iden짯ti짯fi짯zie짯ren und nut짯zen konn짯te dazu hat짯ten wir aus짯f체hr짯li짯che News, sie짯he am Ende der Mel짯dung und dann gab es auch noch die짯ses merk짯w체r짯di짯ge Pro짯blem bei akti짯vier짯tem fTPM. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Weiterer Windows-11-Patch behebt Ryzen-Leistungsverlust nicht vollst채ndig

Ende Okto짯ber haben sowohl Micro짯soft als auch AMD einen Fix bzw. einen neu짯en Chip짯satz-Trei짯ber ver짯철f짯fent짯licht und nach AMDs aktu짯el짯ler Sta짯tus-Info gilt das Pro짯blem damit als aus der Welt geschafft. Mes짯sun짯gen der L3-Cache-Per짯for짯mance nach den Fixes best채짯tig짯ten zwar, dass die Cache-Laten짯zen wie짯der auf nor짯ma짯lem Niveau sind, der Durch짯satz jedoch liegt nach wie vor unter den Wer짯ten von Win짯dows 10. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Update und neuer Chipsatztreiber f체r Windows 11 sollen AMD-Performance verbessern

Das Pro짯blem mit der L3-Cache-Latenz soll durch ein Win짯dows-Update von Micro짯soft beho짯ben wer짯den. Das ist mitt짯ler짯wei짯le im Pre짯view-Chan짯nel ver짯철f짯fent짯licht wor짯den und tr채gt die Num짯mer KB5006746. Das Pro짯blem mit der Kern-Prio짯ri짯sie짯rung wird von AMD durch Bereit짯stel짯lung eines neu짯en Trei짯ber bzw. Power-Pro짯fils ange짯gan짯gen wer짯den. Der Fix ist erst짯mals im AMD Chip짯satz-Trei짯ber Adre짯na짯lin Edition3.10.08.506 ent짯hal짯ten. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Windows 11 Probleme mit AMD Ryzen sollen n채chste Woche gefixt werden

Kurz nach der Markt짯ein짯f체h짯rung von Win짯dows 11 ver짯gan짯ge짯ne Woche war auf짯ge짯fal짯len, dass AMD Ryzen-Pro짯zes짯so짯ren bei man짯chen Workloads schlech짯te짯re Leis짯tungs짯wer짯te erreich짯ten als unter Win짯dows 10. Inzwi짯schen sol짯len f체r bei짯de Pro짯ble짯me L철sun짯gen gefun짯den wor짯den sei짯en, die der짯zeit noch getes짯tet wer짯den. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

AMD untersucht Performance-Probleme unter Windows 11

Win짯dows 11 ist inzwi짯schen offi짯zi짯ell ver짯철f짯fent짯licht wor짯den und 체ber die nur von Micro짯soft frei짯ge짯ge짯be짯nen, rela짯tiv jun짯gen Pro짯zes짯sor짯ty짯pen, ist bereits viel geschrie짯ben wor짯den. Micro짯soft m철ch짯te Win짯dows 11 gegen Angrif짯fe auf den Ker짯nel h채r짯ten und setzt daher auf Vir짯tua짯li짯sie짯rungs짯ba짯sier짯te Sicher짯heit (VBS) und optio짯nal auf Hyper짯vi짯sor-gesch체tz짯ter Code짯inte짯gri짯t채t (HVCI). Die Per짯for짯mance-Pro짯ble짯me, die AMD unter짯sucht, haben damit aber (wohl) nichts zu tun. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Windows 11 kommt am 5. Oktober aber nicht f체r Zen 1

Eine selt짯sa짯me Sache, die Micro짯soft da am lau짯fen hat, ist die unge짯w철hn짯lich kur짯ze Unter짯st체t짯zung f체r noch rela짯tiv aktu짯el짯le Pro짯zes짯so짯ren. Dass neue Win짯dows-Ver짯sio짯nen h철he짯re Anfor짯de짯run짯gen an die Hard짯ware stell짯ten, ist nor짯mal. Bei Win짯dows 11 hin짯ge짯gen will Micro짯soft selbst die erst 2017 ein짯ge짯f체hr짯ten AMD Ryzen der 1. Gene짯ra짯ti짯on nicht unter짯st체t짯zen sowie alle Intel-Pro짯zes짯so짯ren vor Cof짯fee Lake. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Windows 11 scheint sich zu best채tigen

Wir erin짯nern uns: bei der Markt짯ein짯f체h짯rung von Win짯dows 10 gab Micro짯soft bekannt, dass dies das letz짯te neue Win짯dows wer짯den soll. Statt짯des짯sen soll짯te das Betriebs짯sys짯tem 쏿s a ser짯vice per짯ma짯nent wei짯ter짯ent짯wi짯ckelt wer짯den. Nun jedoch sind Screen짯shots einer Vor짯ab짯ver짯si짯on von Win짯dows 11 auf짯ge짯taucht. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