Schlagwort: PCI-Express 5.0

Ryzen 7000 im Herbst mit neuen Chips채tzen und verhaltenem Applaus

Wie ange짯k체n짯digt, hat AMD gestern auf der Com짯putex sei짯ne Key짯note abge짯hal짯ten, die live bei uns im Forum ver짯folgt wer짯den konn짯te. Neben AMD 쏮en짯do짯ci짯no, einem Zen-2-Pro짯dukt mit RDNA2-Gra짯fik in 6 nm f체r den Ein짯stei짯ger-Note짯book짯markt ging es dort vor짯wie짯gend um Zen 4, kon짯kret um den kom짯men짯den Ryzen 7000 쏳apha짯el auf Basis die짯ser Archi짯tek짯tur. Doch der Applaus in der Com짯mu짯ni짯ty war ver짯hal짯ten. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

CES 2022: Zen 4 kommt als Ryzen 7000 in H2/2022

Nach 5 Jah짯ren AM4 sechs, wenn man das OEM-Jahr mit Bris짯tol Ridge mit짯z채hlt spen짯diert AMD den kom짯men짯den Zen-4-Pro짯zes짯so짯ren mit dem Sockel AM5 eine kom짯plett neue Platt짯form. Kon짯kre짯ter Anlass ist der Umstieg von DDR4- auf DDR5-Spei짯cher. Aber wie bereits mehr짯fach berich짯tet nutzt AMD die Gunst der Stun짯de, nach Jahr짯zehn짯ten Pin-Grid-Array (PGA) den Sockel auf Land-Grid-Array umzu짯stel짯len. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Sockel AM5 wird doch PCI-Express 5.0 erhalten

AMD begeht der짯zeit sein 5멽채hriges Jubi짯l채짯um des Ryzen-Pro짯zes짯sors. Anl채ss짯lich des짯sen hat AMD ein Video hoch짯ge짯la짯den, in dem John Tay짯lor, AMD Chief Mar짯ke짯ting Offi짯cer, und Robert Hal짯lo짯ck, Direc짯tor of Tech짯ni짯cal Mar짯ke짯ting, die Zeit Revue pas짯sie짯ren las짯sen und zudem 체ber die kom짯men짯de AM5-Platt짯form spre짯chen. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩

Raphael, Rembrandt und AMD 600 bleiben bei PCI-Express 4.0

Anders als Intel, die Ende des Jah짯res mit dem Hybrid-Pro짯zes짯sor Alder-Lake PCI-Express 5.0 ein짯f체h짯ren wer짯den, bleibt AMD vor짯erst bei PCI-Express 4.0. Zur Erin짯ne짯rung: AMD hat짯te PCIe 4.0 2019 mit dem X570-Chip짯satz und der Pro짯zes짯sor-Gene짯ra짯ti짯on Matis짯se ein짯ge짯f체hrt. Intel dage짯gen ist erst mit Rocket Lake erst im Fr체h짯jahr 2021 auf den PCIe4.0멯ug auf짯ge짯sprun짯gen und wird die Platt짯form bereits nach etwas mehr als einem hal짯ben Jahr wie짯der abl철짯sen. () Wei짯ter짯le짯sen 쨩