Autor: Nero24

AMD untersucht eine mit Zen 3 eingeführte Spectre-like Schwachstelle

AMD hat selbst ein White­pa­per ver­öf­fent­licht, aus­ge­rech­net zur Markt­ein­füh­rung der Ser­ver-Ver­si­on von Zen 3 namens Milan, das eine mit Zen 3 neu ein­ge­führ­te Schwach­stel­le beschreibt, die ähn­lich wie Spect­re V4 ein­zu­stu­fen ist. Wir erin­nern uns: Anfang 2018 wur­de eine neue Klas­se an Schwach­stel­len in moder­nen Pro­zes­so­ren bekannt, die deren leis­tungs­stei­gern­de Fea­tures wie Spe­cu­la­ti­ve Exe­cu­ti­on, Branch Pre­dic­tion und Out of Order Exe­cu­ti­on für Sei­ten­ka­nal-Angrif­fe aus­nut­zen. (…) Wei­ter­le­sen »

Spezifikationen der Cezanne Desktop-APUs aufgetaucht

Im Mobi­le-Seg­ment wur­den die neu­en APUs auf Basis der Zen-3-Archi­tek­tur wie berich­tet bereits vor eini­gen Wochen ein­ge­führt. Beim Vor­gän­ger Renoir hat­te sich AMD rein auf OEMs beschränkt, lie­fer­te Mobi­le-APUs und Desk­top-APUs nicht in den Retail-Markt. Schon damals hat AMD jedoch ver­lau­ten las­sen, dass dies bei der Ryzen-5000-Serie nicht wie­der so sein wird. (…) Wei­ter­le­sen »

Kryptomining mit AMD-Prozessoren – ein How-To für Interessierte

Im letz­ten hal­ben Jahr hat sich der Markt der Kryp­to­wäh­run­gen wie­der stark auf­ge­heizt. Die Leit-“Währung” Bit­coin steht bei knapp 60.000 US-Dol­lar und auch die übri­gen soge­nann­ten Alt­coins haben stark zuge­legt. Der Bit­coin selbst hat für den Pri­vat­an­wen­der und des­sen Hard­ware kei­ne Aus­wir­kun­gen, Bit­coins wer­den schon seit fast 10 Jah­ren mit spe­zi­ell ent­wi­ckel­ten ASICs geschürft, die aus­schließ­lich die­sem Zweck die­nen. Anders sieht es bei der zweit­größ­ten Wäh­rung, Ethe­re­um, aus. Die­se wird über­wie­gend mit Gra­fik­kar­ten geschürft und der Kurs­an­stieg der Kryp­to­wäh­run­gen hat dazu geführt, dass sich das aktu­ell wie­der rich­tig loh­nen kann. Die­ses How-To ist jedoch für tech­nisch Inter­es­sier­te gedacht – und das sind die Besu­cher einer Hard­ware-Web­sei­te nun­mal – die mit ihrer CPU aus­pro­bie­ren wol­len was so geht, nicht als Auf­for­de­rung zur Anschaf­fung von Mining-Hard­ware oder gar zum Wech­sel von BOINC zum Mining. (…) Wei­ter­le­sen »

Microsoft zieht Windows-10-Update nach Bluescreens beim Drucken zurück (Update)

Micro­soft hat inzwi­schen einen Hot­fix KB5001567 frei­ge­ge­ben, der das Pro­blem mit dem Blue­s­creen beim Dru­cken behe­ben soll. Beim letz­ten Patch­day hat­te das kumu­la­ti­ve Update KB5000802 einen Feh­ler ent­hal­ten, der den Com­pu­ter beim Dru­cken zum Absturz brin­gen konn­te. (…) Wei­ter­le­sen »

Microsoft zieht Windows-10-Update nach Bluescreens beim Drucken zurück

Vor­ges­tern hat Micro­soft sei­nen all­mo­nat­li­chen Patch­day abge­hal­ten und im Rah­men des­sen für Win­dows 10 auch das kumu­la­ti­ve Update KB5000802 aus­ge­rollt, das neben eini­gen Sicher­heits­up­dates auch einen Fix für einen Bug im Spoo­ler ent­hält (CVE-2021–1640), mit des­sen Hil­fe sich Angrei­fer durch einen prä­pa­rier­ten Druck­auf­trag an “FILE:” höhe­re Rech­te ergau­nern könn­ten. Offen­bar ist die­ser Fix jedoch feh­ler­haft. (…) Wei­ter­le­sen »

Kryptowährungen rauschen nach unten

In der Nacht von gestern auf heu­te gab es einen erheb­li­chen Rück­set­zer auf dem Kryp­to­wäh­rungs­markt, der auch aktu­ell immer noch anhält. Wäh­rend der Bit­coin in den letz­ten Tagen an der 60.000-Dollar-Marke kratz­te, ist er über Nacht auf 45.000 US-Dol­lar abge­sackt und hat damit auf einen Schlag ca. ein Vier­tel sei­nes Wer­tes ver­lo­ren. Noch hef­ti­ger hat es die meis­ten Alt­coins erwischt, die wegen ihrer gerin­ge­ren Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung in ihren Aus­schlä­gen meist extre­mer sind als die Leit­wäh­rung Bit­coin. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD untersucht USB-Probleme bei 500er Chipsätzen

Wäh­rend wir den gemein­sa­men Nen­ner bis­her bei Ver­meer gese­hen hat­ten, hat AMD nun auf Red­dit ein State­ment ver­öf­fent­licht, in dem man ver­kün­de­te, die USB-Ver­bin­dungs­ab­brü­che mit den 500er Chip­sät­zen zu unter­su­chen, um eine Lösung zu fin­den. Die Foku­sie­rung auf die Chip­sät­ze der 500er Serie über­rascht. (…) Wei­ter­le­sen »

Gigabyte Supportliste verrät einige AMD Epyc Milan Modelle

Die Her­stel­ler sind längst dabei, ihre Ser­ver und Main­boards mit den neu­en Epyc-Model­len zu tes­ten und Frei­ga­be­lis­ten zu erstel­len. Wahr­schein­lich hät­te die Infor­ma­ti­on, die Giga­byte nun in sei­ne Sup­port­lis­te für das Ser­ver­sys­tem R282-Z96 geschrie­ben hat, noch nicht an die Öffent­lich­keit gelan­gen sol­len, denn sie ver­rät fünf Model­le der kom­men­den Epyc-Serie mit Code­na­men Milan. (…) Wei­ter­le­sen »

Selbst gebrauchte Radeon RX Vega über ehemaliger UVP

Dass die neu­en High-End-Boli­den NVIDIA GeFor­ce RTX 3080 und AMD Rade­on RX 6800/6900XT kaum lie­fer­bar sind, ist bekannt. Der Wahn­sinn bei den Gra­fik­kar­ten macht aber bei den neu­en Model­len nicht halt. Selbst alte Model­le, die längst nicht mehr pro­du­ziert wer­den, aber eini­ger­ma­ßen gut für Kryp­to­mi­ning zu gebrau­chen sind, wer­den der­zeit stark nach­ge­fragt. (…) Wei­ter­le­sen »

Gerücht: AMD Zen 4 mit abermals +25 Prozent IPC-Zuwachs? Zen 3+, Zen 5…

Die für Leaks und Gerüch­te bekann­te Web­sei­te Chips and Cheese hat einen inter­es­san­ten Arti­kel über AMDs CPU-Wer­de­gang ver­öf­fent­licht, der die schwie­ri­gen Jah­re mit Bull­do­zer bis hin zu kom­men­den Chips abdeckt und Bekann­tes wie Neu­es zu den kom­men­den CPUs Zen 3+, Zen 4 und Zen 5 zum Bes­ten gibt. (…) Wei­ter­le­sen »

Bereits 43 Modelle mit AMD Cezanne von ASUS und Acer gelistet

Anfang 2021 hat AMD auf der (vir­tu­el­len) CES 2021 sei­ne neu­en Mobi­le-Pro­zes­so­ren der Serie 5000 vor­ge­stellt. Wie berich­tet besteht das Port­fo­lio aus eini­gen neu auf­ge­leg­ten Zen-2-Pro­zes­so­ren (Luci­en­ne, qua­si Renoir Refresh), zum Groß­teil aber aus Pro­zes­so­ren auf Basis der Zen-3-Archi­tek­tur mit Code­na­men Cezan­ne. Kauf­ba­re Pro­duk­te hat­te AMD für Febru­ar ange­kün­digt. 43 Model­le sind bereits gelis­tet in Deutsch­land. (…) Wei­ter­le­sen »

AMDs neue Zen 3 Mobile-Prozessoren

Gestern am spä­ten Nach­mit­tag unse­rer Zeit hat AMD sei­ne Prä­sen­ta­ti­on zur CES 2021 abge­hal­ten, die wegen Coro­na kom­plett online statt­fin­den muss­te. Unse­re Besu­cher konn­ten die Ver­an­stal­tung live im Forum ver­fol­gen, die die­ses Mal über­ra­schend unin­spi­riert war. Das The­ma Covid-19 und sei­ne Aus­wir­kun­gen auf den PC-Markt wur­de erstaun­lich umfang­reich abge­han­delt für eine Kon­su­men­ten­mes­se. (…) Wei­ter­le­sen »

Hersteller-Benchmarks sehen Intel Rocket-Lake bei Games in Front

Gestern Abend unse­rer Zeit hat Intel auf der CES 2021, die in die­sem Jahr coro­nabe­dingt rein online statt­fin­det, über sei­ne kom­men­de Pro­zes­sor-Genera­ti­on Rocket-Lake gespro­chen. Wie erwar­tet han­delt es sich bei Rocket-Lake um einen 14-nm-Back­port der Sun­ny-Cove-Ker­ne, die bereits bei Ice Lake Mobi­le ver­wen­det wur­den (dort aller­dings regu­lär in 10-nm-Struk­tu­ren). (…) Wei­ter­le­sen »

Ryzen 5 5600X und 7 5800X mit zwei CCDs in Umlauf

Wer unse­ren Tech­nik­ar­ti­kel zum The­ma Zen 3 auf­merk­sam gele­sen hat, der weiß: Ryzen-5000-Pro­zes­so­ren mit 6 und 8 Ker­nen besit­zen ein Com­pu­te-Die, jene mit 12 und 16 Ker­nen besit­zen zwei davon; nor­ma­ler­wei­se. Nun sind jedoch offen­bar zahl­rei­che Ryzen 5600X und 5800X in frei­er Wild­bahn auf­ge­taucht, die zwei Com­pu­te-Dies besit­zen. Natür­lich sind nicht bei­de aktiv. Sogar über eine mög­li­che Frei­schal­tung wird dis­ku­tiert. (…) Wei­ter­le­sen »

Microsoft hat chkdsk c: /f Bug gefixt

Letz­ten Don­ners­tag hat­ten wir zuerst über ein Pro­blem mit dem Befehl chkdsk berich­tet, über das ich im Zuge einer Update-Akti­on an einem Schu­lungs­raum gestol­pert war. Laut Micro­soft ist der Bug mitt­ler­wei­le beho­ben wor­den; uner­war­tet schnell. Aber ob der Bug wirk­lich besei­tigt wur­de, muss sich erst noch zei­gen. (…) Wei­ter­le­sen »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen