Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. Beitrag #1
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Radditz
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD CPU 4 GHz
      Kühlung: ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2
      Arbeitsspeicher: 8 GB
      Grafikkarte: NVIDIA GeForce 960 GTX
      Display: 21"
      SSD(s): 1x 960 GB
      Optische Laufwerke: Keine
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Noname
      Netzteil: Noname 500 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Google Chrome

    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.075
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    16

    OSX / Windows: Drucker-Tool für veraltete Drucker?

    Hallo zusammen

    ich war etwas unsicher, ob mein Anliegen in diesen Bereich oder doch eher in den Windows-Software-Bereich gehört, habe mich aber letztlich hierfür entschieden.

    Folgende Situation: Ich hab einen Windows 10 PC, an dem ein recht alter Brother-Tintenstrahl-Drucker angeschlossen ist. Modellnummer hab ich gerade nicht im Kopf, aber der springende Punkt ist, dass das Ding selbst unter Windows nur aus einer Kombination aus der Software und Generic Treibern zum Laufen zu bringen war.

    Nun hat meine Frau allerdings einen iMac und würde gerne auf dem Drucker drucken. Also Freigabe in Windows erstellt, Drucker in OSX auf Duzend verschiedene Arten hinzugefügt und losgedruckt - kommt natürlich immer nur Unsinn aus dem Drucker, wie zu erwarten. Darum läuft es derzeit so ab, dass sie mir immer das, was sie gedruckt haben möchte, via Mail schickt oder in einen freigegebenen Ordner legt und ich das dann händisch am Windows-PC drucke. Unnötig zu erwähnen, dass das umständlicher ist als es im Jahre 2017 eigentlich sein sollte.

    Der erste Impuls wäre es natürlich zu sagen "Haut den Drucker weg und schafft euch einen neuen Laserdrucker an, der WLAN-tauglich ist und über Treiber für alle aktuellen Betriebssysteme verfügt - gibt es schon für um die 100 EUR." Klar, wissen wir auch. Allerdings geht es mir hierbei auch noch zwei andere Punkte:

    1.) Funktioniert der Drucker noch einwandfrei und mir behagt es nicht funktionierendes Gerät abzugeben/wegzuwerfen.

    2.) [Und da kämt ihr ins Spiel] Ich glaube, dass es Software geben muss, die nach folgendem Prinzip arbeitet: Ein losgelöster Windows-Dienst, der auf einem beliebigen Port lauscht, dann von einer entsprechenden Client-Software das zu druckende Dokument inkl. ergänzender Informationen (zu druckende Seiten, Duplexdruck, usw.) erhält und dann automatisch auf seinem System den Standarddrucker (oder einen vorab gewählten Drucker) veranlasst besagtes Dokument mit den Einstellungen zu drucken.

    Gäbe es solche Software nicht, würde ich echt überlegen sowas zu entwickeln. Natürlich mutet das ziemlich nach Overkill an, aber ich bin mir relativ sicher, dass ich nicht der einzige Mensch mit so einem Problem bin und wenn noch ein paar andere Leute sowas nützlich finden würden, würde es das schon rechtfertigen. Aber der Reihe nach, bevor ich mich an sowas dransetze: Kennt jemand von euch vielleicht eine Software, die so etwas in der Richtung tut? Ich bin natürlich auch für alternative Lösungsansätze offen, sofern diese nicht voraussetzen, dass ich irgendwelche Hardware neu kaufen muss.

    Gruß,
    Radditz
    "How much does your life weigh? Imagine that you're carrying a backpack. I want you to feel the straps on your shoulders. Now I want you to pack it with all the stuff that you have in your life. You start with the little things, the things in drawers, the collectibles. Then you start adding larger stuff, clothes, your TV. The backpack should be getting pretty heavy now. And you go bigger; your couch, your kitchen table, your car, your home. Now try to walk. It's kinda hard, isn't it? This is what we do to ourselves on a daily basis. We weigh ourselves down until we can't move. And make no mistake, moving is living. Now, I'm gonna set that backpack on fire. What do you want to take out of it? Photos? Photos are for people who can't remember. Drink some ginkgo and let the photos burn. In fact, let everything burn and imagine waking up tomorrow with nothing. It's kind of exhilarating, isn't it?"

    - Ryan Bingham in "Up in the Air"

  2. Beitrag #2
    Commander
    Commander
    Avatar von 67nonac
    • Mein System
      Notebook
      Modell: MSI GT735
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD FX8370
      Mainboard: MSI 970A-G43 mod.
      Kühlung: Scythe Samurai
      Arbeitsspeicher: 2x 8GB Kingston FURY DDR3-1866
      Grafikkarte: MSI RX 480 Gaming X 8GB
      Display: 22" Samsung 16:9 S22C300
      SSD(s): OCZ Vector150 240GB
      Festplatte(n): 1TB Seagate
      Optische Laufwerke: LG-GH22NS70, Optiarc BD-5730S
      Soundkarte: Realtek HD Audio Onboard
      Netzteil: Tagan TG900-BZ PipeRock
      Betriebssystem(e): Win10 Pro (64)
      Browser: OPERA 4x
      Sonstiges: MSI Interceptor DS300 Gamermaus

    Registriert seit
    22.02.2011
    Ort
    RIE und L
    Beiträge
    159
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    2
    Folgend eine Möglichkeit :
    Den Drucker via USB-Anschluß an den Router anschliessen und als Netzwerkdrucker einrichten.
    Hier ein Beispiel mit der FritzBox 7330
    USB-Drucker-an-FRITZ-Box-einrichten
    Setzt natürlich entsprechende Hardware/Router vorraus.
    Muß natürlich nicht zwingend eine FritzBox sein.
    ... Betrunkene sprechen Das aus, was Nüchterne denken ...

  3. Beitrag #3
    Technische Administration
    Dinosaurier

    Avatar von tomturbo
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Microsoft Surface Pro 4
      Desktopsystem
      Prozessor: Phenom II X6 1045T
      Mainboard: Gigabyte 970A-UD3
      Kühlung: CoolerMaster Hyper 412S
      Arbeitsspeicher: 2x8GB Crucial Ballistix Tactical DDR3-1866
      Grafikkarte: Sapphire R7 250E ultimate / lüfterlos
      Display: HP ZR2740w (2560x1440)
      SSD(s): 2xSamsung 830 128GB
      Festplatte(n): Seagate ST31500341AS 1500GB
      Optische Laufwerke: Samsung Brenner
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Fractal Design Define R4
      Netzteil: XFX 550W
      Betriebssystem(e): Arch Linux, Windows VM
      Browser: Firefox + Chromium + Konqueror
    • Mein DC

      tomturbo beim Distributed Computing

      Aktuelle Projekte: SETI@HOME
      Lieblingsprojekt: SIMAP
      Rechner: i2600; Xeon E3-1245V2
      Mitglied der Kavallerie: Nein
      BOINC-Statistiken:

    Registriert seit
    30.11.2005
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    6.416
    Danke Danke gesagt 
    204
    Danke Danke erhalten 
    8
    Hier zum Beispiel: https://geizhals.at/?cat=prsvr gibts Printserver auch ohne Fritzbox.

    Der iMac kann aber dann nur auf den Brother drucken wenn er einen Treiber dafür hat.
    Der Printserver stellt den Drucker nur im Netz zur Verfügung.

    4000 U/min wo der Diesel aufhört und richtige Motoren zu arbeiten beginnen

    "Ubuntu" - an African word meaning "Gentoo is too hard for me"

    vegan aus Überzeugung

    real man don't click

  4. Beitrag #4
    Themenstarter
    Admiral
    Special
    Admiral
    Avatar von Radditz
    • Mein System
      Desktopsystem
      Prozessor: AMD CPU 4 GHz
      Kühlung: ARCTIC Freezer XTREME Rev. 2
      Arbeitsspeicher: 8 GB
      Grafikkarte: NVIDIA GeForce 960 GTX
      Display: 21"
      SSD(s): 1x 960 GB
      Optische Laufwerke: Keine
      Soundkarte: Onboard
      Gehäuse: Noname
      Netzteil: Noname 500 Watt
      Betriebssystem(e): Windows 10
      Browser: Google Chrome

    Registriert seit
    12.09.2002
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    1.075
    Danke Danke gesagt 
    0
    Danke Danke erhalten 
    16
    Zitat Zitat von tomturbo Beitrag anzeigen
    Hier zum Beispiel: https://geizhals.at/?cat=prsvr gibts Printserver auch ohne Fritzbox.

    Der iMac kann aber dann nur auf den Brother drucken wenn er einen Treiber dafür hat.
    Der Printserver stellt den Drucker nur im Netz zur Verfügung.
    Hier bleibt leider das ursprüngliche Problem, dass dem Mac die Treiber fehlen. Also mir geht's ja auch weniger darum, dass ich den Drucker am Windows-PC freigeben muss (mein PC ist eh fast ständig an), sondern eben darum, dass der Mac nicht direkt drauf drucken kann.

    Die Idee mit der Fritzbox ist nicht schlecht. Habe selbst eine zuhause, aber ich glaube, die ist dafür zu alt. Ansonsten habe ich auch noch einen WLAN-Router, der das eventuell kann. Werde testen und berichten!
    "How much does your life weigh? Imagine that you're carrying a backpack. I want you to feel the straps on your shoulders. Now I want you to pack it with all the stuff that you have in your life. You start with the little things, the things in drawers, the collectibles. Then you start adding larger stuff, clothes, your TV. The backpack should be getting pretty heavy now. And you go bigger; your couch, your kitchen table, your car, your home. Now try to walk. It's kinda hard, isn't it? This is what we do to ourselves on a daily basis. We weigh ourselves down until we can't move. And make no mistake, moving is living. Now, I'm gonna set that backpack on fire. What do you want to take out of it? Photos? Photos are for people who can't remember. Drink some ginkgo and let the photos burn. In fact, let everything burn and imagine waking up tomorrow with nothing. It's kind of exhilarating, isn't it?"

