Neueste Artikel

TechPowerUp GPU‑Z 2.36.0

Das kos­ten­lo­se Gra­fik­kar­ten-Tool GPU‑Z von Tech­Power­Up ist in einer neu­en Ver­si­on erschie­nen. Mit dem Pro­gramm las­sen sich vie­le Infor­ma­tio­nen über die ver­bau­ten Gra­fik­chips anzei­gen, unter ande­rem mit Sen­so­ren aus­ge­le­se­ne Daten wie Tem­pe­ra­tu­ren, Takt­ra­ten oder Lüf­ter­dreh­zah­len. GPU‑Z läuft gemäß Her­stel­ler unter Win­dows ab Win­dows XP, sowohl unter den 32-Bit- als auch unter den 64-Bit-Versionen.

(…) Wei­ter­le­sen »

Nächster Schwung an Ryzen 5 5600X ist wohl angekommen (Update)

Mit der Ver­füg­bar­keit der neu­en Ryzen-5000-Pro­zes­so­ren sieht es bereits vom Tag der Markt­ein­füh­rung an vor 3 Wochen ziem­lich mau aus. Heu­te jedoch scheint sich etwas sub­stan­zi­el­les getan zu haben, denn allein heu­te hat Mind­fac­to­ry bereits über 300 Stück des Ryzen 5 5600X an den Mann gebracht und das Modell steht immer noch auf Sta­tus “lagernd”. (…) Wei­ter­le­sen »

Blender 2.91.0

Blen­der ist eine freie (GPL-Lizenz) 3D-Gra­fiksui­te, die für ver­schie­de­ne Betriebs­sys­te­me (Win­dows, Linux, macOS) ange­bo­ten wird und zahl­rei­che Funk­tio­nen wie etwa Model­lie­rung. Ani­ma­ti­on, Simu­la­ti­on und Ren­de­ring bie­tet. Sie wird von der Blen­der Foun­da­ti­on, die sich durch Spen­den finan­ziert, ver­wal­tet und Fir­men wie Nvi­dia und AMD finan­zie­ren sogar Voll­zeit­stel­len für die Ent­wick­lung der Soft­ware. (…) Wei­ter­le­sen »

Auch AMD Zen 3 Cezanne zeigt sich im Geekbench

Nun ist der Geek­bench natür­lich nicht unbe­dingt das Werk­zeug Num­mer 1, um die Leis­tungs­fä­hig­keit von Pro­zes­so­ren auf’s Pro­zent genau mes­sen und ver­glei­chen zu kön­nen. Da wir momen­tan aber noch kei­ne ande­ren belast­ba­ren Quel­len haben, neh­men wir was da ist. So las­sen sich Ryzen 7 5800U (Zen 3 / Cezan­ne) und Ryzen 7 5700U (Zen 2 / Luci­en­ne) erst­mals mit dem glei­chen Tool gegen­über­stel­len. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Corporate Presentation November 2020

Seit dem Sep­tem­ber 2019 stellt AMD neben der Inves­to­ren­prä­sen­ta­ti­on eine Unter­neh­mens­prä­sen­ta­ti­on (Cor­po­ra­te pre­sen­ta­ti­on) zur Ver­fü­gung, die auf die aktu­ells­ten Pro­duk­te des Unter­neh­mens ein­geht und auch etwas aus­führ­li­cher ist. Die letz­te Prä­sen­ta­ti­on von August 2020 hat nun im Novem­ber eben­falls ein Update erhal­ten. Auf den 70 Sei­ten wer­den nun unter ande­rem auch die Rade­on RX 6000 sowie Ryzen 5000 präsentiert.
(…) Wei­ter­le­sen »

ASUS nun auch mit Ryzen 5000 Beta-BIOS für X470/B450-Mainboards

Bis­her war für den Betrieb der neu­en Ryzen-5000-Pro­zes­so­ren der Fami­lie “Ver­meer” ein Main­board mit 500er Chip­satz not­wen­dig, also X570, B550 oder A520. AMD hat­te ange­kün­digt, den Board-Part­nern bis Janu­ar 2021 AGE­SA-Ver­sio­nen für die älte­ren Pla­ti­nen zur Ver­fü­gung zu stel­len. Heu­te nun kommt ASUS mit deut­lich als Beta gekenn­zeich­ne­ten Ver­sio­nen her­aus; mit ein paar ein­dring­li­chen War­nun­gen. (…) Wei­ter­le­sen »

DesktopOK 8.08

Desk­topOK ist ein Tool zum Spei­chern der Posi­tio­nen sowie des Lay­outs der Icon auf dem Desk­top. Man muss die Soft­ware nicht instal­lie­ren, das Ent­pa­cken in einen Ord­ner etc. funk­tio­niert auch. Her­stel­ler Soft­wareOK dazu: Aber nicht nur das, die­ses Tool ist eigent­lich ein Schwei­zer Mes­ser für den Win­dows Desk­top. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Ryzen 5 5500U und Ryzen 7 5700U Lucienne im Geekbench

Der “Geekbench”-Mark war in den letz­ten Mona­ten bereits desöf­te­ren die Quel­le für neue CPU-Sich­tun­gen. Dies­mal sind zwei Pro­zes­so­ren dort auf­ge­taucht, die im neu­en Jahr (ver­mut­lich Febru­ar) in den AMD-Note­books erwar­tet wer­den. Es han­delt sich dabei um die Model­le AMD Ryzen 5 5500U und Ryzen 7 5700U, bei­de erkannt als Authen­ti­cAMD Fami­ly 23, also Zen 2 Mobi­le. (…) Wei­ter­le­sen »

DesktopOK 8.03

Desk­topOK ist ein Tool zum Spei­chern der Posi­tio­nen sowie des Lay­outs der Icon auf dem Desk­top. Man muss die Soft­ware nicht instal­lie­ren, das Ent­pa­cken in einen Ord­ner etc. funk­tio­niert auch. Her­stel­ler Soft­wareOK dazu: Aber nicht nur das, die­ses Tool ist eigent­lich ein Schwei­zer Mes­ser für den Win­dows Desk­top. (…) Wei­ter­le­sen »

Process Lasso v9.8.7.18

Pro­cess Las­so ist ein auto­ma­ti­sier­tes Win­dows Pro­zess­ma­nage­ment- und Opti­mie­rungs-Tool für Win­dows Vis­ta, 7, 8 und 10, das die Reak­ti­ons­fä­hig­keit des Sys­tems — beson­ders bei hohen Pro­zes­sor­aus­las­tun­gen — durch einen eige­nen Algo­rith­mus posi­tiv beein­flus­sen soll. Neben einer kos­ten­pflich­ti­gen Pro-Ver­si­on sind zusätz­lich eine Ser­ver-Edi­ti­on sowie älte­re Ver­sio­nen für Win­dows XP und Win­dows 2000 ver­füg­bar.   (…) Wei­ter­le­sen »

Rufus 3.13

Mit dem Open-Source Pro­gramm Rufus kann man USB-Spei­cher­me­di­en schnell und ein­fach for­ma­tie­ren und boot­fä­hig machen. Man kann damit zum Bei­spiel USB-Instal­la­ti­ons­me­di­en aus boot­fä­hi­gen ISOs erstel­len (Win­dows, Linux, UEFI, usw.) oder ein ande­res Betriebs­sys­tem nut­zen oder einen Boot­stick erstel­len und damit an einem Sys­tem arbei­ten, auf dem kein Betriebs­sys­tem instal­liert ist. (…) Wei­ter­le­sen »

WinSCP 5.17.9

Die Open-Source-Soft­ware Win­SCP von Mar­tin Pri­kryl ist ein SFTP‑, FTP‑, Web­DAV- und S3-Cli­ent für Win­dows, der auch das alte SCP-Pro­to­koll unter­stützt. Die Free­ware bie­tet einen geschütz­ten Daten- und Datei­trans­fer zwi­schen ver­schie­de­nen Rech­nern und ermög­licht die Nut­zung ver­schlüs­sel­ter “Tun­nel”. (…) Wei­ter­le­sen »

CrystalDiskMark 8.0.0a

Crystal­DiskMark ist ein Bench­mark-Pro­gramm zum tes­ten der Leis­tung von Lauf­wer­ken wie Solid­Sta­te­Disk, Fest­plat­ten, SD-Kar­ten, NAS und USB-Sticks. Es gibt ver­schie­de­ne Ver­si­on, auch eine por­ta­ble Ver­si­on die nicht extra instal­liert wer­den muss steht zur Ver­fü­gung. Release Ver­si­on 8 steht zum Down­load und zum tes­ten zur Ver­fü­gung. Crystal­DiskMark kann umfang­reich ein­ge­stellt wer­den und Ver­glei­che soll­te man nur zwi­schen den glei­chen Ver­sio­nen machen. (…) Wei­ter­le­sen »

AMD Radeon RX 6800 (XT) kein Ethereum-Miningwunder

Nach­dem die Vor­gän­ger-Genera­ti­on der RX 6800 XT, die RX 5700 XT, beim ETH-Mining um die 50 MH/s schaff­te, mut­maß­ten eini­ge Beob­ach­ter, dass die neu­en “Big Navi” Kar­ten weit über 100 MH/s errei­chen könn­ten, schließ­lich besit­zen sie ja dop­pelt so vie­le Com­pu­te Units gegen­über der ers­ten Navi-Genera­ti­on. Dazu noch der 128 MB gro­ße Infi­ni­ty Cache. Doch die Pra­xis sieht anders aus. Zum Glück für Nor­mal­kun­den. (…) Wei­ter­le­sen »

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen