Die neuen Ryzen 5000 sind da

Wie ange짯k체n짯digt hat AMD gestern eini짯ge neue Ryzen-5000-Model짯le auf den Markt gebracht. Es han짯delt sich dabei nach wie vor um Zen-3-Tech짯no짯lo짯gie in 7 nm, im Prin짯zip also um bekann짯te Tech짯nik. Aller짯dings muss짯te AMD han짯deln, da man ins짯be짯son짯de짯re im unte짯ren Markt짯seg짯ment kaum noch kon짯kur짯renz짯f채짯hi짯ge Gegen짯spie짯ler zu den Intel Alder-Lake-Pro짯zes짯so짯ren hat짯te. Fol짯gen짯de Model짯le wur짯den vor kur짯zem ange짯k체n짯digt und gestern eingef체hrt:

Model Archi짯tec짯tu짯re Cores / Threads Boost4 / Base5Fre짯quen짯cy (GHz) Total Cache(MB) TDP(Watts) PCIESup짯port Coo짯ler Pri짯ce(USD SEP)
AMD Ryzen꽓 7 5700X 쏾en 3 8 / 16 Up to 4.6 / 3.4 36 65W Gen 4 N/A $299
AMD Ryzen꽓 5 5600 쏾en 3 6 / 12 Up to 4.4 / 3.5 35 65W Gen 4 WraithS짯te짯alth $199
AMD Ryzen꽓 5 5500 쏾en 3 6 / 12 Up to 4.2 / 3.6 19 65W Gen 3 WraithS짯te짯alth $159
AMD Ryzen꽓 5 4600Gwith AMD Rade짯on꽓 graphics 쏾en 2 6 / 12 Up to 4.2 / 3.7 11 65W Gen 3 WraithS짯te짯alth $154
AMD Ryzen꽓 5 4500 쏾en 2 6 / 12 Up to 4.1 / 3.6 11 65W Gen 3 WraithS짯te짯alth $129
AMD Ryzen꽓 3 4100 쏾en 2 4 / 8 Up to 4.0 / 3.8 6 65W Gen 3 WraithS짯te짯alth $99

Um die짯se Model짯le zu rea짯li짯sie짯ren, hat AMD ver짯schie짯de짯ne Wege beschrit짯ten. Die Model짯le Ryzen 7 5700X und Ryzen 5 5600 sind ein짯fach nur im Takt begrenz짯te Vari짯an짯ten der bereits exis짯tie짯ren짯den Ryzen 7 5800X und Ryzen 5 5600X. Beim 5700X geschieht dies 체ber die TDP. Hier ste짯hen nur noch 65 W zu Buche, w채h짯rend der 5800X in der 105-W-Klas짯se ein짯ge짯ord짯net ist. Beim 5600 ist die TDP-Klas짯se die glei짯che wie beim 5600X. Wom철g짯lich kom짯men hier aber etwas schlech짯te짯re Dies zum Ein짯satz, die das TDP-Limit nur mit etwas weni짯ger Takt짯ra짯te schaf짯fen. Wenn die Daten bei den Preis짯ver짯gleichs짯diens짯ten kor짯rekt sind, kom짯men hier aus짯nahms짯los die neu짯en Ver짯meer mit B2-Step짯ping zum Einsatz.

Ganz anders der Ryzen 5 5500. Die짯ses Modell basiert nicht auf Ver짯meer, son짯dern auf der APU Cezan짯ne, ist prak짯tisch ein Ryzen 5 5600G mit deak짯ti짯vier짯ter iGPU und etwas nied짯ri짯ge짯rem Takt. Das bedeu짯tet aber Ein짯schr채n짯kun짯gen: der L3-Cache ist nur halb so gro횩 wie bei den Desk짯top-CPUs und es gibt kein PCI-Express 4.0. Zudem ist der PEG-Slot nur mit 8 Lanes ange짯bun짯den. Das soll짯te bedacht wer짯den, wenn man zu die짯sem Modell greift.

Der Ryzen 5 4600G war aus dem OEM-Bereich und durch das Schwes짯ter짯mo짯dell Ryzen 5 PRO 4650G bereits bekannt. Es han짯delt sich um einen Renoir, also einer APU noch auf Zen-2-Basis. Das gilt auch f체r die Model짯le Ryzen 5 4500 und Ryzen 3 4100, wobei dort jeweils die iGPU deak짯ti짯viert ist, Renoir멭 genannt. Daf체r besetzt man damit wie짯der Preis짯seg짯men짯te, die in den letz짯ten Mona짯ten, im Prin짯zip seit Ende 2020 fak짯tisch auf짯ge짯ge짯ben wor짯den waren.

Die Stra짯횩en짯prei짯se der neu짯en Model짯le lie짯gen in EUR aktu짯ell knapp 체ber der UVP in US-Dol짯lar, wobei die Dol짯lar짯wer짯te wie 체blich Net짯to짯be짯tr채짯ge sind. Ein bi횩짯chen wer짯den sich die Prei짯se sicher짯lich noch set짯zen. Bei der Lie짯fer짯bar짯keit sieht es zum Zeit짯punkt die짯ser Mel짯dung zumin짯dest bei den gro짯횩en CPUs gut aus. Ryzen 7 5700X und 5600 sind 체ber짯all lagernd. Nur die klei짯nen Renoir멭, 4500 und 4100, sind der짯zeit nur gelis짯tet aber noch nicht lie짯fer짯bar. Hier geben die H채nd짯ler 12.04.2022 als Lie짯fer짯da짯tum an.

Damit hat AMD die Ank체n짯di짯gung wei짯test짯ge짯hend umge짯setzt. Nun war짯ten wir auf den neu짯en Ryzen 7 5800X3D mit sta짯cked 3D-V-Cache, der am 20.04.2022 erschei짯nen soll.