    - Ryan Bingham in "Up in the Air"

  5. Beitrag #5
    Vice Admiral
    Special
    Vice Admiral

    Registriert seit
    16.10.2004
    Ort
    Röttenbach
    Beiträge
    543
    Danke Danke gesagt 
    1
    Danke Danke erhalten 
    1
    Vielleicht geht der ja mit cups und einer PPD auf dem Mac? Schon mal gesucht?

    Mfg Rolf

  6. Beitrag #6
    Grand Admiral
    Special
    Grand Admiral
    Avatar von Unbekannter Krieger
    • Mein System
      Notebook
      Modell: Lenovo Thinkpad Edge 545 (A10-5750M)
      Desktopsystem
      Prozessor: FX-8320E@4,2 GHz & 2,6 GHz Northbridge (jeweils mit UV)
      Mainboard: Asus M5A99X Evo R2.0 (eher enttäuschend)
      Kühlung: Raijintek Nemesis (Lüfter mittig im sowie hinter dem Kühler; erstklassig)
      Arbeitsspeicher: 4x4 GiB Hynix DDR3-1866 ECC@Non-ECC
      Grafikkarte: Asus RX 480 O8G@1114 & 2050 MHz & vorläufigem UV für 200 € \ VTX3D 7850 X-Edition 1 GiB@1,185 V
      Display: BenQ XL2411T ~ nach 3 RMAs und 6 Monaten wieder brauchbar
      SSD(s): Crucial MX100 256 GB (ein Glückskauf)
      Festplatte(n): WD Caviar Green 2 TB
      Optische Laufwerke: TSST SH-222AL
      Gehäuse: Corsair Carbide 300R (ein Fehlkauf)
      Netzteil: CoolerMaster V450S (ein Glückskauf)
      Betriebssystem(e): Win7 x64, Win8.2 x64
      Browser: welche mit min. Marktanteil & sinnvollen Konzepten (nicht Chrome-Seuche und Sieche-Fuchs)
      Sonstiges: Hier kommt sehr oft 'X' vor, bemerke ich gerade. - die Akte X -

    Registriert seit
    04.10.2013
    Beiträge
    3.495
    Danke Danke gesagt 
    732
    Danke Danke erhalten 
    5
    Gibt es unter macOS keine Virtuellen Maschinen? Darin könnte man doch Windows XP unterbringen, platzsparend zurechtstutzen und als Drucksklave verwenden. Dann hat das Drucken gleich etwas Nostalgisches.
    kostenloses & müheloses soziales Engagement:
    buch7.de ("Mit 75% unseres Gewinns fördern wir soziale, kulturelle und ökologische Projekte")
    heroshopping.org ("DER SHOP ZAHLT EINE PRÄMIE ALS DANK FÜR DEINEN EINKAUF")
    helfen-kostet-nix.de ("Im unteren Bereich finden Sie Onlineshops, die bei einem Einkauf über Helfen-kostet-nix.de die angezeigte Summe spenden.")

    Matratzen-Kauf? Anti-Kartell-Matratze (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4, Link 5, Link 6, Link 7) - oder besser direkt hier
    10-Prozent-Rabattcode auf HP-Monitore bei notebooksbilliger.de: HPDISPLAY (gültig bis 01.05.2017)

  7. Beitrag #7
    Captain
    Special
    Captain
    Avatar von Bozol
    • Mein System
      Notebook
      Modell: iPad 2 white 64 GB Wifi+3G
      Desktopsystem
      Prozessor: Intel Haswell i7 - 4771
      Mainboard: Apple OEM
      Kühlung: Apple OEM
      Arbeitsspeicher: 32 GB Apple OEM
      Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 780M 4 GB
      Display: 27" iMac Display 2560 x 1440
      SSD(s): 1TB Apple OEM PCI-SSD
      Festplatte(n): Thunderbolt 8x-Raid Areca 8050
      Optische Laufwerke: Archgon Externer Blu-Ray Brenner USB 3.0
      Soundkarte: onboard
      Gehäuse: Apple OEM
      Netzteil: Apple OEM
      Betriebssystem(e): Apple macOS Sierra 10.12.3
      Browser: Firefox
      Sonstiges: 27" iMac (late 2013)

    Registriert seit
    29.10.2002
    Ort
    MUC
    Beiträge
    217
    Danke Danke gesagt 
    79
    Danke Danke erhalten 
    41
    Schau Dir mal Gutenprint an...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •