Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von bbott
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Compaq 8510p
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8370
      Mainboard: Asus M5A99X
      Kühlung: Corsair H60
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1866 Crucial
      Grafikkarte: Sapphire HD5770
      Display: 4k 27" DELL
      SSD(s): Samsung Evo 850
      Festplatte(n): 2x Seagate 7200.12
      Optische Laufwerke: Pioneer, Plextor
      Soundkarte: Creative X-Fi Xtreme Music
      Gehäuse: Silverstone TJ-02S
      Netzteil: Enermax 450W
      Betriebssystem(e): Windows 7

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    4.183
    Danke
    94
    Gedankt 40 Mal für 5 Themen
    Blog-Einträge
    2

    Soundkarte - Nachfolger Xfi Music gesucht

    Hallo,

    derzeit habe ich noch eine Creative Music XFi PCI. Ich habe mit der XFi Music immer häufiger Probleme, dass die Soundkarte knackt (wenn der PC länger läuft) und ich die Ausgabe deaktivieren und wieder aktiveren, damit das Knacksen verschwindet. Oder aber die Kanalausgabe der Boxen vertauscht wird.

    Die Zx ist ja der Nachfolger und wurde häufig eher schlechter als die XFi Serie Bewertet. Die Recon3D ist die aktuelle Generation und in den Test die ich bisher gelesen habe ziemlich bescheiden weggekommen.


    Der X-Fi Crystalizer finde ich sehr gut, da der Sound deutlich detailliert wird, andere Anbietern haben soweit ich weiß diesen nicht.


    THX


  2. Beitrag #2
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von tom1tom
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X4 940 4x3,1GHz
      Mainboard: ASRock ALiveNF5-eSATA2+
      Arbeitsspeicher: 4 x 1 GB Ram
      Grafikkarte: Gigabyte GT 640 2 GB Ram OC
      Display: TFT 24?
      SSD(s): Sandisk 120
      Soundkarte: Creative X-FI EM
      Browser: FIREFOX 43

    Registriert seit
    26.01.2009
    Ort
    BERLIN Neukölln
    Beiträge
    646
    Danke
    3
    Gedankt 8 Mal für 3 Themen
    Du das geht mir unter WIN 10 64 bit so mit:
    erst schnarren was immer lauter wird bis Ton ganz weg ist ! Dann muss ich PC neu starten.
    Unter WIN 7 Pro. Fehlerfrei ohne Ende. Nix knacken nix schnarren.

    Obwohl alle Treiber original sind !

    Audigy II zs
    Extreme Music
    X-Fi Titanium

    lg
    ASRock ALiveNF5-eSATA2+AMD Phenom II X4 940 4x3,1GHz +10 GB Ram

    Creative X-FI EM + Gigabyte GT 640 2 GB Ram OC

    Win 10 (64 bit) PRO

  3. Beitrag #3
    Lieutenant
    Lieutenant
    Avatar von towatai

    Registriert seit
    17.08.2009
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    89
    Danke
    11
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    mal das neueste daniel k treiberpaket ausprobiert?

  4. Beitrag #4
    Administration Avatar von Nero24.

    Registriert seit
    01.07.2000
    Beiträge
    18.587
    Danke
    9
    Gedankt 7.147 Mal für 1.142 Themen
    Blog-Einträge
    23
    Ich hab hier im Forum bei einem System unter Windows 10 das "lustige" Phänomen gehabt, dass beim Videos gucken via Browser der Ton irgendwann asynchron wird zum Bild und unter Kodi der Sound zu Knacken anfängt und irgendwann komplett weggeht. Unter Windows 7 war das nicht so

    Das Problem konnte aber behoben werden, indem unter den Windows Energieoptionen die Funktion PCI-Express Stromsparen deaktiviert wurde und im BIOS die tiefen C-States. Seitdem läuft das System auch unter Windows 10 problemlos - zumindest hat sich der User nicht mehr beschwert.
    CU

    Nero24 (Planet 3DNow!)

  5. Beitrag #5
    Themenstarter
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von bbott
    • Mein System
      Notebook
      Modell: HP Compaq 8510p
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX-8370
      Mainboard: Asus M5A99X
      Kühlung: Corsair H60
      Arbeitsspeicher: 16GB DDR3-1866 Crucial
      Grafikkarte: Sapphire HD5770
      Display: 4k 27" DELL
      SSD(s): Samsung Evo 850
      Festplatte(n): 2x Seagate 7200.12
      Optische Laufwerke: Pioneer, Plextor
      Soundkarte: Creative X-Fi Xtreme Music
      Gehäuse: Silverstone TJ-02S
      Netzteil: Enermax 450W
      Betriebssystem(e): Windows 7

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    4.183
    Danke
    94
    Gedankt 40 Mal für 5 Themen
    Blog-Einträge
    2
    Der schnellste work-a-round war immer vom Unterhaltungs- in den Spielemodus und zurück zu wechseln. Das Funktionierte in letzter zeit immer seltener, danach habe ich heraus gefunden, dass ein De- und Reaktivieren der Soundausgabe ebenfalls funktioniert.

    Also ich habe das Problem unter Win 7 Pro. Ich habe immer wieder mal die Treiber aktualisiert, aber bisher habe ich das Problem nicht lösen können. Es gibt einen Inoffizellen ( daniel k treiberpaket) Treiber welcher besser sein soll, aber den habe ich noch nicht ausprobiert. Da dieser wohl auch nicht mehr weiter entwickelt wurde.

    Auf meine Alten ASUS AM2 Board war es noch extremer extrem hohes fiepen nach ein paar Minuten, ich musste dann auf ein MSI wechseln welches sich ähnlich verhalten hat wie mein "aktuelles" Asus AM3+ Board.

    @tom1tom
    Das ist ein Creative Treiber Problem, da ich dies auf meinen AM2 Boards unter Win Vista und 7 reproduzieren konnte.


    @towatai
    Die Xfi Music steht bei den daniel k treiberpaket nicht unter Supported Devices.
    http://danielkawakami.blogspot.de/20...30-audigy.html


    @Nero24
    Es ist eine PCI Karte, ich hatte gehofft das Creative dies inzwischen im Griff hat und das ein PCI Problem ist. Damit sind wohl auch die aktuellen PCIe-Karten für mich Sinn frei eine neue zu kaufen.

    Bei Chrome habe ich die Parameter hinzugefügt:
    --disable-audio-output-resampler --try-supported-channel-layouts
    Damit Chrome keine Audio Bearbeitung macht, da Chrome immer nur 2.1 ausgegeben hat und die Soundkarte nicht Upgemixt auf 5.1 hat.

    Evtl. gibt es auch für andere Browser ähnliche Funktionen welche dein Problem beheben.


  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Oi!Olli
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 1500
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i7 3770 nonK @ 4,1 GHZ
      Mainboard: Gigabyte GA-Z77-D3H
      Kühlung: NH-U9B SE2
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB Crucial Ballistics DDR 3 1600
      Grafikkarte: Gigabyte 290X
      Display: Samsung Synchmaster 2233RZ
      SSD(s): Samsung 850 Evo 500 GB
      Festplatte(n): Samsung 1x 1 TB, 3x2 TB
      Optische Laufwerke: GH-22NS50
      Soundkarte: Soundblaster Recon 3d
      Gehäuse: Chieftec DA-01-BD
      Netzteil: Antec True Power New 550 Watt
      Betriebssystem(e): 7 64Ultimate / Windows 10 Pro
      Browser: Opera 36
      Sonstiges: DVB-T Karte, X-Box 360 Gamepad, MS Sidewinder Joystick

    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    10.353
    Danke
    226
    Gedankt 80 Mal für 23 Themen
    Blog-Einträge
    2
    Also die Recon3d ist uralt. Die Z und die Zx sind die neueren Generationen.

    Würde aber ehrlich keine davon nehmen. Die Treiber von Creative sind einfach eine Frechheit. Und das man bei einem digitalen Anschluss die Lautstärke nicht per Software regeln kann auch (weiß "soll" so sein, andere Hersteller bekommen das hin).
    Woran denkst du? Ich überlege was ich will und was ich brauche.

    Was willst du? Eine friedvolle Seele. Und was brauchst du? Eine größere Waffe.

  7. Beitrag #7
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral
    Avatar von tom1tom
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Phenom II X4 940 4x3,1GHz
      Mainboard: ASRock ALiveNF5-eSATA2+
      Arbeitsspeicher: 4 x 1 GB Ram
      Grafikkarte: Gigabyte GT 640 2 GB Ram OC
      Display: TFT 24?
      SSD(s): Sandisk 120
      Soundkarte: Creative X-FI EM
      Browser: FIREFOX 43

    Registriert seit
    26.01.2009
    Ort
    BERLIN Neukölln
    Beiträge
    646
    Danke
    3
    Gedankt 8 Mal für 3 Themen
    Zitat Zitat von Nero24. Beitrag anzeigen
    Das Problem konnte aber behoben werden, indem unter den Windows Energieoptionen die Funktion PCI-Express Stromsparen deaktiviert wurde und im BIOS die tiefen C-States. Seitdem läuft das System auch unter Windows 10 problemlos - zumindest hat sich der User nicht mehr beschwert.
    So nun erkläre mal jemanden der vom BIOS 0,00% Ahnung hat wo er im BIOS was ändern muss ? C-States
    Das mit Windows 10 und PCI-Express Stromsparen schon Deaktiviert ist / war musste ich dort nix ändern !
    ASRock ALiveNF5-eSATA2+AMD Phenom II X4 940 4x3,1GHz +10 GB Ram

    Creative X-FI EM + Gigabyte GT 640 2 GB Ram OC

    Win 10 (64 bit) PRO

  8. Beitrag #8
    Moderation MBDB
    Moderation
    Avatar von OBrian
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X4 940 BE, C2-Stepping (undervolted)
      Mainboard: Gigabyte GA-MA69G-S3H (BIOS F7)
      Kühlung: Noctua NH-U12F
      Arbeitsspeicher: 4 GB DDR2-800 ADATA/OCZ
      Grafikkarte: Radeon HD 5850
      Display: NEC MultiSync 24WMGX³
      SSD(s): Samsung 840 Evo 256 GB
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB (WD20EARX)
      Optische Laufwerke: Samsung SH-S183L
      Soundkarte: Creative X-Fi EM mit YouP-PAX-Treibern, Headset: Sennheiser PC350
      Gehäuse: Coolermaster Stacker, 120mm-Lüfter ersetzt durch Scythe S-Flex, zusätzliche Staubfilter
      Netzteil: BeQuiet 500W PCGH-Edition
      Betriebssystem(e): Windows 7 x64
      Browser: Firefox
      Sonstiges: Tastatur: Zowie Celeritas Caseking-Mod (weiße Tasten)

    Registriert seit
    16.10.2000
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14.712
    Danke
    0
    Gedankt 53 Mal für 36 Themen
    wenn die Angabe bei Dir in "Mein System" stimmt, dann hast Du sowas nicht, die gibt es erst seit ein paar Jahren, nicht bei einem zehn Jahre alten Board. Theoretisch sollte der Fehler also gar nicht auftreten. Daß er es trotzdem tut, liegt dann also an was anderem, Treiber im Zweifel.

    Würde aber ehrlich keine davon nehmen. Die Treiber von Creative sind einfach eine Frechheit.
    das war aber immer so! Früher gab es aber wenigstens noch EAX, um die Treiber hinzunehmen, aber seit das tot ist, sehe ich keinen Grund für Creative-Karten mehr. Der Chip ist auch völlig egal geworden, wichtig sind saubere Leitungen und ein paar vernünftige Bauteile, wenn man analoge Ausgänge nutzen will (Kopfhörer), bei digitalen Ausgängen entfällt auch das.

    Ich würde heute immer erstmal den Onboardsound testen, am besten beim Mainboardkauf darauf achten, daß der Hersteller dem Soundbereich einen gewissen Wert beimisst. Gibt ja inzwischen diverse Bretter mit abgeschirmtem Audioareal auf dem PCB, das dürfte schon was bringen gegen Störgeräusche. Und wenn das Murks sein sollte, kann man immer noch was kaufen, z.B.: http://geizhals.de/asus-xonar-dgx-90...z-a795560.html

  9. Beitrag #9
    Cadet

    Registriert seit
    12.02.2017
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Gedankt 0 Mal für 0 Themen
    Ich bin vor Jahren von einer X-Fi Music auf eine SB-Z umgestiegen und habe es bis heute nicht bereut. Die Soundblaster Z ist noch einen Hauch klarer mit noch knackigeren Bässen und auch die Crystalizer-Funktion ist mit an Board. Auch die Lautsprecher-Optionen sind noch dabei. Nennt sich eben nicht mehr "EAX Einrichtungsdingens" sondern "Einrichten der Sound Blaster Lautsprecher".
    Apropos EAX - das gibt es immer noch in Form von Alchemy. Ist ein EAX-Game installiert erkennt es Alchemy automatisch. Habe erst gestern just-for-fun PREY installiert und konnte ohne Probleme EAX4 aktivieren.

    Auch verstehe ich nicht was es immer an den Treibern auszusetzen gibt? Sprecht Ihr aus Erfahrung oder wird da nur wiedergeben, was irgendwo gelesen wurde? Sorry, möchte Euch nicht zu nahe treten, doch ist das eine ernst gemeinte Frage. Laut Euren Angaben müsste ich im ersten Abschnitt nur gelogen haben.

    Meine SB-Z ist voll belegt Sprich, der TV samt Konsolen hängt am Toslink-In, mein Teufel 5.1 an Klinke und das Headset am Frontpanel-Anschluss und alles funktioniert wie es soll.

    Seit Jahren teste ich auch OnboardSound-Lösungen und habe noch FAST keine gefunden, die ich einer Karte vorziehen würde.

    Eigentlich müsste es ein DanielK Paket für die X-Fi geben. Ich habe auf meinem privaten FTP noch das XFI_SupportPack_2_5.

    Gruß
    Jojo

  10. Beitrag #10
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Oi!Olli
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Dell Vostro 1500
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel i7 3770 nonK @ 4,1 GHZ
      Mainboard: Gigabyte GA-Z77-D3H
      Kühlung: NH-U9B SE2
      Arbeitsspeicher: 2x8 GB Crucial Ballistics DDR 3 1600
      Grafikkarte: Gigabyte 290X
      Display: Samsung Synchmaster 2233RZ
      SSD(s): Samsung 850 Evo 500 GB
      Festplatte(n): Samsung 1x 1 TB, 3x2 TB
      Optische Laufwerke: GH-22NS50
      Soundkarte: Soundblaster Recon 3d
      Gehäuse: Chieftec DA-01-BD
      Netzteil: Antec True Power New 550 Watt
      Betriebssystem(e): 7 64Ultimate / Windows 10 Pro
      Browser: Opera 36
      Sonstiges: DVB-T Karte, X-Box 360 Gamepad, MS Sidewinder Joystick

    Registriert seit
    24.12.2006
    Beiträge
    10.353
    Danke
    226
    Gedankt 80 Mal für 23 Themen
    Blog-Einträge
    2
    Meinst du das Ernst? Schau in Mein System. Schau in meine Kaufhistory. Meine erste Karte war übrigens eine AWE 32.
    Woran denkst du? Ich überlege was ich will und was ich brauche.

    Was willst du? Eine friedvolle Seele. Und was brauchst du? Eine größere Waffe.

  11. Beitrag #11
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Zidane
    • Mein System
      Notebook
      Modell: IBM Thinpad T60 14" C2D 1.8GHz / 2GB / 160GB G2 / X1300-64 / DVD-RW / WLan
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD Thuban 1090T non (OC/Turbo)
      Mainboard: Asrock 870 Extreme 3 Rev. 2.0
      Kühlung: Coolermaster TX-3
      Arbeitsspeicher: 2x 4GB Crucial DDR-III @ 1600
      Grafikkarte: MSI GTX 660 / 2GB / OC Edition
      Display: Eizo S1932-SH 8ms 19" 1280x1024@75Hz DVI
      SSD(s): Crucial M4 256GB
      Festplatte(n): Samsung M9T @2TB Fritzbox NAS
      Optische Laufwerke: Pioneer BDR 206, Pioneer DVR-215
      Soundkarte: Asus Xonar D1 7.1 + Creative FPS 1600
      Gehäuse: Thermaltake Level 10 GTS Snow Edition
      Netzteil: Corsair VX-550 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 7-64 Ultimate
      Browser: Internet Explorer 11
      Sonstiges: HP CP 1525n, Canon Lide 50, MX 1000, Nec USB 3.0 Karte

    Registriert seit
    11.11.2001
    Beiträge
    10.909
    Danke
    105
    Gedankt 79 Mal für 21 Themen
    Jene Erfahrungen habe ich mit einer Terratec DMX 6 Fire 24/96 und einem Asus K8V-SE Deluxe machen können. Eigentlich eine Super Karte aber mit aktiviertem CnQ knatterte es nur so in den Lautsprechern, nachdem es im Bios deaktiviert wurde, war Ruhe.

    Denke das Problem lag am Board oder der Karte den Chipsatz des Boards schließe ich hier mal aus.

    In einem anderen Board keine Ahnung mehr welchen gab es im Game Wolfenstein - Return to Castle das der Ton plötzlich weg war, dann rauschen.

    Der VIA Ice Env24HT ist zudem N-Force 4 inkompatibel, bzw. deren grottigen PCI Bus war mit einer Audiotrak Prodigy 7.1 HiFi auf AM2+ SLI-Board.

    Von Creative hatte ich auch einige Karten Soundblaster 16 PnP mit Vibra 16C Chip (Einsteiger Karte) über SB Live 5.1, Audigy 2 Player.

    Nun habe eine Asus Xonar DX 7.1 drin, klanglich gut, aber auch hier gibts Berichte das es unter TS Probleme gibt da ich fast gar nicht mehr zocke und kein TS nutze kann ich dazu nichts sagen, es soll die PCIe Karten betreffen. PCI nicht, da könnte man auch die D1 7.1 setzen. Reicht wenn man keinen KH betreibt der Power benötigt.
    @Henri Richard

    "Ich selbst würde sicher nie AMD für ein privates System kaufen, wenn ich nicht hier arbeiten würde."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO